Schulinternes Curriculum der Hildegardis-Schule Bochum zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe Spanisch

Please download to get full document.

View again

of 25
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
Schulinternes Curriculum der Hildegardis-Schule Bochum zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe Spanisch 1 1. Die Fachgruppe Spanisch der Hildegardis-Schule Bochum Die politische, kulturelle und wirtschaftliche
Schulinternes Curriculum der Hildegardis-Schule Bochum zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe Spanisch 1 1. Die Fachgruppe Spanisch der Hildegardis-Schule Bochum Die politische, kulturelle und wirtschaftliche Entwicklung Europas im Kontext internationaler Kooperation und globalen Wettbewerbs stellt erweiterte Anforderungen an den Fremdsprachenunterricht. Dies gilt auch für den Spanischunterricht in der gymnasialen Oberstufe. Spanisch ist eine der meist gesprochenen Sprachen der Welt, deren Verbreitung und Sprecherzahl weiter zunimmt. Um nicht nur weltweit, sondern auch in einem zusammenwachsenden Europa kooperationsund kommunikationsfähig zu sein, braucht die Gesellschaft eine wachsende Zahl von Mitgliedern, die über Kompetenzen in mehreren Fremdsprachen verfügen, die im europäischen Kontext als Partner- oder Nachbarsprache wichtige Funktionen zu erfüllen. Dabei kommt dem Spanischen als Weltsprache in Wirtschaft und Kultur besondere Bedeutung zu. Außerdem haben die Fremdsprachen in den letzten Jahren ein enormes Gewicht als Qualifikation für die Berufe gewonnen. Die internationale Kommunikationsfähigkeit in Zeiten der Globalisierung wird nicht mehr über reine Sprachspezialisten hergestellt. Vielmehr wird in vielen Positionen und Berufszweigen die Beherrschung von mindestens zwei Fremdsprachen vorausgesetzt. Daher legen wir an der Hildegardis-Schule neben dem Englischen und Französischen Wert auf die Vermittlung der spanischen Sprache. Der Stellenwert des Fremdsprachenunterrichts drückt sich im Leitbild und im Schulprogramm unserer Schule aus und ist somit Bestandteil des schulinternen Lehrplans. Der Spanischunterricht soll unsere Schülerinnen und Schüler vor allem befähigen, ihre kommunikative Kompetenz in der spanischen Sprache zu erweitern, d.h. besonders im Zuge wachsender Internationalisierung und Globalisierung an fremdsprachlicher Kommunikation teilzunehmen, Ereignisse im spanischsprachigen Ausland mit besserem Verständnis zu verfolgen und durch den landeskundlichen Vergleich die Geschehnisse im eigenen Land kritisch zu reflektieren. Im Rahmen des Bildungs- und Erziehungsauftrages unserer Schule möchten die Mitglieder der Fachkonferenz Spanisch bei Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe II vor allem das individuelle Interesse am Fremdsprachenlernen und die Freude am Gebrauch der spanischen Sprache fördern und weiterentwickeln. Des Weiteren wird Wert darauf gelegt, dass die Lernenden die Notwendigkeit der sozialen Verantwortung begreifen: In diesem Zusammenhang ist das Engagement der Hildegardis-Schule für das Proyecto Ija tz (Projekt Samenkorn) in Guatemala zu sehen. Einmal im Jahr wird in verschiedenen Stufen und Unterrichtsfächern die sogenannte Vokabelolympiade durchgeführt, mit deren Hilfe Spendengelder für die Unterstützung indigener Schüler und Studenten in Guatemala gesammelt werden Im Rahmen individueller Förderung sieht es die Fachschaft Spanisch als eine ihrer Aufgaben an, sprachlich begabte Schülerinnen und Schüler bei ihren fremdsprachigen Interessen stets zu fördern und sie individuell zu unterstützen. Qualitätsentwicklung und -sicherung Die Fachkonferenz ist der Qualitätsentwicklung und -sicherung des Faches Spanisch verpflichtet. Folgende Vereinbarungen werden als Grundlage einer teamorientierten Zusammenarbeit vereinbart: Sie verpflichtet sich zur regelmäßigen Teilnahme an Implementationsveranstaltungen, Qualitätszirkeln für die Unterrichtsentwicklung im Fach Spanisch sowie an Fortbildungen im Rahmen der Unterrichtsentwicklung und Förderung des schulischen Fremdsprachenunterrichts. Die Verantwortliche für die Unterrichtsentwicklung, das Fortbildungskonzept der Fachschaft Spanisch sowie für die Fortschreibung der schulinternen Lehrpläne ist die von der Fachschaft gewählte Vorsitzende. Sie verpflichtet sich dazu, Inhalte und Maßnahmen zur Unterrichtsentwicklung zeitnah in der Fachkonferenz umzusetzen. Die Fachkonferenz hat sich ferner darüber verständigt, dass Arbeitsschwerpunkte und Projekte der Schulleitung und Schulöffentlichkeit vorgestellt werden. Hinsichtlich der Kooperation mit der Goethe-Schule Bochum sind Absprachen zwischen den Fachschaften unerlässlich. Das vorliegende Curriculum trägt diesem Umstand Rechnung und wurde gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Goethe-Schule entwickelt. Das Sprachzertifikat DELE Die Diplomas de Español como Lengua Extranjera (D.E.L.E.) sind international anerkannte Zertifikate, die den Kompetenz- und Beherrschungsgrad der spanischen Sprache bestätigen und vom Instituto Cervantes im Namen des Spanischen Ministeriums für Bildung ausgestellt werden. Die Hildegardis-Schule bietet Schülerinnen und Schülern der Q1/Q2 die Vorbereitung auf die DELE- Prüfung im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft an. Hier werden bereits vorhandene sprachliche Kenntnisse und Fähigkeiten erweitert und vertieft. Eine Teilnahme an den Sprachprüfungen ist vor allem leistungsstarken Schülerinnen und Schülern der Q2 zu empfehlen. Die Schülerinnen und Schüler nehmen in der Regel an der Prüfung A2/B1 escolar teil. Besonders begabte Schülerinnen und Schüler oder solche, die längere Zeit im spanischsprachigen Ausland waren, können auch in höheren Referenzniveaus eine DELE-Prüfung ablegen. Durch eine Reihe von Aufgaben werden die vier kommunikativen Kompetenzen Leseverstehen, Hörverstehen, Sprechen und Schreiben geprüft. Die Universität Salamanca erstellt und korrigiert die schriftlichen Prüfungen. Die mündlichen Prüfungen werden in einem Zeitraum vor und nach dem schriftlichen Termin in Kooperation mit der Theodor-Körner Schule in Bochum durchgeführt. 3 Weitere Informationen unter: rdrhein_westfalen.htm Ressourcen Der Spanischunterricht wird in der gymnasialen Oberstufe neueinsetzend (n) auf der Grundlage der verbindlichen Stundentafel erteilt: Einführungsphase (EF): Spanisch GK(n) 4-stündig Qualifikationsphase: Spanisch GK(n) 4-stündig Für den Regelunterricht in der Sekundarstufe II gelten die Kernlehrpläne 2 Spanisch für die Sekundarstufe II (Gymnasium/Gesamtschule). Der Spanischunterricht wird in allen Jahrgangsstufen gemäß Stundentafel erteilt. Fächerverbindender/fachübergreifender Unterricht Das Fach Spanisch ist ein Unterrichtsfach, das aufgrund seiner ihm eigenen Struktur der Sachinhalte zahlreiche Parallelen zu den Fächern Geschichte, Französisch und Englisch aufweist. Um die Dimension der Verbindung verschiedener Fachbereiche bewusst zu machen, vereinbart die Fachkonferenz eine möglichst enge Zusammenarbeit mit o.a. Fächern im Hinblick auf eventuelle inhaltliche/thematische Überschneidungen. Des Weiteren ist eine Zusammenarbeit in den Fächern Sozialwissenschaften und Erdkunde denkbar. 2 4 2. Entscheidungen zum Unterricht 2.1 Unterrichtsvorhaben Die Darstellung der Unterrichtsvorhaben im schulinternen Lehrplan deckt insgesamt die im Kernlehrplan (KLP) aufgeführten Kompetenzen ab. Dies entspricht der Verpflichtung jeder Lehrkraft, die im Kernlehrplan beschriebenen Kompetenzen bei den Lernenden auszubilden und zu entwickeln. Die Einführungsphase dient dem Spracherwerb und erfährt keine inhaltliche Bindung (Lehrwerksarbeit). Für die Qualifikationsphase gilt folgendes Übersichtsraster: Quartalszuordnung Thema Übergeordnetes Themengebiet (Schwerpunkt) Q Quartal Andalucía: Las diversas caras del turismo en España La convivencia de culturas en Andalucía Q Quartal El desafío de la pobreza infantil Q Quartal Movimientos migratorios I: El conflicto Norte Sur tal como se refleja en la frontera entre México y los Estados Unidos Q1: América Latina Q Quartal Sandra Cisneros: La casa en Mango Street Q Quartal Chile, sociedad y cultura Q Quartal El bilingüismo como faceta de la sociedad española Q Quartal Movimientos migratorios II: España, país de inmigración y de emigración Q2: España Q Quartal - entfällt - 5 Schulinternes Curriculum Spanisch Einführungsphase (EF) Schwerpunkte der Unterrichtsarbeit/Kompetenzvermittlung Mögliche Projektarbeit: Minireferate: o zu einzelnen Ländern o zum spanischen Schulwesen o die spanische Küche ein spanisches Gericht zubereiten beliebte spanische Songs vorstellen Kommunikative Kompetenzen: Hörverstehen und Sprechen: sich vorstellen/begrüßen/verabschieden, Namen, Herkunft und Befinden erfragen und angeben, Vermutungen ausdrücken, buchstabieren, über Vorlieben und Freizeitaktivitäten sprechen, Vorschläge machen, über Schule und den Tagesablauf sprechen, über Wohnungen sprechen, den Weg beschreiben, Anweisungen geben, Preise und Mengen nennen, eine Einladung annehmen/absagen, zeitliche Abfolgen ausdrücken Leseverstehen: eine Wohnungsanzeige lesen, Zeitungsartikel und Statistiken verstehen, die Hauptaussagen eines Liedes entschlüsseln Schreiben: eine beantworten, auf Anzeigen im Internet antworten, eine Wohnungsanzeige verfassen, auf eine Einladung reagieren Sprachmittlung: ausgehen (La noche en blanco) Möglichkeiten Arbeitens: fächerübergreifenden Spanische Popmusik (Musik) Geographie Spaniens und Lateinamerikas (Erdkunde) Interkulturelle Kompetenzen: Orientierungswissen: spanischsprachige Länder, Begrüßungs- und Verabschiedungsrituale, duzen und siezen, das spanische Schulwesen, Zeitzonen in Lateinamerika, Galicien, spanische Hitparade, spanische Gerichte Werte: Vorurteile und Klischees erkennen und begegnen Handeln in Begegnungssituationen: Erfahrungen mit Spanisch bzw. Spanien oder Lateinamerika austauschen, auf einer spanischen Party Jahrgangstufe EF 1. Halbjahr Adelante! Nivel elemental Unidades 1-5 Adelante!: Bienvenidos Hola! Qué tal? Qué te gusta? En el instituto Anuncios de piso La fiesta Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln und sprachlicher Korrektheit: Aussprache/Intonation: spanische Aussprache, schwierige Laute, Betonungsregeln Wortschatz: das Alphabet, Zahlen von , Ordnungszahlen, Datum, Wochentage, Uhrzeit, Monate, Mengenangaben, Themenwortschatz Grammatik: Subjektpronomen, Verneinung, Verben auf ar, -er, - ir, direktes Objekt(pronomen), reflexive Verben, Verben mit Stammvokalwechsel, ir a + Infinitiv, Adjektive, Possessivbegleiter, hay que, tener que, mucho/poco, bejahter Imperativ (2. Person) weitere Verben: u.a. gustar, hay, ser, estar, hacer, tener, ver etc. Orthographie: Besonderheiten der spanischen Sprache, Akzente Fakultative Ergänzungstexte und Medien (Lektüre, Film, etc.) Lieder Methodische Kompetenzen: Hörverstehen und Leseverstehen: einem kurzen Hör- oder Lesetext global, detailliert oder selektiv Informationen entnehmen Sprechen: ein Veranstaltungsprogramm präsentieren; monologisches und dialogisches Sprechen Schreiben: s und andere kurze Texte schreiben Sprachenlernen: Wortschatz erschließen, mit einem zweisprachigen Wörterbuch arbeiten Leistungsfeststellungen: Klausuren (ca. 50%): o Anzahl: zwei o Dauer: zweistündig o Aufgabenformate: vgl. Konzeption von Klausuren o Punkteraster: vgl. Grundsätze der Leistungsbewertung Sonstige Mitarbeit (ca. 50%): mögliche Formen und Beurteilungs-richtlinien vgl. Grundsätze der Leistungsbewertung 6 Schulinternes Curriculum Spanisch Einführungsphase (EF) Schwerpunkte der Unterrichtsarbeit/Kompetenzvermittlung Mögliche Projektarbeit: Minireferate: o zu den verschiedenen comunidades autónomas o zu spanischen Gerichten o zu spanischen Regisseuren und Schauspielern eine fiktive Reise planen (Informationen, Bilder PPT) einen Wetterbericht entwerfen Kommunikative Kompetenzen: Hörverstehen und Sprechen: etwas vergleichen (Verkehrsmittel, Reiseverbindungen), das Wetter beschreiben, Empfehlungen geben, über Ereignisse in der Vergangenheit berichten, ein Bewerbungsgespräch führen, über Berufe und Qualifikationen sprechen, über Kleidung sprechen, jem. Vorstellen und beschreiben, Telefongespräche entgegennehmen, sich beschweren/jem. beschwichtigen, im Restaurant bestellen, über etwas berichten Leseverstehen: eine Filmsynopse verstehen, einen Romanauszug lesen Schreiben: ein Reisetagebuch schreiben, einen Lebenslauf und ein Anschreiben für ein Praktikum verfassen Sprachmittlung: ein Praktikumsangebot (Un anuncio de prácticas), eine Speisekarte erklären (Con un amigo) Möglichkeiten Arbeitens: fächerübergreifenden Bewerbungen (Sozialwissenschaften/Politik) Der Arbeitsmarkt in Deutschland und Spanien (Sozialwissenschaften/Politik) Provinzen Spaniens (Erdkunde) Argentinien (Erdkunde) Interkulturelle Kompetenzen: Orientierungswissen: Geographie Spaniens, Málaga, Sprachvarianten in Spanien und in anderen Ländern, Berufe und Qualifikationen, Argentinien Werte: Vorurteile und Klischees erkennen und begegnen Handeln in Begegnungssituationen: Gäste empfangen und am Flughafen abholen, duzen und siezen im Berufsleben, Konventionen im Restaurant Jahrgangstufe EF 2. Halbjahr Adelante! Nivel elemental Unidades 6-8/9 Vacaciones en Málaga Buscar trabajo Trabajar en un hotel Argentina Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln und sprachlicher Korrektheit: Aussprache/Intonation: Betonung als Bedeutungsunterschied Wortschatz: Themenwortschatz zu Beruf, Nationalität und Sprachen, Farbadjektive, Kleidungstücke Grammatik: Steigerung und Vergleich der Adjektive, indirektes Objekt(pronomen), pretérito indefinido, Adverbien, Relativpronomen, Demonstrativbegleiter und pronomen, estar + Gerundium, doppelte Verneinung, indirekte Rede ohne Zeitverschiebung, para + Infinitiv, otro, estar + Adjektiv, pretérito imperfecto Verben: u.a. poder, saber etc. Orthographie: Besonderheiten der spanischen Sprache, Akzente Fakultative Ergänzungstexte und Medien (Lektüre, Film, etc.) Ausschnitt aus einem spanischen Film Speisekarten aus Spanien Methodische Kompetenzen: Hörverstehen und Leseverstehen: einem kurzen Hör- oder Lesetext global, detailliert oder selektiv Informationen entnehmen Sprechen: ein Bewerbungsgespräch führen, den Lebenslauf vorstellen; monologisches und dialogisches Sprechen, eine Präsentation erstellen und vortragen Schreiben: einen Lebenslauf und ein Anschreiben verfassen Sprachenlernen: Wortschatz erschließen, mit einem zweisprachigen Wörterbuch arbeiten Leistungsfeststellungen: Klausuren (ca. 50%): o Anzahl: zwei o Dauer: zweistündig o Aufgabenformate: vgl. Konzeption von Klausuren o Punkteraster: vgl. Grundsätze der Leistungsbewertung Sonstige Mitarbeit (ca. 50%): mögliche Formen und Beurteilungs-richtlinien vgl. Grundsätze der Leistungsbewertung 7 UV (1) Q Quartal Q1 Latinoamérica (Schwerpunkt) Q1 Inhaltlicher Schwerpunkt (Vorgaben des Zentralabiturs) und Medien Las diversas caras del turismo en España/ La convivencia de culturas en Andalucía Medien: Bilder, ggf. Reisebroschüren, Ausschnitte aus Dokumentationen, Sachtexte, Karikaturen Klausur: Schreiben + Leseverstehen (resumen + comentario) Interkulturelle Kompetenzen (Orientierungswissen) Orientierungswissen Tourismus am Beispiel Andalusiens: als Reiseziel (Arten von Tourismus, Sehenswürdigkeiten) Bedeutung des (Massen- ) Tourismus: Umwelt vs. Wirtschaftsfaktor Möglichkeiten/Grenzen des nachhaltigen Tourismus convivencia: gitanos,nachfahren der Mauren, época de las tres culturas Einstellung/Bewusstheit eigenes (Konsum-) Verhalten erkennen und kritisch hinterfragen eigene und fremde Stereotype aufspüren, vergleichen und kritisch hinterfragen (gitanos) Kommunikative Kompetenzen (Schwerpunktsetzung) alle Unterrichtsvorhaben (UV) Sprechen sich in der Zielsprache über Arbeitsergebnisse austauschen Sprechen Schreiben zusammenhängendes Sprechen: gebündelte Wiedergabe von Textinformationen und Ergebnissen an Gesprächen teilnehmen: Diskussion/Austausch von Meinungen Arbeitsergebnisse für einen Bericht oder Blogeintrag nutzen Methodische Kompetenzen (Schwerpunktsetzung) alle Unterrichtsvorhaben (UV) Strategien zur Verwendung von Spanisch als Arbeitssprache Arbeitsprozesse selbstständig und kooperativ gestalten Texte anhand von Bewertungskriterien bewerten, korrigieren und überarbeiten Wortschatzarbeit Selbstständiges Sprachenlernen Lesetechniken Lesestrategien und Erschließungstechniken bei längeren Texten Leseerwartungen nutzen Verstehensinseln in Texten finden und nutzen Sprechen Nachfragen, wenn etwas nicht verstanden wurde mit Hilfe von Stichpunkten vortragen Verfügbarkeit sprachlicher Mittel (Schwerpunktsetzung) alle Unterrichtsvorhaben (UV) Förderung von Aussprache und Intonation Rechtschreibung Redemittel zur Verwendung des Spanisches als Arbeitssprache Das 1. UV der Q1 dient vor allem der Zusammenführung der EF-Kurse auf ein einheitliches sprachliches Niveau. Grammatik Indefinido (Wdh.) Imperfecto Pluscuamperfecto Perfecto Wiederholung der Grundgrammatik nach Bedarf Wortschatz thematisches Vokabular: Massentourismus, Umweltprobleme und Nachhaltigkeit Redemittel zum Verfassen eines Artikels bzw. eines Blogeintrags 8 UV (3) Q Quartal UV (2) Q Quartal El desafío de la pobreza infantil en Latinoamérica Medien: Sachtexte, testimonios, cuentos, Bilder, Filmausschnitte( El cumpleaños de Carlos, Quiero ser ) Klausur: Schreiben + Leseverstehen + Hör-/Hörsehverstehen (resumen + ggf. análisis [caracterización]+ comentario) Movimientos migratorios I: El conflicto Norte-Sur tal como se refleja en la frontera entre México y los Estados Unidos Medien: Sachtexte, Gedichte, testimonios, Bilder, Filmausschnitte ( Al Norte ) Klausur: Mündliche Kommunikationsprüfung (Bildbeschreibung/Bilderläuterun g + Rollenspiel) Orientierungswissen die aktuelle Situation in Lateinamerika in Bezug auf Kinderarmut Gründe für Kinderarmut und mögliche Auswege Hilfsorganisationen Einstellung/Bewusstheit Empathie für andere soziale Lebenswirklichkeiten entwickeln Orientierungswissen Gründe für die Ein-/ Auswanderung (factores de atracción y empuje) el sueño americano Chancen und Risiken der (illegalen) Einwanderung in die USA Integration im Zielland Einstellung/Bewusstheit Hineinversetzen in andere soziale Lebenswirklichkeiten Empathie für lateinamerikanische Menschen in der Grenzsituation entwickeln Hör-/Hörsehverstehen Schreiben Leseverstehen Hauptaussagen aus Filmszenen entnehmen Figuren charakterisieren Analyse von literarischen Texten/Drehbuchpassagen Inhalte zusammenfassen Stellung beziehen Vor- und Kontextwissen nutzen, um wesentliche Informationen zu verstehen Techniken der detaillierten, selektiven und globalen Informationsentnahme nutzen Monologisches und dialogisches Sprechen Ergebnisse präsentieren zusammenhängendes Sprechen: einen Kurzvortrag halten an Gesprächen teilnehmen: Gespräche und Diskussionen führen und in Gang halten Hör-Seh-Strategien Erschließen durch Sehen ohne Ton über Bildaussagen Sprache antizipieren Umgang mit Drehbüchern/Filmen das Bild-/Textmaterial analytisch bearbeiten (Charakterisierung) Selbstständiges und kooperatives Sprachenlernen sich beim Erlernen des Vokabulars für Präsentation und Diskussion unterstützen (enriquecimiento) Arbeitsergebnisse selbstständig kooperativ erarbeiten und andere Kursmitglieder sachgerecht darüber informieren Sprechen und Schreiben Arbeitsergebnisse anhand von selbsterstellten Stichpunkten sachgerecht und adressatenorientiert präsentieren Grammatik Wortschatz Grammatik Wortschatz condicional futuro simple oraciones condicionales (Typ I, ggf. Typ II) thematisches Vokabular: Straßenkinder und Lebensbedingungen Adjektive zur Charakterisierung Wendungen zur Meinungsäußerung presente de subjuntivo Redemittel o zur Strukturierung von Informationen o zur Bewertung von Informationen o zur Bildbeschreibung o zur Meinungsäußerung o zur mündlichen Interaktion thematisches Vokabular: Lebensbedingungen und Migration 9 UV (4) Q Quartal Sandra Cisneros: La casa en Mango Street Medien: ausgewählte Vignetten aus La casa en Mango Street, Sachtexte, Bilder Klausur: Schreiben + Leseverstehen + Sprachmittlung (resumen + ggf. análisis + comentario) Orientierungswissen die Situation von Frauen in Lateinamerika und den USA Probleme von Einwanderern im Zielland (Anpassung Integration Entwurzelung) Einstellung/Bewusstheit sich über das eigene und fremde Verständnis von Geschlechterrollen bewusst werden Offenheit für die Begegnung mit Migranten und Verständnis für Migrationsbiographien entwickeln Leseverstehen Schreiben Sprachmittlung literarische Texte verstehen un
Similar documents
View more...
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks