MEDIADATEN 2018 # 03 AMF. GASTRO.CULTURE.NOW! März 2017 EURO 7,40 D PDF

Please download to get full document.

View again

of 14
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
# 01 # 02 # 03 # 04 # 05 GASTRO.CULTURE.NOW! März 2017 EURO 7,40 D MEININGER SINCE 1903 GASTRO.CULTURE.NOW! # SINCE 1903 BAD APE, KÖLN: Eileen Lehr & Moritz Ochsenbauer haben
# 01 # 02 # 03 # 04 # 05 GASTRO.CULTURE.NOW! März 2017 EURO 7,40 D MEININGER SINCE 1903 GASTRO.CULTURE.NOW! # SINCE 1903 BAD APE, KÖLN: Eileen Lehr & Moritz Ochsenbauer haben es in einem Jahr von null auf weit über hundert geschafft. GASTRO.CULTURE.NOW! # 03 BAD APE, KÖLN: Eileen Lehr & Moritz Ochsenbauer haben es in einem Jahr von null auf weit über hundert geschafft. MEDIADATEN 2018 PLUS City Special Düsseldorf / Gastro-Gründerpreis / FIZZZ Lounge / Scotch / Cider PLUS City Special Düsseldorf / Gastro-Gründerpreis / FIZZZ Lounge / Scotch / Cider AMF D 5721»Wer an Sicherheit spart, Sirup-Vielfalt verliert Reputation«auch für Homemade Lemonades Torsten Laub, SGS Group 2 Nicht prickelnd Weiter aufwärts Neue Konzepte bringen klassiche Schorlen in Bedrängnis 8 wachs auf hohem Niveau 14 Mixtrend beschert Wodka Zu- BERNARD-MASSARD Trier 0651/ BIERPREISE Der Preisdruck im Biermarkt ist unverändert groß. Die Schere zwischen Normal und Angebotspreis geht weiter auseinander. Dabei sind die Verbraucher durchaus bereit, für Bier tiefer in die Tasche zu greifen 14 Jahre für den Spirituosen Hersteller Brown Forman tätig war, zuletzt als Geschäftsführer für die Märkte Deutschland und Tschechien. mf Lichtenauer im Osten an Spitzenposition IM GESCHÄFTSJAHR 2016 sind der Absatz um 1,8 Prozent auf 165 Mio. Liter und der Umsatz um 1,4 Prozent auf 50,9 Mio. Euro bei den Lichtenauer Mineralquellen zurückgegan Titelthema Seite 6 gen. Dennoch sei man in Sachsen weiterhin der Mineralwasseranbieter Nummer eins. Im Segment Wasser mit Aroma habe man die Position als Marktführer in Ostdeutschland Offen für Neues DEUTSCHE geben mehr Geld für Bierspezialitän aus sogar noch weiter ausbauen können. mf! Seite 3 Globus wächst weiter Die Deutschen kaufen laut aktueller Marktforschung von Nielsen DIE GLOBUS-GRUPPE mel det ein erfolgreiches erstes Halbjahr ihres Geschäftsjahres Liter Bier und Biermixgetränke. im Durchschnitt pro Woche 0,75 (Stich tag ). Wie das Damit ist der Absatz im Vergleich Unternehmen mitteilt, stieg zu 2015 um 2,3 Prozent zurückgegangen. Im Schnitt geben die der Umsatz um 4,7 Prozent auf 3,81 Mrd. Euro. 1,7 Mrd. Euro Deutschen für ihr Bier pro Woche davon entfallen auf die deutschen Warenhäuser, die um Umsatz von Bier und Biermixge zwei Euro aus. Damit liegt der 1,3 Prozent wuchsen. Anhaltend stark seien die Globus Euro und damit 1,7 Prozent unter tränken 2016 bei rund 7,25 Mrd. Fachmärk te, die das erste Halbjahr mit einem Umsatz von Hell und Spezialitätenbiere dem des Vorjahres. 837,5 Mio. Euro und einem erneuten Plus von fünf Prozent chern weiterhin im Trend, sagt liegen bei den deutschen Verbrau abschlossen. rad Marcus Strobl, Bier Spezialist bei! Seite3 Nielsen. Ein Newcomer sind zudem die naturtrüben Radler. Auffallend ist, dass hier gerade die regionalen Marken aktuell verstärkt mit neuen Sorten an den Markt gehen. Das ist ein gutes Beispiel für die Wechselwirkung von Regionalität und Spezialitäten, sagt Strobl. Spezialitätenbiere, zu powered by convenience shop denen Keller, Land und Festbiere gehören, verzeichneten 2016 ein Umsatzplus von 8,1 Prozent. Unsere Auswertung zeigt, dass Spezialitäten und Helles im Umsatz stärker wachsen als im Absatz. Das hängt natürlich auch an den etwas höherpreisigeren Sorten. Die Deutschen sind hier sehr offen für Neues und greifen gerne tiefer in die Tasche, um sich etwas zu gönnen, sagt Strobl. om Sommerlich leicht. Les Mariés Rosé Südfrankeich Trier. Tel: 0651/ EINE MEININGER PUBLIKATION Ausgabe EUR 5,15 KOMPAKT DER MARKT 2016 erfolgreichstes STILLES WASSER Jahr der Geschichte 1,77 1,61 ROTKÄPPCHEN-MUMM hat mit einem Absatz von 271,2 Mio. Flaschen und einem Umsatz von 986 Mio. Euro 2016 nach eigenem Bekunden das beste Ergebnis in seiner Unternehmensgeschichte erzielt. Dank konsequenter Markenpflege, hoher Investitionen in die Standorte und einer erfolgreich begonnenen Internatio nalisierung sieht sich Christof Absatz in Deutschland in Mrd. Litern Queisser, Vorsitzender der Geschäftsführung, auch für die Quelle: VDM Zukunft gut aufgestellt. rad! Seite 4 DIE ZAHL Fritz Kulturgüter baut Geschäftsführung aus WINFRIED RÜBESAM steigt ab September dieses Jahres als Geschäftsführer bei Fritz Kulturgüter ein. Nach dem Ausscheiden seines Gründungspartners hatte Geschäftsführer und Mehr heitsgesellschafter Mirco Wolf Wiegert zunächst zwei Investoren an Bord geholt. Nun verstärkt er die Geschäftsführung durch den erfahrenen der deutschen Verbraucher sind Branchenkenner Rübesam, der laut Nielsen davon überzeugt, dass Handelsmarken die gleiche Qualität haben wie Markenprodukte. DER LINK MEININGER.DE Foto: Okea - Fotolia.com Düsseldorf erfindet sich neu Zukunft der Craftbier-Szene Gefängnis von Ancona Die besten deutschen Pale Ales Das neue Kochen mit Bier ÖSTERREICH 7,70 / SCHWEIZ SFR 12,60 / BENELUX 8,20 Münchner Crew-Jungs jetzt mit eigener Craftbude 7, DEZ-JAN-FEB KONJUNKTURUMFRAGE Spanien SPANIEN Die Topseller Lenz Moser Carpe Diem Mariage und Reserve Exklusiv für Fachhandel und Gastronomie Weinwirtschaft_Cover_215x205.indd :37 Volume XII Issue 1 February INSIDE THE SILICON HOW TO TELL A 100 YEARS OF WINE VALLEY BANK GOOD WINE STORY IN FINLAND An interview with Rob McMillan, New research has uncovered what will An insider s look at this monopolyfounder of the Silicon Valley Bank s make consumers remember a good wine dominant market in the coldest wine division. He discusses what s story and what makes a wine story country in Scandinavia, including happening economically in the US forgettable. Page 18 trends in both on- and off-trade. Page 22 wine market. Page 30 RED WINES AGAINST SACRED GROUND IN WHITE BURGUNDY Why do red wines always score higher Sascha Speicher visits Domaine de in competitions? Is it because red wines la Romanée-Conti, the winery which are more complex or is there bias at produces some of the world s most work? Page 50 sought-after wines. Page EUR 12,80 PANORAMA PROFILE Ahr Rot, steil, Opus V Zwei Sterne anders im Modehaus PROBE Riesling die Stilfrage Das Magazin für Fine Wining PERLAGE Hip, hipper Pét Nat Gespür für Fisch D ,00 EUR 3. Februar REBSCHNITT 2017 Ergebnisse der Leserbefragung ERFOLG AUF MESSEN Tipps zur Vor- und Nachbereitung Offizielles Organ des Deutschen Weinbauverbandes e.v. (DWV) ERO-Laubschneider Profi Line & Modul Line Binger Seilzug Entlauber EB 490 Professional ERO-Gerätebau GmbH Simmerner Str Niederkumbd Tel.: Werk Binger Seilzug Saarlandstr Bingen Tel.: EINE MEININGER PUBLIKATION SCHWEIZ SFR 13,50 ÖSTERREICH 8,80 LUXEMBURG 9,20 ITALIEN 10,50 Junge Talente Merlot ist Trumpf Ess-Lust Die Ahr versteht Ein Streifzug Das sind die ihr Handwerk durchs Tessin Nachwuchs-Köche JULI 2017 DEUTSCHLAND 7,80 Traumhaftes Galicien 1 Zeitschriftenprofil Jun 20 7 Juli 2017 Juni 2017 EURO 7,40 D MEININGER SINCE 1903 # 06 # 07 Ugo Crocamo ist berühmt für seine Pizza und der Liebling der Münchener Schickeria. Nun ist er mit seinem H ugo s auf Expansionskurs. GASTRO.CULTURE.NOW! # 06 PLUS City Special Berlin / Enchilada / Kaffeemarkt / Italo-Drinks / Spültechnik # 06 # 07 Ugo Crocamo ist berühmt für seine Pizza und der Liebling der Münchener Schickeria. Nun ist er mit seinem H ugo s auf Expansionskurs. auch als digitale Version erhältlich Juni 2017 Juli 2017 Juni 2017 EURO 7,40 D MEININGER SINCE 1903 PLUS City Special Berlin / Enchilada / Kaffeema GASTRO.CULTURE.NOW! # 06 Mit FIZZZ erreichen Sie die Meinungs macher und Multiplikatoren der Gastronomiebranche. Die Zielgruppe: FIZZZ ist Pflichtlektüre für Inhaber, Be treiber, Barkeeper sowie das Gastro- Management und dient als unverzichtbare Informa tions quelle für aktuelle Trends. Die Philosophie: FIZZZ ist das Magazin für die Opinion- Leader der Branche. Zukunftsorientierte Themen sind die Basis für den Informationsvorsprung, den die Top- Player von heute und morgen brauchen, um den Markt mit ihren Ideen weiterzuentwickeln. Die Themen: Gastro.Culture.Now! Trendsetzende Gastronomiekultur für Profis, von einem Team, das fokussiert, kommentiert und prognostiziert. Mit den aktuellsten Gastronomie-Trends, packenden Reportagen, spannenden Interviews, kritischen Kommentaren und vielen Service-Themen. Beverage, Food, Interior, Technik: FIZZZ ist klar, schnell, prägnant, stylish, mutig, inspirierend und einzigartig. Mit individuell recherchierten redaktionellen Inhalten und starkem Layout. Und für Leser, die lieber digital in die Zukunft der Gastronomie schauen, haben wir auch eine digitale Version. Weitere MEININGER Publikationen GetränkeZeitung Bier Dumping 61 Prozent ALT HER!»GESCHÄFT WIRD HÄRTER«Sierra Nevada-Chef über die HANF-BIER Brau-Projekt im CRAFT PROBE IN DIE PFANNE! Peng! EINE MEININGER PUBLIKATION 21. April P 7101 EUR 6,95 WEINWIRTSCHAFT Messenachlese Vinitaly und ProWein Sommerweine Einfach, aber nicht banal Verkostung VDP Mainzer Weinbörse MEININGER S WINE BUSINESS INTERNATIONAL Spanien Bierzo Sherry Food-Pairing Wein zu Aal & Co Die Retters und ihr # 3/17 4_2017 TOP 150 VERKOSTET! FÜR SIE WEINE VON KALKBÖDEN 4 JUNI DAS ANDERE SPA NIEN MARKUS MOLITOR Ausnahme-Talent und Spitzen-Winzer keiner schreibt Weingeschichte wie er 2 Verlagsangaben Verlag: MEININGER VERLAG GmbH Maximilianstr D Neustadt Kontakt: Verwaltung: Miriam Raffel +49 (0) / Kontakt: Chefredaktion: Barbara Becker +49 (0) / Geschäftsleitung Produktion und Einkauf: Horst Emmert +49 (0) / Redaktion: Benjamin Brouër +49 (0) / (stellv. Chefredakteur) Alexander Thürer +49 (0) / Telefax: Internet: +49 (0) / Geschäftsleitung Media: Ralf Clemens +49 (0) / Mediaberatung: Susanne Kleber +49 (0) / Erscheinungsweise: Bezugspreis: Einzelpreis: Monatlich Jahresabonnement 86,40 (Inland) (inkl. Porto und MwSt.) 7,40 Sarah Grundmann +49 (0) / Stefan Schwartze +49 (0) / Sekretariat: Silke Geiger +49 (0) / Bankverbindung: Zahlungsbedingungen: Geschäftsbedingungen: Sofort ohne Abzug. Bei Vorauszahlung bzw. Abbuchung 2 % Skonto Sparkasse Rhein-Haardt IBAN: DE BIC: MALA DE 51DKH Für die Abwicklung von Aufträgen gelten die Geschäftsbedingungen des Verlages im Verlagswesen (siehe jeweilige Auftragsbestätigung). 3 Anzeigenformate und -preise in (ohne Mwst. / Preisliste Nr. 24, gültig ab ) Größe in Seitenteilen Formate im Satzspiegel Angeschnittene Anzeigen zuzüglich Beschnitt an allen Seiten je 3 mm Preise für Anzeigen Breite (mm) Höhe (mm) Breite (mm) Höhe (mm) farbig* 1/1 Seite /2 Seite hoch /2 Seite quer /3 Seite hoch /3 Seite quer /4 Seite hoch /4 Seite quer /4 Seite Eckfeld /8 Seite Formate auf Doppelseiten 2/1 Seite x 1/2 Seite quer über Bund Angeschnittene Anzeigen: Bei Anzeigen mit Anschnitt müssen werbewichtige Text- und Bildelemente ausreichend Abstand zum Beschnitt haben (mind. 10 mm). *Preise jeweils für Schmuckfarben nach der Euro-Skala Sonderformate/Sonderplatzierungen (Breite x Höhe) Sonderformate und Sonderwerbeformen (Auswahl s. Punkt 6) auf Anfrage 2./4. Umschlagseite. Format: 234 mm x 332 mm, farbig Platzierungsvorschriften (Mindestgröße 1/2 Seite) Aufpreis 15 % Stornofrist für Umschlagseiten 6 Wochen vor Erscheinen Vollbeilagen inkl. der Vertriebskosten Teilbeilagen inkl. der Vertriebskosten Tip-on-cards inkl. der Vertriebskosten bis 25 g bis 25 g je Tausend 365 Aufgeklebte Postkarten auf Einheftern oder ganzseitigen Anzeigen bis 50 g bis 50 g je Tausend 440 Klebekosten (maschinell) 135 pro Tausend bis 75 g über 50 g je Tausend auf Anfrage Klebekosten (von Hand) 215 pro Tausend bis 100 g Mindestauflage: Exemplare über 100 g auf Anfrage Beilagenstärke Papier: mind. 90 g. Kein Zick-Zack-Falz. Format: max. 230 mm Breite x 325 mm Höhe. Beilagen und Beihefter sind nicht rabattierfähig. mm-anzeigen (Spaltenbreite 48 mm, Mindesthöhe 40 mm) je mm, s/w 3,40 je mm, farbig 15,80 Stellenmarkt (Spaltenbreite 48 mm, Mindesthöhe 40 mm) Stellenangebot je mm 2,25 (s/w) / 2,90 (4c) Stellengesuch je mm 1,85 (s/w) / 2,40 (4c) Chiffregebühr Inland/Ausland 7,00 / 8,50 Business online Zeilenpreis 8,00/Logo 50,00 ab 5 Zeilen Logo inkl. Nachlässe Malstaffel Mengenstaffel 3 Anzeigen = 3 % 1 Seiten = 3 % 6 Anzeigen = 5 % 3 Seiten = 5 % 9 Anzeigen = 10 % 6 Seiten = 10 % 12 Anzeigen = 15 % 9 Seiten = 15 % 24 Anzeigen = 20 % 12 Seiten = 20 % Mal- und Mengenstaffeln sind nicht kombinierbar. Mittlerprovision 15 % Rubrikanzeigen sind nicht rabattierfähig. 4 Online-Werbung (Preise in ohne Mwst.) Jetzt online die Szene erreichen! FIZZZ Newsletter Newsletter-Empfängerzahl: ca Erscheinungstermin: monatlich parallel zum Erscheinungstermin der Printausgabe Datenanlieferung: Format: 600 x 150 Pixel Dateityp: JPG, statisch Link zur gewünschten Webseite Hinweis: Ad Tags und Animationen sind nicht möglich. Preis: 750 FIZZZ Online Promotion auf Die Online Promotion bietet Ihnen die Möglichkeit, über die freie Gestaltung von Text und Bildern Ihr Produkt besonders eindrucksvoll in Szene zu setzen. Datenanlieferung: 1 x Sliderbild (900 x 250 Pixel), erscheint rotierend auf der Startseite (verlinkt mit Unterseite) 1 x Startbild (300 x 300 Pixel), als Teaser auf der Startseite (verlinkt mit Unterseite) Optional: weitere Bilder auf der Unterseite (Breite 300 Pixel, Höhe variabel) Titel/Überschrift: max. 40 Zeichen Text: Zeichenlänge uneingeschränkt, Text-Anlieferung als doc/docx Notwendige Angaben: Bildurheber/-quelle Optionale Angaben: Bildunterschriften Im Paket sind außerdem ein Facebook- Teaser sowie eine Meldung im FIZZZ Newsletter enthalten. Preis: 850 Erstellung einer Online Promotion als Serviceleistung der FIZZZ Redaktion auf Anfrage. Bannerwerbung auf Mindestbelegungsdauer: 4 Wochen; jeweils montags beginnend. Format Größe in pixels Basispreis für 4 Wochen zusätzliche Woche Full Banner 468 x ,00 122,50 Side Banner 190 x ,00 160,00 Mengenstaffel: 5 8 Wochen: 3 % Rabatt 9 12 Wochen: 5 % Rabatt ab 13 Wochen: 10 % Rabatt Ihre Ansprechpartnerin für Fragen rund um Onlinewerbung: Sarah Grundmann Tel.: +49 (0) / Datenanlieferung bitte bis eine Woche vor dem ersten Schalttermin an Miriam Raffel per Technische Daten: Bitte liefern Sie die Daten als JPG oder GIF. Die maximale Dateigröße für Banner beträgt 60 KB. 5 Themen- und Terminplan 2018 Ausgabe Erscheinungs- termin Anzeigenschluss Rubriken Neue Produkte aus dem Bereich Getränke, Food und Technik, Lokaldesign und Ausstattung, internationale Trends und betriebswirtschaft liche Themen Regelmäßig mit Supplement MEININGER MAGAZIN Druckunterlagenschluss Messen/ Veranstaltungen Drinks & Food Technik, Equipment & Mobiliar 1/ Top-Getränke & Newcomer 2017: Ergebnisse der FIZZZ-Umfrage Promotion: Siegerdrinks der Cocktailwettbewerbe / Intergastra, Stuttgart Ambiente, Frankfurt/Main / InterNorga, Hamburg ProWein, Düsseldorf Intergastra-Ausgabe Limonaden Möbel-Styles: New Season Kölsch Craft- und Spezialitätenbiere Spirituosentrends 2018 Foodspezialisten: Trends & Neuheiten InterNorga- und ProWein-Ausgabe Sirup Cider Weintrends Scotch Whisky BARISTA Das Kaffee Special 4/ Wasser Weizenbier Aperitif-Variationen Deutscher Gin Rum: News & Drinks 5/ Schorlen Biertrends Sekt- u. Weinmixe US Whiskey Brände Bar-Snacks 6/ Cola-Getränke Kaffeemarkt Aquavit SPECIAL ITALIA Spirituosen & Drinks 7/ Eistee Biermixes Cocktail-Premixes Aromatisierte Spirituosen Cognac 8/ Energy-Drinks Mate-Getränke Internationale Markenbiere Irish Whiskey Seafood 9/ Kaffeetrends Filler: Bestseller & Neuheiten Bier: Topmarken Weinbrand & Brandy Best of Ready to eat SPECIAL SÜDAMERIKA Spirituosen, Drinks & Konzepte 10/ Saft Anisspirituosen Rum: Topmarken Wodka Saisonale Biere 11/ FORUM VINI, München Bier-Gastronomiekonzepte Wein für die Szene Whisk(e)y-Trends Likör Kräuter- und Bitterspirituosen 12/ Heißgetränke Filler: Neue Drinkideen Prosecco & Co. Grappa Internationaler Gin Digestif-Drinks 1/ Top Getränke & Newcomer 2018: Ergebnisse der FIZZZ-Umfrage Promotion: Siegerdrinks der Cocktailwettbewerbe 2018 Kassen- und Bezahlsysteme Outdoor-Möbel Geschirr Kaffeevollautomaten Spülmaschinen Möbeltrends Indoor Gläser Bar-Equipment Software (Reservierungen, Feedback, Gutscheine & Personalplanung) Kaffee: Siebträgermaschinen Küchentechnik Interior: Design-Trends und Gestaltung Musiksysteme Berufsbekleidung Tableware-Trends Gastronomieeinrichtung und -planung Änderungen vorbehalten 5 cl BACARDÍ Superior Rum 2,5 cl frisch gepresster Limettensaft 2 TL Zucker oder 1,5 cl Zuckersirup Daiquirí, um die Suche nach Kupfer zu überwachen. Die Arbeit in der unterirdischen Mine war sehr hart und die Bergleute wurden mit einer monatlichen Ration BACARDÍ Rum bei Laune gehalten. Als Cox die Hitze am eigenen Leib erfahren hatte, mixte er im Speiseraum des Bergwerks den einheimischen BACARDÍ Rum mit frisch gepresstem Limettensaft und Zucker, schüttelte das Ganze kräftig durch und servierte den Mix auf Eis die Geburt eines Klassikers. Das Rezept verbreitete sich und die besten Bartender in ganz Kuba nahmen es in ihr Programm auf. 5 cl BACARDÍ Superior 4 Limettenachtel 12 frische Minzblätter 2 TL feiner weißer Zucker 2,5 cl Soda oder Mineralwasser Minzzweig zur Dekoration um ersten Mal mischten die Seefahrer um Sir Francis Drake im 16. Jahrhundert Aguardiente ein Zuckerrohrschnaps und unausgegorener Vorläufer des Rums mit Zucker, Limette und Minze. In der Ära der Prohibition wurde der Mojito für Reisende, die Amerika und dem Alkoholverbot entkommen wollten, zum Symbol der Freiheit und der Lebensfreude. Noch heute gilt der BACARDÍ Mojito weltweit als Maßstab für den Original Mojito. Die Bezeichnung Mojito entstand entweder durch das spanische Wort mojar, was so viel wie benetzen bedeutet, oder durch den afrikanischen mojo, den Zauberspruch. Wer ihn jemals probiert hat, kann bestätigen, dass er ebenso durstlöschend wie bezaubernd ist! 5 cl BACARDÍ Gold 10 cl Cola (aus der Flasche) 2 Limettenachtel Eiswürfel uch der Cuba Libre hat eine Vergangenheit, die unmittelbar mit den Geschehnissen in seiner Heimat Kuba verknüpft ist, denn dieser Longdrink wurde von einem revolutionären Schlachtruf inspiriert: Um das Ende des Kubanischen Unabhängigkeitskriegs zu feiern, mixte US-Soldat Captain Russel BACARDÍ Gold Rum mit Cola und Limette. Auf die Frage, wie der Drink heiße, stieß Russel mit den Worten: Por Cuba libre!, Auf ein freies Kuba! an und alle Anwesenden stimmten in seinen Toast mit ein. Der Cuba Libre war geboren und entwickelte sich zum weltweiten Synonym für den Longdrink. Weitere herausragende Drinks mit BACARDÍ finden Sie unter Als der junge Brite James Pimm 1820 nach seinem Theologiestudium in Edinburgh nach London kommt, macht er sich zunächst als Fischhändler einen Namen. Schon nach kurzer Zeit jedoch übernimmt er das Restaurant Three Cranes in unmittelbarer Nähe der Staatsbank und dem Buckingham Palast, das fortan als Pimm s Oyster Bar zum Treffpunkt für den Adel und die Mitglieder der königlichen Familie wird. Ideale Voraussetzungen für eine großartige Erfolgsgeschichte, wie sie James Pimm kurz darauf schreiben wird. Anyone for PIMM S? Schon damals waren die Briten ihrer Lieblingsspirituose Gin verfallen. Davon unbeeindruckt kreierte James Pimm 1840 auf Basis eben dieser Lieblingsspirituose einen Aperitif, welcher die Herzen der Briten im Sturm erobern sollte: PIMM S NO. 1 Cup. Zu Beginn wurde PIMM S NO. 1 Cup direkt in der Pimm s Oyster Bar PIMM S NO. 1 CUP hergestellt und dort in Zinnkrügen serviert. Zehn Jahre später startete James Pimm die Produktion im gro- Das Rezept: Das Glas mit ßen Stil zog sich der Gründer aus dem Geschäft Eiswürfeln füllen, zurück und übergab sein Restaurant an seine Nachfolger. Aus der Pimm s Oyster Bar wurde ein profitables 5 cl PIMM S ergänzen und mit 15 cl Schweppes American Ginger Ale auffüllen. Franchise-Unternehmen, was nicht nur äußerst fortschrittlich für diese Zeit war, sondern wesentlich zum Gurken-, Zitronen- und Erfolg der Marke beigetragen hat. Orangenscheiben dazugeben, den PIMM S NO. 1 Cup 3:1 für PIMM S genießen! Die vielen aromatischen Zutaten sind es, die den Geschmack von PIMM S so besonders machen. Die Rezeptur ist wie bei allen wichtigen Erfolgsrezepten geheim. Man weiß jedoch, dass neben einem Orangenlikör vor allem Zitronenschalen, Curry, Nelken, frische Kräuter
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks