Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Buchs. HR-Fachleute Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg.

Please download to get full document.

View again

of 11
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Published
Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Buchs HR-Fachleute Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Berufsbild/Einsatzgebiet Berufsbild/Einsatzgebiet Die Berufsprüfung
Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Buchs HR-Fachleute Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Berufsbild/Einsatzgebiet Berufsbild/Einsatzgebiet Die Berufsprüfung für HR-Fachleute richtet sich nach den anerkannten Berufsbildern aus der HRM-Praxis in der Schweizer Wirtschaft. Es werden 3 verschiedene Fachrichtungen angeboten: Fachrichtung A: Betriebliches HR-Management Fachrichtung B: Öffentliche Personalvermittlung und beratung Fachrichtung C: Private Personalvermittlung und verleih Das bzb Weiterbildungszentrum Buchs SG konzentriert sich auf die Fachrichtung A. Die Basissemester «Fachrichtungsübergreifende Basis» sind für alle Fachrichtungen identisch und können damit in jedem Falle am bzb absolviert werden. Berufsleute der Fachrichtung Betriebliches HR-Management werden in den Unternehmen in allen spezifischen HR-Prozessen eingesetzt. Überdies können sie die Funktion als Bereichsleiter/-in in mittleren Unternehmen ausüben. Berufsleute der Fachrichtung Öffentliche Personalvermittlung und beratung arbeiten als Berater/-innen in öffentlich-rechtlichen Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV). Berufsleute mit Fachrichtung Private Personalvermittlung und verleih arbeiten bei Personaldienstleistern oder Personalbüros. Allen drei Fachrichtungen ist gemeinsam, dass sie über folgendes, grundlegendes HR-relevantes Fachwissen verfügen: Personalgewinnung und -entwicklung, Arbeitsrecht und Sozialpartnerschaft, Sozialversicherungen, Betriebs- und Volkswirtschaftliche Zusammenhänge. Ziel Die Berufsprüfung für HR-Fachleute soll Fachkräfte der Privatwirtschaft und der öffentlichen Verwaltung ansprechen, die über gute Kenntnisse des betrieblichen Personalwesens bzw. der Personalberatung verfügen. Ihr Arbeitgeber verschafft sich namhafte Wettbewerbsvorteile, wenn es Ihnen als HR-Fachmann/frau gelingt, Talente für das Unternehmen zu gewinnen, zu halten und die Potenziale der Leute maximal zu aktivieren. Detailbeschrieb Fachrichtungen Fachrichtung A - Betriebliches HR-Management Wichtigste berufliche Handlungskompetenzen: HR-Fachleute unterstützen Führungskräfte im Management des Humankapitals entlang des gesamten Mitarbeitenden-Zyklus in den zentralen HR-Prozessen Gewinnung, Arbeitsgestaltung, Beurteilung, Entwicklung, Honorierung und Trennung. Sie sind in der Lage, Vorgesetzte bei der Gewinnung von neuen Mitarbeitenden aus dem In- und Ausland fachkundig zu beraten und den Rekrutierungsprozess federführend zu steuern; Vorgesetzte und Mitarbeitende in allen HR-relevanten Fragen professionell und systematisch zu informieren und zu beraten, den Zielvereinbarungs- und Beurteilungsprozess gemäss den unternehmensspezifischen Instrumenten auch unter Berücksichtigung umweltrelevanter Fragestellung zu initiieren, zu begleiten und auszuwerten, den Entwicklungsbedarf der Mitarbeitenden in Zusammenarbeit mit den Vorgesetzten, auch unter Berücksichtigung umweltrelevanter Fragestellungen, zu eruieren, geeignete Personalentwicklungsmassnahmen abzuleiten und diese zu evaluieren. Berufsbild/Einsatzgebiet Berufsbild/Einsatzgebiet Vorgesetzte bei der Honorierung der Mitarbeitenden unter Einbezug einer gesamtunternehmerischen Sicht zu beraten, die Trennung von Mitarbeitenden korrekt und professionell umzusetzen und die Beteiligten fachkundig zu beraten, komplexe personelle Situationen zu analysieren und zur Erhöhung oder Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit beizutragen, organisatorische Veränderungen mit HR-Mitteln adäquat zu begleiten, ihre HR-Beratungstätigkeit auf der Basis eines professionellen, systematischen Beratungsansatzes wahrzunehmen, Informationen nachvollziehbar zu strukturieren und zu präsentieren, intern die Schnittstellenfunktion mit anderen Spezialisten wahrzunehmen, bei Bedarf externe Spezialisten für spezifische Fragen in den HR-Fachgebieten beiziehen zu können und deren Eignung abzuschätzen. Fachrichtung B - Öffentliche Personalvermittlung und -beratung Wichtigste berufliche Handlungskompetenzen: HR-Fachleute führen und begleiten den Betreuungs- und Beratungsprozess für Stellensuchende auf der Basis des AVIG sowie mit den erforderlichen Grundkenntnissen des betrieblichen HR Managements. Sie sind in der Lage, Stellensuchende unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben des Bundesgesetzes AVIG durch die Arbeitslosigkeit zu begleiten, das Profil und die Kompetenzen der Stellensuchenden systematisch zu analysieren, gemeinsam mit den Stellensuchenden aufgrund deren individuellen Ausgangslagen eine geeignete und zielführende Strategie für die Stellensuche festzulegen. die Arbeitsvermittlung von geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern mit konkreten Zielen aktiv zu begleiten und den Erfolg regelmässig auszuwerten, Stellensuchende im Hinblick auf die Stellensuche und/oder bei vorhandenen Mehrfachproblematiken professionell und kompetent zu beraten; die Arbeitsmarktfähigkeit bzw. Vermittlungsfähigkeit der Stellensuchenden mittels Einsatzes geeigneter arbeitsmarktlichen Massnahmen (AMM) individuell zu erhalten und zu fördern, proaktiv ein Netzwerk von potentiellen Arbeitgebenden in der Region aufzubauen, zu pflegen und ihnen geeignete Dienstleistungen anzubieten, Unternehmen bei (Massen-) Entlassungen zu unterstützen und zu beraten; die Arbeitsmarktsituation zu analysieren sowie spezifische Chancen, Schwierigkeiten und umweltrelevante Trends zu identifizieren, ihre Beratungstätigkeit auf der Basis eines professionellen, systematischen Beratungsansatzes wahrzunehmen, Informationen nachvollziehbar zu strukturieren und zu präsentieren; die hoheitlichen Aufgaben des AVIG auszuführen und Missbrauch zu bekämpfen. Fachrichtung C - Private Personalvermittlung und -verleih HR-Fachleute unterstützen ihre Kundinnen und Kunden bei der Gewinnung der erforderlichen Personalressourcen auf der Basis von festen oder befristeten Anstellungen und übernehmen Verantwortung in der Führung von Temporärmitarbeitenden und der eigenen Unternehmenseinheit. Sie sind in der Lage, durch gezielte Akquisition und mit ausgeprägtem Verkaufsflair Kunden und Kundinnen für das eigene Netzwerk zu gewinnen und dieses mit geeigneten Massnahmen nachhaltig zu pflegen, die eigene Unternehmenseinheit finanziell zu führen; Berufsbild/Einsatzgebiet Positionierung im Bildungssystem Kunden und Kundinnen bei der Gewinnung von neuen Mitarbeitenden aus dem In- und Ausland fachkundig zu beraten und den Rekrutierungsprozess federführend zu steuern, Temporärmitarbeitende sowie Stamm-Personal professionell zu führen und in HR-relevanten Fragen zu beraten, den Entwicklungsbedarf von Stamm- und ggf. von Temporärpersonal zu ermitteln, geeignete Massnahmen abzuleiten und zu evaluieren, das Profil und die Kompetenzen der Stellensuchenden systematisch zu analysieren und deren Vermittlungsfähigkeit realistisch einzuschätzen, Stellensuchende zeitnah und professionell auf geeignete Stellen von Arbeitgebenden zu vermitteln und für beide Parteien eine Win-Win-Situation zu erreichen, die Arbeitsmarktsituation zu analysieren sowie spezifische Chancen, Schwierigkeiten und umweltrelevante Trends zu identifizieren; den Vertragsabschluss und die Einarbeitung fachkundig zu unterstützen; ihre Beratungstätigkeit auf der Basis eines professionellen, systematischen Beratungsansatzes wahrzunehmen, Informationen nachvollziehbar zu strukturieren und zu präsentieren. Studiengänge an der Fachhochschule, z. B. Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie oder in angewandter Psychologie. HR-Fachleute mit eidg. Fachausweis Angebote von höheren Fachschulen und höheren Fachprüfungen, z. B. Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF oder Dipl. Leiter/-in Human Resources HFP. Abschluss berufliche Grundbildung Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) oder gleichwertiger Ausweis Inhalt/Fächer Prüfung/Qualifikationsverfahren Der Lehrgang umfasst 3 Basismodule für ein Generalistenwissen im Human Resources. Anschliessend gilt es eine Fachrichtung zu wählen, welche dann mit der Berufsprüfung HR-Fachleute mit eidg. Fachausweis abgeschlossen werden kann. Fachübergreifende Themen für alle Fachrichtungen Grundlagen Fachwissen in HR-Management, Arbeitsrecht, Sozialversicherungen und Volkswirtschaft, Interaktion gestalten, Information und Netzwerkpflege Vertiefung Fachrichtung A: Betriebliches Human Resources Management Gewinnung und Trennung, Beratung von Mitarbeitenden und Vorgesetzten, Beurteilung, Entwicklung und Honorierung, Projektmanagement und Infrastrukturbewirtschaftung Vertiefung Fachrichtung B: Öffentliche Personalvermittlung und -beratung Vermittlung von Stellensuchenden, Zusammenarbeit mit Arbeitgebenden, Arbeitsmarktliche Massnahmen, Hoheitliche Vollzugsaufgaben Vertiefung Fachrichtung C: Private Personalvermittlung und-verleih Vermittlung von Stellensuchenden, Zusammenarbeit mit Stellensuchenden, Agieren als Führungsperson (Betreuung von Mitarbeitenden sowie Steuerung der Unternehmenseinheit) Während des Lehrgangs finden fachbezogene Wissensprüfungen statt. Im 3. Semester absolvieren die Teilnehmenden die interne Abschlussprüfung, welche analog der eidg. Prüfung aufgebaut ist. Kandidatinnen und Kandidaten, welche die interne Prüfung bestanden haben, erhalten das Zertifikat HR-Fachmann / HR-Fachfrau bzb. Kandidatinnen und Kandidaten, welche die eidgenössische Berufsprüfung bestehen, erhalten den geschützten Titel HR-Fachmann / HR-Fachfrau mit eidg. Fachausweis. Der eidgenössische Titel wird mit der jeweiligen Fachrichtung ergänzt. Die eidg. Fachprüfung findet jeweils im September/Oktober statt und wird zentral durchgeführt. Prüfungsteil Art der Prüfung Zeit Prüfungsteil für alle Prüfungsteilnehmer Generalistenwissen Human Resources schriftlich 180 Min. Prüfungsteile pro Fachrichtung Integrierte Fallstudie schriftlich 210 Min. Präsentation/Fachgespräch mündlich 80 Min. (inkl. Vorbereitungszeit) Professionelles Verhalten im Berufsalltag Mini-Cases mündlich 30 Min. Reflexion einer Gesprächssituation mündlich 40 Min (inkl. Video zur Vorbereitung). Total 540 Min. Voraussetzungen Dauer/Zeiten Zum Lehrgang am bzb ist zugelassen, wer: Praxis aus der Personalarbeit vorweisen kann, Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität, Selbständigkeit, unternehmerisches Mitdenken, exaktes Arbeiten, Diskretion sowie Interesse an Menschen mitbringt. Zur Berufsprüfung wird zugelassen, wer: a) ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ), eine gymnasiale Maturität, eine Fachmaturität, einen Mittelschulausweis oder einen gleichwertigen Abschluss vorweisen kann, b) den Ausweis über die erfolgreiche Zertifikatsprüfung Personalassistent/-in (oder der eingetragene Ausweis eines Ausbildungsinstituts mit Äquivalenz) besitzt. c) Über mindestens 4 Jahre Berufspraxis nach abgelegtem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis oder gleichwertigem Abschluss verfügt; davon mindestens 2 Jahre im HR-Bereich, Beginn jeweils April/Mai Dauer 3 Semester Unterrichtszeiten Semester: Dienstag, Uhr und Freitag, Uhr oder Montag ganztags 3. Semester: Die Vertiefung der Handlungskompetenzen wird, für jede Fachrichtung separat, in class room teachings oder Seminaren durchgeführt. Bei geringen Anmeldezahlen in den einzelnen Fachrichtungen, ist die Durchführung des 3. Semesters, am kantonalen Weiterbildungszentrum in St. Gallen (Akademie) in allen drei Fachrichtungen, garantiert. Stichtag für die angerechnete Berufspraxis ist das Datum des Prüfungsbeginns. Über die Gleichwertigkeit von ausländischen Ausweisen entscheidet das SBFI Sekretariat für Bildung, Forschung und Innovation): Lehrgangsgebühren Informationsveranstaltung Teilnehmende Schweiz Semestergebühr Brutto 1) CHF (inkl. Lehrmittel, interne Prüfungsgebühren) Ihre Nettoinvestition 2) CHF (nach Abzug 50% Bundessubvention) An den viermal jährlich stattfindenden Infoveranstaltungen am bzb Buchs können sich Weiterbildungsinteressierte unverbindlich und kostenlos über das gesamte Angebot an Lehrgängen und Kursen am bzb informieren. Die Infoabende finden jeweils um Uhr im Lichthof des Berufs- und Weiterbildungszentrum Buchs statt. Eine Anmeldung ist dabei nicht notwendig. Externe Prüfungsgebühren CHF Teilnehmende Fürstentum Liechtenstein Semestergebühr Brutto 1) CHF (inkl. Lehrmittel, interne Prüfungsgebühren) Ihre Nettoinvestition CHF Externe Prüfungsgebühren CHF Teilnehmende Ausland Semestergebühr Brutto 1) CHF (inkl. Lehrmittel, interne Prüfungsgebühren) Ihre Nettoinvestition CHF Die aktuellen Daten finden Sie unter Externe Prüfungsgebühren CHF ) Wenn die erforderliche Finanzierung für die geplante Weiterbildung knapp bemessen ist, bieten wir Ihnen die Möglichkeit von Ratenzahlungen oder einer teilw. Vorfinanzierung. 2) Die Bundesbeiträge in Höhe von 50% der Lehrgangskosten (ausschliesslich für in der CH wohnhafte Teilnehmende) können nach dem Absolvieren der eidg. Prüfung angefordert werden. Weitere Informationen zu den Bundesbeiträgen entnehmen Sie den beiliegenden Merkblättern zur Subjektfinanzierung in der Schweiz und zu den Unterstützungsbeiträgen für Teilnehmende aus dem Fürstentum Liechtenstein. Kontaktiere uns Lehrgangsleitung Frau Daniela Ospelt Administration Frau Jacqueline Bigger Sekretariat bzb Weiterbildung Telefon HRSE - Human Resources Swiss Exams Hans-Huber-Strasse 4 Postfach Zürich Telefon Persönliche Beratung Gerne stehen wir Ihnen auch für eine individuelle, unverbindliche Beratung zur Verfügung. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme. Notizen Berufs- und Weiterbildungszentrum Buchs bzb Grundbildung Hanflandstrasse Buchs Telefon Telefax bzb Weiterbildung Hanflandstrasse Buchs Telefon Telefax bzb Landwirtschaft (Rheinhof) Rheinhofstrasse Salez Telefon bzbuchs.ch
Similar documents
View more...
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks