Dr. phil. Wolf Dieter Enkelmann Direktor für Forschung und Entwicklung im Institut für Wirtschaftsgestaltung

Please download to get full document.

View again

of 15
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
Dr. phil. Wolf Dieter Enkelmann Kluckstr. 35 Direktor für Forschung und Entwicklung D Berlin im Institut für Wirtschaftsgestaltung T Curriculum vitae
Dr. phil. Wolf Dieter Enkelmann Kluckstr. 35 Direktor für Forschung und Entwicklung D Berlin im Institut für Wirtschaftsgestaltung T Curriculum vitae & Publikationen I. Wirtschaftsphilosophie + Audio/Video, Seminare etc. II. Natur- und Sozialphilosophie III. Kunstphilosophie & Wirtschaftliche Praxis ifw servicebüro C U R R IC U L U M V IT A E geb in Münster/Westf., lebt in Berlin 1974: Abitur am Staatl. Schillergymnasium in Münster : Zeitsoldat Studium der Politik-, Kommunikations- und Sozialwissenschaften sowie der Geschichte und der Philosophie in München und Salzburg Arbeit im Handwerk (Innenausbau, Messebau, Werbegraphik) 1987: M.A. in Philosophie. Thema der Arbeit: Heraklit und die Vielen. Agora und Logos-Denken Wissenschaftliche Mitarbeit in Forschungsprojekten von Prof. Dr. E. Simons an der philosophischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München (Antike, Deutscher Idealismus, Nietzsche, zeitg. franz. Philosophie) 1990: Lehrauftrag an der kulturwiss. Fakultät der Humboldt Universität Berlin Kulturarbeit (bildende Kunst, Musik, Theater): Ausstellungskonzepte, Dramaturgie & Regie (z.b. Burgtheater Wien), Veröffentlichungen zur Kunsttheorie (Zeitschriften, Kunstkataloge und -bücher) und anderen Themen 1994: Promotion über ein naturphilosophisches Thema: Natur- und Weltbezug. Zur Genese und philosophischen Kritik der metaphysischen Voraussetzungen des naturwissenschaftlichen Diskurses Vorträge und Publikationen im In- und Ausland zu natur- und kunstphilosophischen Themen sowie zur Wirtschaftsphilosophie Coach und Berater für Unternehmer und Führungskräfte, Betriebsanalyse und Konzeptentwicklung für die Unternehmenskultur und Unternehmensphilosophie mittelständischer Unternehmen : Member of the Advisory Board, Inpos AG München 2001: Rückkehr in die Wissenschaft. Ernennung zum Direktor für Forschung und Entwicklung des neu gegründeten wissenschaftlichen Instituts für Wirtschaftsgestaltung (IfW), München ( seit 2015 Berlin Im gleichen Jahr, zusammen mit N. Wiedinger: 1. Gründung des IfW-Servicebüros für Unternehmenskommunikation und Unternehmenskultur zur Umsetzung praktischer Wirtschaftsphilosophie sowie 2. Einrichtung, Leitung und Moderation des Münchner Wirtschaftsphilosophischen Clubs Seit 2001: Forschungsarbeit zur Idee der Weltwirtschaft sowie zur Konzeption des Homo oeconomicus in der philosophischen Ökonomik der Antike Wissenschaftliche Untersuchungen zu verschiedenen Themen der Philosophie der Ökonomie sowie zu Praxisfragen der Wirtschaftskultur. Laufend Vorträge, öffentlich sowie auf wirtschaftswissenschaftlichen und philosophischen Kongressen SoSe 2006 WiSe 2010: Lehrauftrag für philosophische Ökonomik am Philosophie-Department der Ludwig-Maximilians-Universität München 2010: wöchentliche Rundfunksendung auf M94,5: Alltagsbegriffe, philosophisch hinterfragt seit 2010: zusammen mit Birger P. Priddat Herausgeber der Reihe Wirtschaftsphilosophie im Metropolis-Verlag, Marburg : Wissenschaftliche Leitung der Ideenwerkstatt des Peutinger Collegiums e.v. München 2010/11: Mitwirkung im Zukunftskreis Wirtschaft und Politik des Frankfurter Zukunftsrates e.v. 2011: Konzeption und Start der Serie Philosophie für Manager im Magazin ManagerSeminare 2012: Das IfW wird deutscher Standort der L Association Charles Gide pour l Etudes de la Pensèe Economique, Paris 2012/13: Mitwirkung in der Mohseni Organisationsberatung Ingolstadt, ab 2013: Member of the European Philosophy-Economics Network ab 2013: Assoziierter Research Fellow am Lehrstuhl für Volkswirtschaft und Philosophie (Prof. Dr. Birger P. Priddat) der Universität Witten/Herdecke, u.a. zuständig für Grundfragen und philosophische Formen des ökonomischen Denkens in Antike, d. Idealismus, bei Nietzsche und in der französischen Gegenwartsphilosophie 2013: Berufung in das Expertengremium des Roman Herzog Instituts München ab 2013: Kolumnist im philosophischen Wirtschaftsmagazin agora /15: Gastprofessur für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Gestaltung (HfG) Karlsruhe PUBLIKATIONEN I. WIRTSCHAFTSPHILOSOPHIE + AUDIO/VIDEO, SEMINARE ETC. II. NATUR- UND SOZIALPHILOSOPHIE III. KUNSTPHILOSOPHIE I. WIRTSCHAFTSPHILOSOPHIE: 2002 Der Unternehmungsgeist Eine programmatische Studie, Online-Publikation (PDF), hrsg. v. IfW, München 2002, Charakteristika der philosophischen Ökonomik, Online-Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2002, Das Schöne, Wahre und Gute im ökonomischen Ethos, in: Connection spezial: System Mensch, II/02, Mai ! Thales und der Welthandel. Studien zur philosophischen Ökonomik der Antike I, Online-Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2004, Wirtschaft und Wahrheit, Online-Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2004, Eigentum verpflichtet. Zur Bedeutung eines Verfassungsgrundsatzes, Online- Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2004, Die Seele des Unternehmens. Materialien zur Unternehmensphilosophie I, Online-Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2004, Jacques Derridas ökonomische Rationalität ohne Kausalität, Online-Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2004, 2005 Georges Batailles Spekulation auf die Ökonomie der Verschwendung, Online- Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2005, wwwifw01.de/forschung.html#texte Unternehmensphilosophie und die Institution der Philosophie. ( Die Philosophie des Unternehmens Laienphilosophie und Kompetenz) Materialien zur Unternehmensphilosophie II, Online-Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2005, Auf der Spur von Mensch und Unternehmen. Materialien zur Unternehmensphilosophie III, Online-Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2005, Wozu brauchen Unternehmen Philosophie. Materialien zur Unternehmensphilosophie IV, Online-Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2005, Philosophische Leitorientierungen für ein leistungsfähiges Corporate Citizenship. Materialien zur Unternehmensphilosophie V, Online-Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2005, Die St. Galler Managementphilosophie & die Sinnlosigkeit der Unternehmung. Materialien zur Unternehmensphilosophie VI, Online-Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2005, Das Labyrinth des Minotaurus. Zu Begriff und Bedrohung der Ökonomie des Gewinns, Online-Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2005,! Platons Idee der Weltwirtschaft. Studien zur philosophischen Ökonomik der Antike II, Online-Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2005, mit Nicole Wiedinger: Manifest zur Integration bildender Kunst in Unternehmenskultur, Online-Publikation (pdf) hrsg. v. IfW, München 2005, mit Barbara Hupfer: Wissensmanagement und der Eros des Wissens. Ein philosophischer Exkurs zum Umgang mit einem wertvollen Wirtschaftsgut, hrsg. v. Bundesinstitut für berufliche Bildung (BIBB), Bonn Wozu Wirtschaftsphilosophie? Ein Gespräch, Online-Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2006, Anstiften! Zur Philosophie der Stiftung, in: GlaxoSmithKline Stiftung. Die Jahre seit 1978, München 2006! Europa Nichts als ein Versprechen. Eine Nacherzählung, in: Merkur. Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken 692, Dezember 2006, S ! Vom Wert des Überflüssigen Zum Verhältnis von künstlerischer Freiheit und wirtschaftlichem Gewinn, in: zfwu Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik, Jg. 7/Heft 3, 2006, S , Macht. Ein Gespräch mit Wolf D. Enkelmann, in: story. Menschen erfahren & erzählen, März 2007, S Europa vien pazadai, in: Europos kulturos profiliai. Atmintis tapatumas religija, hrsg. v. Kulturos barai, Vilnius 2007, S ! mit Nicole Wiedinger: Städte Das Leben von der Spekulation auf die Zukunft, in: Widerspruch. Münchner Zeitschrift für Philosophie, 46/2007, S ! Die Philosophie der Freundschaft von Aristoteles bis Jacques Derrida. Produktivkraft und ökonomische Relevanz einer ethischen Kategorie, 2008, Wirtschaft denken. Die Spur der antiken philosophischen Ökonomik, Online- Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2009, mit Nicole Wiedinger: Denker, auf die man zählen kann: Thales von Milet Der Anfang, das All und das Meer, Okt. 2009, Begriffe, die die Welt bewegen: Was bedeutet Freiheit? Okt. 2009, Philosophische Ökonomik keine Frage der Moral. P&W Interview , Vertrauen und Sicherheit (Vortragsmanuskript Philosophischer Salon Hamburg ) Das Glück des Zoon logon echon : Aristoteles Konzeption des Homo oeconomicus. Ein Beitrag zur Philosophie der Ökonomie (Vortr. auf der Konferenz Glück im Diskurs zwischen Ökonomie, Philosophie und Religion des Centrums für angewandte Wirtschaftsforschung Münster am ), Online- Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2010, Von der ökonomischen Notwendigkeit des Überflüssigen, in: Maihiro Enabling CRM: Kundenbetreuung als Kunst N 1: Wege zum nachhaltigen Unternehmenserfolg, Ismaning 2010 Philosophie trifft Wirtschaft. Thomas Sören Hoffmanns Wirtschaftsphilosophie von der Antike bis heute, (Rezension) Online-Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2010,! Beginnen wir mit dem Unmöglichen. Jacques Derrida, Ressourcen und der Ursprung der Ökonomie, Marburg (Metropolis) 2010! mit A. Beck u. N. Wiedinger: wahnsinnig reich. Das Buch über Geld, die Krise und die moderne Gesellschaft, Augsburg (Context) 2010 Was ist geistiger Klimawandel? Eine Expertise für die Earthrise Society, Online-Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2011, html#texte Die Glücksspekulation, in: Querdenker Magazin 4/2010, S Europas neue Wissensgesellschaft. Dr. Wolf Dieter Enkelmann über die Verwandlung der Industrie, in: Zukunftsexpress. Die überregionale und unabhängige Zeitung des Frankfurter Zukunftsrates, Nr. 1, Mai 2011, S. 3 Wechselwirkungen des Neuen Europas Chancen. Ein Essay zum Kontext der Delinearität der Innovation. Expertise für den Zukunftskreis Politik und Ökonomie des Frankfurter Zukunftsrates, Online-Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2011, Zukunftsvisionen der politischen Ökonomie, Vortrag anlässlich der Sitzung des Zukunftskreise Politik und Ökonomie` des Frankfurter Zukunftsrates unter d. Leitg. v. Wolfgang Clement am , Universität Witten/Herdecke, Online- Publikation (pdf), hrsg. v. IfW, München 2011, Technik ist nützlich, also ist sie auch human? in: Bayerischer Monatsspiegel 159, 8/2011, S.45 Serie Philosophie für Manager: Wirtschaft als Leidenschaft (F. Nietzsche), in: ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin, Heft 163, Okt. 2011, S Zur Philosophie des Geldes ein Lagebericht, in: fiph-journal 18, Okt. 2011, S. 14f Occupy what? Wirtschaftsphilosoph im Gespräch, in: FinanzMonitor online, Oktober 2011 Serie Philosophie für Manager: Wenn Worte blind machen (J. Derrida), in: ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin, Heft 165, Dez. 2011, S ! Zwischen Ökonomie, Kommerzialität und Idealismus. Das zoon logon echon Aristoteles Konzeption des homo oeconomicus, in: Kettner, M.; Koslowski, P. (Hrsg.), Ökonomisierung und Kommerzialisierung der Gesellschaft. Wirtschaftsphilosophische Unterscheidungen, München (Fink) 2011, S Selbstbehauptung, Nutzwerte und Gewinnaussichten. Grundlinien der philosophischen Ökonomik Eine Einführung, (DGPhil-Kongress 2011, Vortrag) 2012! Das Thier, das versprechen darf und die Bedeutung der Gläubiger-Schuldner- Kontrakte für Entstehung und Perspektive des Denkens, in: Abel, G.; Brusotti, M; Heit. H. (Hrsg.), Nietzsches Wissenschaftsphilosophie, Berlin/New York (de Gruyter) 2012, S Die Kunst des Versprechens oder: Wie kommen wir miteinander ins Geschäft?, in: Maihiro Enabling CRM: Kundenbetreuung als Kunst N 3: Kundenwertmanagement Ideen für eine erfolgreiche Kundenbetreuungsstrategie aus Wirtschaftsphilosophie und Unternehmenspraxis, Ismaning 2012 Serie Philosophie für Manager: Wirtschaft und Wahnsinn (G.W.F. Hegel), in: ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin, Heft 169, März 2012, S ! Selbstbehauptung, Nutzwerte und Gewinnaussichten. Grundlinien der philosophischen Ökonomik, in: Das Philosophische Jahrbuch 1/2012, S Poststrukturalismus, Dekonstruktivismus etc.: Dionysos in Frankreich Abgesänge der Vernunft für ein Denken, das an der Zeit ist, frankreich_text_12_7.pdf, 7/2012 zusammen mit Birger P. Priddat: Offenlegung des Geschäftsberichts von Vogl, Baecker & Cie Wirtschaft als Kulturform. Eine Replik, Manuskript, Online- Publikation (pdf), hg. v. IfW, München 2012, Georges Bataille in der Serie Philosophie für Manager: Die Kunst der Verschwendung, in: ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin, Heft 173, August 2012, S Zeitenwende Wenn die Ideenwerkstatt tagt, in: Der Peutinger 3/2012, S. 38f Beethoven war kein Idiot. Dr. Wolf Dieter Enkelmann über Effizienz und ihre Kriterien: Nutzen, Gewinn, aber auch Glück, Interview in: Perspektiven 01/2012, hg. von der Thüga GmbH, München 11/2012, 50f 2013! Hegel and the French. Economical Philosophy instead of Ethics, in: Luetge, C. (ed.), Handbook of philosophical Foundations of Business Ethics, Berlin (Springer) 2013, S ! Martha Nussbaum: Aristoteles Idee freier Werte im Praxistest, in: Böllhoff, J.; Wiedinger, N. (Hrsg.), Wir segeln in unerforschten Gewässern. Debatten des Wirtschaftsphilosophischen Clubs München, Marburg (Metropolis) 2013, S Ökonomie so und anders, in: Böllhoff, J.; Wiedinger, N. (Hrsg.), Wir segeln in unerforschten Gewässern. Debatten des Wirtschaftsphilosophischen Clubs München, Marburg (Metropolis) 2013, S. 57f! Endet das Zeitalter der Ingenieure? Transhumanismus, Unschuld und Demokratie in: Böllhoff, J.; Wiedinger, N. (Hrsg.), Wir segeln in unerforschten Gewässern. Debatten des Wirtschaftsphilosophischen Clubs München, Marburg (Metropolis) 2013, S Altertumskunde, in: Böllhoff, J.; Wiedinger, N. (Hrsg.), Wir segeln in unerforschten Gewässern. Debatten des Wirtschaftsphilosophischen Clubs München, Marburg (Metropolis) 2013, S mit Beck, A., Von Werten und Welten, in: Böllhoff, J.; Wiedinger, N. (Hrsg.), Wir segeln in unerforschten Gewässern. Debatten des Wirtschaftsphilosophischen Clubs München, Marburg (Metropolis) 2013, S ! Der Markt, der Staat, die Freiheit und der soziale Frieden, in: Böllhoff, J.; Wiedinger, N. (Hrsg.), Wir segeln in unerforschten Gewässern. Debatten des Wirtschaftsphilosophischen Clubs München, Marburg (Metropolis) 2013, S Gewinn ist Segen, wenn man ihn nicht stiehlt Resümee eines Diskurses, in: Böllhoff, J.; Wiedinger, N. (Hrsg.), Wir segeln in unerforschten Gewässern. Debatten des Wirtschaftsphilosophischen Clubs München, Marburg (Metropolis) 2013, S (zu Shakespeaers Kaufmann von Venedig ) Soziale oder ökonomische Gerechtigkeit?, /enkelmann_rhi_gerechtigkeit.pdf Ludwig Wittgenstein in der Serie Philosophie für Manager: Das Ende der Gewissheit, in: ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin, Heft 187, Oktober 2013, S ! Wovon reden wir überhaupt? Zur Kritik des Überlebens, in: Mitschele, K.; Scharff, S. (Hrsg.), Werkbegriff Nachhaltigkeit. Resonanzen eines Leitbildes, Bielefeld (transcript) 2013, S ! Who Wants Yesterday s Papers? Zur Philosophie des Neuen, in: Fischer, H.R. (Hrsg.), Wie kommt Neues in die Welt? Phantasie, Intuition und der Ursprung der Kreativität, Weilerswist (Velbrück) 2013, S Die schöne Ökonomie Wie steht es in der Wirtschaft um die Rituale? in: Die Revue, Magazine for the Next Society, (Thema: Rituale), Heft 14, Winter 2013, S. 76f! Eros, der Ökonom, in: Earnest & Algernon 6: Liebe & Kreativität 2013, S , (12/2013) 2014 Odysseus auf dem Weg in die europäische Heimat: Irrwege, fremde Mächte und neue Freundschaften, in: Szöllösi, I. (Hrsg.), Heimat. Abbruch Aufbruch Ankunft, Halle/Saale (Mitteldeutscher Verl.) 2014, S Extrablatt. Wirtschaftsphilosophische Interventionen: Ändern ändern, in: agora42. Das philosophische Wirtschaftsmagazin 01/2014, S. 33 ! Criterias of Economic Philosophy, (http://philo-eco.eu) Europa ein produktiver Habenichts?, in: agora42. Das philosophische Wirtschaftsmagazin 02/2014: S Paul Feyerabend in der Serie Philosophie für Manager: Neues anders denken, in: ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin, Heft 195, Juni 2014, S Bitcoins Währung, Ware oder Wahn? de/bitcoins-waehrung-ware-oder-wahn?cat=20, (http://www.mbvoprivatbanking.de/fachbeiträge) ! mit Birger P. Priddat (Hrsg.), Was ist? Wirtschaftsphilosophische Erkundungen. Definitionen, Ansätze, Methoden, Erkenntnisse, Wirkungen, Bd. I, Marburg (Metropolis) Mit ca. 50 in- und ausländischen AutorInnen aus Philosophie, Ökonomie sowie der Soziologie, der Politik-, Technik-, Religions-, Literatur-, Kultur- und Kunstwissenschaften, aufgeteilt auf drei Bände. Einführung: Interdisziplinarität, aber wie?, in: W.D. Enkelmann; Birger P. Priddat (Hrsg.), Was ist? Wirtschaftsphilosophische Erkundungen. Definitionen, Ansätze, Methoden, Erkenntnisse, Wirkungen, Bd. I, Marburg (Metropolls) 2014: S ! Was ist Wirtschaftsphilosophie? Bedingungen und Kriterien, in: W.D. Enkelmann; Birger P. Priddat (Hrsg.), Was ist? Wirtschaftsphilosophische Erkundungen. Definitionen, Ansätze, Methoden, Erkenntnisse, Wirkungen, Bd. I, Marburg (Metropolls) 2014: S Extrablatt. Wirtschaftsphilosophische Interventionen: Invisible visible visible invisible: Kein Stoff, nirgends, in: agora42. Das philosophische Wirtschaftsmagazin 03/2014, S. 48 mit N. Wiedinger: Werkstattgespräche Berlin: La douceur de vivre neue Perspektiven für den Kapitalismus? in: agora 42. Das philosophische Wirtschaftsmagazin 04/2014: Die Philosophie der Ökonomie Keine Angst vor Endspielen in: Die Revue, Magazine for the Next Society, Heft 16 Offline, Winter 2014, S From Mythos to Logos. The Liberation of Desire. The Passions Which Constitute the Economic Agent, 2nd International Conference Economic Philosophy, Strasbourg , Vortragsmanuskript: Wirtschaft und Toleranz: Wehe, du bist nicht auf Arbeit, Interview durch Hans von der Hagen, Sueddeutsche-online, ( ) 2015 Zur Geisterstunde. Die Träume der Vernunft, in: Kovce. P.; Priddat, B.P. (Hrsg.), Die Aufgabe der Bildung. Aussichten der Universität, Marburg (Metropolis) 2015, S Novalis in der Serie Philosophie für Manager: Die Geister der Nacht, in: ManagerSeminare. Das Weiterbildungsmagazin, Heft 207, Juni 2015, S ! mit Birger P. Priddat (Hrsg.), Was ist? Wirtschaftsphilosophische Erkundungen. Definitionen, Ansätze, Methoden, Erkenntnisse, Wirkungen, Bd. II, Mar- burg (Metropolis) Mit ca. 50 in- und ausländischen AutorInnen aus Philosophie, Ökonomie sowie der Soziologie, der Politik-, Technik-, Religions-, Literatur-, Kultur- und Kunstwissenschaften, aufgeteilt auf drei Bände. Einführung: Die Rückkehr der Geschichte. Die Gefährdung der Ökonomie. Sphären. Die Beiträge, in: W.D. Enkelmann; Birger P. Priddat (Hrsg.), Was ist? Wirtschaftsphilosophische Erkundungen. Definitionen, Ansätze, Methoden, Erkenntnisse, Wirkungen, Bd. II, Marburg (Metropolls) 2015: S Extrablatt. Wirtschaftsphilosophische Interventionen: Zu viele Besitzer, in: agora42. Das philosophische Wirtschaftsmagazin 03/2015, S. 46 Extrablatt. Wirtschaftsphilosophische Interventionen: Metaphysik im Markt, in: agora42. Das philosophische Wirtschaftsmagazin 05/2015, S Ein bisschen dramatischer ist es schon. Skizzen über Organisation, Wirtschaft, Welt und Gegenwart, in: Carsten Baumgarth/Berit Sandberg (Hrsg.), Arts push business Handbuch zu Kunst-Unternehmens-Kooperationen, Bielefeld (transkript) 2016, S Freundschaft in Europa: Der Kontinent der Fremden. Zur Produktivkraft einer außergewöhnlichen Leidenschaft, in: Burkhard Liebsch/Michael Staudigl, Umrisse eines Ethos europäischer Gastlichkeit, Weilerswist (Velbrück) 2016, S mit Birger P. Priddat (Hrsg.), Was ist? Wirtschaftsphilosophische Erkundungen. Definitionen, Ansätze, Methoden, Erkenntnisse, Wirkungen, Bd. III, Marburg (Metropolis) Mit insges. ca. 50 in- und ausländischen AutorInnen aus Philosophie, Ökonomie sowie der Soziologie, der Politik-, Technik-, Religions-, Literatur-, Kultur- und Kunstwissenschaften, aufgeteilt auf drei Bände. Thales und der Welthandel. Studien zur philosophischen Ökonomik der Antike I, in: W.D. Enkelmann; Birger P. Priddat (Hrsg.), Was ist? Wirtschaftsphilosophische Erkundungen. Definitionen, Ansätze, Methoden, Erkenntnisse, Wirkungen, Bd. III, Marburg (Metropolls) 2016 In Arbeit: Narrativ Europa Exzentrik als Prinzip. Zum szientifischen wie populären Bedürfnis nach Remythologisierung. Wachstu
Similar documents
View more...
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks