Please download to get full document.

View again

of 6
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Published
Reformation und Islam Im Spiegel der anderen 25. bis 26. September 2017 Berliner Dom In öffentlichen Debatten über die Muslime werden religiöse und politische Aspekte häufig miteinander
Reformation und Islam Im Spiegel der anderen 25. bis 26. September 2017 Berliner Dom In öffentlichen Debatten über die Muslime werden religiöse und politische Aspekte häufig miteinander vermischt. Die Frage Gehört der Islam zu Deutschland? bringt es auf den Punkt: Fremdheit und Andersheit werden anhand der religiösen Zugehörigkeit identifiziert und konstruiert. Islamisch oder muslimisch dienen als Kurzformeln, um ein Bündel an Assoziationen von Fremdheit, aber auch von Bedrohung hervorzurufen. Im Hintergrund steht dabei der Horizont politischer Konfliktkonstellationen im Nahen Osten und Nordafrika, aber auch der Gedanke an Terroranschläge. Politische und religiöse Aspekte miteinander zu vermischen, ist aber gerade in christlichen Fremdbildern vom Islam nicht neu, sondern hat Vorläufer bis in die Reformationszeit zurück. Die religiösen Deutungen sind damals wie heute von der politischen Lage beeinflusst: Im 16. Jahrhundert standen die Türkenkriege im Hintergrund der Wahrnehmung voneinander, heute wirken sich der politisch radikalisierte Islamismus und Bilder vom konsumorientierten und kriegerisch-kolonialistischen Westen aus. Unsere Tagung begreift Fremdbilder als eine wechselseitige Angelegenheit: Beide Seiten konstruieren Fremdbilder vom jeweils anderen, von den Muslimen bzw. von den Christen oder der Mehrheitsgesellschaft. Die Tagung will die politischen Färbungen religiöser Fremdbilder sichtbar machen und realistischere Bilder vom jeweils anderen stärken. Dafür kommen islamische und evangelische Positionen in Dialog miteinander, inspiriert vom EKD-Papier Reformation und Islam. PD Dr. Eva Harasta, Evangelische Akademie zu Berlin Dr. Andreas Goetze, Landeskirchlicher Pfarrer für den interreligiösen Dialog, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) Die Evangelische Akademie zu Berlin unterstützen mit Spenden und Zustiftungen an die Stiftung zur Förderung der Evangelischen Akademie zu Berlin Einfluss nehmen Mitgestalten Fördern als Mitglied im Freundeskreis der Evangelischen Akademie zu Berlin Weitere Informationen unter oder rufen Sie uns an: (030) Programm Montag, 25. September 2017 Ab Uhr Anmeldung Uhr Begrüßung und Einführung Die Verknüpfung religiöser und politischer Motive in der Tradition Uhr Bilder des Islam in der reformatorischen Tradition Prof. Dr. Andreas Feldtkeller, Inhaber des Lehrstuhls für Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie, Humboldt Universität zu Berlin Uhr Pause Uhr Bilder des Christentums in der islamischen Tradition Dr. Abdel-Hakim Ourghi, Leiter der Abteilung Islamische Theologie und Religionspädagogik, Pädagogische Hochschule Freiburg/Breisgau Uhr Tagesende Dienstag, 26. September 2017 Die Verknüpfung religiöser und politischer Motive heute 9.45 Uhr Begrüßung und Einführung in den zweiten Tag Uhr Einstellungen gegenüber Muslimen unter Christen und Christinnen in Deutschland Dr. Andreas Goetze Uhr Pause Uhr Einstellungen gegenüber Christen unter Muslimen und Musliminnen in Deutschland Verknüpfung religiöser und politischer Motive Yasemin El-Menouar, Project Manager für das Programm Lebendige Werte, Bertelsmann Stiftung, Gütersloh Uhr Mittagspause Fremdbilder überwinden interreligiöse und interkulturelle Zugänge Uhr Reformation und Islam: Berührungspunkte Dr. Christiane Paulus, Lehrbeauftragte an der Sektion für Islamische Studien in Deutsch, Fakultät für Sprachen und Übersetzung, al Azhar Universität Kairo Uhr Pause Uhr Christlich-muslimische Beziehungen im Kontext gesellschaftlicher Verunsicherung angesichts des Islam Einstiegsimpuls Dr. Eckhard Zemmrich, Theologische Fakultät, Humboldt-Universität zu Berlin Podiumsgespräch Dr. Abdel-Hakim Ourghi, Pädagogische Hochschule Freiburg/Breisgau Nina Prasch, Geschäftsleiterin Projektleiterin Junge Islam Konferenz Deutschland (JIK) (angefragt) apl. Prof. Dr. Wolfgang Reinbold, Beauftragter für Kirche und Islam, Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers (angefragt) eine Vertreterin / ein Vertreter der DITIB Pfr. Dr. Andreas Goetze Moderation: Eva Harasta Uhr Ende der Veranstaltung Änderungen des Programms vorbehalten! Eine Förderung durch die Bundeszentrale für politische Bildung ist beantragt. Anerkannter Bildungsträger Die Evangelische Akademie zu Berlin ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.v., Berlin Tagung Reformation und Islam Tagungsleitung PD Dr. Eva Harasta, Evangelische Akademie zu Berlin Dr. Andreas Goetze, Landeskirchlicher Pfarrer für den Interreligiösen Dialog, Berliner Missionswerk Tagungsorganisation Rosalita Huschke Evangelische Akademie zu Berlin Tel. (030) mobil (während der Tagung) Preise 30, EUR (ermäßigt 15, EUR) bestehend aus Tagung 15, EUR (ermäßigt 0, EUR) inkl. 7% Mwst Verpflegung 15, EUR inkl. 19% Mwst Zahlbar vor Beginn der Veranstaltung (EC-Kartenzahlung nicht möglich). Ermäßigung für Studierende (bis 35 Jahre) und Arbeitslose oder auf vorherige Anfrage. Keine Ermäßigung bei teilweiser Teilnahme. Anmeldung Online unter reformation-und-islam/ oder per Mail an bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn. Erst mit unserer Bestätigung wird Ihre Anmeldung verbindlich. Abmeldung Bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich. Anschließend erheben wir folgende Stornogebühren: bis einen Tag vor Veranstaltungsbeginn 30%, danach 100% der von Ihnen bestellten Leistungen. Tagungsort Berliner Dom Am Lustgarten Berlin (Mitte) Der Eingang befindet sich links neben dem Haupteingang (siehe Pfeil in der Karte). Folgen Sie der Beschilderung im Innenbereich. Anreise U-Bahn: U2, U5, U8, U-Bhf Alexanderplatz S-Bahn: S5, S7, S9, S75, Haltestelle: S-Bhf Hackescher Markt Tram: M4, M5, M6, Haltestelle: Spandauer Straße Bus: 100, 200, Haltestelle: Am Lustgarten Der QR-Code führt Sie zu den Informationen zu dieser Veranstaltung auf unserer Website Gestaltung: Foto: Aisylu/Fotolia, Wikipedia Evangelische Akademie zu Berlin ggmbh Charlottenstraße 53/ Berlin Tel. (030) Fax (030) Internet Präsident Prof. Dr. Paul Nolte Direktor Dr. Rüdiger Sachau Sitz der Gesellschaft: Berlin Registergericht Charlottenburg HRB B Steuernummer 27/027/37108 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) unter Diese Veranstaltung wird ganz oder teilweise mit Bild und Ton aufgezeichnet. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie Ihr Einverständnis, dass das Bild- und Tonmaterial für Dokumentationszwecke sowie im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Veranstalters eingesetzt werden darf. Wir drucken unsere Programme klimaneutral mit Farben auf Pflanzenölbasis auf zertifiziertem Recyclingpapier.
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks