Einladung zur Messe Bewegung, Spiel und Sport in Ganztagsschulen am 13. November

Please download to get full document.

View again

of 8
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
Impressum: Herausgeber: Stadtsportbund Mönchengladbach e.v. Berliner Platz Mönchengladbach Tel.: ( ) Fax: ( ) INTERNET:
Impressum: Herausgeber: Stadtsportbund Mönchengladbach e.v. Berliner Platz Mönchengladbach Tel.: ( ) Fax: ( ) INTERNET: Presse und Öffentlichkeitsarbeit: Peter Maaßen Einladung zur Messe Bewegung, Spiel und Sport in Ganztagsschulen am 13. November Die Veränderungen in der Schullandschaft, die sich abzeichnenden abnehmenden Schülerzahlen und die längere tägliche Verweildauer in den Schulen werden somit unsere Sportvereine negativ beeinflussen. Um dies zu verhindern, sind Kooperationen mit Offenen Ganztagsschulen von großer Bedeutung. Zum Austausch zwischen Schulen und Sportvereinen laden wir gemeinsam mit der örtlichen Schulaufsicht im Regierungsbezirk Düsseldorf zu einer Messe über die Einbindung der Vereine in die Ganztagsschulen ein: Samstag, :00 bis 13:00 Uhr Krahnendonkhalle Neuwerk Die Einladungen wurden zwischenzeitlich an alle Mitgliedsvereine verschickt. Auf der Veranstaltung werden die Vereine Grundinformationen zum Thema Sport und Ganztag erhalten. Darüber hinaus geben wir den Ganztagsschulen Gelegenheit, einen Überblick über geeignete sportliche Arbeitsgemeinschaften für ihre Schüler zu gewinnen. Die Messe bietet einen Rahmen, damit sich Schulen und Vereine gegenseitig kennen lernen und Kontakte aufnehmen können. Zur Gestaltung dieser Messe suchen wir Sportvereine, die gegebenenfalls gemeinsam mit Schulen ihre sportlichen Arbeitsgemeinschaften vorstellen möchten und Sportvereine, die über ihre Arbeit an einem kleinen Präsentationsstand berichten möchten. Meldungen hierzu bitte an die Koordinierungsstelle Sport in der Offenen Ganztagsschule bei Stefan Lamertz, Telefon 02161/ Städtischer Haushalt 2010/2011 vom Rat beschlossen Auf die Erhebung von Sportstättennutzungsentgelten für Sportvereine wird verzichtet. Damit wird von den Politikern einhellig die große Eigenleistung der Sportvereine gewürdigt, die seit vielen Jahren durch Übernahme von Schlüsselverantwortung und Sportstättenpflege jährliche Kostenersparnisse in Millionenhöhe für die Stadt ermöglichen. Sportausschuss beschließt die Verteilung der Sportfördermittel insbesondere für die Jugendarbeit in Höhe des Vorjahres. Mit dieser Förderung soll sichergestellt werden, dass die Jugendarbeit der Sportvereine gestärkt wird. Immerhin sind 43% aller Mönchengladbacher Jugendlicher in einem Mönchengladbacher Sportverein organisiert. Seite 1 von 8 Ausgabe 2/2010 Hallenbad Odenkirchen geschlossen Die Schließung des Hallenbades Odenkirchen bringt eine erneute Verringerung der Nutzungszeiten für die wassersporttreibenden Vereine in unserer Stadt. Der Arbeitskreis Wasserzeiten erarbeitet derzeit ein neues Nutzungskonzept, welches von allen Vereinen Verzicht auf den bisherigen Nutzungsumfang abverlangt. Angesichts dieser Situation sind die Überlegungen der politischen Mehrheitsfraktionen unverständlich mit dem Gedanken zu spielen, noch vor der Sanierung des Hallenbades in Rheindahlen die Schwimmhallen Hardt und Morr ebenfalls zu schließen. Abschlussfest Kids Aktiv Nach acht Jahren Durchführung Kids Aktiv ist das Projekt mittlerweile an neun Grundschulen mit 10 Gruppen und insgesamt ca. 110 Kindern vertreten. Dabei erhalten bewegungsauffällige Kinder des 2. Schuljahres durch besonders geschulte Übungsleiter oder Lehrer ein zusätzliches Sportangebot. Die ausgewählten Kinder nehmen hierbei einmal in der Woche an der Aktion teil. Die Gruppen werden überwiegend von Übungsleiter/innen aus unseren Vereinen geleitet. Der Stadtsportbund bietet für Übungsleiter, welche mit bewegungsauffälligen Kindern arbeiten, ein besonderes Qualifizierungsangebot. Die Überprüfungen mit einem Koordinationstest zeigen immer wieder erstaunliche Fortschritte in der motorischen Fortentwicklung der teilnehmenden Kinder. Die Aktion des Schuljahres 2009/10 wurde vor den Sommerferien mit einem Abschlussfest in der Jahnhalle gefeiert. Dabei zeigen die Grundschüler in einer Spiel- und Spaßolympiade ihre sportlichen Fortschritte. Die Kinder hatten an einem zwanzigwöchigen Bewegungs-Förderprogramm teilgenommen. Zum Gesundheitszustand und den motorischen Fähigkeiten vieler Kinder und Jugendlicher vermelden zahlreiche Studien alarmierende Zahlen. 20 bis 60 Prozent der untersuchten Kinder haben Herz-Kreislaufprobleme, Übergewicht, Haltungs- und Koordinationsschwächen, sowie psychosoziale Verhaltensauffälligkeiten. Nach Erkenntnissen der Sportwissenschaft sind diese Defizite auf Bewegungsmangel, übermäßigen Fernseh- und Internetkonsum sowie falsche Ernährung zurückzuführen. Das Projekt Kids Aktiv wird von der Sportjugend im Stadtsportbund, Mönchengladbacher Kinderärzten, Schulamt, AOK und der BARMER/GEK getragen. Zur Vermittlung an die Schulen stehen beim Stadtsportbund ausgebildete Übungsleiter bereit. Interessierte Grundschulen, die gerne eine Bewegungsförderung einrichten möchten, können sich auf der Geschäftsstelle des Stadtsportbundes melden. Darüber hinaus suchen wir weitere Übungsleiter, um auch in Zukunft dieses Bewegungsprojekt fortführen zu können. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft Senioren startet nach Weihnachten Diesmal geht es erst nach Weihnachten los. Bereits zum 28. Mal wird in der Jahnhalle um den Titel des Hallenmeisters gekickt. Vom 27. Dezember bis 8. Januar 2011 steht die Jahnhalle wieder im Mittelpunkt des Mönchengladbacher Hallenfußballs. Die Endspiele der Frauen sind am 7. Januar und die der Männer am 8. Januar. Seite 2 von 8 Ausgabe 2/2010 Sportabzeichentage der Schulen halb waren wir froh, mit den Anlagen in Wickrath und Bergerfeld kurzfristig Ersatzorte für die Sportabzeichentage gefunden zu haben. Am 27. September und 1. Oktober trafen sich rund Schüler aus neun Schulen zu den schon traditionellen Sportabzeichentagen. Aufgrund der Bauarbeiten zur Sanierung des Grenzlandstadions fand das Treffen diesmal auf den Bezirkssportanlagen Wickrath und Bergerfeld statt. Die Organisation der Veranstaltung lag beim Stadtsportbund und der BARMER/GEK. Mit ihren erfolgreich abgelegten Sportabzeichenprüfungen tragen unsere Schulen Jahr für Jahr zu dem guten Ergebnis Mönchengladbachs bei. Insgesamt erfolgreiche Fitnessmedaillen wurden im Vorjahr verliehen. Ein Rekordergebnis, das in diesem Jahr allerdings nicht eingestellt werden kann. Viele Schwimmbäder wurden saniert oder geschlossen, außerdem ist das Grenzlandstadion die gesamte Saison ausgefallen. Des- Seite 3 von 8 Ausgabe 2/2010 Mönchengladbach bewegt seine Kinder Die Bildungs- und Betreuungssysteme in unserem Land verändern sich aktuell grundlegend: Massiver Ausbau frühkindlicher Betreuungsangebote, Ausbau der Ganztagsbetreuungsplätze im Vorschulalter, Flächendeckung der Offenen Ganztagsschule im Primarbereich, Ganztagsoffensive für die weiterführenden Schulen, Lange Schultage durch Einführung der Schulzeitverkürzung (G8), Dezentralisierung durch vermehrte Eigenständigkeit und Profilbildung der Schulen. Vereine treffen auf reduzierte Sportstättenkapazitäten, da diese am Nachmittag vermehrt von Schulen genutzt werden. In vielen Wettkampf- und vor allem Mannschaftssportarten verändert sich der Trainingsbetrieb nachhaltig. Training und Mannschaftsaufbau müssen sich zunehmend an der Frage orientieren, wo Sportstätten zu geeigneten Zeiten zur Verfügung stehen und ob genügend Kinder und Jugendliche in den jeweiligen Altersgruppen für eine Mannschaftsbildung verfügbar sind. Hinzu tritt die demografische Veränderung unserer Gesellschaft. Denn zukünftig nimmt die Altergruppe der Kinder und Jugendlichen ab, die Sport, Spiel und Bewegungsangebote in unseren Vereinen nachfragen. Daher fördert der Stadtsportbund Mönchengladbach das Engagement unserer Vereine Foto LSB Bilddatenbank Diese Veränderungen haben massive Auswirkungen auf den organisierten Sport: Das Jahrzehnte lange Nebeneinander von Kindergärten/Schulen und Vereine mit den klar abgegrenzten Zeitfenstern Vormittag und Nachmittag wird abgelöst von einer Dominanz des Systems Kindertagesstätte/Kindertagespflege/Schule. Die frei verfügbare Zeit der Schülerinnen und Schüler nimmt dadurch ab. Der klassische Vereinssport verschiebt sich im Tagesablauf nach hinten. Foto LSB Bilddatenbank bei Kooperationen mit Bildungs- und Betreuungseinrichtungen in unserer Stadt. Schwerpunkt unseres Handelns ist hierbei die Einbindung der Sportvereine im Offenen Ganztag. Hierzu wurde bereits vor Jahren auf der SSB-Geschäftsstelle die Koordinierungsstelle Seite 4 von 8 Ausgabe 2/2010 Foto LSB Bilddatenbank für den Sport im Ganztag eingerichtet. In den Mönchengladbacher Grundschulen werden 30 Prozent der Bewegungs-, Spielund Sportangebote im Offenen Ganztag durch den organisierten Sport durchgeführt. Der Anteil ist mit dem rasanten Ausbau des Offenen Ganztags während der vergangenen Jahre um 50 Prozent stark abgefallen. Andere Anbieter haben daher derzeit einen deutlich größeren Anteil am Sportangebot in Ganztagsschulen und damit am potentiellen Sportnachwuchs als unsere Sportvereine selbst. Dies kann nicht im Sinne des Gemeinwohl orientierten Sports sein und sollte verändert werden! Gemeinsam stark durch Fitness, Spiel und Sport für Menschen mit und ohne geistige Behinderung Nachdem das Sportbildungswerk Stadtsportbund Mönchengladbach e.v. schon im vergangenen Jahr das integrative Leuchtturmprojekt Sport baut Brücken und öffnet neue Horizonte in Kooperation mit der KoKoBe Mönchengladbach erfolgreich durchführen konnte, entschied sich der Landschaftsverband Rheinland auch in diesem Jahr wieder für unser Anschlussprojekt Gemeinsam stark durch Fitness, Spiel und Sport für Menschen mit und ohne geistige Behinderung. Rund 15 Menschen mit und ohne geistige Behinderung treffen sich einmal pro Woche jeweils freitags von 20 bis Uhr zum gemeinsamen Sporttreiben in der Turnhalle Moosheide, wobei die Übungen sich immer am Könnensstand der Gruppe orientieren. Bereits jetzt ist sichtbar, dass das Konzept aufgeht. Alle Beteiligten nehmen mit großer Freude an dem Sportangebot teil und ganz nebenher werden bei Wochenendaktivitäten Freundschaften vertieft, Probleme ausgetauscht und Verständnis füreinander entwickelt. Eine Bereicherung für alle Beteiligten. Beeindruckend ist die Herzlichkeit, die in dieser Gruppe herrscht. Ein Projekt, das den Vereinen Mut machen sollte, sich vielleicht auch einmal an eine integrative Gruppe heranzutrauen. Die Gruppe kann noch weitere Menschen mit und ohne Behinderung aufnehmen. Interessierte können auch gerne eine Probestunde besuchen. Informationen unter 02161/ Jugendbildungsreferentin Kerstin Dick verlässt Stadtsportbund Nach drei Jahren bei der Sportjugend verlässt Kerstin Dick jetzt den Stadtsportbund Mönchengladbach. Sie wird in Duisburg neue Aufgaben beim Landessportbund Nordrhein- Westfalen übernehmen. Für die geleistete Arbeit bedanken wir uns ganz herzlich und wünschen ihr alles Gute für die neue Verwendung. Um auch in Zukunft die Qualität der Jugendbildungsarbeit vor Ort weiterzuführen zu können, wird die Stelle auf der SSB-Geschäftsstelle in Kürze neu besetzt. Seite 5 von 8 Ausgabe 2/2010 Fair durch die Nacht - Nightevent der Sportjugend am 29. Oktober Am Freitag, 29. Oktober ab 21:00 Uhr, lädt die Sportjugend im Stadtsportbund Mönchengladbach in die Krahnendonkhalle Neuwerk zum Spiel in der Geisterstunde ein. Dort haben Jugendliche und junge Erwachsene die Möglichkeit, in kleinen Teams mit bis zu sieben Spielern Hallenfußball und Volleyball gegen andere Hobby-Teams der Stadt zu spielen. Eine Mannschaft besteht aus vier bis sieben Spielern/-innen im Alter von vierzehn bis siebenundzwanzig Jahren. Gemischte Mannschaften sind erwünscht, jedoch nicht zwingend. Informationen im Netz unter: in der Rubrik Veranstaltungen oder auf der SSB-Geschäftsstelle, Tel: / Organisiert wird die Veranstaltung vom Jugendsprecherteam der Sportjugend Mönchengladbach. Ziel des Events ist es, Jugendliche, die auch außerhalb des Vereinslebens stehen, ein offenes sportliches Angebot, in der für sie entgegenkommenden Uhrzeit und am Wochenende anzubieten. Ebenso sollte klar gemacht werden, dass der Sport und die Mitgliedschaft in einem Verein die sozialen Kompetenzen der Jugendlichen fördert mal 1000 Euro als Anerkennung für Sportvereine Fördermittel für Mönchengladbacher Vereine wurden übergeben Wie im Vorjahr, hat das Innenministerium des Landes und der LandesSportBund Nordrhein- Westfalen im Rahmen des Bündnisses für den Sport neue und zusätzliche Maßnahmen zur Integration von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte sowie Gesundheitsprävention in Sportvereinen gefördert. Zwölfmal 1000 Euro konnte der Stadtsportbund Mönchengladbach an seine Sportvereine für ihre neuen Vorhaben übergeben. So wurden beispielsweise Projekte zur Gesundheitsförderung für geistig Behinderte durch Aqua-Fitness, die Einrichtung einer Psychomotorik-Gruppe für Kinder und Jugendliche, die Schaffung eines Sporttreffs mit der GWSG Wohnungsbaugesellschaft für Wohnen im Alter oder die Neueinrichtung einer Sportgruppe für Zugezogene gefördert. Folgende Vereine haben die Fördermittel erhalten: Schwimmen mit Behinderten M gladbach e.v. TV Beckrath e.v Kampfkunst-Center JuDjuSu-Jitsu Karate e.v. Kinder und Jugendsportverein M gladbach e.v. 1. Judoclub Mönchengladbach e.v. DJK Venn 66 e.v. Mönchengladbach ASV Dojo Mönchengladbach e.v. Schützenverein Falkenauge e.v. TV Rheindahlen 1883 e.v. M gladbacher Turnverein e.v Cheer Company M gladbach e.v. SC Schwarz-Weiß Broich-Peel 1927 e.v. Seite 6 von 8 Ausgabe 2/2010 Beteiligung Stadtsportbund an Deutschland bewegt sich Die Eröffnung von Deutschland bewegt sich in Mönchengladbach erfolgte durch (v. l. n. r.) Stephan Schippers (Borussia MG), Dieter Welsink (medicoreha), Gisela Salz (BARMER GEK), Bert Gerkens (SSB MG) umrahmt von den Sunshine Girls. Der Stadtsportbund informierte über das örtliche Sportangebot. An der Torwand konnten Jung und Alt ihr fußballerisches Talent unter Beweis stellen. Auf der Bühne hatten die Sportvereine die Möglichkeit einen Einblick in ihren Sportprogramm zu geben. Vor allem die Tanzvorführungen waren für die Besucher ein Hingucker. Mitglieder vom Jugendausschuss des SSB betreuten mit viel Freude den Stand des Stadtsportbund Mönchengladbach. Seite 7 von 8 Ausgabe 2/2010 Silvester im Schnee - Skialpin, Ski Nordisch und Snowboard In der Steiermark auf 1350m Seehöhe liegt im Ortsteil Klausen auf der Sonnenseite der Krakau, mitten in den Niederen Tauern, der Schallerwirt (www.schallerwirt.at). Das gemütliche Haus bietet unserer Gruppe schöne Zimmer mit Dusche/WC, TV und teilweise Balkon, Infrarotsauna, Dampfsauna, Massageraum (Massagen vor Ort buchbar) und eine Eisstockbahn. Gekocht wird immer frisch und vitalreich. Dabei haben nach Absprache ein bis zwei interessierte Teilnehmer pro Tag die Gelegenheit, mit Hand anzulegen und eine Profiküche hautnah zu erleben. Neben Eltern-Kind und Großeltern-Kind sind auch Erwachsene ohne Kind willkommen, die Freude am Zusammensein mit Gleichgesinnten haben. Ob Sie Skialpin, Ski Nordisch oder Snowboard bevorzugen, Anfänger oder Fortgeschrittener sind, für jeden ist etwas dabei. Der tägliche Unterricht findet an den 10 Autominuten entfernten Dockneralmliften statt, einer kleinen, aber feinen Liftanlage mit Beschneiungsanlage und familienfreundlichen und überschaubaren Pisten. Hier befinden sich auch die Übungsloipen. Eine der weiteren Loipen startet unter anderem direkt vor der Türe des Schallerwirtes. Ein kostenloser Bustransfer zum und vom Lift steht zur Verfügung. Zum Programm gehören außerdem je nach Witterung Schlittenfahren, Silvesterfeier, Nachtwanderung, Eisstockschießen, Bastelangebote, Skirennen, Abschlussabend. Ebenfalls ist es möglich, bei entsprechender Ski-Fahrpraxis und Witterung Skitouren zu unternehmen (Tourenski und Tourenführer vor Ort buchbar). Der Schallerwirt liegt direkt am Fuße eines Tourenberges, so dass ohne Anfahrtsweg gestartet werden kann. Gerne wird auch davon Gebrauch gemacht, an einem unterrichtsfreien Tag in ein nahe gelegenes größeres Skigebiet zu fahren (z.b. Kreischberg, Fanningberg, Obertauern etc.). Leistungen: eigene Anreise 9 Übernachtungen in DZ mit Dusche und WC, teilweise Balkon, 2 Zusatzbetten für Kinder (erste Mahlzeit Abendessen, letzte Mahlzeit Frühstücksbuffet) Halbpension Infrarotsauna, Dampfsauna Eisstockbahn 5 Tage Skikurs à 2 Stunden plus Abschlussrennen Bustransfer zum/vom Lift Freizeitprogramm Versicherungspaket incl. Reisekostenrücktrittsversicherung Termin: Mo Mi Kurs Nr. 1100/11 Erwachsene 509,- Einzelzimmerzuschlag 72,- Kinder Jahre 399,- Kinder 5-9 Jahre 338,- Kinder bis 4 Jahre 150,- mit Skikurs Kinder bis 4 Jahre 90,- ohne Skikurs Babys kostenfrei Snowboardkurszuschlag 25,- Mindestteilnehmerzahl: 25 Anmeldungen an: Bildungswerkaußenstelle SSB MG Berliner Platz 19, Mönchengladbach, Tel.: oder Seite 8 von 8 Ausgabe 2/2010
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks