Gewinnung von Fachkräften für die Kita s Niedersachsenmodell- praxisintegriert und berufsbegleitend

Please download to get full document.

View again

of 14
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
Niedersachsenmodell- praxisintegriert und berufsbegleitend 1. Herausforderung Fachkräftebedarf Bundesweites Phänomen als Folge des qualitativen und quantitativen Ausbaus der Kindertagesbetreuung Zusätzlicher
Niedersachsenmodell- praxisintegriert und berufsbegleitend 1. Herausforderung Fachkräftebedarf Bundesweites Phänomen als Folge des qualitativen und quantitativen Ausbaus der Kindertagesbetreuung Zusätzlicher Mehrbedarf in Niedersachsen Einführung der dritten Kraft in Krippengruppen Einstieg in die dritte Kraft in Kindergartengruppen Ausbau der Ganztagesangebote in Kita, Hort und Schule ( ) 2 2. Ausbildungszahlen steigern 3 2. Ausbildungszahlen steigern 4 3. Aktuelle Diskurse Erzieherausbildung als verkürzte duale Erstausbildung mit Ausbildungsvergütung Modell Sachsen und Mecklenburg Vorpommern Fachkraft für Kindertageseinrichtungen Modell Baden-Württemberg (PIA) 5 3.1 Konsequenzen einer dualen Erstausbildung Verlust von BAföG- Leistungen ggf. Aufnahme mit einem Hauptschulabschluss reduzierte Unterrichtsinhalte fehlende Anleiterqualifikation/ Ausbildungseignung weder die KMK- Rahmenvereinbarung, noch das kompetenzorientierte Qualifikationsprofil, noch die Niveaustufe 6 des DQR Ausbildungsjahr Schultage Praxistage Gesamt ca. 70% weniger Theorieunterricht wären leistbar! 6 3.2 Reformen der AusbildungAntworten auf den Fachkräftemangel in Kita s? Mecklenburg Vorpommern: duale Erstausbildung - Fachkraft für Kindertageseinrichtungen Baden- Württemberg: Praxisintegrierte Erzieherausbildung (PIA) niveaureduzierte Voraussetzungen ca Stunden weniger Theorie Modelle entsprechen nicht der KMK Rahmenvereinbarung Ausbildungsvergütung von rund 800 pro Monat (zu zwei Dritteln von den Kommunen getragen) 7 3.3 Modelle im Vergleich Niedersachsenmodell - Modell Baden Württemberg 8 3.4 Modelle im Vergleich Niedersachsenmodell - Modell Baden Württemberg (PIA) 9 3.5 Evaluationsergebnisse PIA Ausbildungsmodell spricht hauptsächlich Abiturienten an (49%) Hauptzielgruppe sind junge Frauen und Männer im Alter von sowohl Anleiter als auch die Lehrkräfte sprechen sich für eine Einführung einer Anleiterqualifikation aus 1/3 der Schüler/innen geben an, dass der Informationsaustausch zwischen Schule und Praxis nicht stattfindet rund 15,2% brechen die Ausbildung vorzeitig ab Schülerzahlen in der PIA stagnieren Ministerium für Kultur, Jugend und Sport (2014): Evaluationsbericht der praxisintegrierten Erzieherinnen und Erzieherausbildung (Bezugsadresse: [Stand: ]) Ministerium für Kultur, Jugend und Sport (2016): 2. Evaluationsbericht der praxisintegrierten Erzieherinnen- und Erzieherausbildung (Bezugsadresse: https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/remote/km/bkspit_abschlussbericht_ pdf [Stand ]) 10 4. Vorteile des Niedersachsenmodells kürzester Berufszugang als Regelkraft Anerkennung der Vorbildung auf die Ausbildungszeit von Quereinsteiger/innen Möglichkeiten einer Ausbildungsfinanzierung für Schüler/innen BAföG SGB III Praktikumsvergütung in Vollzeit (VZ) Vergütung der Arbeit in einer Kita tätigkeitsbegleitend zur Ausbildung (TZ) bundesweit anerkannte Abschlüsse und ein hohes Qualifikationsniveau ( ) 11 4.1 Niedersachsenmodell- berufsbegleitend und praxisintegriert 12 4.2 Niedersachsenmodell- berufsbegleitend und praxisintegriert 13 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Similar documents
View more...
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks