Schnittstellen COMOS. Platform Schnittstellen. Marken 1. XML-Connectoren. Standardimport: Blanko für XML

Please download to get full document.

View again

of 188
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
COMOS Platform Bedienhandbuch Marken 1 XML-Connectoren 2 Standardimport: Blanko für XML 3 Tabellarischer Reimport 4 Reimport einer Datei oder eines Verzeichnisses 5 Standardimport: Blanko für Tabellen
COMOS Platform Bedienhandbuch Marken 1 XML-Connectoren 2 Standardimport: Blanko für XML 3 Tabellarischer Reimport 4 Reimport einer Datei oder eines Verzeichnisses 5 Standardimport: Blanko für Tabellen 6 Datentransfer PCS 7 - COMOS über Automation 7 Interface AutoCAD (Export, Import DXF) 8 COMOS Document Interface (CDI) 9 RNE (Report-nach-Excel) 10 Werte in XML 11 NOXIE-PlugIn 12 COMOS-Datenbanken synchronisieren 13 Planungsprojekte 14 Stammprojekte 15 Kopiervorlagen 16 Systemprojekte 17 WMF-Daten 18 COMOS-Schnittstelle zu Teamcenter 19 09/2011 A5E Rechtliche Hinweise Rechtliche Hinweise Warnhinweiskonzept Dieses Handbuch enthält Hinweise, die Sie zu Ihrer persönlichen Sicherheit sowie zur Vermeidung von Sachschäden beachten müssen. Die Hinweise zu Ihrer persönlichen Sicherheit sind durch ein Warndreieck hervorgehoben, Hinweise zu alleinigen Sachschäden stehen ohne Warndreieck. Je nach Gefährdungsstufe werden die Warnhinweise in abnehmender Reihenfolge wie folgt dargestellt. GEFAHR bedeutet, dass Tod oder schwere Körperverletzung eintreten wird, wenn die entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen nicht getroffen werden. WARNUNG bedeutet, dass Tod oder schwere Körperverletzung eintreten kann, wenn die entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen nicht getroffen werden. VORSICHT mit Warndreieck bedeutet, dass eine leichte Körperverletzung eintreten kann, wenn die entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen nicht getroffen werden. VORSICHT ohne Warndreieck bedeutet, dass Sachschaden eintreten kann, wenn die entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen nicht getroffen werden. ACHTUNG bedeutet, dass ein unerwünschtes Ergebnis oder Zustand eintreten kann, wenn der entsprechende Hinweis nicht beachtet wird. Beim Auftreten mehrerer Gefährdungsstufen wird immer der Warnhinweis zur jeweils höchsten Stufe verwendet. Wenn in einem Warnhinweis mit dem Warndreieck vor Personenschäden gewarnt wird, dann kann im selben Warnhinweis zusätzlich eine Warnung vor Sachschäden angefügt sein. Qualifiziertes Personal Das zu dieser Dokumentation zugehörige Produkt/System darf nur von für die jeweilige Aufgabenstellung qualifiziertem Personal gehandhabt werden unter Beachtung der für die jeweilige Aufgabenstellung zugehörigen Dokumentation, insbesondere der darin enthaltenen Sicherheits- und Warnhinweise. Qualifiziertes Personal ist auf Grund seiner Ausbildung und Erfahrung befähigt, im Umgang mit diesen Produkten/Systemen Risiken zu erkennen und mögliche Gefährdungen zu vermeiden. Bestimmungsgemäßer Gebrauch von Siemens-Produkten Beachten Sie Folgendes: WARNUNG Siemens-Produkte dürfen nur für die im Katalog und in der zugehörigen technischen Dokumentation vorgesehenen Einsatzfälle verwendet werden. Falls Fremdprodukte und -komponenten zum Einsatz kommen, müssen diese von Siemens empfohlen bzw. zugelassen sein. Der einwandfreie und sichere Betrieb der Produkte setzt sachgemäßen Transport, sachgemäße Lagerung, Aufstellung, Montage, Installation, Inbetriebnahme, Bedienung und Instandhaltung voraus. Die zulässigen Umgebungsbedingungen müssen eingehalten werden. Hinweise in den zugehörigen Dokumentationen müssen beachtet werden. Marken Alle mit dem Schutzrechtsvermerk gekennzeichneten Bezeichnungen sind eingetragene Marken der Siemens AG. Die übrigen Bezeichnungen in dieser Schrift können Marken sein, deren Benutzung durch Dritte für deren Zwecke die Rechte der Inhaber verletzen kann. Haftungsausschluss Wir haben den Inhalt der Druckschrift auf Übereinstimmung mit der beschriebenen Hard- und Software geprüft. Dennoch können Abweichungen nicht ausgeschlossen werden, so dass wir für die vollständige Übereinstimmung keine Gewähr übernehmen. Die Angaben in dieser Druckschrift werden regelmäßig überprüft, notwendige Korrekturen sind in den nachfolgenden Auflagen enthalten. Siemens AG Industry Sector Postfach NÜRNBERG DEUTSCHLAND A5E P 09/2011 Copyright Siemens AG Änderungen vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1 Marken XML-Connectoren Einleitung Voraussetzung Aufbau eines XML-Connector Connector-Dokument Connector-Vorlage Grundprinzip von XML-Connectoren Feld Umschlag Unterstützte Codes Anlegen eines XML-Connector Objektabfrage anlegen XML-Connector-Dokument anlegen Konfiguration von Objektabfragen Konfigurationswerkzeug öffnen Konfiguration von Abfragen Spalteneigenschaften Objekte mit verschiedenen Stammobjekten über Objektabfrage anlegen Registerkarte Extras Konfigurationswerkzeug Allgemeine Angaben Registerkarte COMOS Registerkarte XML Registerkarte Zuordnung Registerkarte Assembly Registerkarte Fehler Konfiguration für den Export Grundlagen XML-Attribute exportieren: Spalte XML-Zuordnung Vergleich zwischen XML-Daten und COMOS-Daten Geschachtelte Objektabfragen / Datenhierarchie Konfiguration für den Import Schlüsselspalten Masterspalte Nur beim Import unterstützte Ausdrücke Drag&Drop Mapping XML-Connector verwenden Weitere Optionen im Konfigurationswerkzeug COMOS Collection festlegen: REFID Mapping-Tabelle / Zuordnungstabelle für Werte...37 Bedienhandbuch, 09/2011, A5E Inhaltsverzeichnis Spalte COMOS-Info Check-Spalte XML-Fragmente (XFRAG) Grundkonzept der Datenabbildung Grundkonzept der Datenabbildung Referenzen erzeugen Connectorerweiterung durch C#-Assemblies Voraussetzungen für C#-Assemblies Neue C#-Assembly anlegen Existierende Assemblies laden Klassendokumentation Interface ICodeProviderActions Interface IAdapterActions Interface IJobHelper Interface IXMLExecJob Pre-/ Postprocessing: Der Adapter Adapter-Typ Custom Alle sonstigen Einstellungen im XML-Connector Eigenschaften einer Spalte, Extras Optionen der Objektabfrage, MotionX Direkthilfe im XML-Connector Registerkarte Script Pflege von alten Connectoren vor Version Wiederverwendung von Objektabfragen: Query Pointer XML-Adapter Anstoß von Connectoren über Script Standardimport: Blanko für XML Leistungsumfang und Konzept des Tabellenimports Anwendung Tabellarischer Reimport Allgemeines Aufruf Überblick Einlesen der Daten in die Abfrage Eingelesene Daten für den Reimport vorbereiten Reimport durchführen Fehlermeldungen Reimport einer Datei oder eines Verzeichnisses Allgemeines Aufruf Überblick Vorgehensweise Bedienhandbuch, 09/2011, A5E Inhaltsverzeichnis 6 Standardimport: Blanko für Tabellen Übersicht: Leistungsumfang und Konzept Die Oberfläche eines Tabellenimports Eigenschaften eines Aktionsobjektes Die Oberfläche im Entwurfsmodus Die Oberfläche für den Laufzeitmodus (Ausführen) Die Importquellen Access Excel Textdatei Script für Importaktionen Gesamtüberblick über ein Importscript Scriptbausteine Deklarationen Beispiel Datentransfer PCS 7 - COMOS über Automation Interface AutoCAD (Export, Import DXF) Export Vorbereitungen: DWG/DXF Mapping-Editor Export durchführen umfang Import Import eines AutoCAD-Objektes Vorbereitungen Fonts Importstufe Mausmenü des AutoCAD-Objektes Importstufe 2: Zeichnung in Planungsobjekte auflösen Vorbereitungen: DWG/DXF Mapping-Editor Sonstige Importeinstellungen Zentraler Stammdatenzweig für DXF-Importe Nacharbeiten zum Import umfang Importstufe 2: Zeichnung grafisch auflösen AutoCAD-Dateien nur anzeigen COMOS Document Interface (CDI) Ausgangssituation und Zielsetzung Überblick Auswertende Reports Office-Anbindung CDI-Technik: Voraussetzungen Software Lizenzen Konfiguration von Office CDI-Technik: Bedienung Office-Dokument anlegen Office-Dokument vorbereiten Bedienhandbuch, 09/2011, A5E Inhaltsverzeichnis Im CDI Plugin arbeiten Export Reimport Referenz der Programmier-Schnittstelle Get-Property: Document Get-Property: MappingTableExcel Get-Property: Project Get-Property: ReportObject Get-Property: Workset Function: ExcelABC Function: Content Function: ContentFix Beispiele und Scripte Excel Word Änderungen am Word-Dokument Technischer Ablauf Export COMOS - Word Export COMOS - Excel und Import Excel - COMOS Sonderfall: Checkboxen und Comboboxen RNE (Report-nach-Excel) Anwendungsbereich Vorbereitung der Auswertenden Reports Export starten Report in Excel verwenden Steuerung über das Optionenscript Reimport Werte in XML NOXIE-PlugIn Zielsetzung Export Import Struktur der erzeugten XML-Datei COMOS-Datenbanken synchronisieren Übersicht Datenkollisionen Planungsprojekte Import Stammprojekte Export Bedienhandbuch, 09/2011, A5E Inhaltsverzeichnis 16 Kopiervorlagen Import Systemprojekte Import WMF-Daten Import COMOS-Schnittstelle zu Teamcenter Grundlagen Ziel Begriffe Workflowübersicht Oberflächenreferenz Fenster Teamcenter Login Statusbereich Fenster Anlage aus Teamcenter synchronisieren Fenster Anlage nach Teamcenter synchronisieren Fenster Element Eigenschaften Fenster Tc Ressource auswählen Datenübertragung aus Teamcenter nach COMOS Grundlagen Anlage aus Teamcenter abbilden Einstellungen prüfen und vornehmen Anlage aus Teamcenter synchronisieren Datenübertragung aus COMOS nach Teamcenter Grundlagen Einstellungen prüfen und vornehmen Anlage nach Teamcenter synchronisieren Dokumente für Teamcenter Einstellungen prüfen Dokumente veröffentlichen Änderungen in COMOS Abbildungsobjekt erstellen Instanzzuweisung festlegen Administration Grundlagen Ziel Namenskonventionen Oberflächenreferenz Registerkarte Teamcenter Maßeinheiten Registerkarte CTI Attribut Zuweisung Registerkarte CTI Ressourcen Zuweisung Fenster Element Eigenschaften auf Stammobjektseite Fenster Ressourcen-Info synchronisieren Registerkarte CTI Instanz Zuweisung Teamcenter-Konfiguration Application Interface mit Übertragungsarten definieren Bedienhandbuch, 09/2011, A5E Inhaltsverzeichnis Teamcenter-Optionen einstellen Anpassungen in der Datei Default.xml vornehmen Projekt in Teamcenter Collaboration Context und Structure Context für Ressourcen erstellen Ressourcen und Typen für die Zuordnung festlegen Application Interface erstellen Collaboration Context für eine bestehende Anlage erstellen Collaboration Context erstellen zur Synchronisation einer Anlage aus COMOS Zwischenspeicher-Komponente für COMOS-Client installieren Einstellungen in COMOS Ressourcen synchronisieren Maßeinheiten zuweisen Ressourcen und Typen zuweisen Attribute zuweisen Ressourceninformationen synchronisieren Veröffentlichung von Dokumenten vorbereiten Bedienhandbuch, 09/2011, A5E Marken 1 Marken Eingetragener Schutzrechtsvermerk: COMOS Bedienhandbuch, 09/2011, A5E Marken 10 Bedienhandbuch, 09/2011, A5E XML-Connectoren Einleitung Ein XML-Connector ist ein Objekt des Typs Dokument zum Bau von. Der XML-Connector besteht aus einer Vorlage, in der die Konfiguration gespeichert ist und dem Dokument. Zusätzlich benötigt ein XML-Connector Objektabfragen, um das Mapping zwischen XML-Daten und COMOS-Daten zu realisieren. Folgende Besonderheiten zeichnen einen XML-Connector aus: Ein- und Auslesen von Daten Mapping über XPath Unterstützung von Objektabfragen zum Finden von Objekten Scripting zum Erweitern der Funktionen Anstoß von Prozessen über Enterprise Server Schnittstelle zwischen COMOS und externen Anwendungen Delta Management Versionierung Funktion XML-Connectoren importieren und exportieren Daten, die nach einem gültigen XML-Format aufgebaut sind. Das XML-Format muss nicht dem COMOS eigenen XML-Format entsprechen. Das Mapping zwischen COMOS-Daten und XML-Daten kann grundsätzlich bidirektional sein. Ein XML-Connector kann in COMOS sowohl zum Lesen als auch zum Schreiben von XML-Daten verwendet werden. 2.2 Voraussetzung Folgende Voraussetzungen gelten für das Arbeiten mit XML-Connectoren: Sie verfügen über Erfahrungen mit Objektabfragen. Bevor Sie XML-Connectoren anlegen und implementieren, definieren Sie die zu importierenden oder exportierenden Planungsstrukturen und Objekte. Die durch die Daten beschriebene Ziel-XML-Struktur ist Ihnen bereits bekannt. Dies erleichtert Ihnen die Konfiguration der XML-Connectoren. Bedienhandbuch, 09/2011, A5E XML-Connectoren 2.3 Aufbau eines XML-Connector 2.3 Aufbau eines XML-Connector Connector-Dokument Überblick COMOS XML-Connectoren sind Dokumente des Typs XML Connector Dokument . Standardmäßig legen Sie die Dokumente im Navigator auf die Registerkarte Dokumente an oder verknüpfen das Dokument mit der Registerkarte. Dokumentengruppen Um die Navigator-Registerkarte Dokumente übersichtlicher zu gestalten, fassen Sie Dokumente in Dokumentengruppen zusammen. Connector-Dokumente, die über den Enterprise Server angestoßen werden, speichern Sie in einer eigenen Dokumentengruppe. Legen Sie diese Dokumentengruppe direkt unter dem Projektknoten an. Nennen Sie die Dokumentengruppe Connector-Dokumente, die nicht über den Enterprise Server angestoßen werden, können überall in COMOS gespeichert werden, wo Dokumente erlaubt sind. Bezugsobjekt In den Eigenschaften des Connector-Dokuments weisen Sie dem Objekt auf der Registerkarte XML-Dokument eine Vorlage und ein Bezugsobjekt zu. Das Bezugsobjekt ist das Startobjekt des XML-Connector-Dokuments und enthält die Objekte, die exportiert werden. Unter dem Bezugsobjekt werden die importierten Objekte angelegt. Das Bezugsobjekt wird im Connector-Dokument gespeichert, nicht in der Connector- Vorlage. Und kann beim Anstoß des Connector-Dokuments geändert werden. Konfiguration Konfigurationen des Connector-Dokuments sind in der Connector-Vorlage gespeichert. Wenn Sie das Connector-Dokument für die Konfiguration öffnen, werden die bestehenden Konfigurationen aus der Connector-Vorlage geladen Connector-Vorlage Überblick Die Vorlage für XML-Connector-Dokumente muss vom Typ XML Connector Vorlage sein. Jedes XML-Connector-Dokument muss mit einer Connector-Vorlage verknüpft sein. Eine Connector-Vorlage kann mit mehreren Connector-Dokumenten verknüpft sein. Legen Sie eine Dokumentengruppe für Connector-Vorlagen an. 12 Bedienhandbuch, 09/2011, A5E XML-Connectoren 2.3 Aufbau eines XML-Connector Weisen Sie der Connector-Vorlage das Stammobjekt Dokumente XML XML- Dokument oder ein darunter liegendes Objekt zu Grundprinzip von XML-Connectoren Aufbau einer typischen XML-Datei XML-Dateien enthalten eine baumartige Struktur. Die einzelnen Stufen der Hierarchie sind Sammlungen von gleichartigen Elementen. Sie können den Namen dieser Sammlungen frei wählen. Im folgenden Beispiel ist der Name Loops . ?xml version= 1.0 encoding= utf-8 ? - XML_Export xmlns= http:// - loops Test= loop no= f4455 / loop no= l4444 / additional_loop_data - loop_identification subproject_no w1 /subproject_no unit_main_no h1 /unit_main_no unit_sub_no t1 /unit_sub_no /loop_identification /loops /XML_Export In der Ebene loops Test= der Sammlung liegen zwei Knoten loop , die die Elemente der Sammlung darstellen Feld Umschlag Überblick In den Eigenschaften des XML-Connector-Dokuments finden Sie auf der Registerkarte Attribute XML das Feld Umschlag . Um das Feld zu editieren, klicken Sie auf die Schaltfläche ... . Mithilfe des Felds Umschlag tragen Sie feste Strings ein, die um den XML-Inhalt herumgebaut werden und das XML-Format deklarieren. Hier werden die XML-Version und der verwendete Code angezeigt. Für das Feld Umschlag gelten folgende Grundsätze: Bedienhandbuch, 09/2011, A5E XML-Connectoren 2.4 Anlegen eines XML-Connector Der Wurzelknoten der XML-Datei muss dem Knoten entsprechen, den Sie im Konfigurationswerkzeug im Feld XML-Startknoten angegeben haben. Wenn Sie XML-Namensräume verwenden möchten, müssen Sie diese zwingend im Feld Umschalg angeben. Beispiel ?xml version= 1.0 encoding= utf-8 ? CAETest xmlns= http://www.w3.org/xml xmlns:cis= http://www.siemens.com Content/ /CAETest Die im XML-Connector erzeugten Daten. Fügen Sie dann an der Stelle des Platzhalters Content/ ein Unterstützte Codes MotionX unterstützt Codes bis zu UFT-16. Reiner Unicode, wie zum Beispiel UTF-32, wird nicht unterstützt. Beispiel Für eine korrekte Verarbeitung der XML-Datei darf folgende Definition nicht enthalten sein: ?xml version= 1.0 encoding= utf-32 ? 2.4 Anlegen eines XML-Connector Objektabfrage anlegen Überblick Abfragen sind erforderlich. Um Abfragen mit dem Connector zu verbinden, gibt es zwei Varianten: Variante 1 1. Öffnen Sie eine Abfrage. 2. Klicken Sie auf die Registerkarte COMOS . 14 Bedienhandbuch, 09/2011, A5E XML-Connectoren 2.4 Anlegen eines XML-Connector 3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern / Laden... und wählen Sie aus der Liste den Befehl Speichern unter... . Es öffnet sich das Fenster Speichern unter... . 4. Ziehen Sie per Drag&Drop die XML-Connector-Vorlage in das Feld Speichern unter . 5. In dem Feld Name geben Sie der Abfrage einen Namen. 6. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK . Variante 2 Wenn Sie das Connector-Dokument angelegt haben, kann die Objektabfrage auch über das Konfigurationswerkzeug des XML-Connector-Dokuments angelegt werden. 1. Markieren Sie das Connector-Dokument. 2. Klicken Sie im Kontextmenü XML XML-Anschluss konfigurieren . Siehe auch Kapitel Konfigurationswerkzeug (Seite 22). 3. Klicken Sie auf die Schaltfläche ... neben der Liste Abfrage . 4. Im Fenster Abfragen bearbeiten klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die XML- Connector-Vorlage und selektieren im Kontextmenü den Befehl Neu Abfrage . 5. Es öffnet sich das Fenster Abfragecontainer bearbeiten 6. Geben Sie im Feld Name den gewünschten Namen ein. 7. Im Feld Stammobjekt wählen Sie einen Abfragetyp aus. Siehe auch Kapitel Konfiguration von Abfragen (Seite 17). 8. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK . Es öffnet sich das Fenster Abfragen bearbeiten . Hier wird nun die Abfrage angezeigt. Sie können Abfragen hierarchisch anordnen. Siehe auch Kapitel Geschachtelte Objektabfragen / Datenhierarchie (Seite 28). Registerkarte Stammobjekte im Navigator Wenn Sie bereits früher in der Datenbank mit XML-Connectoren gearbeitet haben, finden Sie die Grundtypen an folgender Stelle: Systemeinstellungen Daten Daten Diese Objektabfragen besitzen keine Voreinstellungen oder Rechteeinschränkungen. Wenn Sie über das Konfigurationswerkzeug eine neue Objektabfrage anlegen, wird der Knoten automatisch von COMOS angelegt. Um die Einstellungen zu bestätigen, klicken Sie auf die Schaltfläche OK . Der Knoten wird angelegt. Wenn dieser Knoten noch nicht existiert, finden Sie die Objektabfragen an folgender Stelle: Aktionen: Entscheidungstabellen und Objektabfragen Bedienhandbuch, 09/2011, A5E XML-Connectoren 2.4 Anlegen eines XML-Connector Regel Überprüfen Sie, ob die Objektabfrage vollständig änderbar ist XML-Connector-Dokument anlegen Vorgehen Um ein XML-Connector-Dokument anzulegen, gehen Sie folgendermaßen vor: 1. Öffnen Sie das Planungsprojekt. 2. Selektieren Sie die Registerkarte im Navigator Anlagen oder Orte . 3. Legen Sie ein neues Dokument vom Typ XML Connector Dokument an. 4. Öffnen Sie die Eigenschaften des Dokuments. 5. Selektieren Sie die Registerkarte XML-Dokument . 6. Klicken Sie neben dem Feld Vorlage auf die Schaltfläche ... . Von der Vorlage werden insbesondere die Attribute übernommen und die unterhalb liegenden Objektabfragen ausgewertet. 7. Weisen Sie dem Dokument eine Vorlage zu. 8. Feld Bezugsobjekt Die Voreinstellung können Sie ändern. Außerdem setzt dieses Feld die Voreinstellung für das Feld Abfrage-Startobjekt . 9. Schaltfläche Import /Schaltfläche Export Über diese Schaltfläche öffnet sich das Fenster MotionX Import / MotionX Export . Ein gemeinsames XML-Connector Dokument Für den Import und Export wird grundsätzlich der gleiche XML-Connector verwendet, also das gleiche XML-Connector-Dokument mit der gleichen XML-Connector-Vorlage. 16 Bedienhandbuch, 09/2011, A5E XML-Connectoren 2.5 Konfiguration von Objektabfragen 2.5 Konfiguration von Objektabfragen Konfigurationswerkzeug öffnen Vorgehen Um das Konfigurationswerkzeug zu öffnen, gehen Sie folgendermaßen vor: 1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das XML-Connector-Dokument. Das Kontextmenü öffnet sich. 2. Selektieren Sie den Befehl XML XML-Anschluss konfigurieren . Ergebnis Das Konfigurationswerkzeug öffnet sich Konfiguration von Abfragen Überblick Um einen Abfragetypen für das XML-Connector-Dokument auszuwählen, klicken Sie
Similar documents
View more...
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks