Betriebsanleitung. Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. Ausgabe 08/2004 D6.C / DE

Please download to get full document.

View again

of 104
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
Getriebemotoren \ Industriegetriebe \ Antriebselektronik \ Antriebsautomatisierung \ Services Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. D6.C00 Ausgabe 08/ / DE Betriebsanleitung
Getriebemotoren \ Industriegetriebe \ Antriebselektronik \ Antriebsautomatisierung \ Services Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. D6.C00 Ausgabe 08/ / DE Betriebsanleitung SEW-EURODRIVE Driving the world Inhalt 1 Wichtige Hinweise Sicherheitshinweise Transport von Industriegetrieben Korrosionsschutz- und Lagerbedingungen Getriebeaufbau Prinzipieller Aufbau Baureihe M.PV Prinzipieller Aufbau Baureihe M.RV Typenbezeichnung, Typenschilder Bauformen,Wellenlagen und Drehrichtungen Schmierung von Industriegetrieben Mechanische Installation Benötigte Werkzeuge / Hilfsmittel Bevor Sie beginnen Vorarbeiten Getriebefundament Montage Getriebe mit Vollwelle Montage / Demontage Hohlwellengetriebe mit Passfederverbindung Demontage von Hohlwellengetrieben mit Schrumpfscheibe Montage eines Motors mit Motoradapter Mechanische Installation Optionen Wichtige Hinweise zur Montage Montage von Kupplungen Ölheizung Temperatursensor PT SPM-Adapter Lüfter Druckschmierung Wellenendpumpe Motorpumpe Externe Kühlanlage Kundenspezifische externe Kühl- und Schmiersysteme Inbetriebnahme Inbetriebnahme Getriebe der Baureihe M Inbetriebnahme M-Getriebe mit Rücklaufsperre Inbetriebnahme M-Getriebe mit Ölausgleichsbehältern aus Stahl M-Getriebe außer Betrieb setzen Inspektion und Wartung Inspektions- und Wartungsintervalle Schmierstoffwechselintervalle Inspektions- / Wartungsarbeiten Getriebe Vertikalgetriebe mit Drywell Dichtungssystem auf der Abtriebswelle Betriebsstörungen Störungen am Getriebe Symbole und Bauformen Verwendete Symbole Bauformen von Getrieben der Baureihe M.PV Schmierstoffe Richtlinie zur Auswahl von Öl und Fett Übersicht der Schmierstoffe für Industriegetriebe M Dichtungsfette Schmierstoff-Füllmengen Betriebsanleitung - Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. 3 1 Wichtige Hinweise Operating Instructions 1 Wichtige Hinweise Sicherheits- und Warnhinweise Beachten Sie unbedingt die hier enthaltenen Sicherheits- und Warnhinweise! Drohende Gefahr durch Strom Mögliche Folgen: Tod oder schwerste Verletzungen. Drohende Gefahr Mögliche Folgen: Tod oder schwerste Verletzungen. Gefährliche Situation Mögliche Folgen: Leichte oder geringfügige Verletzungen. Schädliche Situation Mögliche Folgen: Beschädigung des Antriebs und der Umgebung. Wichtige Hinweise zum Explosionsschutz. Anwendungstipps und nützliche Information. Die Beachtung der Betriebsanleitung ist die Voraussetzung für störungsfreien Betrieb und die Erfüllung eventueller Garantieansprüche. Lesen Sie deshalb zuerst die Betriebsanleitung, bevor Sie mit dem Getriebe arbeiten! Die Betriebsanleitung enthält wichtige Hinweise zum Service; sie ist deshalb in der Nähe des Getriebes aufzubewahren. Bei Bauformänderungen gegenüber den Bestellangaben halten Sie unbedingt Rücksprache mit SEW-EURODRIVE! Die Industriegetriebe der Baureihe M.. werden ohne Ölfüllung geliefert. Beachten Sie die Angaben auf dem Typenschild! Beachten Sie die Hinweise in den Kapiteln Mechanische Installation und Inbetriebnahme ! Entsorgung Beachten Sie die aktuellen Bestimmungen: Gehäuseteile, Zahnräder, Wellen sowie Wälzlager der Getriebe sind als Stahlschrott zu entsorgen. Das gilt auch für Teile aus Grauguss, sofern keine gesonderte Sammlung erfolgt. Altöl sammeln und bestimmungsgemäß entsorgen. 4 Betriebsanleitung Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. Sicherheitshinweise 2 2 Sicherheitshinweise Vorbemerkungen Die folgenden Sicherheitshinweise beziehen sich vorrangig auf den Einsatz von Industriegetrieben der Baureihe M.V.. Bei der Verwendung von Getrieben der Typenreihen MC.. R, F, K, S oder Motoren der Typenreihen DR/DT/DV beachten Sie bitte zusätzlich die Sicherheitshinweise für Motoren und Getriebe in den dazugehörigen Betriebsanleitungen. Berücksichtigen Sie bitte auch die ergänzenden Sicherheitshinweise in den einzelnen Kapiteln dieser Betriebsanleitung. Allgemein Während und nach dem Betrieb haben Industriegetriebe und Motoren spannungsführende und bewegte Teile sowie möglicherweise heiße Oberflächen. Alle Arbeiten zu Transport, Einlagerung, Aufstellung/Montage, Anschluss, Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung dürfen nur von qualifiziertem Fachpersonal ausgeführt werden unter unbedingter Beachtung der zugehörigen ausführlichen Betriebsanleitung(en) und Schaltbilder der Warn- und Sicherheitsschilder am Industriegetriebe der anlagenspezifischen Bestimmungen und Erfordernissen der nationalen/regionalen Vorschriften für Sicherheit und Unfallverhütung. Schwere Personen- und Sachschäden können entstehen durch unsachgemäßen Einsatz falsche Installation oder Bedienung unzulässiges Entfernen der erforderlichen Schutzabdeckungen oder des Gehäuses. Bestimmungsgemäße Verwendung Industriegetriebe sind für gewerbliche Anlagen bestimmt. Sie entsprechen den gültigen Normen und Vorschriften. Die technischen Daten sowie die Angaben zu den zulässigen Bedingungen finden Sie auf dem Typenschild und in der Dokumentation. Alle Angaben müssen unbedingt eingehalten werden! Transport Untersuchen Sie die Lieferung sofort nach Erhalt auf etwaige Transportschäden. Teilen Sie diese sofort dem Transportunternehmen mit. Die Inbetriebnahme ist ggf. auszuschließen. Inbetriebnahme / Betrieb Kontrollieren Sie die korrekte Drehrichtung im ungekuppelten Zustand (achten Sie dabei auf ungewöhnliche Schleifgeräusche beim Durchdrehen). Für den Probebetrieb ohne Abtriebselemente Passfeder sichern. Überwachungs- und Schutzeinrichtungen auch im Probebetrieb nicht außer Funktion setzen. Bei Veränderungen gegenüber dem Normalbetrieb (z. B. erhöhte Temperaturen, Geräusche, Schwingungen) müssen Sie im Zweifelsfall den Hauptmotor abschalten. Ursache ermitteln, eventuell Rücksprache mit SEW-EURODRIVE halten. Inspektion / Wartung Beachten Sie die Hinweise im Kapitel Inspektion und Wartung . Betriebsanleitung Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. 5 Sicherheitshinweise 2 Transport von Industriegetrieben 2.1 Transport von Industriegetrieben Transportösen Ziehen Sie die eingeschraubten Transportösen [1] fest an. Sie sind nur für das Gewicht des Industriegetriebes inkl. eines über Motoradapter angeschlossenen Motors ausgelegt; zusätzliche Lasten dürfen nicht angebracht werden. [1] Bild 1: Anordnung der Transportösen 53749AXX Das Hauptgetriebe darf nur mit Hilfe von Hebeseilen oder -ketten an den zwei angebauten Transportösen am Hauptgetriebe gehoben werden. Das Gewicht des Getriebes entnehmen Sie dem Typenschild oder dem Maßblatt. Die dort angegebenen Lasten und Vorschriften sind grundsätzlich einzuhalten. Die Länge der Hebeketten oder -seile muss so bemessen sein, dass der Winkel zwischen den Hebeketten bzw. -seilen 45 nicht überschreitet. Am Motor, Hilfs- oder Vorschaltgetriebemotor angebrachte Tragösen dürfen nicht zum Transport benutzt werden ( folgende Abbildungen)! Wenn nötig, geeignete, ausreichend bemessene Transportmittel verwenden. Entfernen Sie vorhandene Transportsicherungen vor der Inbetriebnahme. Bild 2: Tragösen am Motor nicht zum Transportieren benutzen 53374AXX 6 Betriebsanleitung Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. Sicherheitshinweise Korrosionsschutz- und Lagerbedingungen Korrosionsschutz- und Lagerbedingungen Übersicht Industriegetriebe der Baureihe M werden ohne Ölfüllung geliefert. Beachten Sie bei den in der folgenden Übersicht angegebenen Lagerzeiträumen die aufgeführten Korrosionsschutzbedingungen: Lagerbedingungen Lagerzeitraum Außen, überdacht Innen (trockene, warme Luft, bei Bedarf beheizt) 6 Monate Standardschutz Standardschutz 12 Monate Rücksprache mit SEW-EURODRIVE Standardschutz 24 Monate Langzeitschutz Rücksprache mit SEW-EURODRIVE 36 Monate Rücksprache mit SEW-EURODRIVE Langzeitschutz Seetransport, Lagerung am Rücksprache mit SEW-EURODRIVE Langzeitschutz Meer Standardschutz Das Getriebe wird auf einer Palette befestigt und ohne Abdeckung geliefert. Schutz des Getriebeinnenraums: Die Getriebe der Baureihe M werden unter Verwendung eines Schutzöls einem Testlauf unterzogen. Öldichtungen und Dichtungsoberflächen sind mit Lagerfett geschützt. Unlackierte Oberflächen, einschließlich Ersatzteile, werden von SEW-EURODRIVE werkseitig mit einer Schutzbeschichtung versehen. Vor der Montage, oder bevor auf die Oberflächen andere Einrichtungen montiert werden, ist die Schutzbeschichtung durch Reinigung mit Lösungsmitteln zu entfernen. Kleine Ersatzteile und lose Teile, z. B. Schrauben, Muttern etc. werden in Korrosionsschutzbeuteln aus Plastik (VCI-Korrosiosschutzbeutel) geliefert. Gewindelöcher und Blindlöcher werden mit Plastikstöpseln verschlossen. Der Korrosionsschutz ist nicht für Langzeitlagerung oder für feuchte Bedingungen ausgelegt. Der Anwender ist für den rostfreien Zustand des Getriebes verantwortlich. Die Entlüftungsschraube (Position Kapitel Bauformen ) wird in einem separaten Beutel mitgeliefert und muss vor Inbetriebnahme montiert werden. Betriebsanleitung Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. 7 Sicherheitshinweise 2 Korrosionsschutz- und Lagerbedingungen Langzeitschutz Das Getriebe wird in einer seefesten Schutzkiste aus Sperrholz verpackt und auf einer Palette geliefert. Das Getriebe ist so vor Feuchtigkeit und Stößen geschützt. SEW-EURODRIVE empfiehlt die seefeste Verpackung, wenn das Getriebe für längere Zeit gelagert wird oder wenn ein Schutz gegen salzhaltige Luft erforderlich ist. Schutz des Getriebeinnenraums neben dem Standardschutz: Ein Lösungsmittel in Form eines Dampfphaseninhibitors (VPI = Vapor Phase Inhibitor) wird durch die Öleinfüllöffnung gesprüht (Richtwert: 0.5 Liter einer 10 %igen Lösung pro m 3 ). Inhibitoren sind flüchtige, feste Stoffe, die, eingebracht in geschlossene Räume, die umgebende Luft mit ihren Dämpfen sättigt. Wird der Getriebeinnenraum einer solchen Atmosphäre ausgesetzt, bildet sich auf den Getriebeinnenteilen ein unsichtbarer VPI-Film, der als Korrosionsschutz dient. Nach der Schutzbehandlung sollten sich die Lösungsmitteldämpfe (Methanol, Ethanol) vor dem Schließen des Getriebes verflüchtigt haben. Die Entlüftungsschraube (Position Kapitel Bauformen ) wird durch eine Verschluss-Schraube ersetzt. Die Entlüftungsschraube muss vor der Inbetriebnahme wieder am Getriebe eingeschraubt werden. Wiederholen Sie die Langzeitschutzbehandlung nach 24 oder 36 Monaten ( Übersicht Korrosionsschutzbedingungen). Beim Öffnen des Getriebes sind offenes Feuer, Funken und heiße Gegenstände verboten. Die Lösungsmitteldämpfe könnten sich entzünden. Treffen Sie Schutzmaßnahmen, um das Personal vor den Lösungsmitteldämpfen zu schützen. Stellen Sie sicher, dass offenes Feuer sowohl während der Anwendung als auch während der Verflüchtigung des Lösungsmittels unbedingt vermieden wird. Unlackierte Oberflächen, einschließlich Ersatzteile, werden von SEW-EURODRIVE werkseitig mit einer Schutzbeschichtung versehen. Vor der Montage, oder bevor auf die Oberflächen andere Einrichtungen montiert werden, ist die Schutzbeschichtung zu entfernen. Die Schutzbeschichtung ist durch Reinigung mit Lösungsmitteln zu entfernen. Kleine Ersatzteile und lose Teile, z. B. Schrauben, Muttern etc. werden in Korrosionsschutzbeuteln aus Plastik (VCI-Korrosiosschutzbeutel) geliefert. Gewindelöcher und Blindlöcher werden mit Plastikstöpseln verschlossen. 8 Betriebsanleitung Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. Getriebeaufbau Prinzipieller Aufbau Baureihe M.PV Getriebeaufbau Die folgenden Abbildungen sind prinzipiell zu verstehen. Sie dienen nur als Zuordnungshilfe zu den Einzelteillisten. Abweichungen je nach Getriebebaugröße und Ausführungsart sind möglich! 3.1 Prinzipieller Aufbau Baureihe M.PV.. [40] [15] [310] [210] [410] [1] [70] [111] [399] [401] [301] [201] [141] [199] [100] [299] [410] [310] [210] [1] [110] [136] [10] Bild 3: Prinzipieller Aufbau Baureihe M.PV AXX [1] Getriebegehäuse [100] Abtriebswelle [199] Rad [310] Lager [10] Deckel [110] Lager [201] Ritzelwelle [399] Rad [15] Deckel [111] Lager [210] Lager [401] Ritzelwelle [40] Deckel [136] Dichtungsbuchse [299] Rad [410] Lager [70] Inspektionsdeckel [141] Distanzring [301] Ritzelwelle Betriebsanleitung Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. 9 Getriebeaufbau 3 Prinzipieller Aufbau Baureihe M.RV Prinzipieller Aufbau Baureihe M.RV.. [15] [40] [310] [210] [411] [1] [501] [511] [510] [70] [50] [111] [449] [301] [201] [141] [80] [399] [199] [401] [299] [100] [499] [310] [210] [410] [110] [1] [136] [10] Bild 4: Prinzipieller Aufbau Baureihe M.RV AXX [1] Getriebegehäuse [100] Abtriebswelle [201] Ritzelwelle [401] Ritzelwelle [10] Deckel [110] Lager [210] Lager [410] Lager [15] Deckel [111] Lager [299] Rad [449] Buchse [40] Deckel [136] Dichtungsbuchse [301] Ritzelwelle [499] Kegelrad [50] Deckel [141] Distanzring [310] Lager [501] Kegelritzel [70] Inspektionsdeckel [199] Rad [399] Rad [510] Lager [511] Lager 10 Betriebsanleitung Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. Getriebeaufbau Typenbezeichnung, Typenschilder Typenbezeichnung, Typenschilder Beispiel Typenbezeichnung M 3 R V S F 80 Baugröße: Vertikal Horizontal Getriebebefestigung: F = Fußbefestigung T = Drehmomentstütze Ausführung der Abtriebswelle (LSS): S = Vollwelle H = Hohlwelle (Passfeder- oder Schrumpfscheibenverbindung) Bauform: Keine Bezeichnung: Horizontal V = vertikal Getriebeart: R = Kegelstirnradgetriebe P = Stirnradgetriebe Anzahl der Getriebestufen: 2 = 2-stufig 3 = 3-stufig 4 = 4-stufig Baureihe Industriegetriebe Betriebsanleitung Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. 11 Getriebeaufbau 3 Typenbezeichnung, Typenschilder Beispiel: Typenschild Industriegetriebe Baureihe M, SEW-EURODRIVE Bruchsal/Germany Typ Nr. 1 Pe kw Fs i 1: n r/min Lubricant M3PVSF MN2 knm kg Year Number of greasing points: Nr. 2 T : /36,9 ISO VG460 Miner.Oil/ca. 160 liter Made by SEW Bild 5: Typenschild 54125AXX Typ Typenbezeichnung Nr. 1 Fabrikationsnummer 1 Nr. 2 Fabrikationsnummer 2 P e [kw] Betriebsleistung an der Antriebswelle F S Betriebsfaktor n [r/min] Eintriebsdrehzahl/Abtriebsdrehzahl Lubricant Ölsorte und Viskositätsklasse / Ölmenge M N2 [knm] Getriebenenndrehmoment kg [kg] Gewicht i Exakte Getriebeübersetzung Year Baujahr Number of greasing points [pcs] Anzahl der Nachschmierstellen 12 Betriebsanleitung Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. Getriebeaufbau Bauformen,Wellenlagen und Drehrichtungen Bauformen,Wellenlagen und Drehrichtungen Die in den folgenden Abbildungen gezeigten Wellenlagen (0, 1, 2, 3, 4) und Drehrichtungsabhängigkeiten gelten für Abtriebswellen (LSS) in Voll- und Hohlwellenausführung. Bei anderen Wellenlagen oder bei Getrieben mit Rücklaufsperre halten Sie bitte Rücksprache mit SEW-EURODRIVE. Folgende Bauformen (ausführliche Bauformenübersicht Kapitel Bauformen ) und Wellenlagen (0, 1, 2, 3, 4) sind möglich: Bauformen, Wellenlagen M.PV.. M.PVS.. M.PVH Bild 6: Bauformen und Wellenlagen M.PV AXX Bauformen, Wellenlagen M.RV.. M.RVS.. M.RVH Bild 7: Bauformen und Wellenlagen M.RV AXX Betriebsanleitung Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. 13 Getriebeaufbau 3 Bauformen,Wellenlagen und Drehrichtungen Drehrichtungen Die Drehrichtungen der Abtriebswelle (LSS) sind wie folgt definiert: Drehrichtung M.PVS.. M.RVS.. Getriebeausführung M.PVH.. M.RVH.. Rechtslauf (CW) 53221AXX 53261AXX Drehrichtung M.PVS.. M.RVS.. Getriebeausführung M.PVH.. M.RVH.. Linkslauf (CCW) 53268AXX 53270AXX 14 Betriebsanleitung Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. Getriebeaufbau Bauformen,Wellenlagen und Drehrichtungen 3 Wellenlagen und Drehrichtungsabhängigkeiten Industriegetriebe M2PV.. In den folgenden Abbildungen sind die Wellenlagen und Drehrichtungsabhängigkeiten für Industriegetriebe der Baureihe M2PV.. in zweistufiger Ausführung aufgeführt. 2-stufig CW CW 2-3 CCW CCW CW CCW CCW CW 53229AXX Wellenlagen und Drehrichtungsabhängigkeiten Industriegetriebe M3PV.. In den folgenden Abbildungen sind die Wellenlagen und Drehrichtungsabhängigkeiten für Industriegetriebe der Baureihe M3PV.. in dreistufiger Ausführung aufgeführt. 3-stufig CW CW CCW CCW 2-3 CCW CW CCW CW 53231AXX Betriebsanleitung Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. 15 Getriebeaufbau 3 Bauformen,Wellenlagen und Drehrichtungen Wellenlagen und Drehrichtungsabhängigkeiten Industriegetriebe M4PV.. In den folgenden Abbildungen sind die Wellenlagen und Drehrichtungsabhängigkeiten für Industriegetriebe der Baureihe M4PV.. in vierstufiger Ausführung aufgeführt. 4-stufig CW CCW CW CCW 2-3 CCW CW CCW CW 53238AXX 16 Betriebsanleitung Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. Getriebeaufbau Bauformen,Wellenlagen und Drehrichtungen 3 Wellenlagen und Drehrichtungsabhängigkeiten Industriegetriebe M3RV.. In den folgenden Abbildungen sind die Wellenlagen und Drehrichtungsabhängigkeiten für Industriegetriebe der Baureihe M3RV.. in dreistufiger Ausführung aufgeführt. 3-stufig 0-4 CW CCW CW CCW 53248AXX 0-3 CW CCW CCW CW CW CCW CCW CW 53249AXX Je nach Lage des Kegelrades sind auch andere Drehrichtungen möglich. Bitte beachten Sie die auftragsspezifische Zeichnung. Betriebsanleitung Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. 17 Getriebeaufbau 3 Bauformen,Wellenlagen und Drehrichtungen Wellenlagen und Drehrichtungsabhängigkeiten Industriegetriebe M4RV.. In den folgenden Abbildungen sind die Wellenlagen und Drehrichtungsabhängigkeiten für Industriegetriebe der Baureihe M4RV.. in vierstufiger Ausführung aufgeführt stufig CCW CW CW CCW 53251AXX 0-3 CW CCW CW CW CCW CW CCW CCW 53252AXX Je nach Lage des Kegelrades sind auch andere Drehrichtungen möglich. Bitte beachten Sie die auftragsspezifische Zeichnung. 18 Betriebsanleitung Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. Getriebeaufbau Schmierung von Industriegetrieben Schmierung von Industriegetrieben Bei vertikalen Industriegetrieben der Baureihe M... werden die Schmierungsarten Badschmierung oder Druckschmierung verwendet. Badschmierung Bei der Badschmierung ist der Ölstand so hoch, dass die Verzahnung und die Lager komplett in den Schmierstoff eintauchen. Bei Industriegetrieben der Baureihen M.PV.. und M.RV.. mit Badschmierung kommen immer Ölausgleichsbehälter zum Einsatz. Erwärmt sich das Getriebe im Betrieb, dienen Ölausgleichsbehälter als Ausdehnungsraum für das Schmieröl. Unabhängig von der Bauform wird bei Aufstellung im Freien und bei sehr feuchten Umgebungstemperaturen ein Ölausgleichsbehälter aus Stahl eingesetzt. Er kann sowohl in der Voll- wie auch in der Hohlwellenausführung verwendet werden. Das Öl im Getriebe wird durch eine Membran im Ölausgleichsbehälter von der feuchten Außenluft isoliert. So ist sichergestellt, dass sich keine Feuchtigkeit im Getriebe bilden kann. Verwendete Symbole Die folgende Tabelle zeigt die in den folgenden Abbildungen verwendeten Symbole und ihre Bedeutung. Symbol Bedeutung Entlüftungsschraube Inspektionsöffnung Ölmess-Stab Ölablass-Schraube Öleinfüll-Schraube Ölschauglas Luftablass-Schraube Ölstandglas Betriebsanleitung Industriegetriebe der Baureihe M.. Vertikalgetriebe M.PV../M.RV.. 19 Getriebeaufbau 3 Schmierung von Industriegetrieben Badschmierung vertikale Einbaulage Bei Industriegetrieben der Baureihe M in vertikaler Einbaulage (Typenbezeichnung M.PV.. / M.RV..) befindet sich der Ölausgleichsbehälter aus Stahl [1] oberhalb des Getriebegehäuses. [1] [2] [3] [4] [6] [6] [5] 53885AXX Bild 8: Industriegetriebe M.PVSF../M.RVSF.. mit Ölausgleichsbehälter aus Stahl [1] Ölausgleichsbehälter aus Stahl [2] Entlüftung [3] Öleinfüll-Schraube [4] Ölschauglas [5] Ölablass-Schraube [6] Luftablass-Schraube Bei trockenen Umgebungsbedingungen wird ein Ölausgleichsbehälter [1] verwendet. Er wird nur bei vertikaler Bauform mit nach unten gerichteter Abtriebsvollwelle (Typenbezeichnung M.PVSF.. oder M.RVSF..) verwendet. [2] [1] R11/2 [3] [4] R11/2 Bild 9: Industriegetriebe M
Similar documents
View more...
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks