Betriebsanleitung PL November PDF

Please download to get full document.

View again

of 39
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
Betriebsanleitung PL November Rev 1.0 W ir danken Ihnen, daβ Sie sich für den Kauf von Milltronics Produkten entschieden haben. Um den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden,
Betriebsanleitung PL November Rev 1.0 W ir danken Ihnen, daβ Sie sich für den Kauf von Milltronics Produkten entschieden haben. Um den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden, bemühen wir uns ständig, einfach zu bedienende und zuverlässige Geräte zu entwickeln. Seit 1954 entwickelt und produziert Milltronics Meβsysteme für den industriellen Einsatz. Diese umfassen Ultraschallmessungen, Inline-Durchsatzmessung und Verwiegung von Schüttgütern sowie Prozeβüberwachungssysteme. Durch Kooperationspartner und Vertretungen ist Milltronics weltweit für Sie da. Ständige Strukturverbesserungen gewährleisten Verkaufsinformationen, technische Unterstützung und einen sehr guten Kundendienst zur Zufriedenstellung unserer Kunden. Um ausführlichere Informationen zu unseren Produkten und Dienstleistungen zu erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir liefern Ihnen gerne die Adresse unserer Vertretungen in Ihrer Nähe. Kanada : 1954 Technology Dr., P.O. Box 4225, Peterborough, Ontario, Kanada K9J 7B1 Tel.: Fax: U.S.A. : 709 Stadium Drive, Arlington, Texas U.S.A Tel.: Fax: England : Frankreich : Belgium : Mexiko : Internet : Oak House, Bromyard Road, Worcester, England WR2 5XZ Tel.: Fax: Parc de la Sainte Victoire, Bât. 5, Meyreuil, Frankreich Tel.: Fax: August van de Wielelei 97, 2100 Deurne, Antwerp, Belgium Tel.: 03/ Fax: 03/ Amores No. 1155, Col. Del Valle, Mexiko D.F., Mexiko Tel.: / / Fax: INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG INSTALLATION TITEL SEITE Allgemeines zur Betriebsanleitung 5 Zum AIRANGER SPL 6 Wichtige Merkmale des AIRANGER SPL 8 Feste Merkmale 8 Programmierbare Merkmale 8 AIRANGER SPL 9 Montageort 9 Kabel und Zubehör 9 Montage 10 Sensormontage 10 Anschluß 11 System Diagramm 12 Ultraschallsensoren 12 Temperaturfühler 12 Relais 13 ma-ausgang 13 BIC-II 14 Synchronisation 15 Stromversorgung 16 PROGRAMMIERUNG Anzeige 19 Tastatur des Handprogrammers 20 Starten des Programmierungsmodus 21 Eingabe von Parameterwerten 21 Parameter löschen oder rückstellen 22 Spezialparameter 22 Datenschutz 22 Sicherheitsparameter 22 SCHNELLSTARTPARAMETER BETRIEB Betriebsart 23 Materialauswahl 23 Reaktionszeit 23 Sensortyp 24 Maßeinheit 24 Meßbereich 24 Meßspanne 24 Anzeige 27 Tastatur des Handprogrammers 28 Betriebsfunktionskontrolle 29 Auswertung 30 PL APPLIKATIONSPARAMETER Volumenparameter 31 Anzeigeparameter 33 Failsafe Parameter 35 Relaisprogrammierung 37 ma Ausgang Programmierung 42 SYSTEMPARAMETER Temperaturdaten 46 Profilaufzeichnung 47 Systemdaten 50 Feinabstimmung Meßbereich 51 Temperaturkompensation 53 Füllstandänderung 54 Meßkontrolle 56 Abtasten 58 Anzeige 59 Echoanalyse 61 Serviceparameter für Echoanalyse 63 Testparameter 71 Meßparameter 73 Master Reset 74 TECHNISCHE BESCHREIBUNG FEHLERSUCHE TECHNISCHE DATEN Meßzyklus 75 Echoverarbeitung 75 Abstandsberechnung 76 Schallgeschwindigkeit 76 Volumenberechnung 77 Reaktionszeit 78 Anwendungsbeispiele 78 Beispiel 1 Füllstandmessung 79 Beispiel 2 Leerraummessung 81 Beispiel 3 Abstandsmessung 83 BIC-II - Unterstützung 84 Wartung 86 Fehler Checkliste 87 Meßschwierigkeiten 88 Blinkende LOE-Anzeige 88 Feststehende Anzeige 89 Falschanzeige 90 AiRanger DPL Plus 91 Handprogrammer 92 Verkabelung 92 PROGRAMMIERUNGSTABELLEN 93 PL EINLEITUNG ALLGEMEINES ZUR BETRIEBSANLEITUNG Das vorliegende Handbuch enthält die Betriebsanleitung für das AIRANGER SPL Füllstandmeßgerät. Bei Verweisen auf andere Milltronics Produkte, die zusammen mit dem AIRANGER SPL in einem Meßsystem verwendet werden, schlagen Sie soweit erforderlich in dem jeweiligen Handbuch nach. EINLEITUNG Alle Informationen zur Inbetriebnahme sind auf den weißen Seiten der Betriebsanleitung beschrieben. Zusätzliche Informationen oder technische Hilfen finden Sie, sofern erforderlich, auf den grauen Seiten. Nach Durchlesen der EINLEITUNG und Beenden der INSTALLATION kann die Programmierung des Gerätes beginnen. Hierzu kann die dem Gerät beiliegende AIRANGER SPL Schnellstartanleitung verwendet werden. EINLEITUNG INSTALLATION PROGRAMMIERUNG SCHNELLSTARTPARAMETER BETRIEB APPLIKATIONSPARAMETER SYSTEMPARAMETER TECHNISCHE BESCHREIBUNG FEHLERSUCHE TECHNISCHE DATEN PROGRAMMIERUNGSTABELLEN dient zur Einführung und kurzen Beschreibung der wesentlichen Merkmale des SPL für den Bediener. beschreibt schrittweise die Montage und den Anschluß des SPL Meßsystems. erläutert die Anzeige auf dem Display im Programmierungsmodus sowie die Tastenfunktion des Handprogrammers und enthält allgemeine Informationen zur Programmierung. sind die vom Hersteller vorgegebenen Grundparameter, die zum Betrieb des SPL im RUN Modus benötigt werden. erläutert die Anzeige auf dem Display im RUN Modus, die Tastenfunktion des Handprogrammers und beschreibt die Vorgehensweise verschiedener Funktionen. werden zur Einstellung der Anzeige des SPL, des Failsafe Modus, sowie der ma-ausgangs- und Relaisfunktion benötigt. werden in manchen Fällen zur Verbesserung der Funktionen im RUN Modus benötigt. (Sie werden üblicherweise zur Fehlerbestimmung benutzt.) enthält genaue Informationen zu komplexen Funktionen sowie 6 Anwendungsbeispiele. gibt Hilfestellung bei eventuell auftretenden Problemen und Ratschläge zur Beseitigung durch Parameteränderung. beschreibt Maße und elektrische Kenngrößen des Geräts. ermöglicht das Aufzeichnen der eingegebenen Parameter für eine spätere Bezugnahme (auch als Parametereintrag geeignet). BEACHTEN SIE! Die Programmierung ist erst nach Ausfüllen der Tabellen abgeschlossen. PL ZUM AIRANGER SPL PLUS Der AiRanger SPL darf nur gemäß den Anweisungen in dieser Betriebsanleitung verwendet werden. Das mikroprozessorgesteuerte Gerät wurde speziell für die Füllstandmessung von Schüttgütern und Flüssigkeiten entwickelt. Der SPL kann durch Anschluß eines Ultraschallsensors (separat zu bestellen) den Füllstand in einem Behälter genau und berührungslos messen. Der SPL überträgt elektrische Impulse an den Ultraschallsensor. Dieser sendet Ultraschallimpulse aus, die vom zu messenden Material reflektiert und vom Sensor als Echo wieder empfangen werden. Der SPL errechnet nun aus der Laufzeit des Ultraschalls den Abstand des Materials vom Sensor. Die Berechnung der Laufzeit wird von der Art und der Temperatur des Übertragungsmediums beeinflußt. Temperaturschwankungen werden beim Einsatz von Sensoren mit integrierter Temperaturkompensation automatisch korrigiert. Der Anschluß eines TS-3 Temperaturfühlers ermöglicht auch eine externe Temperaturkompensation. Schallaufzeitänderungen aufgrund anderer homogener Behälteratmosphären als Luft können durch Parametervorgabe der Schallgeschwindigkeit ausgeglichen werden. Der SPL kann sowohl Messungen in Weizensilos von bis zu 60 m Höhe, als auch 170 l Fässern mit Aceton oder fast jeder anderen, dazwischenliegenden Behälterform durchführen. Voraussetzung ist jedoch, daß der eingesetzte Ultraschallsensor dem zu messenden Material und dem benötigten Meßbereich entspricht. Die Anpassung an das Material und den Meßbereich erfolgt über die von Milltronics patentierte Sonic Intelligence. Sie bietet ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, unabhängig von den sich ändernden Bedingungen im Behälter. Durch den Einsatz des berührungslosen Ultraschallmeßprinzips mit Sonic Intelligence und Laufzeitkorrektur bietet der SPL eine sehr hohe Meßgenauigkeit, die üblicherweise innerhalb 0,25% vom Meßbereich liegt. PL Die berechneten Abstandswerte können beliebig als Füllstand, Abstand, Volumen oder restliche Behälterkapazität angezeigt werden. Die Anzeige für den Behälter (mit den dazugehörigen Betriebsdaten) erfolgt am LCD Display. Der SPL kann mit Werkseinstellung (oder frei programmiert) Relais und / oder den ma Ausgang ansteuern, die als Alarmmeldung und zur Steuerung von Prozessen dienen. Ebenso kann der SPL an ein BIC-II Schnittstellenmodul angeschlossen werden. Dieses dient als RS232C oder RS422 Schnittstelle zur Übergabe der Meßwerte an einen PC oder eine spezielle Speicherprogrammierte Steuerung (für Host-Betrieb geeignet). EINLEITUNG Über einen abnehmbaren Infrarot Handprogrammer lassen sich beliebig viele SPL Meßumformer programmieren. Die Parameter werden netzausfallsicher in einem EEPROM gespeichert. Nach Beendigung der Programmierung kann der Handprogrammer entfernt und unter Verschluß genommen werden. So ist der SPL vor unbeabsichtigten Falscheingaben geschützt. Obwohl der SPL üblicherweise zur Messung von Füllständen in Behältern und Silos dient, kann er jederzeit auch zur Entfernungsmessung (innerhalb des zulässigen Sensormeßbereiches) verwendet werden. Im Kapitel TECHNISCHE BESCHREIBUNG finden Sie Anwendungsbeispiele mit einer genauen Beschreibung einiger Einsatzmöglichkeiten des SPL. Die in der gesamten Betriebsanleitung auf den Füllstand bezogenen Angaben gelten (wenn nicht gesondert darauf hingewiesen) für alle zu messenden Materialien und Oberflächen. PL WICHTIGE MERKMALE DES AIRANGER SPL FESTE MERKMALE GEHÄUSE: LCD DISPLAY: HANDPROGRAMMER: KOMMUNIKATION: GESCHWINDIGKEIT: ZUVERLÄSSIGKEIT: Hohe chemische Beständigkeit, leicht, staubdicht, wassergeschützt, einfache Handhabung. Große, gut ablesbare Zahlen zur Anzeige der Meßwerte und Parameterinhalte. Graphische Symbole geben fortlaufend die Betriebsbedingungen an. Folientastatur mit 20 großen Tasten zur einfachen Eingabe der Programmier- und Betriebsfunktionen. Montage mit Magnetstreifen und Infrarotschnittstelle zur Abnahme nach Programmierende. Simplexübertragung der Meßwerte und Betriebsdaten. Störungssichere, interne Schnittstelle zur Datenübertragung sowie Verfügbarkeit einer RS232C oder RS422 Schnittstelle über BIC-II. Schneller 16/32 Bit Mikroprozessor bei 16,7 MHz Taktfrequenz. Kompakte Bauweise durch SMT (Surface Mount Technology) Technik. Sonic Intelligence gewährleistet eine genaue und zuverlässige Messung. Zeitlich unbegrenzte Parameterspeicherung bei Stromausfall. Dynamische Betriebsdaten bleiben ein Stunde gespeichert und werden nach Wiedereinschalten des Geräts automatisch aktualisiert. PROGRAMMIERBARE MERKMALE Bei den meisten Anwendungen werden im Nomalfall keine programmierbaren Merkmale benötigt. Sie stehen aber jederzeit zur Verfügung, um an besondere Anwendungserfordernisse angepaßt zu werden. Die folgenden Merkmale erleichtern das Programmieren des SPL. Sie sind jedoch vielseitig genug, um komplexe Programmiervorgänge einzugeben. ALLGEMEINE MERKMALE DIREKTZUGRIFF: SCROLLBETRIEB: BETRIEB: MATERIAL: REAKTIONSZEIT: EINHEITEN: Ermöglicht die direkte Anwahl des gewünschten Parameters. Schneller Durchlauf von Parametern und Inhalten über eine Pfeiltaste. Auswahl der Betriebsart Füllstand , Leerraum oder Abstand . Automatische Anpassung der Echoauswertung bei Flüssigkeiten oder Schüttgütern. Auswahl von langsamer, mittlerer, schneller, sehr schneller oder turbo Füllstandänderung über die Eingabe eines Parameters. Anzeige möglich in m, cm, mm, ft, in (Inch), % oder jeder anderen gewünschten Einheit. ZUSÄTZLICHE MERKMALE VOLUMEN: FAILSAFE: RELAIS: ma-ausgang: 8 vorprogrammierte Behälterformen direkt abrufbar. 2 universelle Eingabemöglichkeiten. Verschiedene Auswahlmöglichkeiten der Gerätefunktion in Störfällen. 8 frei programmierbare oder feste Alarmfunktionen verfügbar, z.b. Füllstand, Tendenz, Pumpensteuerung, Temperatur usw. Für die Funktionen Füllstand, Leerraum oder Abstand. 4 Bereiche einstellbar: 0-20, 4-20, 20-0 oder 20-4mA. Frei einstellbare Grenzwerte. PL INSTALLATION Die Installation darf nur durch qualifiziertes Personal und unter Beachtung gesetzlicher Bestimmungen durchgeführt werden. Die nachfolgend beschriebenen Punkte sind grundsätzlich bei der Installation aller SPL Meßgeräte zu beachten. Im Kapitel TECHNISCHE BESCHREIBUNG wird auf spezielle Installationserfordernisse eingegangen. Desweiteren ist es ratsam, bei Verwendung anderer Milltronics Geräte die jeweilige Betriebsanleitung durchzulesen. AIRANGER SPL Die Installation darf nur durch qualifiziertes Personal und unter Beachtung der einschlägigen technischen Vorschriften erfolgen. MONTAGEORT Prüfen Sie alle für die Montage des SPL in Frage kommenden Orte. Die Auswahl des Montageortes sollte unter Berücksichtigung des Polycarbonatgehäuses und der folgenden Punkte geschehen. INSTALLATION Der ideale Standort für die Montage ist der, bei dem: 1. die Umgebungstemperatur immer zwischen -20 bis 50 C (-5 bis 122 F) beträgt. 2. genügend Freiraum zum Öffnen des Gehäusedeckels vorhanden ist. 3. das Betriebspersonal und die Elektronik nicht der Witterung ausgesetzt sind. 4. die kürzesten Verbindungsleitungen benötigt werden. 5. das Gehäuse keinen Erschütterungen und Vibrationen ausgesetzt ist. Vermeiden Sie Standorte, an denen das Gehäuse:» direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. (Sonnenschutzdach, wenn nötig).» sich in der Nähe von Hochspannungsleitungen, Motorleitungen, Schaltschützen oder Frequenzumrichtern (Thyristor Steuerantriebe) befindet. KABEL UND ZUBEHÖR Vor Montagebeginn sollte der Bedarf an Leitungen, Kabelverschraubungen und sonstigem Zubehör bestimmt werden. Es werden folgende Leitungen benötigt:» Ultraschallsensor» TS-3 Temperaturfühler (falls verwendet)» BIC-II (falls verwendet)» ma Ausgang (falls verwendet)» Relais (falls verwendet)» Synchronisation (siehe Anschluß \ Synchronisation)» Spannungsversorgung Die Sensorleitung muß in einem geerdeten Metallrohr, getrennt von anderen Leitungen (außer der Verkabelung für den TS-3 Temperaturfühler) verlegt werden. PL MONTAGE Dieses Produkt darf keinen elektromagnetischen Störeinflüssen ausgesetzt werden. Befolgen Sie die genauen Vorschriften zur Erdung. Beim Öffnen der Verpackung sind die Geräte umgehend auf mögliche Transportschäden zu untersuchen. 1. Zum Öffnen des Deckels die 6 selbstsichernden Schrauben lösen. 2. Die 4 Befestigungsschrauben an den äußeren Ecken der untersten Platine lösen und den Leiterplattensatz herausnehmen. 3. Die gewünschte Anzahl an Bohrungen zur Kabeleinführung vornehmen. 4. Das Gehäuse mittels der 4 dafür vorgesehenen Montagelöcher an den Gehäuseecken befestigen. 5. Kabelverschraubungen unter Beachtung der Schutzart vorsichtig anbringen. 6. Leiterplattensatz wieder einsetzen und festschrauben. 267 mm (10.5 ) 285 mm (11.2 ) 106 mm (4.2 ) 209 mm (8.2 ) 172 mm (6.8 ) Geeignete Stelle zur Anbringung der Kabeleingänge. Verwenden Sie geeignete Kabelverschraubungen, um die Gehäuseschutzart zu gewährleisten. Montageloch, Durchmesser 4.3 mm (0.17 ), Zugriff unter dem Deckel (x4) Sensormontage Das Gehäuse ist schutzisoliert und besitzt keine Erdverbindung zu der Klemmleiste. Gegenstände in der Nähe des Sensors können nicht zuverlässig erfaßt werden. Es ist daher darauf zu achten, daß bei der Sensormontage folgende Mindestabstände vom maximal zu messenden Füllstand eingehalten werden. MINDESTABSTAND SENSORTYP 0.33 m (1.08 ft) ST-H, ST-25, XCT-8, XPS-10, XCT-12, XPS-15, ST m (2.17 ft) XPS-30, XPS m (3.25 ft) ST-100, LR-21, XLT-30, XLS m (4.33 ft) LR-13, XLT-60, XLS-60 (Bei hohen Temperaturen muß der Mindestabstand entsprechend vergrößert werden.) PL ANSCHLUß Bevor mit dem Anschluß des SPL begonnen wird, ist sicherzustellen, daß alle Geräte entsprechend der jeweiligen Anleitung installiert wurden. Zur Vermeidung von Erdpotentialverschleppungen dürfen die Abschirmungen der angeschlossenen Leitungen nur am SPL angeschlossen werden. Die Schirme an den Leitungsenden sind so zu isolieren, daß Erdschleifen vermieden werden. Anzeige Platine A INSTALLATION Isolator (Option) Platine B Oszilloskopanschlüsse Klemmleiste Eprom SW1 Wahl der Spannungsversorgung (nur Wechselspannung) Alle Feldanschlüsse müssen mind. gegen 250 V isoliert sein. Während dem Betrieb liegt an den Sensorklemmen eine gefährliche Spannung an. Relaiskontakt-Klemmen müssen mit Geräten verwendet werden, die keine zugänglichen, stromführenden Teile haben. Die Verkabelung muß mind. gegen 250 V isoliert sein. Die maximal zulässige Betriebsspannung zwischen benachbarten Relaiskontakten soll 250 V betragen. PL SYSTEM DIAGRAMM AiRanger SPL Milltronics Ultraschallsensor, siehe Technische Daten Milltronics TS-3, Temperaturfühler ma Ausgang Gerät des Kunden Relaisausgang Alarm, Pumpe oder Steuergerät des Kunden Kommunikationsschleife Milltronics BIC-2, Buffered Interface Converter Maximale Systemkapazität. Es sind nicht unbedingt alle Bestandteile oder deren maximale Anzahl erforderlich. SENSOR Während dem Betrieb liegt an den Sensorklemmen eine gefährliche Spannung an. zum Ultraschallsensor Die Sensorleitung muß in einem geerdeten Metallrohr getrennt von anderen Leitungen (außer der Verkabelung für den Temperaturfühler TS-3, falls vorhanden) verlegt werden. TEMPERATURFÜHLER Belden 8760 (oder gleichwertiges) 18 AWG, 2 abgeschirmte, verdrillte Drähte zum TS-3 Temperaturfühler Es sind ausschließlich TS-3 Temperaturfühler zu verwenden. Wird kein TS-3 verwendet, so dürfen die Anschlußklemmen nicht gebrückt werden. PL RELAIS n.c. = normalerweise geschlossen n.o. = normalerweise offen com = gemeinsame Leitung zur Anlage des Kunden Ausschließliche Verwendung der Relais in Anlagen, deren Kurzschlußkapazität der Stromkreise, in denen sie angeschlossen sind, durch Sicherungen begrenzt ist, deren Nennleistung die der Relais nicht übersteigt. Siehe Kapitel TECHNISCHE DATEN für die Nennleistungen. Relais sind in abgefallenem Zustand gezeigt. INSTALLATION ma AUSGANG MINUSPOL AUF MASSEPOTENTIAL (PE) ma OUTPUT = ma Ausgang max. Bürde zu den Geräten des Kunden: 350 Ω MINUSPOL AUF -12V POTENTIAL ma Ausgang NUR in potentialfreien Eingang. Max. 750 Ω. NICHT ERDEN! PL GALVANISCH GETRENNTE AUSGÄNGE (Option) Verkabelung für den Ausgang in getrennter Leitung verlegen. Der Eingang in das Gehäuse sollte so nah wie möglich am Trennwandler liegen. Verkabelung so kurz wie möglich halten. Keine Kabel entlang der PLatine verlegen. Erdung der Abschirmung nur an einem Ende. Empfohlene Erdung an der Lls-1 Befestigungsschraube. Verkabelung für den galvanisch getrennten Ausgang 4-20 ma, max. 600 Ω. Der Lls-1 Trennwandler wird bei der Bestellung mit einem SPL werkseitig montiert. Beim Nachrüsten in Ihrer Anlage sind die in der Lls-1 Anleitung beschriebenen Hinweise zu beachten. BIC-II Das BIC-II wird über die Klemmen für Schnittstellenkommunikation wie folgt mit dem SPL verbunden. Belden 8760 (oder gleichwertiges) 18 AWG, 2 abgeschirmte, verdrillte Drähte, max. Länge 1500 m (5000 ft). Siehe Anleitung PL-371 für spezielle BIC-ll Klemmanschlüsse. Zum Host Gerät RS-232C oder RS-422. Max Länge 15 m (50 ft). PL SYNCHRONISATION Vermeiden Sie wenn möglich die Montage eines SPL in der Nähe eines anderen Ultraschall- Füllstandmeßgerätes. Sollen mehrere Geräte nebeneinander montiert werden, so muß eine gegenseitige Beeinflussung ausgeschlossen werden. Dies kann durch Leitungsverlegung in separaten, geerdeten Metallrohren geschehen, oder, wenn dies nicht möglich ist, durch Synchronisation der Geräte untereinander. Der SPL wird mit einem AIRANGER XPL Plus, DPL Plus oder einem anderen SPL wie folgt synchronisiert Die Geräte nebeneinander in einem Schaltschrank montieren. 2. Prüfen, daß die Geräte die gleiche Spannungsversorgung besitzen und an derselben Erdung angeschlossen sind. 3. Die SYNC-Klemmen der Geräte miteinander verbinden. Soll die Synchronisation mit einem anderen, nicht aufgeführten Gerätetyp von Milltronics erfolgen, so wenden Sie sich an Milltronics oder Ihre örtliche Vertretung. INSTALLATION PL SPANNUNGSVERSORGUNG Vor Anschluß der Spannung muß die richtige Spannungsauswahl überprüft werden. SW 1 Schalter in der Stellung OFF gezeigt. Geeignete Spannung wählen. Anschlüsse für den Wechselspannungsbetrieb. 100 / 115 / 200 / 230 V 50 / 60 Hz Spannung über Schalter SW 1 wählen. Der SPL darf niemals bei geöffnetem Deckel oder nicht angeschlossenem Potentialausgleich (Erdung) in Betrieb genommen werden. Angeschlossene Alarm- oder Steuergeräte müssen ausgeschaltet sein, bis eine einwandfreie Funktion des Meßsystems gewährleistet ist. Die Anlage muß durch eine 16 A Sicherung oder einen Schalter in der Installation des Kunden gesichert sein. Eine Sicherung, die als solche gekennzeichnet ist, sollte in Anlagennähe und für den Bediene
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks