Blädche. Nachrichten- und Mitteilungsblatt des Stadtteils Hassel Ausgabe 249 Donnerstag, 29. September Jahrgang. Hasseler Blädche - Nr.

Please download to get full document.

View again

of 8
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
Blädche Nachrichten- und Mitteilungsblatt des Stadtteils Hassel Ausgabe 249 Donnerstag, 29. September Jahrgang Hasseler Blädche - Nr Hasel oder Hassel Die nächste Führung der Natur- und
Blädche Nachrichten- und Mitteilungsblatt des Stadtteils Hassel Ausgabe 249 Donnerstag, 29. September Jahrgang Hasseler Blädche - Nr Hasel oder Hassel Die nächste Führung der Natur- und Landschaftsführerin Elisabeth Pintarelli (Foto) findet am Montag, 3. Oktober, Uhr, durch den südlichen Teil von Hassel statt. Treffpunkt ist der Marktplatz in Hassel. Die Tour, die im Juni wegen schlechten Wetters abgesagt werden musste, führt entlang der Schor- durch das renburgstraße, Stockland und Wiesental, vorbei am Altenhof und Waschhaus, zurück zum Marktplatz. Die Führung wird ungefähr eineinhalb Stunden dauern und kostet 3 pro Person, Kinder sind frei. Im Anschluss kann im Café am Markt die Führung ausklingen. Endlich wird das Geheimnis um den Gauchbachweiher gelüftet und geklärt warum die Hasseler Hasel sagen und warum man sie Kuckucke nennt. Anekdoten, Geschichten und Geschichte werden ebenso thematisiert wie frühere Bräuche, zum Beispiel der RiRaRo-Stecken oder die Beschau . Es werden immer wieder kleine Erzählpausen eingelegt, sodass der Weg spannend aber nicht anstrengend wird. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Anmeldungen können ab sofort bis zum 29. September bei der Biosphären-vhs, 06894/ vorgenommen werden. - vhs - Praktische Anschauung zum Sachkundeunterricht in der Heimatstube Die vierte Klasse der Wiesentalschule besuchte letzte Woche mit ihrer Lehrerin Heike Rogg im Rahmen ihres Sachkundeunterrichts neben dem Besucherbergwerk Rischbachstollen und einer Bunkeranlage auch die Heimatstube Hassel. Diese Führung wurde vom Natur- und Landschaftsführer Johannes Ruck vom Biosphärenverein Bliesgau organisiert und durchgeführt. Im Juni 1997 richtete der Heimat- und Verkehrsverein Hassel im ersten Obergeschoss des ehemaligen Hasseler Rathauses zwei Räume als Heimatstube ein. Angefangen hat alles mit einer herrlich eingerichteten Küche aus Omas Zeiten, einer arbeitsbereiten Schuhmacherei und eine Teile einer Schneiderei. Dass der Ehrenvorsitzende des Heimat- und Verkehrsvereins, Jakob Schwarz, den Schülern bei der Führung so viele Einrichtungsgegenstände zeigen und die ehemalige Verwendung erklären konnte, ist auch zahlreichen Bürgern aus dem ganzen Stadtgebiet zu verdanken. Immer wieder werden dem Verein Einrichtungsgegenstände, Fotos oder andere geschichtlich interessante Exponate angeboten, die die Bestände ergänzen. Sicherlich ist die Heimatstube noch nicht in allen Teilen hier insbesondere die Schneiderei komplett, dies wird durch weitere Spenden aber erreicht werden. Die Heimatstube zeigt nicht nur Einrichtungsgegenstände aus dem häuslichen Bereich, sondern verfügt auch über eine große Mineraliensammlung mit Stücken aus dem gesamten Saarpfalz-Kreis. Ein weiteres Highlight ist die große Siegelsammlung, die der Verein aus dem Nachlass des ehemaligen Hasseler Heimatforschers und Kreisdenkmalpflegers Heinz Spies ( ) erhalten hat. Die ältesten Siegelabdrucke stammen bereits aus dem 12. Jahrhundert. Hier sind nicht nur Siegel zahlreicher Herrscherhäuser vertreten, sondern auch die Siegel verschiedener Zünfte und Behörden. Seit der Einrichtung der Heimatstube 1997 haben mehrere Tausend Besucher aus Nah und Fern die Hasseler Heimatstube besichtigt. Seit Jahren stoßen wir an die räumlichen Grenzen, wie der Vereinsvorsitzende Dieter Wirth betonte. Um die Einrichtung auch für Hasseler weiter attraktiv zu halten, fehlt ein weiterer Raum und eine Möglichkeit für Wechselausstellungen. Durch die Schließung der Stadtteilbücherei im Erdgeschoss des Rathauses wurde ein großer Raum frei, der zukünftig für Wechselausstellungen und Empfänge genutzt werden könnte. Besucheranfragen, Einrichtungsgegenstände, Fotos und geschichtliche Dokumente nimmt die Ortsverwaltungsstelle entgegen. - wir / Foto D. Wirth 2 Nr Hasseler Blädche Volkshochschule Nebenstelle Hassel Pilzexkursion Elisabeth Hoffmann Pilze, lange Zeit als die Vergessenen der Natur bezeichnet - nicht Tier, nicht Pflanze - beinahe unheimlich, auch heute noch rätselhaft, sind die größten Lebewesen unseres Planeten und neben Algen und Bakterien auch die ältesten! Pilze, in Maßen und mit Bedacht gesammelt, bieten auch heute noch eine willkommene Bereicherung unseres Speisezettels. Termin: Samstag, 1. Oktober bis ca Uhr Treffpunkt: Parkplatz Fröschenpfuhl, Hassel Gebühr: 5,00 (3,00 ) Informationen zur Oberbürgermeisterwahl am 23. Oktober 2011 Am 23. Oktober 2011 findet die Wahl der Oberbürgermeisterin oder des Oberbürgermeisters der Stadt St. Ingbert statt. Falls bei dieser Wahl keine Bewerberin oder kein Bewerber mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhält, wird eine Stichwahl am 6. November 2011 durchgeführt. Wahlberechtigt sind alle Deutschen oder Unionsbürger/innen, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens drei Monaten in St. Ingbert wohnen. Bereich der Deutschen Post AG unentgeltlich befördert. Selbstverständlich können die Wahlbriefe auch im Rathaus abgegeben werden. Für die die Aushändigung von Briefwahlunterlagen an einen anderen als den Wahlberechtigten ist eine schriftliche Empfangsvollmacht erforderlich, die zur Verfahrenserleichterung auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte aufgedruckt ist. Allerdings darf die bevollmächtigte Person nicht mehr als Fünf Kandidaten bewerben sich um die Stelle des Oberbürgermeisters in St. Ingbert Foto: D. Wirth In den nächsten Tagen werden an rund Wahlberechtigte die Wahlbenachrichtigungskarten verschickt. Wer in seiner Mobilität beeinträchtigt oder gehindert ist, am Wahltag sein Wahllokal aufzusuchen, hat die Möglichkeit, per Briefwahl zu wählen. Die Briefwahlunterlagen müssen bei der Stadtverwaltung beantragt werden. Hierzu ist die Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte auszufüllen. Die Briefwahlunterlagen werden per Post an die Wahlberechtigten gesandt. Jeder Briefwähler muss darauf achten, dass sein Wahlbrief spätestens am Wahlsonntag bei der Stadtverwaltung eingegangen ist. Die Wahlbriefe sind rosafarben und werden im vier Wahlberechtigte vertreten. Sie muss dies vor der Empfangnahme der Unterlagen gegenüber dem Gemeindewahlleiter schriftlich versichern. Seit dem 26. September 2011 kann bereits direkt vor Ort im eigens eingerichteten Briefwahllokal im vierten Stock des Rathauses gewählt werden. Das Briefwahllokal ist montags bis mittwochs von 9 bis 15 Uhr, donnerstags von 9 bis 18 Uhr und freitags von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Am Montag, dem 10. Oktober 2011, schließt das Briefwahllokal bereits um Uhr und am Freitag, dem 21. Oktober 2011, kann das Briefwahllokal von 9 bis 18 Uhr aufgesucht werden. Hasseler Blädche - Nr Feuerwehr Polizei Notarzt/Rettungsleitstelle Kreiskrankenhaus St. Ingbert /108-0 Gift-Notruf /19240 Stadtwerke IGB (Bereitschaft) / Mo., 3.10.: Sa./So., 8./9.10.: Tierärztin Walter Kirkel, Am Tannenwald / Tierarzt Werner St. Ingbert, Kaiserstraße /37638 Den Bereitschaftsdienst an Wochenenden und Feiertagen für die Orte Hassel, Oberwürzbach und Rohrbach erreichen Sie unter der Rufnummer: 0700/ Augenarzt Sa./So., 1./2.10.: Dr. Hans Gliem und Mo., 3.10.: Saarbrücken, Dudweiler Str /33547 Sa./So., 8./9.10.: Dr. Hans-Jörg Winkler Blieskastel, Kardinal-Wendel-Str / o HNO-Arzt Sa./So., 1./2.10.: Dr. Martin Jockers Dudweiler, Saarbrücker Str /77500 Mo., und Dr. André Mippi Sa./So., 8./9.10 Neunkirchen, Bahnhofstraße /22030 Zahnarzt Nur für dringende Notfälle und nach vorheriger telefonischer Vereinbarung. Alle Notdiensttermine können ab sofort auch im Internet unter gefunden werden. Sa./So., 1./2.10.: Dr. Georg Feld Kirkel, Goethestraße /91101 Mo., 3.10.: Dr. Burkhard Kuhn Rohrbach, Hinter den Gärten /53399 Kinderärztlicher Notfalldienst Notfallpraxen der Kinder- und Jugendärzte/innen samstags Marienhausklinik St. Josef, Kohlhof und / sonntags: Kinderklinik Uni Homburg 06841/ Tierarzt Der Notdienst an Wochenenden beginnt samstags um Uhr und endet montags um 7.00 Uhr. Sa./So., 1./2.10.: Tierarzt Dr. Schuberth Blieskastel, Straße des 13. Januars /5605 Der Notdienst beginnt jeweils morgens um 8.00 Uhr und endet am folgenden Morgen um 8.00 Uhr. Sa., : Luitpold-Apotheke St. Ingbert, Kaiserstraße /35522 So., : Würzbach-Apotheke Niederwürzbach, Kirkeler Str. 21 a 06842/7499 Mo., : Rohrbach-Apotheke Rohrbach, Obere Kaiserstraße /52345 Sa., : Rosen-Apotheke St. Ingbert, Rickertstraße /4993 So., : Engel-Apotheke Blieskastel, Bliesgaustraße / Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do, Fr. vormittags Uhr dienstags vormittags geschlossen Mo, Di, Mi, Do nachmittags Uhr 06894/51041 (Bernd Burger), Fax Sprechstunde Ortsvorsteher Derschang montags bis Uhr Sprechstunde Schiedsmann Torsten Towae Nur nach Vereinbarung 0176/ Bereitschaftsdienst zur Vergabe von Bestattungsterminen Wegen des Feiertags Tag der Deutschen Einheit ist am Samstag, 1. Oktober, in der Zeit von 9 Uhr bis 10 Uhr, unter der 06894/13-304, ein Notdienst zur Vergabe von Bestattungsterminen eingerichtet. Hasseler Homepage informiert Besuchen Sie auch die Hasseler Homepage. Dort werden Sie zukünftig auch schneller über Veranstaltungen und Ereignisse informiert. 4 Nr Hasseler Blädche Prot. Kirchengemeinde Hassel jeden Mittwoch: Uhr: Eltern-Kind-Gruppe in der alten Schulturnhalle jeden Donnerstag: Uhr: Kirchenchorprobe, Begegnungsstätte jeden Freitag: ab 8.00 Uhr: Elternkaffee in den neuen Horträumen jeden Freitag in der Begegnungsstätte Uhr: Präparandenunterricht mit Pfarrerin E. Beck Uhr: Konfirmandenunterricht mit Pfarrer A. Beck Sonntag, 2. Oktober 2011: Uhr: Erntedankgottesdienst mit Feier der Hl. Abendmahls, mitgestaltet vom Kirchenchor, Pfarrerin E. Beck Sonntag, 9. Oktober 2011: Uhr: Gottesdienst, G. Krück Montag, 10. Oktober 2011: Uhr: Seniorenkaffee, ev. Begegnungsstätte Erntedankfest mit Mittagessen Zum Erntedankfest schmückt der Obst- und Gartenbauverein die Kirche. Im Anschluss an den Abendmahlsgottesdienst, der vom Kirchenchor mitgestaltet wird, lädt der Kirchliche Kochkreis zu Gemüsesuppe Quer durch de Gaade und Apfelkuchen in die Begegnungsstätte ein. - EB - Orgel in Hassel nach 14 Jahren vollendet Die Orgel der Ev. Kirche in Hassel hat ihre letzten Register bekommen. Zwischen dem 20. Juli und 24. August hat Orgelbaumeister Peter Ohlert (Kirkel) sie komplettiert: Das Pedal hat als Zungenstimme ein Fagott 16 erhalten, das mit seinen langen Holzbechern für ein gewichtiges Bassfundament sorgt. Eine neu eingebaute Oboe 8 mit Metallbechern kann wahlweise sowohl im 2. Manual als auch im Pedal gespielt werden. Beide Register sind über die Schwellwerkjalousien in ihrer Lautstärke regelbar; die Jalousietüren lassen sich jetzt auch weit öffnen, so dass die Klangabstrahlung von 2. Manual und Pedal nun die gewünschte Stärke und Differenzierbarkeit erreicht hat. Die Ergänzungsmaßnahmen an der Orgel wurden am 1. September vom amtlichen Orgelbausachverständigen der Ev. Kirche der Pfalz, Gero Kaleschke, ohne Beanstandung abgenommen. Hassel hat damit eine der wertvollsten und interessantesten Orgeln unseres Dekanats. Am Samstag, den 1. Oktober findet um Uhr die Einweihung der komplettierten Walker-Orgel statt. An der Orgel wird der Orgelbausachverständige Gero Kaleschke aus Speyer sein. Der Eintritt ist frei. Christoph Jakobi HEINRICH Immobilien Dipl. BW (FH) Immobilienwirt Oskar Heinrich heinrich.my-next-home.de Zertifizierter Wertermittler für Immobilien (IHK) Erstellung von Wertgutachten Alte Bahnhofstraße 2, St. Ingbert Tel / oder 0176/ Für vorgemerkte Kunden ständig gesucht: EFH, MFH, Wohnungen, Grundstücke in allen Preisklassen! Katholisches Pfarramt Herz Jesu Freitag, 30. September 2011: 8.00 Uhr: Eucharistiefeier Samstag, 1. Oktober 2011: Uhr: Eröffnung des Rosenkranzmonats Uhr: Vorabendmesse/Familiengottesdienst mitgestaltet von der Kita Herz-Jesu zum Thema Erntedank. Amt f. Manfred u. Rolf Lang, Lena, Friedel u. Horst Körner Sonntag, 2. Oktober 2011: Uhr: Rosenkranzandacht Montag, 3. Oktober 2011: 9.00 Uhr: Amt für das Vaterland anlässlich des Tages der Deutschen Einheit Dienstag, 4. Oktober 2011: Uhr: Rosenkranzandacht Mittwoch, 5. Oktober 2011: Uhr: Hl. Messe anl. des Jahrestages der Weihe des Doms zu Speyer Freitag, 7. Oktober 2011: 8.00 Uhr: Herz-Jesu-Amt Samstag, 8. Oktober 2011: Uhr: Hochzeitsamt der Brautleute Christina Rinck und Dirk Schäfer Uhr: Beichtgelegenheit Uhr: Vorabendmesse, Amt f. August u. Anna Heib u. verst. Kinder, Jgd. f. Katharina Gehring Sonntag, 9. Oktober 2011: 9.00 Uhr: Amt für die Pfarrei Uhr: Rosenkranzandacht Mittwoch, 12. Oktober 2011: Uhr: Hl. Messe, Amt nach Meinung (PB) Donnerstag, 13. Oktober 2011: Uhr: Dankamt anl. der Diamantenen Hochzeit der Eheleute Maria und Heinz Sommer (mit Chor) Freitag, 14. Oktober 2011: 8.00 Uhr: Hl. Messe, anschl. Krankenkommunion Neuwahlen zum Pfarrgemeinderat am 5. und 6. November 2011 Hasseler Blädche - Nr Jehovas Zeugen Versammlung Blieskastel Königreichssaal Blieskastel-Bierbach, Pfalzstraße 16 Donnerstag, 29. September und 6. Oktober 2011: Uhr: Bibelstudium und Besprechung biblischer Themen und fortlaufender Kurs im Vermitteln der biblischen Botschaft Sonntag, 2. und 10. Oktober 2011: Uhr: Biblischer Vortrag und Wachtturm-Bibelstudium Uhr: Biblischer Vortag und Wachtturm-Bibelstudium in russischer Sprache Mittwoch, 5. und 12. Oktober 2011: Uhr: Bibelstudium und Besprechung in russischer Sprache In Hebräer 4 Vers 12 heißt es: Das Wort Gottes ist lebendig und übt Macht aus. Es kann uns dabei helfen, an unseren Schwächen zu arbeiten, unser Leben nachhaltig zu verändern. Weiter schreibt Paulus im Hebräerbrief über Gottes Wort, es dringe durch selbst bis zur Scheidung von Seele und Geist.. und sei imstande, Gedanken und Absichten des Herzens zu beurteilen. Anders ausgedrückt: Wenn wir deutlich verstehen, was Gott will, dann verrät unsere Reaktion darauf, was für ein Mensch wir tief im Innern wirklich sind. Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Hassel Ort: AW-Begegnungsstätte Altes Wasserwerk Do., : Kaffeenachmittag ab Uhr Mo., : Gefillde-Essen zur Mittagszeit Sa., : zünftiges Oktoberfest ab Uhr Das war wohl nix Ich möchte dem/der Unbekannten, der/die mich beim Ordnungsamt angezeigt hat, mitteilen, dass ich natürlich nur Hundesteuer für einen Hund bezahle. Ich bin Besitzerin nur eines Hundes! Karin Grund, Lindenstraße 4 Danksagung Allen, die uns beim Heimgang unseres lieben Ehemannes, Vaters, Schwiegervaters, Herrn Günther Klotz in Wort und Schrift sowie durch Blumenund Geldspenden ihre Anteilnahme bekundeten, sagen wir an diesem Platze recht herzlichen Dank. Besonderen Dank für die unermüdliche Betreuung an die Gemeinschaftspraxis mit Frau Dr. med. S. Bieg, Herrn Dr. A. Bieg sowie all ihren Mitarbeitern. Besonderen Dank auch an Pfarrer A. Beck für die tröstenden Worte und die überaus würdevolle Gestaltung der Trauerfeier sowie für seine Anteilnahme und sein Einfühlungsvermögen für die Hinterbliebenen. Besonderen Dank nicht zuletzt auch an die Pflegekräfte des ökumenischen Sozialdienstes St. Ingbert. Im Namen der Angehörigen Christiane Klotz Roland Klotz mit Frau Elisabeth Gluding Wenn Sie Ihren Besuch nicht bei sich zu Hause unterbringen können Wir haben die Lösung: Preiswert übernachten im Haus Felix, Saarstraße 11, Hassel, Impressum: Verlag und Druck: Dengmerter Heimatverlag, Sebastianstraße 46, St. Ingbert-Hassel, 06894/ (ab 14 Uhr) Fax 06894/570709, Redaktion: Ute Wirth (V.i.S.d.P.) Auflage: Exemplare alle 14 Tage in den ungeraden Wochen kostenlos an alle Haushalte Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos u. a. wird keine Gewähr übernommen. Gezeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Preise und Satzfehler keine Haftung! Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gilt Anzeigenpreisliste Nr. 4 vom Bei Nichtlieferung bestehen keine Ansprüche gegen den Verlag. Redaktionsschluss für die Ausgabe 250 Mittwoch, Nr Hasseler Blädche Klaus Weiland gibt nach 25 Jahre Amt in jüngere Hände ab Bei der Generalversammlung der Abteilung Hallensport der SG Hassel standen Neuwahlen auf dem Programm. Der bisherige Abteilungsleiter Klaus Weiland, der 25 Jahre dieses Amt innehatte, war der Meinung, dass jetzt die jüngere Generation den neuen Abteilungsleiter stellen müsse und kandidierte nicht mehr. Er ließ in seinem Rechenschaftsbericht das letzte Jahr Revue passieren, in dem die erste Mannschaft aus der Oberliga-RPS abgestiegen war. Für den Verein stand schon in den letzten Jahren fest, dass mehr Geld in die Jugendarbeit als in teure Spieler aus dem Ausland investiert werden müssten, die zudem noch große Summen an Wechselgebühren erforderten. Diese gute Jugendarbeit sei jetzt in der B-Jugend angelangt, auch C- und D-Jugend verfügten trotz der demographischen Entwicklung über genügend Nachwuchs, die meisten auch mit der richtigen Einstellung und Leistungsbereitschaft sowie der festen Absicht, ihre aktive Zeit im eigenen Verein zu verbringen. Die Abteilung Hallensport der SG Hassel hat mit dem HSV St. Ingbert eine Spielgemeinschaft gegründet, die ausgezeichnet funktioniert. Man hoffe jetzt auf gute Zuschauerzahlen bei den Spielen der ersten Mannschaft, die aus der Verbandsliga in die Saarlandliga aufgestiegen, ist und dass sie den Klassenerhalt schafft. Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Ein Generationswechsel fand tatsächlich statt. Albrecht Stammtisch der Gartenbauer verschoben Der für den 2. Oktober vorgesehene monatliche Stammtisch des Obst- und Gartenbauvereins muss wegen des Erntedankfestes in der ev. Kirche leider ausfallen. Der Verein lädt seine Mitglieder und Freunde daher am 9. Oktober 2011 zum Stammtisch ab Uhr in das Gartenhaus an der St. Ingberter Straße ein. - wir - Neu und Umbau Sanierungsarbeiten Pflasterarbeiten Obst und Gartenbauvereine beim Biosphärenfest Die Obst- und Gartenbauvereine St. Ingbert und Hassel nahmen mit einem gemeinsamen Informationsstand am Biosphärenfest in St. Ingbert teil. Als Einlage wurde ein Kürbis-Gewichteschätzen durchgeführt. Rund einhundert Teilnehmer haben ihre Schätzungen abgegeben. Das Schätzgewicht schwankte zwischen 4,9 kg. bis 35 kg. Das Gewicht des ausgestellten Kürbisses betrug 9,9 kg. Drei Teilnehmer lagen mit wenigen 100 Gramm daneben. Den drei Gewinnern wurde bereits vom Vorsitzenden Siegbert Unbehend jeweils ein kleines Präsent überreicht. Die eingegangenen Spenden wurden dem Osterhasenverein übergeben, der sie an die Elterninitiative Krebskranker Kinder Villa Kunterbunt in Homburg weiterreicht. - SU / BB / Foto Haßdenteufel - Hauck ist jetzt Abteilungsleiter Handball, einen Vertreter konnte man nicht finden. Schriftführer wurde Thomas Baumgarten, das Amt des Schatzmeisters begleitet weiter Dieter Strobel. Als Pressereferentin wurde Christa Strobel wiedergewählt, Beisitzer sind Christian Schauer und Marc Heylmann. Als Kassenprüfer wurden Martin Schneider und Günther Blatt bestellt. Turnusmäßig wurde auch der zweite Vorsitzende des Handballfördervereins Hassel gewählt: Karlheinz Schauer wird für zwei Jahre dieses Amt bekleiden. - cst - Seit 1896 Bauunternehmung Peter Brengel GmbH Auf der Heide St. Ingbert-Hassel 06894/ / / An einem gemeinsamen Stand präsentierten sich die Gartenbauvereine von St. Ingbert und Hassel beim Biosphärenfest in der Gustav-Clauss-Anlage. Hasseler Blädche - Nr Verkehrreglung in der Schorrenburgstraße erhitzt Gemüter Der Hasseler Ortsrat hat sich in seiner letzten Sitzung mit dem Thema Schorrenburgstraße befasst. Diese war Ende Juni 2011 für den Durchgangsverkehr von der Sankt Ingberter Verkehrsbehörde gesperrt worden, weil sich Bürgerbeschwerden gehäuft hatten. Schon 2009 war eine Zählung mit der Black Box vor dem Anwesen Schön durchgeführt worden. Warum dann die Sperrung erst im Juni 2011 und ohne Rücksprache mit dem Ortsvorsteher oder dem Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss des Stadtrates erfolgte, verstand der Vorsitzende der CDU-Ortsratsfraktion Michael Rinck nicht. Er hat auf Grund dieser Tatsache und heftiger Reaktionen aus der Bevölkerung am 27. Juni den Antrag zur Beratung im Ortsrat gestellt, um detaillierte Informationen durch die Stadtverwaltung zu erhalten. Michael Rinck wies darauf hin, dass mit der Sperrung der Schorrenburgstraße ein Präzedenzfall geschaf
Similar documents
View more...
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks