Newsletter 01/2018 Selbsthilfebüro im Hardtwaldzentrum

Please download to get full document.

View again

of 41
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
Newsletter 01/2018 Selbsthilfebüro im Hardtwaldzentrum Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Newsletter erwarten Sie u. a. folgende Themen: Bundesweite Aktionswoche Selbsthilfe des PARITÄTISCHEN 2019
Newsletter 01/2018 Selbsthilfebüro im Hardtwaldzentrum Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Newsletter erwarten Sie u. a. folgende Themen: Bundesweite Aktionswoche Selbsthilfe des PARITÄTISCHEN 2019 GKV-Gemeinschaftsförderung 2018 Foto-Workshop u. Foto-Aktion zum Karlsruher Selbsthilfetag 2018 Aktivtag Ehrenamt zeigt sich 2018 Selbsthilfegruppen stellen sich vor: ADHS Elterngruppe Bruchsal/Hambrücken, autismus Karlsruhe, Sarkoidose-Netzwerk RG Karlsruhe Veranstaltungsreihen der Pflegestützpunkte Schlaganfall und Herzinfarkt eine Fortbildung für Ehrenamtliche Der nächste Newsletter erscheint im Juni Beiträge und Anregungen für die kommende Ausgabe sind sehr willkommen! Mit freundlichen Grüßen Elke Vienken Michael Böser Bundesweite Aktionswoche Selbsthilfe des PARITÄTISCHEN SAVE THE DATE: Mai 2019 Der Paritätische Gesamtverband und die ihm angeschlossenen Landesverbände führen im 2. Quartal 2019 eine bundesweite Aktionswoche zur Förderung der Selbsthilfe durch. Mit der Aktionswoche, die vom 18. bis 26. Mai 2019 stattfinden soll, werden u.a. folgende Ziele verfolgt: Die Aufmerksamkeit für und das Wissen über die Unterstützungsform Selbsthilfe zu steigern und die Wahrnehmung der Selbsthilfe als zeitgemäße, moderne Hilfeform zu verbessern. Aktuelle, innovative Angebote der Selbsthilfe transparent darzustellen und Veränderungsprozesse anzustoßen. Die Aufmerksamkeit und Wertschätzung für die in der Selbsthilfe aktiven Menschen zu erhöhen. Das Interesse an den Angeboten der Selbsthilfe zu steigern und die Nachfrage bei den Kontaktstellen nach Selbsthilfegruppen zu erhöhen. Neue Mitglieder für Selbsthilfeorganisationen und -gruppen zu gewinnen. In dieser Aktionswoche sollen regionale Veranstaltungen und Aktionen von Selbsthilfeorganisationen, Selbsthilfekontaktstellen und Selbsthilfegruppen stattfinden, die die Idee der Selbsthilfe und ihre aktuellen Angebote und Anliegen in die Öffentlichkeit tragen. Dabei kann es sich sowohl um völlig neue Aktionsformen vor Ort handeln oder auch um die Bündelung bewährter Aktivitäten wie z. B. Selbsthilfe-Tage, Tage der offenen Tür, Informationsveranstaltungen zu konkreten Selbsthilfe-Themen, Fachtage usw. Begleitet und unterstützt werden die Aktivitäten durch Öffentlichkeitsarbeit des Paritätischen auf Bundes- und Landesebene. Ansprechpartner für die Durchführung der Aktionswoche in den Regionen sind die Paritätischen Landesverbände Paritätische Sozialdienste ggmbh Karlsruhe 2 Aktuelles aus dem Selbsthilfebüro Antragsstellung Pauschalförderung Antragsfrist für Selbsthilfegruppen: 31. März 2018! Zur Erinnerung: Die Anträge der Selbsthilfegruppen zur Pauschalförderung durch die Gesetzlichen Krankenkassen müssen am 31. März 2018 bei der Federführerin Region Mittlerer Oberrhein eingegangen sein! Das aktuelle Antragsformular steht unter sowie auf der Seite des Selbsthilfebüros zum Download für Sie bereit Den Antrag senden Sie bitte an: (Bild: Regionale Fördergemeinschaft Mittlerer Oberrhein c/o DAK-Gesundheit Landesvertretung Baden-Württemberg Frau Susan Grabowski Tübinger Straße 7 in Stuttgart Anträge, die nach dem eingehen, können bei der Förderung nicht berücksichtigt werden. Sollten Sie 2017 Fördergelder im Rahmen der Pauschalförderung erhalten haben, denken Sie bitte daran, dass auch die Verwendungsnachweise für die in 2017 erhaltenen Fördermittel spätestens am der Federführerin vorliegen müssen. Bei evtl. Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Grabowski unter Telefon oder an das Selbsthilfebüro unter Telefon Paritätische Sozialdienste ggmbh Karlsruhe 3 Selbsthilfecafé Wir laden Sie ganz herzlich zum 1. Selbsthilfecafé des nicht mehr ganz neuen Jahres 2018 ein, um sich in entspannter Atmosphäre mit Gleichgesinnten auszutauschen. Das Selbsthilfecafé findet statt am Dienstag, den 13. März 2018 um 18:00 Uhr im Offenen Treff des Hardtwaldzentrums! Wir freuen uns auf Ihr Kommen, Ihre Themen und anregende Gespräche! Moderation: Dieter Engel / Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe Karlsruhe. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Karlsruher Selbsthilfetag Selbsthilfetag: Füreinander Miteinander in Stadt- und Landkreis Karlsruhe / Neues aus dem Organisationsteam Die Planung des Selbsthilfetages schreitet voran: Das Programm ist erstellt und die Anmeldung zur Präsentation der Selbsthilfegruppen in Form von Informationsständen läuft seit 15. Januar Die Informationsveranstaltung für alle teilnehmenden Selbsthilfegruppen mit Info-Stand findet am Mittwoch, den 11. Juli 2018 um 17:00 Uhr im Hardtwaldzentrum statt. Die Einladung hierzu erfolgt nochmals gesondert. Die Ausschreibung der flankierenden Fotoausstellung mit Bitte um Einreichung aussagekräftiger Bilder Ihrer Selbsthilfegruppen(arbeit) sowie die Einladung zum vorbereitenden Foto-Workshop finden Sie nachfolgend. Das OrgaTeam tagt wieder am Dienstag, den 20. März 2018 um 18:00 Uhr im Sozialraum der Paritätischen Sozialdienste/1. OG. Weitere Engagierte sind herzlich willkommen! 2018 Paritätische Sozialdienste ggmbh Karlsruhe 4 Fotoaktion zum 3. Selbsthilfetag: Füreinander Miteinander in Stadt- und Landkreis Karlsruhe Ausstellungsleitung: Florian Hofmeister Grafikdesigner u. Fotograf Am Samstag, den 13. Oktober 2018 präsentieren sich die Selbsthilfe-Engagierten in Stadt- und Landkreis Karlsruhe von 11:00 bis 17:00 Uhr der interessierten Öffentlichkeit mit einem informativen und kulturell ansprechendem Programm im Karlsruher Stephan-Saal. Die geplante Fotoausstellung will das Selbsthilfe-Engagement vor Ort abbilden -; deshalb sind alle interessierten Selbsthilfegruppen aufgerufen, 1 Bild pro Gruppe beim Selbsthilfebüro im Hardtwaldzentrum einzureichen, das die jeweilige Gruppe bzw. Gruppenarbeit repräsentiert. Hierfür ist das Einreichen einer hochaufgelösten Bilddatei erforderlich (größtmögliches Bildformat bei 300 dpi). Eine evtl. Bildbearbeitung und/oder Formatanpassung obliegt Herrn Hofmeister. Bitte beachten Sie: Die Bilder sind zur Veröffentlichung gedacht, d. h., dass evtl. abgebildete Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sein müssen. (Schriftliche Einwilligungserklärung). Eine mehrköpfige Jury wählt die Ausstellungsbilder aus, alle weiteren Bilder werden per Foto-Stream während der Veranstaltung fortlaufend gezeigt sowie für die Öffentlichkeitsarbeit verwendet. Die TeilnehmerInnen erhalten vorab eine Einverständniserklärung zur Unterschrift, die dem Selbsthilfebüro erlaubt, die Bilder bei der Veranstaltung sowie weiteren öffentlichkeitswirksamen Aktionen zu verwenden. Die digitalen Bilder können im Zeitraum 01. März bis 30. Mai 2018 beim Selbsthilfebüro eingereicht werden. Einsendungen bitte unter 2018 Paritätische Sozialdienste ggmbh Karlsruhe 5 Seminare / Workshops Workshop Freies Fotografieren Fotoausstellung zum Karlsruher Selbsthilfetag Referent: Termin: Ort: TNInnen: Florian Hofmeister Grafikdesigner u. Fotograf Mittwoch, 16. Mai 2018 von 16:30 bis 20:30 Uhr Raum 424/3. OG im Hardtwaldzentrum Kanalweg 40/42 in Karlsruhe max. 12 Personen Jeder hat einen eigenen individuellen Blick für besondere Augenblicke und Orte. Die TeilnehmerInnen des Workshops Freies Fotografieren können die technische und gestalterische Vielfalt der Fotografie erfahren und ausprobieren. Der Workshop bietet hierfür sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene vielfältige Möglichkeiten. Ideen zur Teilnahme am Ausstellungsprojekt beim Selbsthilfetag am 13. Oktober 2018 können entwickelt und besprochen werden. Bitte mitbringen: Digitale Kamera (egal ob Kompakt, System oder Spiegelreflex), Stativ (falls vorhanden) und Laptop. Das Seminar ist für die TeilnehmerInnen kostenfrei. Anmeldungen bitte unter Anmeldeschluss ist der 30. April Paritätische Sozialdienste ggmbh Karlsruhe 6 Lachen & Humor in der Selbsthilfe Referentin: Termine: Ort: TNInnen: Theresa Keidel Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Entspannungspädagogin, Coach Freitag, von 09:30 bis 16:30 Uhr Samstag, von 09:30 bis 13:00 Uhr Raum 424/3. OG im Hardtwaldzentrum Kanalweg 40/42 in Karlsruhe max. 12 Personen Humor ist, wenn man trotzdem lacht Basisseminar für Neueinsteiger Freitag, von 09:30 bis 16:30 Uhr In der Gruppe versuchen wir gemeinschaftlich ein Problem oder eine Erkrankung zu bewältigen. Durch das Seminar wollen wir Übungen kennenlernen, die mehr Leichtigkeit bringen: Wir schmunzeln über unseren Alltag und gewinnen dadurch Abstand von unseren Sorgen. Kleine Übungen aus dem Lachyoga und humorvolle Geschichten stärken das positive Lebensgefühl trotz Schmerzen oder eingeschränkter Möglichkeiten. Lachen ist gesund Aufbauseminar für Selbsthilfeaktive Aufbauseminar und Neuinteressierte Samstag, von 09:30 bis 13:00 Uhr Aufgrund des vielfach geäußerten Wunsches bieten wir die Möglichkeit, ein Halbtagesseminar zur Vertiefung des Erlernten zu besuchen mit ergänzenden Lach- und Entspannungsübungen Paritätische Sozialdienste ggmbh Karlsruhe 7 Die Seminare möchten Humor und Lebensfreude wecken, um die eigenen Selbstheilungskräfte zu stärken. Denn Lachen ist die beste Medizin! Der gegenseitige Austausch untereinander und Pausen in gemütlicher Runde lassen entspannt gemeinsam arbeiten. (Bild: PSD 2017) Bitte bequeme Kleidung und Badetuch mitbringen. Yogamatten sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Das Seminar ist für die TeilnehmerInnen kostenfrei. Anmeldungen bitte unter Es sind noch Plätze verfügbar Paritätische Sozialdienste ggmbh Karlsruhe 8 Informationsveranstaltung Sorge und Mitverantwortung in der Kommune Gespräch über Erkenntnisse und Empfehlungen des 7. Altenberichts der Bundesregierung Referentin: Termin: Ort: Antje Best Seniorenbüro/Pflegestützpunkt Stadt Karlsruhe Montag, von 10:00 bis 11:30 Uhr Raum 424/3. OG im Hardtwaldzentrum Kanalweg 40/42 in Karlsruhe Je älter ein Mensch wird, desto kleiner wird in der Regel sein Aktionsradius, desto mehr Zeit verbringt er in der Wohnung und im nahen Wohnumfeld. Die Lebensqualität im Alter hängt deshalb in besonderem Maße von den lokalen Umständen ab. Im 7. Altenbericht wird untersucht, welche Voraussetzungen vor Ort gegeben sein müssen, damit ein gutes Leben im Alter möglich ist. Und welche Bedingungen dazu beitragen können, dass Menschen bis ins hohe Alter weitgehend selbstbestimmt im vertrauten Wohnumfeld leben können. Welche Rolle spielen dabei Mitgestaltung und Mitverantwortung von Bürgerinnen und Bürgern? Frau Best vom Seniorenbüro/Pflegestützpunkt der Stadt Karlsruhe stellt zentrale Erkenntnisse und Empfehlungen aus dem 7. Altenbericht zusammen und stellt Bezüge zu Karlsruhe her. In Zusammenarbeit mit der Servicestelle für ehrenamtliches und soziales Engagement in unserem Hause laden wir Sie herzlich ein, sich über den Altenbericht zu informieren, zu diskutieren und im gemeinsamen Austausch eigene Erfahrungen, Fragen und Gedanken einzubringen. Das Seminar ist für die TeilnehmerInnen kostenfrei. Anmeldungen bitte unter Anmeldeschluss ist der 12. März Paritätische Sozialdienste ggmbh Karlsruhe 9 Veranstaltungen / Termine Fachtag Depression Karlsruher Initiative gegen Depression Samstag, den 24. März 2018 von 10:00 bis 13:30 Uhr in der vhs Karlsruhe, Kaiserallee 12e Der Fachtag ist eine Veranstaltung der Karlsruher Initiative gegen Depression in Zusammenarbeit mit der vhs Karlsruhe. Fachleute und Organisationen haben sich zusammengeschlossen, um die Öffentlichkeit über depressive Erkrankungen zu informieren und damit Stigmatisierung entgegenzuwirken. Hilfeangebote für Betroffene und Angehörige sollen sichtbarer und Versorgungslücken langfristig geschlossen werden. Selbsthilfe bietet flankierend zu therapeutischer Intervention ein Netz für Betroffene und Angehörige. Die regelmäßige Teilnahme an Selbsthilfeangeboten wirkt stabilisierend und bietet durch gegenseitige emotionale Unterstützung eine wirksame Hilfe gegen Vereinzelung und Ausgrenzung. Das Selbsthilfebüro nimmt mit einem Informationsstand an der Veranstaltung teil, um auf den Selbsthilfeansatz zu verweisen und auf die regional tätigen Selbsthilfegruppen mit Schwerpunkt seelische Gesundheit aufmerksam zu machen. Selbsthilfegruppen, die Informationsmaterial ausgelegt wissen oder am Info-Stand mitarbeiten möchten, können sich unter vorab mit dem Selbsthilfebüro in Verbindung setzen. Information unter und Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich Paritätische Sozialdienste ggmbh Karlsruhe 10 Apfel. Zukunft. Achtsamkeit. Führung Paritätischer Gesundheitskongress in Kooperation mit der BGW Dienstag, den 24. April 2018 von 10:00 bis 16:30 Uhr Wie wirkt sich die Digitalisierung auf die Sozialwirtschaft aus? Was müssen Führungskräfte tun, um ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den Kollegen Roboter vorzubereiten? Wie können Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen in Zeiten des demografischen Wandels attraktiv für Fachkräfte bleiben? (Bild: Um diese und die folgenden Themen geht es bei dem Gesundheitskongress: Unternehmen der Zukunft Erfolgsfaktor Gesundheit Betriebliches Gesundheitsmanagement Digitalisierung der Arbeitswelt Gesunde Unternehmenskultur Veranstaltungsort: Print Media Academy Informationen und Anmeldung Kurfürstenanlage 60 in Heidelberg Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Diese Veranstaltung ist eine Kooperation von: 2018 Paritätische Sozialdienste ggmbh Karlsruhe 11 Ulrike Sinner Regionalgeschäftsführerin DER PARITÄTISCHE Baden-Württemberg e. V. Regionalgeschäftsstelle Karlsruhe Kanalweg 40/42 in Karlsruhe Telefon: Telefax: Internet: Gesundheitstag(e) der Verkehrsbetriebe Karlsruhe VBK/AVG/KVV im Betriebshof Ost Karlsruhe Mittwoch, den 25. April 2018 von 09:30 bis 16:00 Uhr Körperliches und seelisches Wohlbefinden ist eines der elementaren Bedürfnisse unseres Lebens, doch was umfasst Gesundheit eigentlich? Was können wir tun, um unsere Gesundheit zu erhalten und zu fördern? Die 3. Gesundheitstage der Unternehmen AVG, VBK und KVV richten sich mit ihrem Angebot an die MitarbeiterInnen, sich umfassend über das Gesundwerden und Gesundbleiben, über Prävention und Gesundheitsförderung zu informieren. Das Selbsthilfebüro beteiligt sich am betriebsinternen Gesundheitstag mit einem Informationsstand zum Selbsthilfespektrum in Stadt- und Landkreis Karlsruhe. Weitere Termine: 06. Juni 2018 im Betriebshof West Karlsruhe 03. Juli 2018 in Ettlingen. Hans-Jürgen Hillenhagen Schwerbehindertenvertreter VBK SHG Neurofibromatose 2018 Paritätische Sozialdienste ggmbh Karlsruhe 12 SAVE THE DATE Blickpunkt Auge, Rat und Hilfe bei Sehverlust Informationsveranstaltung zum bundesweiten Sehbehindertentag Mittwoch, den 06. Juni 2018 von 11:00 bis 17:30 Uhr Anlässlich des bundesweiten Sehbehindertentages findet am 06. Juni 2018 im Jugend- und Begegnungszentrum Karlsruhe am Kronenplatz 1 wieder eine große Informationsveranstaltung statt. Jeder Sehbehinderte, Angehörige oder Interessierte kann sich über Mobilität, berufliche Reha, Hilfsmittelversorgung, Alltagsbewältigung, usw. informieren. Zusätzlich werden Vorträge von Augenärzten angeboten. Neues Beratungsangebot Blickpunkt Auge, Rat und Hilfe bei Sehverlust, richtet sich an alle von einer Seheinschränkung bedrohten Augenpatienten. Jetzt auch regelmäßig in Karlsruhe! Termine: 28. März, 25. April, 30. Mai 2018 in der Zeit von 12:30 bis 14:30 Uhr in der Arche Noah (IFS), Philippstraße 8 in Karlsruhe-Mühlburg. Eine Anmeldung unter ist unbedingt erforderlich. Unsere regelmäßigen Treffen finden immer am zweiten Donnerstag eines Monats bei Kofflers Heurigen im Karlsruhe Rüppurr statt. Zwischen 14:30 und ca. 18:00 Uhr gibt es einen regen Austausch zwischen Betroffenen und Angehörigen. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen! Kontakt: Inge Stumpp Bad. Blinden- u. Sehbehindertenverein Bad. Blinden- und Sehbehindertenverein Bezirksgruppe Karlsruhe Inge Stumpp Tel Paritätische Sozialdienste ggmbh Karlsruhe 13 Karlsruher Aktivtag Ehrenamt zeigt sich Amt für Stadtentwicklung Büro für Mitwirkung & Engagement Samstag, den 16. Juni 2018 von 10:00 bis 17:00 Uhr, Friedrichsplatz Mit dem Karlsruher Aktivtag Ehrenamt zeigt sich unterstützt die Stadt Karlsruhe Verbände, Vereine und Initiativen bei der Öffentlichkeitsarbeit und der Gewinnung von Ehrenamtlichen. Teilnehmen können ehrenamtliche und gemeinnützige Organisationen, die ihren Sitz oder ihren Engagementschwerpunkt überwiegend in Karlsruhe haben und ehrenamtliche Unterstützung suchen: Mit Informationsständen, Aktionen und Beiträgen zum Bühnenprogramm. Für die Informationsstände werden 7 Pagoden mit Mobiliar, Flyerständern und Stromanschlüssen zur Verfügung gestellt, in denen sich jeweils 5 Organisationen präsentieren können. Es können bis zu 35 Organisationen teilnehmen. Melden sich mehr als 35 Organisationen an, entscheidet das Los unter Berücksichtigung einer ausgewogenen Beteiligung der Engagementbereiche. Anmeldeschluss ist der 12. März 2018 (Datum des Eingangsstempels bei der Stadt). Das Selbsthilfebüro nimmt stellvertretend für die Selbsthilfegruppen in Stadtund Landkreis Karlsruhe am Aktivteig teil, um den interessierten BürgerInnen einen Einblick in das breitgefächerte Spektrum engagierter Selbsthilfegruppen zu vermitteln. Unsere Engagement-Angebote richten sich hierbei an Aktive, die tatkräftig beim Karlsruher Selbsthilfetag mithelfen möchten. Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an: Rosemarie Strobel-Heck Amt für Stadtentwicklung - Büro für Mitwirkung und Engagement Paritätische Sozialdienste ggmbh Karlsruhe 14 Veranstaltungsrückblicke / Erfahrungsberichte Zukunftswerkstatt Selbsthilfe in der Pflege Agentur Pflege engagiert in Zusammenarbeit mit dem PARITÄTISCHEN BW u. der LAG KISS Die aktuelle Altersstruktur der Selbsthilfe-Aktiven zeigt eine wachsende Zahl Älterer und entsprechend gewinnt das Thema Pflege zunehmend an Bedeutung. Aber auch jüngere Engagierte betrifft das Thema, sind doch viele unter ihnen in der Situation des pflegenden Angehörigen. Am 23. Februar 2018 fand im Heilbronner Bankhaus der Fachtag Selbsthilfe in der Pflege der Agentur Pflege engagiert in Zusammenarbeit mit dem PARITÄTISCHEN BW und der LAG KISS statt. Anlass war die letztjährige Gesetzesänderung -; aus dem ehemaligen 45d SGB XI Bürgerschaftliches Engagement in der Pflege und Selbsthilfe gingen 2 Paragraphen hervor: 45c Abs. 1 Nr. 2 Bürgerschaftliche Engagement in der Pflege und 45 d Selbsthilfe in der Pflege. Damit erhält Selbsthilfe in der Pflege erheblich mehr Gewicht. VertreterInnen aus Politik, Pflege, Bürgerschaftlichem Engagement, Selbsthilfe-Kontaktstellen und Selbsthilfegruppen diskutierten bei der Zukunftswerkstatt hierzu: Welche Formen der Selbsthilfe für pflegende Angehörige sollen erprobt und gestärkt werden? Wie kann Bürgerengagement Selbsthilfe unterstützen? Was können die Kommunen beitragen? Praxisbeispiele der Kotaktstelle PflegeEngagement Berlin verdeutlichten das Potenzial der Selbstorganisation Pflegender und regten zur Diskussion an. Die Ergebnissicherung und Tagungsdokumentation steht in Kürze zum Download für Sie bereit. unter 2018 Paritätische Sozialdienste ggmbh Karlsruhe 15 Jahresrückblick Neurofibromatose Regionalgruppe Karlsruhe Wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurück mit vielen erfolgreich gemeisterten Herausforderungen. Zusammenarbeit mit anderen Unserer Selbsthilfegruppe ist offen für alle Neurofibromatose-Betroffenen und deren Angehörige sowie für alle sonstigen an Neurofibromatose-interessierten Personen, d. h. wir arbeiten auch gerne mit anderen zusammen. Wichtig ist dabei die Vertraulichkeit! Alles was besprochen wird, bleibt in der Gruppe. Alleine der Fallbringer entscheidet, ob er etwas erzählen oder vertiefen möchte. Ein Echo aus einem Gruppentreffen: Ich habe so viel gelernt, konnte erfahren wie andere mit Neurofibromatose umgehen, ihre Ängste verarbeiten und habe Anregungen für mein Leben mit der Erkrankung bekommen. Erfahrungsaustausch Die Arbeit der Selbsthilfegruppen lebt vom Austausch der Gruppenmitglieder. Aber auch auf der Ebene der Selbsthilfegruppen spielt der Erfahrungsaustausch eine große Rolle. Im Sinne eines Lern-Netzwerks geben die Teilnehmer ihre Erfahrungen weiter, kooperieren bei der Durchführung gemeinsamer Projekt
Similar documents
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks