Interim Management. Magazin AUSGABE IV WINTER 2016 MAGAZIN DER DACHGESELLSCHAFT DEUTSCHES INTERIM MANAGEMENT E.V.

Please download to get full document.

View again

of 46
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
AUSGABE IV WINTER 2016 MAGAZIN DER DACHGESELLSCHAFT DEUTSCHES INTERIM MANAGEMENT E.V. Interim Management Magazin Das Fachmagazin der Branche. Für Interim Manager, Provider, Sozietäten und Unternehmer.
AUSGABE IV WINTER 2016 MAGAZIN DER DACHGESELLSCHAFT DEUTSCHES INTERIM MANAGEMENT E.V. Interim Management Magazin Das Fachmagazin der Branche. Für Interim Manager, Provider, Sozietäten und Unternehmer. EDITORIAL Samstags um 17:10 Uhr... Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, Januar 2017 fast zwei Monate liegt der DDIM.kongress // 2016 nun schon wieder hinter uns. Trotzdem ist er noch überaus präsent, wir haben zwei wirklich herausragende Tage erlebt. Das diesjährige Motto, Der Mittelstand. Gut gerüstet für die Zukunft? Wie Interim Management zur Bewältigung aktueller Herausforderungen des deutschen Mittelstands beiträgt. fand mit inspirierenden, zukunftsweisenden Keynotes und starken Fachinhalten sehr großen Zuspruch. An den zwei Tagen trafen sich über 350 Interim Manager, Interim Management-Dienstleister und Unternehmer! Die ausgesprochen tollen Keynotes von Jürgen von Wendorff, Vorstandsmitglied der HANNOVER Finanz Gruppe sowie des BVK, der über Private Equity und Interim Management gesprochen hat, von Dr. Carsten Linnemann, MdB und Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU/CSU, der über die Mittelstandspolitik in Deutschland referierte und von Dr. Jürgen Meffert, Director bei McKinsey und Leiter der Digitalisierungsinitiative, der über die Herausforderung Digitalisierung im Mittelstand berichtete, bildeten den perfekten Rahmen des Kongresses. Und wenn die Gäste dann an einem Samstagnachmittag um 17:10 Uhr noch immer nicht gehen wollen, dann ist das schon außergewöhnlich. Mit Frank Dopheide, Mitglied der Geschäftsführung der Handelsblatt GmbH, gab es zum Abschluss ein inhaltliches Feuerwerk, das dazu führte, dass unsere Gäste einfach nicht gehen wollten. Mit seiner Abschluß-Keynote Der Manager als Marke konnte er dem DDIM.kongress // 2016 ein echtes Ausrufezeichen anfügen! Eigentlich müsste ich an dieser Stelle nochmals jeden unserer Referenten, Workshop-Leiter und Unterstützer erwähnen, da sie alle zusammen so sehr zum Gelingen des Kongresses beigetragen haben. Ich bedanke mich ausdrücklich bei Ihnen allen! Gleichzeitig bot der Kongress perfekte Kontakt- und Networking-Möglichkeiten für die Teilnehmer. Fast 30 ausstellende Provider, Sozietäten und weitere Unternehmen auf dem Marktplatz Interim Management gaben dafür die ideale Plattform. Möglich war das alles auch durch die Unterstützung unserer Sponsoren FISCHER & Partner Executive Solutions, Magnalia AG, Flexpayment und Presentationload sowie unsere Medienpartner Handelsblatt, Wirtschaftswoche, brand eins, Unternehmeredition und BoardReport. Wer in diesem Jahr nicht dabei sein konnte, kann sich auf der Seite einen Überblick verschaffen. Für 2017 haben wir bereits einen Termin reserviert: Der DDIM.kongress // 2017 wird am 17. und 18. November 2017 erneut in Düsseldorf stattfinden. Herzlich willkommen Dr. Irina Karsunke und Herbert Baumann! Am 4. November fanden im Rahmen der Mitgliederversammlung die Wahlen des DDIM-Vorstandes statt. Als neue Vorstandskollegen möchte ich ganz herzlich Dr. Irina Karsunke und Herbert Baumann begrüßen. Dr. Irina Karsunke wird sich im Vorstand in erster Linie um die Finanzthemen kümmern. Herbert Baumann, eines der ersten DDIM-Mitglieder, gehört zum Organisationsteam der DDIM.regional // Bayern und wird sich als Vorstand um die Veranstaltungen DDIM.regional und DDIM.lokal kümmern. Mein Vorstandskollege Harald H. Meyer freut sich mit mir auf die Zusammenarbeit. Weitere Informationen lesen Sie im Interview in dieser Ausgabe, in dem sich die beiden kurz vorstellen. An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmals bei unserem ehemaligen Vorstandskollegen Winfried Wieland bedanken. Er hatte sich nach zwei Jahren im Amt nicht erneut zur Wahl gestellt, da er sich neben seinen Mandaten anderen Herausforderungen stellen wird. Begrüßen möchten wir an dieser Stelle unsere neuen Assoziierten Provider Get Ahead und Interim Profis sowie den Förderpartner FlexPayment. Alle drei stellen sich im Interim Management Magazin mit ihren Angeboten vor. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen der neuen Ausgabe des Interim Management Magazins. Abschließend wünsche ich Ihnen nun - auch im Namen meiner Vorstandskollegen - viel Glück, Gesundheit und Erfolg für das neue Jahr 2017! Mit herzlichen Grüßen Ihre Dr. Marei Strack im Namen des Vorstandes Dr. Marei Strack ist Vorstandsvorsitzende der DDIM e. V. Link zum Profil INTERIM MANAGEMENT MAGAZIN 3 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis DDIM 3 4 Editorial Inhaltsverzeichnis BRANCHE & MARKT 6 7 Dr. Irina Karsunke und Herbert Baumann neu im Vorstand Meldungen aus der Branche: Fachgruppen - Personal - Unternehmen - Studien DDIM DDIM.kongress // 2016: Über 350 Gäste! Interview mit den neuen Vorstandsmitgliedern: Dr. Irina Karsunke und Herbert Baumann DDIM hat ihr Erscheinungsbild überarbeitet und präsentiert das neue Logo Verträge im Interim Management PUBLIC AFFAIRS Die Reform des Werk- und Dienstvertragsrechts und die Auswirkungen auf das Interim Management DDIM und Mittelstandsallianz diskutieren mit SPD-Generalsekretärin Barley Preisgekrönt: Experten-Arbeit-retten erhält Politik-Award 2016 MARKTENTWICKLUNG 22 Provider über die aktuelle Marktsituation - Einschätzung der aktuellen Situation - Prognose für das kommende Quartal 4 INTERIM MANAGEMENT MAGAZIN INHALTSVERZEICHNIS NEUE MITGLIEDER & PARTNER MANDATE & WISSEN Unsere neuen Mitglieder stellen sich vor GET AHEAD: Neuer assoziierter Provider Interim Profis GmbH: Neuer Assoziierter Provider Neuer DDIM-Förderpartner FLEX Payment Auftreten von Führungskräften: Worauf Sie bei der Vorbereitung und Umsetzung einer Präsentation achten müssen Tom Becker Mit Partnerschaft zu Projekten: Erfolgsfaktoren von Interim Management Sozietäten Christof B. Wewers, Bernd Fischer Generationswechsel: Wie Interim Manager Familienunternehmen durch schwere Zeiten helfen Siegfried Lettmann Transformation Management: Das neue Interim Management 4.0? Christiane Fuhrmann Die Automobilbranche in Deutschland: Zukünftiger Sanierungsfall? Dr. Karl Werdich Mittelstand und Automobilindustrie: Interim Management ungleicher Partner Dietmar von Polenz Unpopuläre Maßnahmen managen: Personalabbau Wer macht s? Andreas Lau VERANSTALTUNGEN 46 Übersicht DDIM-Veranstaltungen BRANCHE & MARKT DDIM-MELDUNG Dr. Irina Karsunke und Herbert Baumann ziehen neu in den Vorstand der DDIM ein Die Mitglieder der Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e. V. (DDIM) haben auf ihrer jüngsten Versammlung in Düsseldorf den Vorstand der wichtigsten deutschen Branchenvertretung für das Management auf Zeit neu gewählt. Mit Dr. Irina Karsunke und Herbert Baumann ziehen zwei erfahrene Interim Manager in das Gremium ein. Die Vorsitzende Dr. Marei Strack sowie Harald H. Meyer wurden in ihren Ämtern bestätigt. Text: DDIM Dr. Irina Karsunke arbeitet als Interim Managerin an der kaufmännischen Neuausrichtung und erfolgsorientierten Führung von Unternehmen sowie im internationalen Projektmanagement. Dafür bringt sie langjährige Erfahrung als Geschäftsführerin, CEO, CFO, Leiterin der internen Revision sowie Gesamtvertriebsleiterin mit. Karsunke besitzt Branchenerfahrung in Industrie, Logistik und Handel und hat für eine der Big-4- Prüfungsgesellschaften gearbeitet. Die erfahrene Interim Managerin wird im DDIM-Vorstand künftig das Ressort Finanzen betreuen. Sie übernimmt das Amt von Winfried Wieland, der nicht für eine weitere Amtszeit kandidiert hatte. Herbert Baumann verfügt seit 1999 über Erfahrungen als CEO und COO in Konzern- und Mittelstandsunternehmen. Basierend auf seinem ausgeprägten interkulturellen Verständnis weist er besondere Expertise in der Steuerung internationaler Tochtergesellschaften auf, auch im Rahmen von Post Merger Integrationen. Als Interim-Projekt- Manager verantwortet er vor allem Projekte zur Prozessoptimierung, Einkaufsrestrukturierung und Kostenreduktion im produzierenden Gewerbe. Im DDIM- Vorstand kümmert sich Baumann künftig um die Qualifikations- und Weiterbildungsveranstaltungen der DDIM auf regionaler Ebene. Gemeinsam mit Dr. Marei Strack (Vorstandsvorsitzende, u. a. zuständig für Kommunikation und Public Affairs) sowie Harald H. Meyer (Marketing und Partnerschaften), die beide auf der Mitgliederversammlung wiedergewählt wurden, leitet der neue Vorstand in den kommenden drei Jahren die Geschicke der DDIM. Bild v.l.n.r.: H. Baumann, Dr. M. Strack, Dr. I. Karsunke u. H. Meyer 6 INTERIM MANAGEMENT MAGAZIN BRANCHE & MARKT Gründungstreffen der DDIM-Fachgruppe Kommunikation Welche Qualitätsmerkmale, Kenntnisse und Tools brauchen Interim Marketing- Kommunikatoren für M&A, Change-, Krisen- oder Nachhaltigkeitskommunikation? Was heißt es, IMK zu sein? Kommunikationsexperten trafen sich erstmals auf dem DDIM-Kongress zur Fachgruppengründung Kommunikation. Acht Mitglieder werden am 2. Februar 2017 in Berlin in einem eintägigen Gründungstreffen die Ziele, Meilensteine und Schwerpunkte konkretisieren. Auskunft geben gerne die Gruppenmoderatoren Martina Hoffhaus und Martin Gosen, zu erreichen über die - Adresse: SAVE THE DATE: 3. Konferenz für Interim Management KIM am in Salzburg Unter dem Motto Shaping Business - Herausforderungen meistern geht es um das Thema Business Development von Internationalisierung bis Digitalisierung. Freuen Sie sich auf ein interessantes Programm, spannende Keynotes, vielfältige Vorträge und Case Studies. In den Pausen finden Sie viel Raum für Diskussion und Networking. Auch 2017 wendet sich der DÖIM wie in den vergangenen Jahren an Unternehmer, Führungskräfte, Berater und Interim Manager. Weitere Informationen in Kürze auf Programm und Highlights (Auszug) Mag. Werner Weber, Vorstandsvorsitzender Leder & Schuh AG: Erfolgsfaktoren der strategischen Neuausrichtung der LEDER & SCHUH AG aus dem Blickwinkel des Interim Managers Mag. Klaus H. Peller, CEO Mondi Syktyvkar LPK: Business Development unter besonderen Bedingungen in Russland Dipl.-Inform. Manfred Kühner, Stv.Vorsitzender der Geschäftsführung dm drogerie markt: Geschäftsentwicklung in CEE/SOE - Führungsherausforderungen Mag. Werner Kolarik, Deloitte: Digitale Transformation Herausforderungen der Digitalisierung meistern Mag. Oliver Heiss, Managing Partner und Geschäftsführer Brainds: Identitydriven Business Development & Design-Thinking Judith Denkmayr, Vice CEE: Positionierung, Vernetzung, Sichtbarkeit mit Social Media - Strategien für Business Developer EIM Executive Interim Management benennt neuen Beirat EIM Executive Interim Management hat einen neuen Unternehmensbeirat berufen: Seit Oktober ist Ernst Schwanhold Teil des Gremiums, das zudem aus Prof. Dr. Heinrich von Pierer, Dr. Otto Wiesheu, Dr. Klaus Eierhoff und Prof. Dr. Utz Claassen besteht. Ernst Schwanhold blickt sowohl auf eine politische als auch auf eine berufliche Laufbahn zurück. So war er ab 1990 Mitglied des Deutschen Bundestages und fungierte dort für die SPD-Fraktion unter anderem als wirtschaftspolitischer Sprecher sowie als stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Zwischen 2000 und 2002 war Schwanhold zudem Wirtschaftsminister des Landes Nordrhein-Westfalen. Nach seinem Ausscheiden aus der Politik wechselte Schwanhold in die Wirtschaft, wo er nach Tätigkeiten als Unternehmensberater von 2004 bis 2008 als Bereichsleiter des Kompetenzzentrums Umwelt, Sicherheit und Energie des Chemieunternehmens BASF aktiv war. Neben seiner neuen Tätigkeit im Beirat von EIM führt er aktuell zudem die Geschäfte der PKS, eines Unternehmens für Kommunikation- und Strategieberatung, sowie der cyclos future, einer Unternehmensberatung zum Thema Nachhaltigkeit. Herausgeber des epapers DDIM - Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.v. info(at)ddim.de Projektleitung MoveProject Support on Demand GmbH Antwerpener Str Köln V.i.S.d.P. Verantwortlich für den Inhalt dieser Seiten ist Dr. Marei Strack. INTERIM MANAGEMENT MAGAZIN 7 ANZEIGE DDIM DDIM.kongress // 2016: Über 350 Gäste! Auf dem DDIM.kongress // 2016, der am 4. und 5. November erneut in Düsseldorf stattgefunden hat, ging es um die Frage: Der Mittelstand. Gut gerüstet für die Zukunft? Text: DDIM Auf dem größten Branchenevent des Jahres trafen sich über 350 Interim Manager, Interim Management- Dienstleister und Unternehmer, um zu diskutieren, wie Interim Management zur Bewältigung aktueller Herausforderungen des deutschen Mittelstands beitragen kann. Hochkarätige Referenten aus Wirtschaft und Politik sprachen zu wichtigen Themen aus den Feldern Digitalisierung, Industrie 4.0 und neue Arbeitsmodelle. Auf der Agenda standen Themen wie: Mittelstandspolitik in Deutschland Quo vadis? (Dr. Carsten Linnemann, MdB und Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU/CSU), Herausforderung Digitalisierung Wie kriegt der Mittelstand das hin? (Dr. Jürgen Meffert, Director bei McKinsey, Leiter Digitalisierungsinitiative und ausgewiesener Experte für den Mittelstand), Private Equity: Zwischen Rendite und Verantwortung added value vs. financial engineering (Jürgen von Wendorff, Vorstand der HANNOVER Finanz Gruppe / Vorstand BVK Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften) sowie Der Manager als Marke. Oder was Sie von Steve, Bill und Eddy the Eagle lernen können (Frank Dopheide, Mitglied der Geschäftsführung der Handelsblatt GmbH). Auf der Internetseite zum Kongress finden Sie übrigens Bilder der Veranstaltung: Kongress-Besucher haben Zugriff auf alle Präsentationen (Kennwort). INTERIM MANAGEMENT MAGAZIN 9 DDIM Neu im DDIM-Vorstand: Dr. Irina Karsunke und Herbert Baumann Am 4. November wurden Dr. Irina Karsunke und Herbert Baumann neu in den DDIM-Vorstand gewählt. In einem Interview stellen wir die beiden vor. Text: DDIM DDIM: Frau Dr. Karsunke, seit 2014 sind Sie Mitglied der DDIM. Auf der Mitgliederversammlung Anfang November wurden Sie nun in den Vorstand gewählt. Dazu möchten wir Sie an dieser Stelle nochmals beglückwünschen! Einige Mitglieder kennen Sie bereits, wollen Sie sich trotzdem kurz vorstellen? Dr. Karsunke: Ja, das mache ich gerne. Nach dem betriebswirtschaftlichen Studium mit Abschluss als Dipl.-Ing.- Ökonom und Promotion zum Dr. oec. war ich zunächst bei einer der Big4 Wirtschaftsprüfungsgesellschaften als Experienced Senior tätig. In dieser Zeit war ich neben der Prüfung und Beratung von Gesellschaften verschiedener Formen und Branchen, als geschäftsführende Liquidatorin einer Schuhfabrik in den neuen Bundesländern aktiv. Nach der bestandenen Steuerberaterprüfung folgten die Stationen als Managerin in der Auslandsrevision bei einem DAX- Konzern, als Leiterin der internen Revision und alleinige Geschäftsführerin der spanischen Tochtergesellschaft bei einem internationalen mittelständigen Konzern aus der metallverarbeitenden Industrie. Als Chief Executive East und Prokuristin habe ich eine Niederlassung für einen internationalen produzierenden Konzern in Moskau aufgebaut und geleitet. Ich habe Branchenerfahrungen im Maschinenbau, metallverarbeitender Industrie, Chemiedistribution, Transport und Logistik, Reedereien und dem Agrarsektor gesammelt. Interkulturelle Kompetenz gehört zu meinen Stärken. In meinem Berufsleben habe ich internationale Tochtergesellschaften in Spanien, Russland und Ukraine gesteuert, verschiedene M&A-Projekte geleitet sowie eine Tochtergesellschaft in Malaysia abgewickelt. DDIM: Seit wann sind Sie Interim Managerin und was hat Sie damals dazu veranlasst? Dr. Karsunke: Ich bin seit 3 Jahren Interim Managerin. Ich fand es sehr spannend, meine Erfahrungen und mein Wissen zu nutzen, um mittelständige Unternehmen auf Erfolgskurs zu bringen oder in der Entwicklung zu begleiten und in verschiedenen kaufmännischen Projekten zu arbeiten, in Deutschland und international. DDIM: Wo sind Sie als Interim Managerin im Einsatz gewesen, wo liegen Schwerpunkte? Dr. Karsunke: Mein erstes Mandat war Interim CFO bei einem familiengeführten internationalen mittelständigen Unternehmen mit mehreren Tochtergesellschaften. Dort habe ich die Restrukturierung und Turnaround begleitet. Danach folgten die Mandate als Head of Corporate Finance, legal Affairs & Procurement in einem internationalen SDAX-Konzern mit 65 Tochtergesell- schaften und als Leiterin Controlling Konzern in einer börsennotierten AG. Meine Schwerpunkte liegen in der kaufmännischen Neuausrichtung und erfolgsorientierten Führung von Unternehmen, der Schaffung von Klarheit und Transparenz, der internen Revision, Finanzen und Controlling, Prozessoptimierung sowie M&A und Projektmanagement. Ich habe für mehrere produzierende Unternehmen Abläufe im kaufmännischen Bereich verbessert und Reportings nach internationalen Standards eingerichtet. DDIM: Herr Baumann, auch Ihnen zunächst nochmals unseren herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Wahl! Mit der Mitgliedsnummer 22 zählen Sie zu den ersten Mitgliedern des Verbandes. Wollen auch Sie sich trotzdem kurz vorstellen? Herbert Baumann: Das tue ich natürlich gerne. Wie Sie schon richtig erwähnten, gehöre ich mit der Mitgliedsnummer 22 zum erweiterten Gründungskreis der DDIM und habe schon einige Hochs und Tiefs des Verbandes mitgemacht. Was meinen beruflichen Werdegang anbelangt, so habe ich nach meinem Maschinenbaustudium und anschließendem BWL-Studium in der Investitionsgütermarktforschung und -beratung begonnen und bin seit 1987 als selbständiger Consultant und seit 1999 als Interim Manager tätig. 10 INTERIM MANAGEMENT MAGAZIN DDIM DDIM: Was hat Sie ins Interim Management geführt, seit wann sind Sie Interim Manager? Herbert Baumann: 1999 habe ich mein erstes Mandat als Interim Manager übernommen. Damals wurde ich vom Vorstand eines börsennotierten Unternehmens gefragt, ob ich nicht meine eigenen präsentierten Maßnahmen aus einem Beratungsprojekt direkt umsetzen möchte. Dem habe ich zugestimmt und das Mandat als CSO angenommen. Seitdem bin ich etwa zu einem Drittel als Interim Manager für Führungspositionen und Organschaften, ein Drittel als Interim Projekt Manager und ein Drittel als Consultant tätig. DDIM: Wo liegen Ihre Schwerpunkte, was waren Ihre größten Erfolge? Herbert Baumann: Durch meine Ausbildung ergibt sich eine gewisse Affinität zum produzierenden Gewerbe. Schwerpunktmäßig übernehme ich in meinen Mandaten Aufgaben wie Business Development, Einkaufsreorganisation oder Prozessoptimierung, wobei ich da zunehmend Themen der Digitalisierung, Industrie 4.0 oder IoT einbringe. Als meine größten Erfolge sehe ich die Zusammenführung, Weiterentwicklung und Stärkung der Wettbewerbsposition von Unternehmen nach einer Akquisition im Rahmen einer Post Merger Integration. DDIM: Vielen Dank. Wir freuen uns, dass wir zwei so kompetente und erfahrene Interim Manager für den Vorstand gewinnen konnten. Wie wird Ihr Engagement im DDIM- Vorstand aussehen? Frau Dr. Karsunke, welche Aufgabe haben Sie im Vorstand übernommen? Was sind Ihre Ziele? Dr. Karsunke: Ich werde das Finanzressort betreuen und verfolge folgende Ziele und Themen: Interessenvertretung für Interim Manager Bekanntheitsgrad der DDIM steigern Etablierung der DDIM als Marke und Qualitätssiegel für das Interim Management Internationalisierung der DDIM und Kooperation mit ausländischen Interim Management-Verbänden Erfahrungsaustausch DDIM-Fachgruppen als Know-how-Träger positionieren DDIM: Was hat Sie motiviert für das Amt des Finanzvorstandes zu kandidieren? Dr. Karsunke: Seit einem Jahr engagiere ich mich in der Fachgruppe Finance. Ich möchte die Fachgruppen weiter fördern. Als Finanzvorstand freue ich mich auf eine interessante und spannende Aufgabe in einem gut eingespielten Team und ich habe die Möglichkeit, die Zukunft der DDIM aktiv zu gestalten. DDIM: Herr Baumann, um welche Themen werden Sie sich kümmern? Herbert Baumann: Mein Aufgabenschwerpunkt als Vorstand wird die Betreuung, Weiterentwicklung und Förderung der DDIM-Vertretungen in den verschiedenen Regionalbüros und Stammtischen sein. Dort können wir noch mehr voneinander lernen, Benchmarks nutzen, gemeinsam auf erprobte Tools zurückgreifen, um den DDIM auch außerhalb der jährlichen Hauptveranstaltung wahrnehmbarer und attrakti
Similar documents
View more...
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks