Heidi Arbeitsmaterial zum Film

Please download to get full document.

View again

of 25
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
Heidi Arbeitsmaterial zum Film Simone Kolb Louisa Jakob Maike Nowka Selina Bruha Inhaltsverzeichnis Thema:... 3 Wir schreiben einen Brief... Bezug zum Film Heidi... Thema: Mein Zuhause-... Bezug
Heidi Arbeitsmaterial zum Film Simone Kolb Louisa Jakob Maike Nowka Selina Bruha Inhaltsverzeichnis Thema:... 3 Wir schreiben einen Brief... Bezug zum Film Heidi... Thema: Mein Zuhause-... Bezug zum Film Heidi... Thema: Verschiedene Rätsel zum Nachbereiten... des Filmes... Unterrichtsverlaufsplanung Thema: Wir schreiben einen Brief Bezug zum Film Heidi Fach: Deutsch Schule: Grundschule Klasse: 2-3 Unterrichtsverlaufsplanung 1. Stunde Thema: Wir schreiben einen Brief Unterrichtsphase Unterrichtsverlauf Sozialform Material Zeit instieg mit Hinführung rarbeitung Textbegegnung 1 Anwendung Stiller Impuls: großer Briefumschlag liegt in der Mitte des Stuhlkreises. SuS äußern sich zu Form und Gestaltung AB mit unbeschriftetem Briefumschlag und vorgegebenen Feldern wird verteilt. Lehrer hat gleiches AB auf OHP-Folie. Merkblatt gestalten indem, Fachbegriffe geklärt (Adressat (mpfänger), Absender, Briefmarke) und auf die Folie geschrieben werden; SuS übertragen dies auf ihr AB, Merkblatt ins Heft kleben Vorlesen des mitgebrachten Briefs (entweder von Lehrer oder Schüler) Ziel: SuS schreiben eine Antwort an Heidi SuS gestalten Briefumschlag an Heidi, mit Absender, Adressat und echter Briefmarke Plenum (Stuhlkreis) Plenum Plenum inzelarbeit Beschrifteter Briefumschlag mit Brief von Heidi (selber gestalten) AB (siehe Anhang) OHP-Folie Brief von Heidi (Vorschläge siehe Anhang) leere Briefumschlag, alte Briefmarken 5 Min 20 Min 3 Min 17 Min Unterrichtsverlaufsplanung 2. Stunde Thema: Wir schreiben einen Brief Unterrichtsphase Unterrichtsverlauf Sozialform Material Zeit instimmung mit Wiederholung Hinführung Textbegegnung 2 Anwendung SuS vergleichen ihren Umschlag mit ihrem Sitznachbarn und überprüfen diesen auf Richtigkeit Vom Briefumschlag lösen und auf den Briefinhalt zu sprechen kommen, Ideensammlung: Was gehört in einen Brief? (Gruß- und Schlussformel, Anrede, Datum, Unterschrift) Merkblatt austeilen/ ins Heft kleben Brief von Heidi mit OHP zeigen zur Wiederholung und rinnerung, bleibt bis zum nde der Stunde liegen SuS schreiben Brief an Heidi Differenzierung: passendes Wortmaterial bereitlegen SuS werfen ihren fertigen Brief mit Umschlag in einen Klassenbriefkasten, ntstehung einer Klassenkonferenz Partnerarbeit 5 Min Plenum (Tafel) Merkblatt (siehe Anhang) 10 Min inzelarbeit Briefpapier Wortmaterial 30 Min Aussicht auf weitere Unterrichtsstunden: s können ausgehend von unterschiedlichen Szenen im Film, Briefe von Heidi an Peter, Großvater, Klara oder von Klara an Heidi, Vater, Großmutter, geschrieben werden. Didaktische Überlegungen Die SuS gehen durch das Schreiben des Briefes handlungs- und produktionsorientiert mit dem Film Heidi um. Das Schreiben regt zur Kreativität an und dient zur Reflexion des gesehenen Filmes. in Brief eignet sich zur Reflexion besser, als ein offenes Gespräch in der Klasse, da es den SuS leichter fällt, schriftliche Kritiken zu äußern. Der Brief bekommt eine subjektive Bedeutung, in dem rlebnisse erzählt und Meinungen mitgeteilt werden können. Innere Gefühle werden durch das Schreiben nach außen transportiert und der Brief bekommt einen kommunikativen Charakter. benso werden durch das Sich-Hineinversetzen in den mpfänger des Briefes kommunikative Fähigkeiten erlernt. Dabei müssen die SuS darauf achten, verständlich zu schreiben und orthographische und grammatikalische Strukturen möglichst korrekt anzuwenden. Die Lust am Schreiben wird durch die Wertschätzung in Form eines imaginären Antwortbriefes und die damit einhergehende Rückmeldung geweckt und beibehalten, da der Sinn des Schreibens für die SuS ersichtlich wird. Ziele Die Schülerinnen und Schüler beschriften Briefumschläge korrekt. kennen formale Kriterien, die beim Schreiben eines Briefes zu beachten sind. wenden erworbenes Wissen an und verschriftlichen ihre persönliche Meinungen und Gedanken. gestalten Briefe leserlich und übersichtlich. Quellen Handlungs- und produktionsorientierte Auseinandersetzung mit dem Buch Meine Oma lebt in Afrika von Annelies Schwarz. Wir schreiben Briefe nach Afrika - in Schreibanlass aus der Sicht des Protagonisten. Online verfügbar unter zschrift_andere_kulturen_grundschule.pdf, zuletzt geprüft am Landesbildungsserver Baden-Württemberg (Hg.): Verlauf der Unterrichtseinheit Briefe. Fach: Deutsch, Unterrichtseinheit Briefe schreiben, Klasse 5. Online verfügbar unter zuletzt geprüft am Reich, K. (Hg.) (2003): Briefmethode. Methodenpool. Online verfügbar unter zuletzt geprüft am Sahlmann, Katrin: Aufsätze planen, schreiben, überarbeiten. Systematisches Aufsatztraining mit Bewertungshilfe - Klasse 4. Persen Verlag. Online verfügbar unter zuletzt geprüft am Anhang: Wir schreiben einen Brief Merkblatt: Wie gestalte ich einen Briefumschlag? Lösungsvorschlag Hier steht die vollständige Adresse des Absenders. Hier wird eine Briefmarke aufgeklebt. Hier steht die vollständige Adresse des mpfängers, man nennt es auch Adressat. Brief von Heidi: Vorschlag Schweiz, Liebe Klasse, mein Name ist Heidi. Ihr kennt mich bereits aus meinem Film Heidi, den ihr neulich im Kino beim KiKiFe angeschaut habt. Wie hat euch der Film gefallen? Gab es Szenen, die ihr total spannend oder vielleicht auch traurig fandet? In welche Person konntet ihr euch am besten hineinversetzen und warum? Auch meine besten Freunde Klara und Peter habt ihr kennengelernt. Habt ihr auch so gute Freunde? Wohnen sie auch so weit entfernt wie Klara oder könnt ihr sie jeden Tag sehen und mit ihnen spielen? Habt ihr Fragen an mich oder zu dem Film? Ich würde mich über viele Antworten freuen. Viele liebe Grüße aus der Schweiz sendet euch Heidi Merkblatt: Wie schreibe ich einen Brief? Datum Anrede Liebe/r; Hallo; Sehr geehrte/r; Inhalt Schlussformel Mit freundlichen Grüßen; Liebe Grüße; s grüßt dich; Unterschrift Unterrichtsverlaufsplanung Thema: Mein Zuhause- Bezug zum Film Heidi Fach: MNK Schule: Grundschule Klasse: 2-4 Unterrichtsverlaufsplanung Thema: Mein Zuhause Kinder vorher bitten, Bilder von ihrem Zuhause mitzubringen! Unterrichtsphase Unterrichtsverlauf Sozialform Material Zeit instieg Überleitung Stiller Impuls: Bildersammlung mit unterschiedlichen Motiven aus der Stadt und den Bergen/Natur SuS äußern sich zu den Bildern ggf. Impulsfragen: Was haben die Bilder mit Heidi/Klara zu tun? Kinder bitten an ihren Platz zu gehen und in 4er- Gruppen aufteilen Plenum (Stuhlkreis) Plenum Bildersammlung 7 Min 3 Min Hinführung Vertiefung SuS stellen sich ihre Bilder in 4er-Gruppen vor und erzählen etwas von ihrem Zuhause. Im Anschluss werden ein paar Bilder vor der Klasse vorgestellt (freiwillig, wer möchte). Nach der Vorstellungsrunde klebt jedes Kind sein Bild auf ein großes Plakat (bildet nachher die Grundlage einer Klassen-Mind-Map. Gespräch mit den SuS über ihr Zuhause. Impulsfragen: Was ist für euch ein Zuhause? Mit was verbindet ihr euer Zuhause (mit dem Ort, der Landschaft, mit verschieden Menschen oder mit persönlichen Dingen)? Ist ein Zuhause für Menschen wichtig? Bezug zu Heidi und Klara Impulsfragen: Wo würdet ihr lieber wohnen, was gefällt euch besser, Stadt oder Land? Gefällt es den beiden in ihrem Zuhause? rstellen einer Mind-Map an der Tafel Mögliche HA: siehe AB Guppenarbeit Plenum (Stuhlkreis) 20 Min 15 Min Didaktische Überlegungen Die Identität eines Menschen ist eine Zusammensetzung aus vielen verschiedenen Daten. Wie ist mein Name? Wie alt bin ich? Welches Geschlecht habe ich und in welcher Klasse bin ich? Auch das Zuhause stellt einen wichtigen Aspekt der Identität und Persönlichkeit eines Kindes dar. Durch die Gespräche und Überlegungen über das Zuhause werden Gefühle geweckt, die ebenso die Identität jedes Kindes ausmachen. Dadurch wird ein emotionaler Bezug hergestellt, der den Kindern vermittelt, dass sich diese Unterrichtsstunde nur um sie selbst, mit ihrem Zuhause dreht. Dabei wird ebenso soziales Lernen ermöglicht, indem im Gespräch Sorgen und emotionale Bedürfnisse der SuS wahrgenommen werden und die SuS Toleranz gegenüber anderen Lebenssituationen entwickeln. Sie lernen andere Wohn-und Lebenssituationen kennen, wägen sie gegeneinander ab (Stadt vs. Natur) und bilden sich ihre eigene Meinungen. Bemerkung: Als Lehrkraft sollte man die Klasse und seine Schüler_innen gut kennen. Bei problematischen Beschreibungen häuslicher Verhältnisse muss angemessen reagiert werden. Ziele Die Schülerinnen und Schüler lernen unterschiedliche Lebenssituationen ihrer Mitschüler/Innen kennen. werden für unterschiedliche Lebenssituationen sensibilisiert. entwickeln Rücksicht und Respekt gegenüber anderen Lebenssituationen. entwickeln Gesprächskompetenzen und kommunikative Fähigkeiten. Quelle Stangl, Werner: Identitätsfindung im Jugendalter. Online verfügbar unter zuletzt geprüft am Mein Zuhause Steckbrief Mein Name: Meine Adresse: 1. Mein Zuhause Zu Hause wohne ich nicht allein. Bei mir leben noch. Das mache ich zu Hause am liebsten. Mein zu Hause befindet sich. So fühle ich mich, wenn ich zu Hause bin. 2. Findest du Antworten auf folgende Fragen? Ist ein Zuhause immer in einem Haus oder einer Wohnung? Tipp: Denke an andere Länder, gibt es andere Arten von Häusern und Unterkünften?. Verbindest du mit deinem Zuhause Menschen oder persönliche Gegenstände?. Thema: Verschiedene Rätsel zum Nachbereiten des Filmes Fach: Deutsch Schule: Grundschule Klasse: 2-3 Wortschlangen Verbinde die Buchstaben und schreibe die gesuchten Wörter auf: G B R F N D R U S H A U L W T D M A H I Z I G N L H R R H O S A I H L Ö M A L D H I D R F U L A U F N N I D N Wortschlangen Lösungen Verbinde die Buchstaben und schreibe die gesuchten Wörter auf: Berg Hose Haus Welt Daheim Ziegen Lehrer Freund Almöhi Laufen Adelheid Freundin L A S H B G T W U H S O R H L I Z M D R R N G I H A M Ö L H I A U N R D F U L N F A U F R H I L D A D N I N D Was weißt du noch? Memory Kopiervorlage Wörtersuche Ziele Die Schülerinnen und Schüler wenden erworbenes Wissen an v und wiederholen Teile des Filmes verbessern das soziale Miteinander und das soziale Lernen sprechen über wesentliche Inhalte Quellen Schmalz, Marco: Suchsel Maschine. Online verfügbar unter zuletzt geprüft am o.a.: Heidi unter zuletzt geprüft am
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks