Demenzspezifische Angebote zur Unterstützung im Alltag (Stand: Januar 2018)

Please download to get full document.

View again

of 12
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
Demenzspezifische Angebote zur Unterstützung im Alltag (Stand: Januar 2018) Diese Liste beinhaltet Informationen zu Betreuungsgruppen, en und dem Häuslichen Besuchsdienst des Demenznetzes. Weitere Aktivitäten
Demenzspezifische Angebote zur Unterstützung im Alltag (Stand: Januar 2018) Diese Liste beinhaltet Informationen zu Betreuungsgruppen, en und dem Häuslichen Besuchsdienst des Demenznetzes. Weitere Aktivitäten wie Konzerte, Tanzveranstaltungen, Museumsbesuche, Gottesdienste, Oasentage oder spezielle Angebote für jüngere Erkrankte finden Sie im Wegweiser für Menschen mit Demenz oder auf der Internetseite Bei den Betreuungsgruppen und en ist zu unterscheiden zwischen anerkannten Unterstützungsangeboten und freien Angeboten. Anerkannte Unterstützungsangebote erfüllen die Kriterien nach 45a Sozialgesetzbuch XI in Verbindung mit der Verordnung über die Anerkennung von Angeboten zur Unterstützung im Alltag und Förderung der Weiterentwicklung der Versorgungsstruktur in Nordrhein- Westfalen (AnFöVO). Personen, die von der Pflegekasse einen Pflegegrad zuerkannt bekommen haben, können den Entlastungsbetrag (125 Euro im Monat) und maximal 40 Prozent der Pflegesachleistungen für diese Betreuungsangebote einsetzen. Freie Angebote beinhalten häufig ähnliche Konzepte wie die anerkannten Unterstützungsangebote. Die Kosten werden jedoch nicht von der Pflegeversicherung übernommen. In der Spalte Info ist vermerkt, um welches Angebot es sich jeweils handelt. Betreuungs- und Bewegungsgruppen Die Betreuungsgruppen werden von einer Fachkraft geleitet, die von geschulten Ehrenamtlichen unterstützt wird. Gemeinsam bieten sie dem demenziell erkrankten Menschen viele Beschäftigungen an. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen sich in der Gruppe wohlfühlen, soziale Kontakte wahrnehmen und eine individuell angemessene geistige Anregung erhalten. Die Betreuungsgruppen finden in der Regel einmal wöchentlich für drei Stunden statt. Die Treffen sind durch Rituale geprägt, die Ruhe und Sicherheit geben. Bei jedem Treffen wird ein Imbiss (zweites Frühstück oder Kaffee ) angeboten. Es wird empfohlen, vor dem ersten Besuch Kontakt zu den Leiterinnen oder Leitern der Betreuungsgruppen aufzunehmen. Die BEAtE-Gruppen (Betreuungsgruppen zur Entlastung pflegender Angehöriger als trägerübergreifende Einrichtung) gehören zum Demenznetz und arbeiten nach dem BEAtE-Standard. So sind in einer Gruppe beispielweise maximal neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Das Angebot findet wöchentlich für drei Stunden statt. Die leitende Fachkraft wird von besonders geschulten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern unterstützt. Durch diese Mithilfe ist ein sehr gutes Betreuungsverhältnis. Die Betreuungsgruppen, die nach BEAtE-Standard arbeiten, sind in der Liste in der Rubrik Info mit oder 2) gekennzeichnet. In den Betreuungsgruppen mit dem Schwerpunkt Bewegung steht die Stärkung der körperlichen und seelischen Ressourcen im Vordergrund. Die gemeinsamen Übungen kräftigen den Körper, verbessern das Reaktionsvermögen und das Gleichgewicht. Darüber hinaus stärken sie die Selbstsicherheit. Ziel ist es, die körperliche Leistungsfähigkeit zu erhalten und die Alltagskompetenzen zu verbessern. Außerdem soll eine Verzögerung des Krankheitsverlaufs und Pflegebedarfs bei Demenzerkrankten erreicht werden. 1 Häuslicher Besuchsdienst Geschulte Helferinnen und Helfer betreuen Pflegebedürftige stundenweise zu Hause. Sie sind Gesprächspartner, lesen vor, hören zu und bieten individuelle Beschäftigungskeiten, wie zum Beispiel Spaziergänge oder Cafébesuche an. Der Erkrankte verbringt so anregende Stunden und der pflegende Angehörige hat Zeit für sich. DA für DicH Stundenweise Betreuung von Demenzkranken in ihrem häuslichen Umfeld Ein Angebot des Demenznetzes DA für DicH (er Agentur für Demenzerkrankte in der Häuslichkeit) ist ein qualitätsgesichertes und kostengünstiges Angebot. Der demenziell Erkrankte wird stundenweise zu Hause durch geschulte ehrenamtliche Helferinnen und Helfer betreut. Die pflegenden Angehörigen werden hierdurch entlastet. In einem persönlichen Gespräch klärt eine qualifizierte Fachkraft des Demenznetzes mit den Angehörigen die individuelle Situation und vermittelt danach eine verantwortungsvolle und engagierte Helferin oder einen Helfer. Diese erhalten vorab eine auf das Krankheitsbild Demenz abgestimmte intensive Schulung und werden fortlaufend durch eine Fachkraft betreut. Mit dem Demenzkranken werden angenehme Aktivitäten unternommen, die auf seine Wünsche, Ressourcen und Biographie individuell abgestimmt sind. Diese Begleitung sollte nach Möglichkeit regelmäßig wöchentlich für etwa zwei bis drei Stunden erfolgen und immer von der gleichen Person durchgeführt werden. Kosten DA für DicH kostet 17 Euro pro Stunde. Bei Vorliegen eines Pflegegrades können der Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro und maximal 40 Prozent der Pflegesachleistung für diese Leistung verwendet werden. Kontakt Arbeiter-Samariter-Bund DRK Pflegedienste Kaiserswerther Demenz-Servicezentrum Region Beate Loskamp Telefon Andrea Konkel Telefon Britta Keil Telefon Elke Helfen Telefon Peter Tonk Telefon Einen Überblick über alle demenzspezifischen Angebote gibt das Demenz-Servicezentrum Region. Kontakt Demenz-Servicezentrum Region Amt für Soziales Willi-Becker-Allee Telefon Erklärung zur Spalte Info in der nachfolgenden Tabelle Anerkannte niedrigschwellige Betreuungsgruppen des Demenznetzes mit BEAtE-Standard 2) Anerkannte niedrigschwellige Betreuungsgruppen, die nach dem BEAtE-Standard arbeiten 3) Anerkannte niedrigschwellige Betreuungsgruppen, die nicht nach dem BEAtE- Standard arbeiten 4) Weitere Gruppen, deren Kosten nicht mit der Pflegeversicherung abgerechnet werden können (keine anerkannten niedrigschwelligen Angebote) 3 Altstadt 1 Café St. Anna Altenzentrum St. Anna-Stift Eiskellerstraße Dirk Hackstein Telefon Mobil Euro Pempelfort 1 Raum D Atelier für Menschen mit Demenz Kunstschule Werksetzen Bagelstraße bis 12 Uhr Kosten auf Anfrage Kein Corinna Bernshaus Telefon Mobil Golzheim 1 Café Vertellekes zentrum plus / Klever Straße Maike Keske Telefon Schwerpunkt Bewegung / Ev. Kirchengemeinde - Mitte 2) Golzheim 1 Café Muckefuck Evgl Tersteegen Kirchengemeinde/ Tersteegenplatz Volker Busch Telefon Freitag inklusive zweitem Frühstück kein Derendorf 1 Zions Aktiv Treff Gemeindezentrum an der Kreuzkirche Collenbachstraße Maike Keske Telefon jeden 16 bis 18 Uhr 20 Euro kein Ev. Kirchengemeinde - Mitte 3) 4 Derendorf Nord 1 Café BeLLa zentrum plus /DRK Blumenthalstraße Mobil Euro BeLLa Bewegung mit Lust und Laune 5 Euro DRK Pflegedienste Golzheim 1 Hatikwa Jüdische Gemeinde Paul-Spiegel-Platz Irina Zelenetska Telefon Freitag 14 bis 18 Uhr 25 Euro Jüdische Gemeinde 3) Düsseltal 2 Erzählcafé für leicht demenziell Erkrankte zentrum plus / Grafenberger Allee bis Uhr 1 Euro 4) Martina Etterich Telefon Düsseltal 2 Café Anno Dazumal Pestalozzi-Haus Grafenberger Allee Susanne Schön Telefon Düsseltal 2 Klöntreff in Grafental DRK-Zentrum Düsseltal Grafenberger Allee Mobil Freitag 35 Euro DRK Pflegedienste 5 Flingern Nord 2 Café Lilli Marleen Flurstraße 57c Dirk Hackstein Telefon Mobil Inklusive Kaffee 5 Euro Flingern Nord 2 Ein Blick zurück Café für russischsprachige Demenzkranke Flurstraße 57c Klaus.Lindemann Telefon Mobil Flingern Nord 2 Café AugenBlick Demenzcafé für Gehörlose zentrum plus /Caritas Flurstraße 57c Jeden 2. im Monat 4) Kathrin Kluge Telefon Mobil Euro Flingern Nord 2 Malen und kreatives Gestalten Flurstraße 57c Mary Zander Telefon bis Uhr 25 Euro für Angehörige 10 Euro Mal- und Kreativgruppe 3) Bilk 3 Männergruppe Halbzeit Suitbertusplatz 1a Klaus Lindemann Telefon Mobil Euro 6 Unterbilk 3 Café Lichtblick im Gemeindehaus der Friedenskirche Florastraße 55b Susanne Schön Telefon Mobil bis Uhr inklusive zweites Frühstück Oberbilk 3 Café St. Josef Altenzentrum St. Josefshaus Schmiedestraße Ulrike Breuers Telefon Euro Heerdt 4 Café am Schildkrötenteich zentrum plus / Aldekerkstraße Saule Skarzauskaite Telefon bis Uhr die Gruppe findet zweisprachig (deutsch/ russisch) statt Lörick 4 Café St. Benediktus Hausgemeinschaften St. Benediktus Niederdonker Straße 2a bis Uhr Alexandra Frisch Telefon Oberkassel 4 Café Schatztruhe zentrum plus / Gemünderstraße Theodora Düchting Telefon Angermund 5 Café Rosengarten zentrum plus /Stiftung Angermund Graf-Engelbert-Straße Elke Helfen Anna-Lena Elß Telefon seniorenstiftungangermund.de von Altenhilfe der Kaiserswerther Kaiserswerth 5 Café Isolde im Fronberghaus Alte Landstraße 179c Elke Helfen Telefon Mobil von 9.30 bis Uhr bzw. zweites Frühstück Altenhilfe der Kaiserswerther Kaiserswerth 5 im Fronberghaus Alte Landstraße 179c Elke Helfen Telefon Mobil bis Uhr mit Angehörigen (angelehnt an fit für 100) Altenhilfe der Kaiserswerther Stockum 5 Café Spurensuche Lönsstraße 5a Dirk Hackstein Telefon Mobil bis Uhr inklusive zweites Frühstück 5 Euro Mörsenbroich 6 Café Yellow Submarine Eugen-Richter-Straße Andrea Konkel Telefon bis Uhr inklusive zweites Frühstück 5 Euro 8 Unterrath 6 Betreuungsgruppe Unterrath zentrum plus /DRK Eckenerstraße Mobil , bis Uhr 5 Euro DRK- Pflegedienste Unterrath 6 Café Nostalgie Kürtenstraße 160a Dirk Hackstein Telefon Mobil Freitag inklusive zweites Frühstück 5 Euro Gerresheim 7 Café Blaue Stunde zentrum plus / Am Wallgraben Petra Wienß Telefon bis Uhr inklusive zweites Frühstück eine Stunde anschließend ist die Teilnahme am Mittagessen für 5,50 Euro Gerresheim 7 Café Schlüsselblume DRK-Zentrum Gerresheim Lohbachweg Mobil Euro 35 Euro BeLLa Bewegung mit Lust und Laune DRK Pflegedienste Gerresheim 7 Café VergissMeinNicht zentrum plus / Am Wallgraben Petra Wienß Telefon jeden 1., 2. und 3. im Monat 5,50 Euro auf Wunsch werden Angehörige beraten 4) 9 Gerresheim 7 Tagestreff im Rahmen des Angebots Wohnen mit Versorgungssicherheit Benderstraße 129c bis Freitag 9 bis 14 Uhr 25 Euro plus 5,50 Euro für die Verpflegung Kasia Ast Telefon Arbeiterwohlfahrt 3) Eller 8 Tagestreff im Hans-Jeratsch-Haus Hohenfriedbergstraße Christian Winter Telefon bis 13 Uhr 25 Euro plus 5,50 Euro für das zweite Frühstück und Mittagessen Arbeiterwohlfahrt 3) Eller 8 Café zur Erinnerung Ev. Kirchengemeinde Eller Schlossallee Susanne Schön Telefon Mobil bis Uhr 35 Euro Unterbach 8 Auf gutem Weg zentrum plus /AWO Gerresheimer Landstraße Freitag 11 bis Uhr Treffpunkt für Hochbetagte und Menschen mit Demenz Arbeiterwohlfahrt 4) Monika Beckmann-Wehnes Telefon Vennhausen 8 Café zur Erinnerung zentrum plus / Sandträgerweg Susanne Schön Telefon bis Uhr 10 Hassels 9 Café Pusteblume zentrum plus /DRK Potsdamer Straße Mobil Euro DRK Pflegedienste Hassels 9 zentrum plus /DRK Potsdamer Straße Mobil bis 12 Uhr 7,50 Euro und 2,50 Euro für die Begleitperson mit Angehörigen (angelehnt an fit für 100) DRK Pflegedienste Hassels 9 Männergruppe Anpfiff Am Schönenkamp Klaus Lindemann Telefon Euro Holthausen 9 Mit Spiel und Spaß gegen die Vergesslichkeit zentrum plus /ASB Henkelstr Beate Loskamp Telefon von 25 Euro Arbeiter- Samariter- Bund Region e.v. Wersten 9 Zeit für mich DRK-Zentrum Wersten Kölner Landstraße Mobil und von 5 Euro DRK Pflegedienste 11 Garath 10 Katjuschas Träume zentrum plus / Fritz-Erler-Straße Maria Neumann Telefon ( und Freitag von 10 bis 12 Uhr) diakonie-duesseldorf.de russischsprachiges Angebot 2) Garath 10 Die vergessene Welt zentrum plus / Fritz-Erler-Straße Hedwig Claes Telefon Euro Garath 10 Betreuungsangebot im Mehrgenerationenhaus HELL-GA Ricarda-Huch-Straße 3a Daniela Weinsberg Telefon Euro SOS Kinderdorf 3) 12
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks