4.4.2 Bohrungen und Ausschnitte

Please download to get full document.

View again

of 5
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
Bohrungen und Ausschnitte Bohrlöcher müssen gemäß DIN Abschnitt 4.3 angefertigt werden. DIN Die Kanten der Bohrungen im Glas sind in der Qualität Geschliffene Kante oder höherwertig
Bohrungen und Ausschnitte Bohrlöcher müssen gemäß DIN Abschnitt 4.3 angefertigt werden. DIN Die Kanten der Bohrungen im Glas sind in der Qualität Geschliffene Kante oder höherwertig entsprechend der in Bezug genommenen Produktnorm für vorgespannte Glasprodukte auszuführen. Die Ränder von Bohrungen sind unter einem Winkel von 45 mit einer Fase von 0,5 mm bis 1,0 mm (kurze Schenkellänge) auf beiden Seiten der Scheibe zu säumen. Ein Kantenversatz infolge zweiseitiger Bearbeitung darf nicht größer als 0,5 mm sein. Zu empfehlen sind folgende Toleranzen: Toleranzen der Bohrungslage dürfen +/ 1 mm betragen. Ein Kantenversatz im Verbundsicherheitsglas darf nicht größer als 1 mm sein. Die Summierung aller vorgenannten Toleranzen dürfen +/ 3 mm nicht überschreiten. Diese sind vom Besteller einzufordern, da die Produktnormen von ESG, VSG und Floatglas größere Toleranzen zulassen. Diese Toleranzen sind bei der Errichtung von Ganzglasanlagen nicht praktikabel, da es sonst zu Beeinträchtigungen in der Funktion kommen kann. Bei der Verwendung von thermisch vorgespanntem ESG beschreibt die Produktnorm DIN EN Glas im Bauwesen Thermisch vorgespanntes Kalknatron-Einscheiben-Sicherheitsglas Teil 1: Definition und Beschreibung die möglichen Ausschnitte und Bohrungen. DIN EN Durchmesser der Bohrungen Der Durchmesser der Bohrungen, ø, darf im Allgemeinen nicht kleiner als die Nenndicke des Glases sein. Bei kleineren Bohrungen sollte beim Hersteller nachgefragt werden. Begrenzungen der Lage der Bohrungen Im Allgemeinen sind die Begrenzungen der Lage der Bohrungen in Bezug auf die Kante der Glasscheibe, die Ecken der Glasscheibe und zueinander abhängig von: der Nenndicke des Glases (d); den Maßen der Scheibe (B, H); dem Durchmesser der Bohrung (ø); der Form der Scheibe; der Anzahl der Bohrungen. Die nachstehend aufgeführten Empfehlungen entsprechen den normal erhältlichen Scheiben. a) Der Abstand, a, von der Kante einer Bohrung zur Glaskante sollte mindestens 2 d betragen. Blld 16 Beziehung zwischen Bohrung und Scheibenkante b) Der Abstand, b, zwischen den Kanten zweier Bohrungen sollte mindestens 2 d betragen. Blld 17 Beziehung zwischen zwei Bohrungen 36 c) Der Abstand, c, der Kante einer Bohrung zur Ecke des Glases sollte mindestens 6 d betragen. Blld 18 Beziehung zwischen Bohrung und Ecke der Scheibe ANMERKUNG Wenn einer der Abstände von der Bohrungskante zur Glaskante kleiner als 35 mm ist, kann es erforderlich sein, die Bohrung in Bezug auf die Ecke asymmetrisch anzuordnen. Beim Hersteller sollte nachgefragt werden. (...) 7.5 Bohrlöcher/Sonstiges Es sind abgesenkte Bohrlöcher erhältlich, siehe Bild 20. Beim Hersteller muss hinsichtlich der Grenzabmaße für die Lage, Form/Maße und der Kantenbearbeitung der Bohrlöcher nachgefragt werden. Blld 20 Abgesenktes Bohrloch Öffnungen und Ausschnitte Eine Vielzahl von unterschiedlichen Öffnungen und Ausschnitten kann geliefert werden, für Beispiele siehe Bild 21. Die Ecken der Öffnungen und Ausschnitte sollten abgerundet sein. Blld 21 Beispiele für Öffnungen und Ausschnitte Von diesen Vorgaben abweichende Bohrbilder müssen mit dem Glasbzw. Beschlaghersteller abgestimmt werden. Weiterhin müssen die Beschreibungen zur Glasbearbeitung der Beschlaghersteller berücksichtigt werden Oberflächenbearbeitung Eine nachträgliche Oberflächenbearbeitung (Sandstrahlen, Ätzen, Schleifen) von vorgespannten Gläsern ist gem. DIN EN und TVG gem. DIN EN 1863 nicht zulässig. Wird die Oberflächenbearbeitung vor dem Vorspannen durchgeführt und kann der Hersteller nachweisen, dass die geforderten Eigenschaften gem. Produktnorm erfüllt werden, ist diese Bearbeitung zulässig und das Produkt kann als vorgespanntes Glas dauerhaft gekennzeichnet werden. Von dem großflächigen Anbringen von Folien auf eine monolithische ESG-H ist abzusehen, da es bei einer Zerstörung der Scheibe zu einer Schollenbildung kommt. Die Scheibe kann dann als Ganzes abstürzen 38 und somit das Verletzungsrisiko erheblich erhöhen. Das sich damit ändernde Bruchbild der Scheibe entspricht nicht mehr den Anforderungen an ESG und die Sicherheitseigenschaften können verloren gehen. 4.5 Beschläge Bei der Verwendung der Beschläge sind die Angaben und die Montageanweisung der Hersteller zu berücksichtigen. Verwendbarkeitsnachweise können entsprechend der Nutzungsanforderungen unterschiedlich sein. Folgende Normen sind in Bezug auf die Beschläge zu beachten: DIN EN 1154 Schlösser und Baubeschläge Türschließmittel mit kontrolliertem Schließablauf Anforderungen und Prüfverfahren DIN EN 1527 Schlösser und Baubeschläge Beschläge für Schiebetüren und Falttüren Anforderungen und Prüfverfahren DIN EN Schlösser und Baubeschläge Mechanisch betätigte Schlösser und Schließbleche Anforderungen und Prüfverfahren DIN EN Fenster und Türen Mechanische Beanspruchung Anforderungen und Einteilung DIN EN Fenster Belastung mit einem weichen, schweren Stoßkörper Prüfverfahren, Sicherheitsanforderungen und Klassifizierung Hinweis für Dreh-, Pendel- und Schiebetürbeschläge Über die oben stehenden DIN-Normen hinaus werden von den Herstellern eigene Prüfungen und Dauertests für lastabtragende Beschläge ggf. in Zusammenarbeit mit dem TÜV, Universitäten oder Prüfämtern zur Dokumentation der Verwendbarkeit und Gebrauchstauglichkeit durchgeführt. Sind keine Nachweise oder Dokumentationen bezüglich der Gebrauchstauglichkeit der Beschläge vorhanden, ist der Verarbeiter gegenüber dem Auftraggeber hinweispflichtig und hat schriftlich Bedenken anzumelden.
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks