Basisanalyse zur ersten Abschätzung Ihres Mikronährstoffbedarfs

Please download to get full document.

View again

of 15
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
Basisanalyse zur ersten Abschätzung Ihres Mikronährstoffbedarfs Mit der Beantwortung dieser Fragen kann eine erste Abschätzung Ihres Mikronährstoffbedarfs gemacht werden. Es können darüber schon Empfehlungen
Basisanalyse zur ersten Abschätzung Ihres Mikronährstoffbedarfs Mit der Beantwortung dieser Fragen kann eine erste Abschätzung Ihres Mikronährstoffbedarfs gemacht werden. Es können darüber schon Empfehlungen zu den Nährstoffen (Vitalstoffen) gegeben werden auf die Sie besonders achten sollten. Sollten Sie Ihre Versorgung bis ins Detail optimieren wollen (wie es für Spitzenleistungen z.b. unserer Elitesportler notwendig ist) können wir empfehlen Ihre Ernährungspläne noch tiefreichender zu analysieren. Die Betrachtung Ihrer Belastungsprofile, Stoffwechselspezifitäten, Ihrer Vorlieben und Unverträglichkeiten, Ihrer Verdauungs- und Immunparameter, aber auch diverser Faktoren des Alltags (z.b. Umweltbelastungen) erlaubt dann eine gezieltere Beratung. Ein ausführliches Ernährungsprotokoll und die Bestimmung von Biomarkern im Blut sowie Ihrer Verdauungsprozesse diene dann zu dieser erweiterten Analyse. Frau Mann Alter Körpergröße cm Gewicht kg Körperbau athletisch muskulös weniger Muskulös Taille-Hüft-Verhältnis (Bauchumfang cm Hüftumfang cm) Welche Arbeit (Beruf) üben Sie aus? (bei zutreffend Kästchen ankreuzen) überwiegend sitzende / leichte Tätigkeiten (z.b. Büroarbeit; Feinmechaniker, etc.) überwiegend sitzende Tätigkeiten, zwischendurch körperliche Tätigkeiten (Laborant, Arzt, Studenten, etc.) überwiegend stehende oder gehende Tätigkeiten (Hausarbeit, Verkäufer, Kellner, leichtes Handwerk) körperlich anstrengende Tätigkeiten (Landwirtschaft, Bauarbeiten, Berufs-Sportler, etc.) Sind Sie Schwanger? Stillen Sie aktuell Ihr Baby voll (bis. Monat)? Stillen Sie aktuell Ihr Baby voll (nach.monat)? Stillen Sie Ihr Baby aktuell gelegentlich partiell (nach.monat)? 1 Haben Sie ein Säugling (-1. Lebensjahr)? Haben Sie mehrere Kleinkinder? Sitzen Sie an 5 oder mehr Tagen der Woche mehr als Stunden vor einem Monitor? Sitzen Sie an 5 oder mehr Tagen der Woche mindestens - 5 Stunden vor einem Monitor? Sitzen Sie maximal an 5 Tagen der Woche maximal Stunden vor einem Monitor? Sitzen Sie mehr als Tagen der Woche mehr als Stunden im Auto am Tag? Müssen Sie durchschnittlich -5mal die Woche mehr als 5 Minuten durch starken Straßenverkehr fahren? Müssen Sie durchschnittlich mindestens -5mal die Woche mindestens -5 Minuten durch starken Straßenverkehr fahren? Müssen Sie durchschnittlich mindestens -mal die Woche maximal Minuten durch starken Straßenverkehr fahren? Hören Sie von Ihrer Wohnung den Straßenverkehr laut (am Tag und bis um Uhr oder länger)? Hören Sie von Ihrer Wohnung den Straßenverkehr laut (am Tag und bis max. Uhr oder länger)? Hören Sie von Ihrer Wohnung den Straßenverkehr laut (am Tag nicht am Abend)? Hören Sie von Ihrer Wohnung den Straßenverkehr moderat (am Tag und bis um Uhr oder länger)? Hören Sie von Ihrer Wohnung den Straßenverkehr moderat (am Tag u. nicht am Abend)? Müssen Sie im Monat mehr als mal fliegen? Kurzstrecke (1- Stunden) Mittelstrecke (- Stunden) Langstrecke (mehr als Stunden) Müssen Sie im Monat maximal mal fliegen? Kurzstrecke (1- Stunden) Mittelstrecke (- Stunden) Langstrecke (mehr als Stunden) Fliegen Sie maximal einmal im Monat? Kurzstrecke (1- Stunden) Mittelstrecke (- Stunden) Langstrecke (mehr als Stunden) Fliegen Sie maximal mal im Jahr? Mittelstrecke (- Stunden) Langstrecke (mehr als Stunden) Müssen Sie mehr als mal die Woche mehr als 1 Stunden am Tag arbeiten? Müssen Sie mindestens mal im Monat nachts arbeiten? Müssen Sie mindestens mal in der Woche nachts arbeiten? Müssen Sie mindestens mal in der Woche an Tagen arbeiten? Müssen Sie an Arbeitstagen früher als 7 Uhr morgens aufstehen? Haben Sie weniger als 5 Tage die Woche weniger als 7 Stunden Schlaf in der Nacht? Haben Sie weniger als Tage die Woche weniger als 7 Stunden Schlaf in der Nacht? Wie oft haben Sie Zeitnot in der Woche? an 5 oder mehr Tagen circa an - Tagen circa an 1- Tagen Wie oft haben Sie mindestens circa Minuten Zeit für jeweils das Frühstück und das Mittagsessen (im Lebensalltag nicht im Urlaub!)? an 5 oder mehr Tagen circa an - Tagen circa an 1- Tagen weniger Tagen Wie oft haben Sie mindestens circa Minuten am Tag Zeit für einen ruhigen Spaziergang (im Lebensalltag nicht im Urlaub!)? an 5 oder mehr Tagen circa an - Tagen circa an 1- Tagen weniger Tagen Wie oft haben Sie mindestens circa Minuten am Tag Zeit für Sport (im Lebensalltag nicht im Urlaub!)? an 5 oder mehr Tagen circa an - Tagen circa an 1- Tagen weniger Tagen Wie oft haben Sie mindestens circa Minuten am Tag Zeit für eine entspannende Tätigkeit wie z.b. in Ruhe Musik hören, Meditieren, im Garten liegen, etc. (im Lebensalltag nicht im Urlaub!)? an 5 oder mehr Tagen circa an - Tagen circa an 1- Tagen weniger Tagen Wie oft sind Sie im Jahr Krank? öfters als 8mal circa 5-mal circa -mal circa 1-mal seltener Wie oft haben Sie Kopfschmerzen innerhalb von Monaten? öfters als 8mal circa 5-mal circa -mal circa 1-mal seltener Wie oft haben Sie irgendwelche Schmerzen innerhalb von Monaten? öfters als 8mal circa 5-mal circa -mal circa 1-mal seltener Wie oft haben Sie Verdauungsprobleme innerhalb von Monaten? öfters als 8mal circa 5-mal circa -mal circa 1-mal seltener Wie oft haben Sie Sodbrennen innerhalb von Monaten? öfters als 8mal circa 5-mal circa -mal circa 1-mal seltener Wie oft haben in Ruhe Ohrgeräusche (Töne, Summen, Brummen) innerhalb von Monaten? öfters als 8mal circa 5-mal circa -mal circa 1-mal seltener Wie oft haben Sie Erschöpfungsgefühle innerhalb eines Jahres? öfters als 8mal circa 5-mal circa -mal circa 1-mal seltener Wie oft haben Sie während des Tages stärkere Müdigkeit innerhalb eines Monats? öfters als 8mal circa 5-mal circa -mal circa 1-mal seltener Im Folgenden noch ein Ernährungs- und Anamnesefragebogen in kurzer Form Mit einem exakten Ernährungsprotokoll über mindestens eine Woche, können wir Ihnen Ihre Versorgungssituation viel besser analysieren, aber mit diesem Fragebogen und Bewertungssystem kann Ihnen bereits hier in der Praxis eine orientierende Beurteilung und Beratung durchgeführt werden, die einen sehr wichtigen Beitrag für Ihre Gesundheitsvorsorge und Leistungssteigerung liefert. Der Begriff öfters ist nur zum Teil mit genauen Angaben definiert (z.b. wie oft pro Woche). Wo es nicht genauer definiert ist, trifft die Aussage öfters zu, wenn es etwa mindestens jeden zweiten bis dritten Tag vorkommt. Bevor Sie die Fragen unten mit ja oder nein beantworten geben Sie bitte zunächst ein paar allgemeine Dinge an, mittels derer wir auch Ihren Stoffwechsel (Metabolismus) besser einschätzen werden können. ja nein Frühstücken Sie täglich? Ist das Frühstück Ihre größte Mahlzeit des Tages? minus Essen Sie Ihre Hauptmahlzeit oft am Abend? Punkte Summe: Essen täglich mindestens 5 Portionen (eine Portion = eine Hand voll) verschiedenes Gemüse und Obst? 5 Essen Sie 9 und mehr Portionen verschiedenes Gemüse und Obst? 8 Essen Sie wenigstens Portionen Gemüse und Obst täglich? Essen Sie wenigstens Portionen Gemüse und Obst täglich? Essen Sie öfters weniger als Portionen Gemüse und Obst täglich? minus 8 Ist dieses Obst und Gemüse guter Qualität? (vollreif geerntet und hatte es kurze Transportwege)? Essen Sie täglich Rohkostgemüse (Salate)? (Blattsalate, Krautsorten, Wurzelgemüse und Tomaten, etc.) Essen Sie öfters Krautgewächse auch gekocht (Sauer- Rotkraut, etc.)? Essen Sie Trockenobst als Zwischenmahlzeiten? Essen Sie öfters Sprossen und frische Kräuter? minus Essen Sie mindestens dreimal in der Woche Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen, Erbsen, Kichererbsen, Sojabohnen-Produkte)? minus Essen Sie öfters Zwiebel oder Knoblauch? minus Essen Sie öfters Broccoli, Kohl- od. Lauchgewächse? 8 minus Essen Sie öfters vollreife Tomaten (Tomatensaucen nicht Ketchup)? 5 Essen Sie öfters Kürbis oder Karotten? minus Summe: 11 ja nein minus Essen Sie öfters Beeren? Essen Sie öfters enzymreiches Obst wie Papaya od. Ananas? Essen Sie öfters Zitrusfrüchte? Essen Sie öfters Melonen? Essen Sie öfters andere reife Südfrüchte? welche? Trinken Sie öfters Gemüsesäfte? -gekaufte.. Selbst gepresste? Welche? 8 minus Trinken Sie öfters Obstsäfte? gekaufte.... Selbst gepresste? Welche? Summe: Essen Sie öfters Vollkornbrote? ~ aus Sauerteiggehrung? 7 Essen Sie öfters unerhitzte Kornprodukte (Müsli aus dem vollen Korn, z.b. Hafer)? 8 minus Essen Sie öfters Pasta (Nudelprodukte)? Essen Sie öfters Nüsse? minus 1 Essen Sie öfters Weißmehlprodukte (Brötchen, Toastbrot, etc.)? Summe: Essen Sie öfters Sauermilchprodukte (Joghurt natur ungesüßt; etc.)? minus Joghurt gesüßt mit Zusätzen welche?... Verwenden Sie überwiegend fettreduzierte Milchprodukte? minus minus Essen Sie nur bis mal Fleisch pro Woche? Essen Sie nicht mehr als 1g Fleisch täglich? Essen Sie eher mageres helles Fleisch? (Pute u. Hähnchen ohne Haut) wenn nicht klar offen lassen minus 8 Essen Sie täglich Fleisch? ja nein Essen sie öfters dunkles mit Fett durchsetztes Fleisch? minus 8 ja Essen Sie öfters Wurstaufschnitt und Streichwurst? minus 8 minus minus Essen Sie mindestens zweimal pro Woche Meeresfisch? Essen Sie mindestens einmal pro Woche Seefisch? (omega--fettsäure reiche Fische: Lachs, Sardinen, Hering Makrele) Summe: 1 Essen Sie öfters Käse? Eher Magerstufen (Frischkäse) Eher höhere Fettstufen (Schmelz- u. Hartkäse) ja nein minus Essen Sie mehr als Eier in der Woche? minus Essen Sie mehr als 5g Gebäck täglich (Kekse, Kuchen, etc.)? Mehr als 5 Plätzchen, mehr als ein ½ Stück Kuchen täglich minus Essen Sie öfters Torten und ähnliche Konditorware? minus Essen Sie öfters Schokoladenprodukte? minus 7 Verwenden Sie öfters Butter? minus Verwenden Sie öfters Margarine? minus minus Hat Ihre Schokolade öfters einen Kakaoanteil (dunkle Schokolade) von mindestens 7%? Verwenden Sie Erdnußbutter oder andere ähnliche Streichfette? Cashewbutter, etc. Verwenden Sie öfters kaltgepresstes Ölivenöl oder Rapsöl? Summe: Essen Sie öfters Instantsuppen od. andere Instantprodukte? minus Essen Sie öfters (mehr als 1mal/Woche) Fertiggerichte, Schnellgerichte (Pizza, Burger, fertige Komplettmahlzeiten)? minus 8 (Tiefgefrorene leichte Schnellkost ohne Zusätze nicht mit zählen - z.b. Frosta) ja Summe: Süßen Sie Ihre Getränke mit Zucker? minus Trinken sie täglich mehr als vier Tassen Kaffee? minus 1 Trinken Sie öfters Limonaden? minus 8 Trinken sie täglich mehr als ein bis zwei Glas Rotwein, oder mehr als ein ½ Liter Bier? Oder andere Spirituosen minus minus Trinken Sie täglich Grünen- od. Kräutertees? Trinken Sie täglich Mineralwasser, Stilles Wasser oder Tee (ungesüßt)? Trinken Sie davon mehr als 1 Liter?... mehr als 1,5 Liter?... mehr als Liter? 8 nein minus minus minus Summe: 1 Wenn Ihnen wichtige Besonderheiten bei Ihrer Ernährung auffallen, die hier noch nicht abgefragt wurden, tragen Sie diese bitte hier ein: Wir wünschen Ihnen beste Erfolge bei Ihrer Optimierung Ihrer Vitalität und Leistungssteigerung sowie Gesundheitsvorsorge Ihre Berater und Coaches des Institutes für Prävention und Gesundheisförderung 7 Ernährungsfragebogen Stoffwechsel-Konstitution (Metabolischer Typus) Sie sind Alter Athletischer Typ Asthenischer Typ Größe (cm) und Gewicht (kg) Eine Frau (Mädchen) Ein Mann (Junge) FRAGEN Kategorie A Kategorie B Kategorie C Nachtmensch (gerne lange wach Spätaufsteher) Tagmensch (gerne früh ins Bett und Frühaufsteher) Keine Vorliebe Habe eher Warme (schwitzige) Füße Habe eher Kalte Füße Habe weher arme (schwitzige) Hände Habe eher kalte Hände Bekommen leicht Hitzewallungen Bekomme leicht Frösteln Liebe eher die warme Temperatur (Sommer) Liebe eher die kühlere Temperatur ( Hebst/ Winter) Keine besondere Vorliebe Ich werde schnell unruhig (habe viel Lampenfieber und dabei oft erhöhter Puls; feuchte Hände) Sie sind eher, nicht so gesprächig, schüchtern, zurückhaltend Ärgern Sie sich leicht Sie sind eher ungeduldiger Mensch Sie sind momentan öfters ungeduldig Sie interessieren sich für immer Neues, viel Verschiedenes Haben eher Rückenproblematiken Ich bin eher gelassen und ruhig Nicht besonders oder Sie sind eher gesellig, extrovertiert, gesprächig, zugänglich, etc. Sie ärgern sich nur schwer Sie sind meist sehr geduldig Sie sind momentan öfters geduldig Sie haben Interessen und bestimmten Vorlieben u. beschränken sich darauf haben eher Bauchproblematiken ausgewogen Neige zu Bluthochdruck Neige zu Stirn- oder HinterkopfKopfschmerz Habe niedrigen Blutdruck Neige zu ScheitelKopfschmerzen oder Migräne Weiß nicht Neige zu innerer Unruhe (Rastlosigkeit) Neige zu Müdigkeit oder Antriebslosigkeit ausgewogen Sie sind ausgewogen mal geduldig mal ungeduldig unterschiedlich je nach Bereich 1 FRAGEN Kategorie A Sie fühlen sich bei fehlender Bewegung unruhig (lieben z.b. Sport) Neigen zu Muskelverhärtungen, -Verspannungen oder - Krämpfen Neigen zu Knieschmerzen Neigen zu AchillessehnenSchmerzen Kategorie B Kategorie C Sie fühlen sich bei zu viel Bewegung unwohl (Sport ist Ihnen keine Freude) Neigen zu Muskelschwäche Ganz normal Haben eher steife Sehnen und Gelenke Neigen zu Rückenschmerzen Sie neigen zu Kniescheibenproblemen (Luxation) od. schwachen Gelenken Haben flexible Sehnen und Gelenke Ihr Mund ist oft eher trocken Sie haben sehr selten einen trockenen Mund Sie haben eher feuchte, tränende Augen Haut juckt häufig eher fettige Haut Was mögen Sie mehr Sie haben eher trockene Augen Haut i.d.r. gut Haut früher fett heute eher trocken süß Was mögen Sie mehr Wasser Kaffee Vorliebe für Herbe Getränke (Bier, Tee od. Kaffe ohne Zucker etc.) eher kalte Getränke Süße Getränke (Limonaden, Tee od. Kaffe mit Zucker) eher warme Getränke Vorliebe zum Frühstück Leichteres wie Salat, Vegetarisches, Huhn, süßen Nachtisch Eher Süßes Vorliebe zu Mittag Eher Süßes Vorliebe zwischendurch Eher Süßes Vorliebe zum Abend Eher Süßes Grundhaltung zum Essen Ihre Nahrung wird bestimmt oft durch Gesundheitsaspekte Herzafteres wie Rind, Schwein, Kartoffeln, zum Nachtisch Käse Eher Herzhaftes (salzig, würzig) Eher Herzhaftes (salzig, würzig) Eher Herzhaftes (salzig, würzig) Eher Herzhaftes (salzig, würzig) hauptsächlich durch Ihren Geschmack Ihr Appetit ist beim Frühstück eher groß eher gering selten groß Ihr Geschmack und Gesundheitsaspekte passen gut zusammen mal größer, mal kleiner Ihr Appetit ist beim Mittagessen eher gering groß oder sogar sehr groß mal größer, mal kleiner Ihr Appetit ist beim Abendessen eher gering groß oder sogar sehr groß mal größer, mal kleiner Vorliebe für Lieblingsessen salzig die Gesundheitsaspekte sind dabei zweitrangig Kann nicht beurteilen ; mal so mal so Hautfettigkeit ist durchschnittlich Keine Vorliebe Mag ich gleich viel Mag ich gleich viel Weder noch Weder noch Keine Vorliebe Von allem etwas Von allem etwas Von allem etwas Von allem etwas Von allem etwas keine deutliche Präferenz FRAGEN Kategorie A Kategorie B Kategorie C Längere Nüchternphasen (größer Stunden) oder Auslassen von Mahlzeiten machen Ihnen nichts aus Sie müssen regelmäßig oder oft essen Mit Mahlzeiten am Tag kommen Sie am besten aus Länger als Stunden ohne Energiezufuhr - ohne stärkere körperliche Aktivität Wie reagieren Sie auf rotes, dunkles Fleisch (z.b. Rind, Lamm, Wild, etc.) machen Ihnen nichts aus Sie werden zittrig, reizbar oder lustlos Ist ganz normal und wird gut vertragen Es verringert Ihre Energie und Ihr Wohlbefinden Es erschwert meine Verdauung (harter Stuhlgang und/oder Blähungen) dagegen haben Sie eine Aversion mögen Sie nicht Es steigert Ihre Energie und Ihr Wohlbefinden Sie reagieren nicht besonders auf dunkles, Fleisch (rotes Fleisch) Fette Nahrungsmittel wie fette Soßen, fettes Fleisch, fette Wurst, Butter, etc. Fette Nahrungsmittel wie Torten oder sahniges Eis, Schokoladencreme, Nougat, etc. dagegen haben Sie eine Aversion mögen Sie nicht Beobachten Sie bitte Ihre Reaktionen auf fettreiches Essen! Wie sind diese? Meist verringert es Ihre Energie und/oder Ihr Wohlbefinden Wie sind Ihre Vorlieben beim Nachtisch? Sie mögen Süßes Wie viele Mahlzeiten haben Sie meistens pro Tag? Sie kommen meist gut mit Mahlzeiten aus; haben selten zwischendurch noch etwas Kleines Nur wenn Sie viel Bewegung haben (körperliche Arbeit oder Sport) essen Sie häufiger am Tag Sie mögen lieber kleine Mahlzeiten besonders, wenn Sie körperlich inaktiv sind Sie schlafen dann meist schlechter Größe der Mahlzeiten Was beobachten Sie, wenn Sie vor dem Zubettgehen essen? (weniger als - Stunden vorher) Wann essen Sie am Abend? (Zeitpunkt des Beendens der Mahlzeit!) Sie mögen meistens etwas Süßes nach dem Essen Es verbessert meine Verdauung (guter Stuhlgang ) Mögen Sie ab und zu gerne Mögen Sie besonders und Sie verwenden sie oft Mögen Sie ab und zu gerne Mögen Sie besonders und Sie verwenden sie oft Meist steigert es Ihre Energie und/oder Ihr Wohlbefinden Sie möchten lieber Fettreiches oder Salziges Sie haben nach dem Essen lieber Gesalzenes Deftiges Würziges Saures ( z.b. Käse od. ähnliches) Sie haben in der Regel Mahlzeiten, zwischendurch oft noch etwas Kleines Sie haben öfters mehr als Malzeiten am Tag, auch wenn Sie keinen Sport oder körperliche Arbeit haben. Sie mögen lieber große Mahlzeiten oder möchten oft essen Dafür haben Sie keine Vorliebe Dafür haben Sie keine Vorliebe Sie können keine besonderen bzw. keine eindeutigen Reaktionen feststellen Sie mögen sowohl Süßes als auch Würziges Es variiert und ist unabhängig von meiner körperlichen Aktivität mal so mal durchschnittlich Sie schlafen dann meist besser Macht nicht vielschlechter nur wenn schweres Essen gegessen wurde meist vor 18 Uhr Meist nach 19 Uhr Öfters auch vor 17 Uhr und danach nichts mehr Öfters auch nach Uhr oder später selten nach Uhr, wenn kein Sport oder harte Arbeit stattfand FRAGEN Kategorie A Kategorie B Kategorie C Wie sind Ihre Hungergefühle? Sie haben selten Hungergefühl Gedanken ans Essen Sie denken nicht oft ans Essen, vergessen es manchmal Geistige Leistungsfähigkeit im Alltag (ohne zusätzlich Sport oder bei schwerer körperlicher Arbeit) Sie müssen zum Fitsein nicht oft essen Körperliche Leistungsfähigkeit (im Alltag mit Sport oder bei schwerer körperlicher Arbeit) Sie müssen zum Fitsein oft kohlenhydratreich (Getreideprodukte, Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte) essen Sie müssen zum Fitsein nicht so oft essen (meist Eiweißreiche Produkte (Milch, Käse, Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte) Als Vorspeise mögen Sie lieber? Salat statt einer cremigen Suppe eine cremige Suppe statt eines Salats Sie mögen beides gleich gerne Im Winter eher Suppe Als Frühstück oder Zwischenmahlzeit (Jause) haben Sie lieber? Müsli, Obst, Einer, Wurst, Schinken, Brötchen mit Marmelade Meist süßes Gebäck Käse oder Sojawurst, etc. Würziges, salziges Gebäck, etc. Fettreiches Sie mögen Würziges und Süßes gleich gerne Was konsumieren Sie als Zwischenmahlzeiten? Was vertragen Sie schlechter? Ihr Hungergefühl ist stark oder häufig vorhanden Sie denken oft ans Essen, essen oft, obwohl Sie nicht hungrig sind Sie müssen zum Fitsein oft essen nur, wenn sich die Mahlzeiten zu sehr verzögern weder noch Ist von der Anzahl der Mahlzeiten unabhängig Meist Süßigkeiten (Schokolade, etc.) Meist leichtes wie Obst oder Joghurt, etc. Fettes, schweres Essen dunkles, rotes Fleisch Eiweißreiches Obst Gemüse Intoleranzen und Allergien werden an anderer Stelle abgefragt. Hier geht es um Ihre Energie und Ihr Wohlbefinden Milchrodukte, besonders fettige ~ Alkohol (im Maßen getrunken) Zucker, süßen Nachtisch, Süßes allgemein Hülsenfrüchte (Bohnen, Kichererbsen, Soja) Salziges Essen Das Essen ist Ihnen oft zu salzig Sie mögen viel Salz am Essen Reaktionen auf puren Orangensaft (Frage betrifft hier nur das Befinden nicht eine Unverträglichkeit od. Allergie). Gibt Ihnen Energie, reicht mir für einige Zeit aus Steigert Ihren Hunger, Wie reagieren Sie auf Süßes (wie Bonbons, Zucker, Kuchen)? Vertragen Sie gut keine negativen Reaktionen. - sie stillen Ihren Appetit macht Sie nervös, zittrig Ist von der Anzahl der Mahlzeiten unabhängig Keine Vorliebe Nüsse und Samen zwischendurch Sie mögen auch rohes Gemüse zwischendurch Sie vertragen fast alles gut Sie vertragen fast alles gut Sie vertragen fast alles gut Sie vertragen fast alles gut eher durchschnittlich Sie müssen so gut wie nie nachsalzen keine bes
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks