Amtsblatt VGem Aurachtal

Please download to get full document.

View again

of 25
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
Amtsblatt VGem Aurachtal 2BMitgliedsgemeinden: Aurachtal / Oberreichenbach Druck: Eigenverlag 0BJahrgang September 2016 Nummer 13 Verwaltungsgemeinschaft Aurachtal Fahrplanänderungen ab Oktober
Amtsblatt VGem Aurachtal 2BMitgliedsgemeinden: Aurachtal / Oberreichenbach Druck: Eigenverlag 0BJahrgang September 2016 Nummer 13 Verwaltungsgemeinschaft Aurachtal Fahrplanänderungen ab Oktober der Linie 241 Richtung Rezelsdorf VGN Linie 241 Mo - Fr Haltestellenname mit Ort Herzogenaurach, Gymnasium - Am Buck 06:29 - Gymnasium - Realschule/Burgstaller Weg - An der Schütt/Badgasse 06:31 - An der Bieg 06:33 - Atlantis 06:34 Falkendorf, Bergstr. 06:37 - Ort 06:38 - Azw. Dörflas 06:41 Münchaurach, Apotheke 06:43 - Königstr. 06:44 Neundorf Münchaurach, Schule Dörflas 06:46 Unterreichenbach 06:48 Nankenhof 06:50 Oberreichenbach, Am Spitzacker 06:52 - Hauptstr. 06:53 - Siedlung 06:54 Sintmann 06:57 Rezelsdorf 07:00 Richtung Herzogenaurach Haltestellenname mit Ort Rezelsdorf 07:02 Sintmann 07:05 Oberreichenbach, Siedlung 07:08 - Hauptstr. 07:10 - Am Spitzacker 07:12 Nankenhof 07:15 Unterreichenbach 07:18 Dörflas 07:20 Münchaurach Schule 07:21 Münchaurach, Königstr. 07:23 - Apotheke 07:25 Falkendorf, Abzw. Dörflas 07:27 - Ort 07:28 Herzogenaurach, Atlantis 07:34 - An der Bieg - Realschule/Burgstaller Weg 07:36 - Gymnasium 07:38 - An der Schütt/Badgasse - Am Buck 07:42 Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt informiert: Erfolgreich moderieren ohne das Sitzfleisch zu strapazieren Landkeis und Stadt bieten im Oktober Seminare für Vereinsvorsitzende und Ehrenamtliche, die Sitzungen leiten an. Endlose Sitzungen ohne Ergebnis und Diskussionen, die sich im Kreis drehen: In vielen Büros ist das eher Standard als Ausnahme. Unter dem Titel Die Sitzung erfordert viel Sitzfleisch! Kann es auch anders gehen stellt Evelyn Peppler, Diplomingenieurin, Human- und Prozesscoach sowie Kommunikationstrainerin, am Dienstag, den 4. Oktober 2016 Tipps und Tricks für eine gelungene Moderation vor. Die Veranstaltung findet von Uhr im Bildungszentrum BRK Erlangen- Höchstadt, Henri-Dunant-Str. 4, Erlangen statt. Sie richtet sich an Vorstandsmitglieder von Vereinen sowie Ehrenamtliche, die Sitzungen leiten und neue Impulse für ihre Tätigkeit bekommen wollen. Eintritt ist frei. Neben Moderationsmethoden zeigt Evelyn Peppler wie Sitzungen und Diskussionen professionell vorbereitet, durchgeführt und deren Ergebnisse anschließend gesichert werden können. Dazu gibt sie Tipps zum Umgang mit Konflikten, herausforderndem Verhalten und schwierigen Gesprächssituationen. Anmeldung erbeten Interessenten können sich bis Montag, 26. September 2016 unter für das Seminar anmelden. Die Veranstaltung wird vom Ehrenamtsbüro des Landkreises Erlangen- Höchstadt zusammen mit der Koordinierungsstelle Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Erlangen organisiert. Vollzug der Bienenseuchen-Verordnung und des Tiergesundheitsgesetzes; Bekämpfung der Amerikanischen Faulbrut der Bienen Sperrbezirk Markt Eckental, Ortsteil Forth- Büg Die Faulbrut im Sperrbezirk Eckental, Ortsteil Forth- Büg ist nach amtlicher Feststellung des Veterinäramtes Erlangen-Höchstadt erloschen. Die Allgemeinverfügung über den Sperrbezirk Eckental, Forth-Büg vom ist mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Höchstadt/Aisch, den gez. Nagler, Stellv. Abteilungsleiterin DEMOGRAFIEFORUM Standortfaktor Ehrenamt Aufgaben für eine kommunale Engagement-Politik Öffentliche Diskussion ist wichtig, um das Ehrenamt erfolgreich zu fördern. Landrat Alexander Tritthart lädt alle Interessierten daher herzlich ein zum Demografieforum Standortfaktor Ehrenamt Aufgaben für eine kommunale Engagement-Politik, 2 Montag, 10. Oktober 2016, Uhr, NOVINA HOTEL, Olympiaring 90, Herzogenaurach Freiwilligen-Studie vorgestellt Frau Dr. Claudia Vogel vom Deutschen Zentrum für Altersfragen stellt an diesem Abend den 4. Freiwilligensurvey vor. Die Studie ist die größte aktuelle Untersuchung zu Zivilgesellschaft und freiwilligem Engagement in Deutschland. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gibt sie in Auftrag und stellt sie seit 1999 alle fünf Jahre zur Verfügung. Im Anschluss findet ein Podiumsgespräch mit Landrat Alexander Tritthart, dem Herzogenauracher Bürgermeister Dr. German Hacker, Wolfgang Mevenkamp, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Erlangen-Hersbruck-Lauf, Marcus Maier, Kreisjugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Erlangen-Höchstadt, Christine Hartmann, Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Heßdorf und Kreisseniorenbeirätin, Mike Gibson, Mitinitiator des Freiwilligen Soziales Schuljahres in Höchstadt, sowie Jutta Leidel vom Ehrenamtsbüro des Landkreises statt. Anmeldung erbeten Interessenten können sich bei Regionalmanager Matthias Nicolai unter der Telefonnummer 09131/ oder per an für die Veranstaltung anmelden. Landkreis sucht Tagesväter und Tagesmütter Qualifizierungskurs startet im November Tagesmütter und Tagesväter ermöglichen es Eltern, Familie und Beruf besser zu vereinbaren auch im Landkreis Erlangen-Höchstadt. Verlässliche und flexible Betreuung der Kinder in den ersten Lebensjahren spielt dabei eine wichtige Rolle. Kindertagespflegepersonen gehen in kleinen Gruppen mit familienähnlicher Atmosphäre gezielt auf die Bedürfnisse einzelner Kinder ein und fördern diese individuell in ihrer Entwicklung. Das Amt für Kinder, Jugend und Familie sucht nun nach interessierten Personen, die gern mit Kindern arbeiten und sich für eine Tätigkeit als Tagesmutter oder Tagesvater auf selbständiger Basis interessieren. Das Amt bereitet interessierte Personen auf ihre Tätigkeit als Tagespflegepersonen vor und begleitet sie fachlich während ihrer Tätigkeit. Dazu absolvieren Interessenten einen umfangreichen Qualifizierungskurs und bilden sich kontinuierlich fort. Der nächste Qualifzierungskurs findet voraussichtlich im November in Erlangen statt. Die Kursgebühr übernimmt das Jugendamt. Weitere Informationen erhalten Interessierte beim Fachdienst Kindertagespflege des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt, Hildegard Langgut, unter der Telefonnummer oder per an Regionalforum Nachbarschaftshilfen Landratsamt bietet Workshop für Ehrenamtliche an Am Dienstag, 25. Oktober 2016 lädt das Ehrenamtsbüro des Landratsamtes Erlangen- Höchstadt, die Nachbarschaftshilfen der Landkreisgemeinden zu einem Informations- und Austauschtreffen in das Bildungszentrum BRK Erlangen-Höchstadt, Henri-Dunant-Str. 4 in Erlangen ein. Die Treffen sollen künftig regelmäßig stattfinden. Damit will das Ehrenamtsbüro die Nachbarschaftshilfen animieren, Unterstützungswünsche und ideen weiterzuentwickeln und den gemeindeübergreifenden Austausch zu fördern. Anmeldung erbeten Interessierte können sich am Montag, den 17. Oktober 2016 per an für das Regionalforum Nachbarschaftshilfen anmelden. Veranstaltungsmanagement für EinsteigerInnen Landratsamt bietet Workshop für Ehrenamtliche an Am Dienstag, 18. Oktober 2016 bietet das Ehrenamtsbüro des Landratsamtes Erlangen- Höchstadt ehrenamtlich Aktiven einen Workshop Veranstaltungsmanagement für EinsteigerInnen an. Das Seminar findet von Uhr im Großen Sitzungssaal im Landratsamt Erlangen- Höchstadt, Marktplatz 6 in Erlangen statt. Eintritt ist frei. Von Personalplanung bis Zeitmanagement, von Haftungsfragen bis Versammlungsstätten- und Hygieneverordnung, von Finanzplanung bis Vertragsgestaltung: die Referenten Reinhold Bauer und Wolfgang Wölfle informieren ihr Publikum über alles, was sie beachten sollten, wenn sie eine Veranstaltung durchführen. Daneben erklären sie rechtliche Grundlagen, geben Tipps und beantworten Fragen. Als Vorstandsmitglieder verfügen beide über langjährige Erfahrung in der Veranstaltungsorganisation. Anmeldung erbeten Interessierte können sich bis Montag, den 10. Oktober 2016 per an für den Workshop anmelden. Fähigkeiten und Stärken im Verein gut einsetzen Landratsamt bietet Seminar für ehrenamtlich Engagierte, Vorstände und Vereinsmitglieder an. Ehrenamt soll Spaß machen: Wer seine Begabungen und Fähigkeiten am richtigen Platz einbringen kann, ist mit Freude und Interesse dabei, meint Martina Jakubek. Sie ist Referentin des Amtes für Gemeindedienst in der Evangelischen- Lutherischen Kirche in Bayern und erläutert am Freitag, 28. Oktober 2016 von Uhr im 3 Bildungszentrum BRK-Erlangen-Höchstadt, Saal Casino, Henri-Dunant-Straße 4, in Erlangen wie ehrenamtlich Engagierte das tun können, was ihnen Spaß macht und zudem damit Erfolg haben. Die Veranstaltung des Ehrenamtsbüros des Landkreises Erlangen-Höchstadt richtet sich an alle, die ehrenamtliches Engagement fördern und sich engagieren möchten. Eintritt ist frei. Die eigene Motivation finden Martina Jakubek sucht mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nach Motiven, aus denen heraus sie sich engagieren und was die einzelnen Personen brauchen, um ihre Aufgaben mit Zufriedenheit zu erledigen. Dazu gibt die Supervisorin und Referentin Tipps, wie sie mit eigenen Stärken umgehen können. Zum Abschluss des Workshops erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Leitfaden, in dem sie einzelne Gesichtspunkte ihrer Motivation finden können. Eintritt ist frei. Anmeldungen bis Montag, 21. Oktober 2016 erwünscht, an Evelina Eckfeld-Wein, Tel.: Senioren Land und Stadt informieren über Demenz Infotag am 22. Oktober 2016 in Eckental Erfahrung, höhere Lebenserwartung und die nötige Gelassenheit: Älterwerden hat seine schönen Seiten. Es hält aber auch Herausforderungen bereit, beispielsweise der Umgang mit Demenz als Betroffener wie auch als Angehöriger. Genau für diese Zielgruppe veranstalten der Landkreis Erlangen-Höchstadt und die Stadt Erlangen am Samstag, den 22. Oktober 2016 im Gymnasium Eckental einen Informationstag Leben mit Demenz in Land und Stadt. Von bis Uhr können sich Interessierte an zahlreichen Ständen zu verschiedenen Aspekten informieren oder Betreuungsangebote nutzen. Vortrag und Podiumsgespräche geboten Daneben können sie einen Vortrag von Psychogerontologin Prof. Dr. Sabine Engel über Diagnose Demenz was kann ich tun? besuchen und sich anschließend bis zu drei Podiumsgespräche anhören. Dabei stellen Vertreter verschiedener Wohnformen geeignete Möglichkeiten für Menschen mit Demenz vor. Prof. Dr. Thomas Kühnlein vom Medizinischen Versorgungszentrum Eckental tauscht sich mit Angehörigen und Fachkräften aus der Beratung darüber aus, welche Entlastungsangebote es für betroffene Familien gibt. Das Thema der dritten Podiumsdiskussion lautet Am Ende des Lebens mit Demenz. Dorothea Fink vom Hospizverein Eckental spricht darüber mit Angehörigen und Annette Christian, Ärztliche Leiterin des ambulanten Palliativteams Palliavita. Busshuttle eingerichtet Die Organisatoren des Infotages um Anna Maria Preller, Seniorenbeauftragte des Landkreises Erlangen-Höchstadt, bieten allen Interessierten einen kostenlosen Busshuttle vom Erlanger Rathaus bis zum Gymnasium Eckental in der Neunkirchener Straße 1. Weitere Informationen zu Programm und Shuttle finden Interessierte im Flyer, der im Landratsamt, in Rathäusern, Apotheken und an den üblichen Auslegestellen sowie im Internet unter zu finden ist. Fragen beantwortet Anna Maria Preller unter der Telefonnummer Wieder Wildbretwochen im Landkreis ERH Vom 2. bis 20. November in 18 Gaststätten im Landkreis und in der Stadt 18 Tage, 18 Gaststätten und 50 verschiedene Variationen von Hase, Reh, Wildschwein und Hirsch: So präsentieren sich die Wildbretwochen vom 2. bis 20. November in Landkreis Erlangen-Höchstadt und in der Stadt Erlangen. Mit der 7. Auflage der kulinarischen Aktion heben der Landkreis Erlangen- Höchstadt und der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband die regionale Spezialität der Vorweihnachtssaison hervor. Broschüre listet Schmankerl auf Welche Gaststätte welche Wildspezialität auf die Speisekarte setzt, verrät die neue achtseitige Wildbretbroschüre der Landkreis-Wirtschaftsförderung. Sie gibt es zum Mitnehmen in den Gemeinden, den teilnehmenden Gasthöfen, in Banken, in der Tourist-Information Erlangen, Tourismusverband Steigerwald, Tourismusverband Franken, Tourist Info Frankenalb, in Buchhandlungen, Büchereien, Bäckereien, Metzgereien, Tankstellen im Landkreis sowie im Landratsamt Erlangen-Höchstadt. Das kostenlose Verzeichnis ist auch auf der Internetseite des Landkreises unter zum Herunterladen zu finden. Sein eigener Chef sein Seminar in Herzogenaurach im November gibt Tipps zur Existenzgründung Sein eigener Chef sein, über die eigene Zeit frei verfügen und die eigene Geschäftsidee in die Tat umsetzen: Existenzgründerinnen und gründer sowie Jungunternehmerinnen und unternehmer erhalten am Samstag, dem 19. November 2016 in Herzogenaurach Tipps und Tricks, wie sie dies erreichen. Das Existenzgründerseminar der Wirtschaftsförderung Erlangen-Höchstadt fndet von 9.00 bis ca Uhr in der Fachklinik Herzogenaurach, In der Reuth 1, statt. Fachleute berichten aus der Praxis In Vorträgen gibt die Veranstaltung einen Überblick über die wichtigsten Fragen zur Selbstständigkeit. Aus der täglichen Praxis heraus sprechen Fachleute über Businessplan, Finanzierung, Marketing, steuerrechtliche Grundlagen und Arbeitgeberpflichten. Die Seminarteilnehmerinnen und teilnehmer können während der einzelnen Vorträge gezielt nachfragen und in den Pausen konkrete Fragen zur eigenen Idee stellen. Das 4 Seminar kostet 30 Euro und beinhaltet die Verpflegung während der Veranstaltung. Weitere Informationen Weitere Informationen gibt es bei Thomas Wächtler, Wirtschaftsförderer des Landkreises Erlangen- Höchstadt, unter der Telefonnummer 09131/ Interessierte können sich im Internet unter https://www.wirtschaft-erh.de/fuerexistenzgruender/existenzgruenderseminar.html bis Dienstag, den 15. November 2016 für die Veranstaltung anmelden. Landkreis Erlangen-Höchstadt feiert Erntedank Mit regionalen Spezialitäten und buntem Programm findet am 3. Oktober das diesjährige Erntedankfest in Krausenbechhofen statt. Nach der ökumenischen Andacht noch mit Landrat oder Landwirt plaudern oder doch lieber sich von Gesang und Tanz aus der Region unterhalten lassen Besucherinnen und Besucher des Landkreis- Erntedankfestes haben am Montag, dem 3. Oktober 2016 auf dem 10. Erntedankfest des Landkreises Erlangen-Höchstadt die freie Wahl. Von 11 bis 16 Uhr findet die Jubiläumsveranstaltung auf dem landwirtschaftlichen Anwesen der Familie Geier in Krausenbechhofen statt. Eintritt ist kostenlos. Kräuterführung und Kreisjugendring Für Kinder hat sich Wirtschaftsförderer Thomas Wächtler ein besonderes Programm ausgedacht: Ab 12 Uhr können sie sich auf der Hüpfburg des Kreisjugendrings (KJR), der sich dieses Jahr erstmals am Erntedankfest beteiligt, austoben oder sich von Hannah Falter schminken lassen. Große und kleine Bulldogfans kommen bei der Schau der Bulldogfreunde aus Buch bei Weisendorf auf ihre Kosten. Kinder und Erwachsene, die es etwas ruhiger mögen, können stattdessen mit Führerin Karin Seubert die Kräuterwelt entdecken. Vieles davon findet sich in den landkreistypischen Spezialitäten wieder, welche die Besucherinnen und Besucher bei einem Mittagessen probieren und am Stand der Direktvermarkter erwerben können. Seit 2007 veranstaltet der Landkreis Erlangen- Höchstadt mit dem Bayerischen Bauernverband das Landkreis-Erntedankfest im Rahmen des bayernweiten Tages der Regionen des gleichnamigen Aktionsbündnisses. An diesem Tag können Besucherinnen und Besucher heimische Produkte in Gasthöfen, bei Hoffesten, Führungen und Infotouren oder auf Regionalmärkten kennenlernen. Weitere Informationen dazu unter und zum Landkreis- Erntedankfest unter sowie bei Landkreis-Wirtschaftsförderer Thomas Wächtler unter der Telefonnummer 09131/ 5 Gemeinde Aurachtal Unsere Internet-Adresse lautet: Hwww.aurachtal.de Öffnungszeiten: Mo. Fr Uhr Uhr zusätzlich: Do Uhr Uhr Bleiben Sie auf dem Laufenden! Es interessiert Sie, was in Aurachtal so los ist? Dann folgen Sie uns auf Twitter: Obstsammelaktion Die Deutsche Rentenversicherung informiert: Sprechstunden in Herzogenaurach Am Dienstag, dem von Uhr und von Uhr hält die Deutsche Rentenversicherung im Rathaus in Herzogenaurach einen Sprechtag ab. Terminbestellung vorab unter Tel / Fachleute beantworten Fragen aus der Rentenversicherung und beraten kostenlos. Bei der Beratung können auch Auskünfte aus dem Rentenkonto ausgedruckt werden. Ob Arbeiter oder Angestellter, jeder kann sich individuell und umfassend über seine Rentenansprüche informieren. Daten sowohl von der LVA Oberfranken und Mittelfranken als auch von der BfA können abgefragt werden. Zum Termin selbst sollten Sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mitbringen. Nächster Termin: Entleerung der Altpapiercontainer (1,1 cbm), Papiertonne und gelber Sack für die Gemeinde Aurachtal sowie der Gemeinde Oberreichenbach Der nächste Abholtermin ist Dienstag, der 11. Oktober 2016 Herbstzeit Erntezeit Am um 14:00 Uhr treffen wir uns an der Gemeinde, um gemeinsam mit dem Heimat- und Gartenbauverein Äpfel zu ernten. Das gesammelte Obst wollen wir dann entsaften lassen und am Kürbisfest (29.10.), Weihnachtsmarkt (27.11.) oder bei ausreichenden Mengen, zum Verzehr anbieten. Wenn Sie nicht dazu kommen, Ihre Äpfel selber zu ernten und diese für die Aktion spenden wollen, geben Sie uns bitte bis Freitag, um 12:00 Uhr Bescheid, falls wir Ihnen bei der Ernte helfen dürfen. Wenn Sie einfach Äpfel übrig haben, würden wir uns freuen, wenn Sie diese ab 14:00 Uhr zum Treffpunkt bringen. Erlauben Sie mir in diesem Zusammenhang noch einen Hinweis: Bevor das Obst auf den Bäumen der gemeindlichen Grundstücke zu Fallobst wird, kann es gerne privat geerntet werden. Jedoch sind nicht alle Bäume, die sich auf gemeindlichem Grund befinden, auch im gemeindlichen Nutzungsrecht. Für manche Anpflanzungen wurden Pflege- und Nutzungsverträge abgeschlossen. Das bedeutet, dass auch der Ertrag dieser Bäume den Berechtigten zusteht. Also fragen Sie bitte vorher einfach nach, ob das Obst an bestimmten Stellen in der Gemeinde geerntet werden kann. Fragen kostet nichts! Ihr Klaus Schumann 1. Bürgermeister 6 Partnerschaft Aurachtal - Reichenfels Unsere Freunde aus Reichenfels wollen uns vom bis zur Neidorfer Kerwa besuchen. Die Unterbringung soll in Privatquartieren erfolgen. Wenn Sie bereit sein sollten, Gäste aufzunehmen, melden Sie sich bitte bei der Gemeindeverwaltung unter der Nummer Herzlichen Dank! Klaus Schumann 1. Bürgermeister Gartenabfallsammlung 2016 Die Gartenabfallsammlung für Aurachtal statt. findet am Freitag, den von bis Uhr am Verwaltungsgebäude sowie am Samstag, den von 8.00 bis Uhr in Falkendorf am Kindergarten Wohnungen für anerkannte Flüchtlinge gesucht Für anerkannte Flüchtlinge werden 1-2 Zimmer- Wohnungen, Kaltmiete bis 360,00, gesucht. Spielplatz Eisgrund Aufgrund des Anerkennungsstatus ist die Mietzahlung gesichert. Klaus Schumann 1. Bürgermeister Aurachtal früher Leider wurde die Hängebrücke am Kletterturm auf dem Spielplatz Eisgrund irreparabel zerstört. Deshalb müssen wir das Spielgerät für die nächste Zeit sperren. Wir werden uns um schnellstmöglichen Ersatz bemühen. Klaus Schumann 1. Bürgermeister Mühle Dörflas 7 8 Wir gratulieren: Frau Barbara Gast, Eisgrund 39 am zum 65. Geburtstag Herrn Peter Biedermann, Am Donacker 7 am zum 76. Geburtstag Herrn Dr. Dr. Wolfgang Grabner, Dörflaser Weg 48 am zum 81. Geburtstag Herrn Franz Kirschner, Schulstraße 14 am zum 82. Geburtstag Frau Maria Tauscher, Fürther Straße 37 am zum 87. Geburtstag Frau Christine Söll, Ringstraße 7 am zum 77. Geburtstag Herrn Klaus Horbaschek, Hirtenberg 20 am zum 73. Geburtstag Herrn Berndt Jurschewsky, Bergstraße 48 am zum 75. Geburtstag Herrn Gerhard Stadie, Neundorfer Straße 16 am zum 70. Geburtstag Frau Erika Weiland, Kärntner Straße 10 am zum 71. Geburtstag Herrn Klaus Hensel, Bergstraße 50 am zum 79. Geburtstag Herrn Horst Grimm, Hauptstraße 23 am zum 74. Geburtstag Gemeinde Oberreichenbach Unsere Internet Adresse lautet: Hwww.oberreichenbach-erh.deH unsere -Adresse lautet: Amtsstunden der Gemeinde Oberreichenbach Donnerstag von Uhr Uhr Der REICHERBACHER das ideale Geschenk! - Die Münze ist in der Gemeindekanzlei erhältlich - 9 Rufnummer Bürgerbus Seit 2015 fährt der Bürgerbus zusätzlich jeden Freitag um 9:30 Uhr nach Neustadt zum Einkaufen. Bitte unter obiger Rufnummer voranmelden. Klaus
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks