Berufs- und Studienorientierung im Bildungsplan PDF

Please download to get full document.

View again

of 17
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Published
Berufs- und Studienorientierung im Bildungsplan 2016 Dr. Stephan Podes (RPT, Abt. 7) Tübinger Tagung zur Berufs- und Studienorientierung in der SEK II, Berufs- und Studienorientierung im Bildungsplan
Berufs- und Studienorientierung im Bildungsplan 2016 Dr. Stephan Podes (RPT, Abt. 7) Tübinger Tagung zur Berufs- und Studienorientierung in der SEK II, Berufs- und Studienorientierung im Bildungsplan 2016 Verwaltungsvorschrift 1) Leitperspektiven 2) Neues Fach WBS 3) Leitfaden für die Kursstufe 1) Leitperspektiven Allgemeine Leitperspektiven Bildung für nachhaltige Entwicklung Prävention und Gesundheitsförderung Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt Themenspezifische Leitperspektiven Berufliche Orientierung Medienbildung Verbraucherbildung zur Beruflichen Orientierung Zur Koordinierung der Beiträge der Fächer zur Leitperspektive sollten bewährte Strukturen beibehalten werden. Maßnahmen zur BO beginnen in Jahrgangsstufe 5 (VwV, Abschnitt 2) 2) Neues Fach WBS Entscheidung des Kultusministeriums: u.a. Auflösung schulart-spezifischer Fächerverbünde; hier Auflösung von GWG Wirtschaft / Berufs- und Studienorientierung (WBS) als neues Fach in der Sekundarstufe I am Gymnasium Begründung: u.a. Multi-Perspektivität erfordert Perspektivität: Fachwissen ermöglicht kritisches Nachdenken Bildungswert des neuen Faches: Ziel ökonomischer Bildung ist es, die Schülerinnen und Schüler zur Bewältigung und Gestaltung gegenwärtiger und zukünftiger Lebenssituationen zu befähigen. (Kaminski/Eggert 2008) It s the economy, stupid! (Bill Clinton s presidential campaign 1992) Trump ; Brexit 2) WBS: Resonanz Kniefall vor den Arbeitgebern, Renaissance neoliberalen Denkens (Prof. D. Lange, Uni Hannover, Bundesvors. der DVPB auf Zeit-online 16. Nov. 2015) zu stark auf Wirtschaftsinteressen ausgerichtet (Landeselternbeirat / PhV) vs. Johanna Lohrer, Vorsitzende des Schülerbeirats, begrüßt aber vor allem die neue Kombination aus Wirtschaft und Berufskunde: Wenn ich meine Mitschüler ansehe, hat die Hälfte keinen Plan - weder von Studium und Beruf noch von wirtschaftlichen Zusammenhängen. (SWP ) 2) WBS: Eckdaten Start in Klasse 8, einsetzend mit dem Schuljahr 2018/19 (in G9 kann der Beginn des Fachs in Klasse 9 statt Klasse 8 erfolgen.) Drei Kontingentstunden, die auf die Klassenstufen 8 bis 10 zu verteilen sind Wer soll das neue Fach unterrichten? Lehrkräfte Gemeinschaftskunde, bevorzugt Absolventen der Lehramtsstudiengänge Politikwissenschaften/Wirtschaftswissenschaften bzw. zukünftig Wirtschaftswissenschaften und kurz- und mittelfristig vor allem Gk- und Geo-KollegInnen mit Unterrichtserfahrung im 4-Stünder Wirtschaft (Kursstufe) 2) WBS: 3-Dimensionen-Modell 2) WBS: Das Drei-D-Modell im Lichte der Institutionenökonomie Kaminski 2002 2) WBS: Das Modell ökonomisch geprägter Lebenssituationen 2) WBS: Verknüpfung beider Modelle 2) WBS: Beispiel für Verknüpfung 2) WBS: Verankerung der Berufs- und Studienorientierung 2) WBS: Beitrag des Faches zur Leitperspektive Berufl. Orientierung Die Auseinandersetzung mit ökonomischen Grundlagen unterstützt die systematische Planung und Reflexion des Berufswegs Kenntnisse über die aktuellen Anforderungen von Berufen beziehungsweise ihrer Ausbildungsgänge, von weiterführenden Schulen und Hochschulen Realbegegnungen wie zum Beispiel Berufserkundungen oder Betriebspraktika sowie außerschulische Lernorte 3) Leitfaden: Berufs- und Studienorientierung in der Kursstufe Ab der Kursstufe nur Wirtschaft als vierstündiges Wahlkernfach Leitperspektive BO dort ebenfalls verankert Für die Kursstufe insgesamt gibt es einen Leitfaden Berufs- und Studienorientierung basierend auf der VwV 3) Leitfaden: Ziele Zielgruppe: alle Lehrkräfte der Kursstufe, die im BOGY- Prozess involviert sind, v.a. BOGY-Lehrkräfte Schaffung eines verbindlichen BOGY-Prozesses (VwV) in der Kursstufe aufbauend auf den bereits an den Schulen bewährten Konzepten. 3. Leitfaden: Organisation Der Leitfaden bietet sieben Module in verschiedenen Varianten an, wobei sechs Module verbindlich sind. 4 Tage für die obligatorischen Module Schulen bei Umsetzung autonom: Verschiedene Varianten (z.b. unterschiedlicher Zeitbedarf) im Angebot Keine feste Zuordnung zu Fächern Koordination durch dafür qualifizierte Lehrkräfte Organisationsbeispiel: Möglichkeiten, wie die Module in eine Zweijahresplanung integriert werden können Danke. Kontakt:
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks