Selbstauskunft. Angaben zum Kunden. Persönliche Daten Antragsteller Mitantragsteller. Einkommen

Please download to get full document.

View again

of 6
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
Selbstauskunft Angaben zum Kunden Persönliche Daten Antragsteller Mitantragsteller Titel Name Vorname Geburtsdatum, Geburtsort PLZ, Ort Straße, Hausnummer wohnhaft seit Voranschrift: PLZ, Ort Voranschrift:
Selbstauskunft Angaben zum Kunden Persönliche Daten Antragsteller Mitantragsteller Titel Name Vorname Geburtsdatum, Geburtsort PLZ, Ort Straße, Hausnummer wohnhaft seit Voranschrift: PLZ, Ort Voranschrift: Straße, Hausnummer Telefon (privat) Telefon (geschäftlich) Mobil -Adresse Staatsangehörigkeit Anzahl 1. Kind 2. Kind Anzahl 1. Kind 2. Kind Kinder (unterhaltsberechtigt)* Geburtsdatum: Geburtsdatum: 3. Kind 4. Kind 3. Kind 4. Kind Zukünftige Wohnart zur Miete im Eigentum mietfrei zur Miete im Eigentum mietfrei ledig verwitwet ledig verwitwet Familienstand verheiratet getrennt lebend verheiratet getrennt lebend geschieden geschieden Güterstand Gütertrennung Gütergemeinschaft Gütertrennung Gütergemeinschaft Zugewinngemeinschaft Zugewinngemeinschaft Angestellter Freiberufler Angestellter Freiberufler Beamter einkommenslos Beamter einkommenslos ohne Beschäftigung Arbeiter ohne Beschäftigung Arbeiter Beschäftigung Gewerbetreibender Rentner Gewerbetreibender Rentner Privatier Elternzeit Privatier Elternzeit Hausfrau/Hausmann Auszubildender Hausfrau/Hausmann Auszubildender Geschäftsführender Gesellschafter Geschäftsführender Gesellschafter seit seit Beschäftigungsverhältnis unbefristet in Probezeit unbefristet in Probezeit befristet bis befristet bis Ausgeübter Beruf Arbeitgeber Branche Anzahl Kfz *Bitte ordnen Sie gemeinsame Kinder nur einer Person zu. Die Geburtsdaten weiterer Kinder ergänzen Sie bitte am Ende der Selbstauskunft. Einkommen monatliche Einnahmen Nettoeinkommen (Antragsteller) Nettoeinkommen (Mitantragsteller) Selbstständige Arbeit (lt. EkSt-Erkl./-Bescheid) Anzahl p.a. Anzahl p.a. monatliche Ausgaben Eigenmiete (warm) Lebenshaltungskosten Krankenversicherung Gesetzliches Kindergeld Lebens-/Rentenversicherungen Unterhalt Bausparbeiträge aus Kapitalvermögen Ratenkredite/Leasingraten Mieteinnahmen aus Beleihungsobjekt(en) sonstige Mieteinnahmen Unterhaltsverpflichtungen Darlehensraten (ohne Beleihungsobjekt) Rentenzahlungen Bewirtschaftungs-/Nebenkosten sonstige Einkünfte Sonstige Ausgaben Einnahmen insgesamt Ausgaben insgesamt Seite 1 Vermögen Vermögen (vor Finanzierung) Bank- und Sparguthaben Verbindlichkeiten (vor Finanzierung) Darlehen Sollzinsbindung bis Datum Wertpapiere Bürgschaften Leasingverpflichtungen Lebensversicherung (Rückkaufswert) Sollzinsbindung bis Bestehender Riestervertrag Bauspardarlehen Sollzinsbindung bis Bausparguthaben Sonstige Verbindlichkeiten Weiteres Immobilienvermögen (Aufstellung separat) Weitere Immobiliendarlehen Anzahl weiterer Immobiliendarlehen Sonstiges Vermögen Sollzinsbindung bis Datum Datum Datum Anzahl Bei Anschlussfinanzierung 1. Darlehen 2. Darlehen 3. Darlehen Umschuldung zum Datum Datum Datum Abzulösender Betrag Abzulösendes Institut Angaben zum Objekt Allgemeine Angaben PLZ, Ort Straße, Hausnummer Baujahr umbauter Raum m³ aktueller Marktwert Bauart Massivhaus Fertigteilhaus Fachwerkhaus Holzhaus mit Gütesiegel Objektart Einfamilienhaus 2-Familienhaus Reihenhaus Wohnung Mehrfamilienhaus Doppelhaushälfte Grundstück mit ELW Keller unterkellert teilunterkellert nicht unterkellert Anzahl Vollgeschosse im Objekt Anzahl Wohneinheiten im Objekt Anzahl Gewerbeeinheiten im Objekt Objektzustand sehr gut gut befriedigend mangelhaft: Sanierungsobjekt Wohnlage sehr gut gut mittel einfach schlecht Gebietsbeschreibung Wohngebiet Industrie-/Gewerbegebiet Mischgebiet Bauweise massiv Fertighaus (massiv) Fertighaus (Holz) Ausstattung Standard gehoben überdurchschnittlich Keller vorhanden zu Wohnzwecken voll ausgebaut zu Wohnzwecken tlw. ausgebaut Dach zu Wohnzwecken ausgebaut zu Wohnzwecken nicht ausgebaut Flachdach Sonstiges Aufzug Garage (Anzahl: ) Carport/Stellplatz (Anzahl: ) Bei Eigentumswohnung Lage Untergeschoss Erdgeschoss Obergeschoss Nr: Umfang der Modernisierung Letzte Modernisierung im Jahr Art der Modernisierung Bodenbeläge, Wandbekleidung oder Treppenhaus Heizung (Brenner, ggf. Kessel) Fenster (Rahmen und Isolierung) Dach (Eindeckung oder Wärmedämmung) Bäder und WCs, Fliesen oder Sanitärobjekte Strom, (Ab-)Wasser, Heizungsleitung oder Heizkörper Wärmedämmung Raumaufteilung (Grundriss, Zimmergrößen) Nutzung Eigennutzung (Anzahl/ Fläche) Vermietung (Anzahl / Fläche) Nettokaltmiete (p.m.) Wohnfläche m² m² Gewerbefläche m² m² Garagen Anzahl Anzahl Stellplätze Anzahl Anzahl Tiefgaragen Anzahl Anzahl Carports Anzahl Anzahl Bewirtschaftung (p.a.) Seite 2 Grundbuch von Bodenrichtwert Band Flur Blatt Flurstück Wohnungsnummer Miteigentumsanteil / Bauland m² Nichtbauland m² Erbbaurechtsgeber Besicherung an erster Stelle im Grundbuch möglich Erbbauzins (p.a.) Weitere Grundbücher vorhanden Restlaufzeit Erbbauzins Angaben zur Finanzierung Finanzierungszweck Finanzierungszweck Kauf Neubau zur Besicherung An- /Umbau Umschuldung Kostenplan Gesamtkosten davon noch aufzubringen Grundstückskaufpreis (inkl. Erschließungskosten) Fällig am: Objektkaufpreis/Herstellkosten Fällig am: Baunebenkosten Außenanlagen Eigenleistungen (Aufstellung separat) Modernisierungs-/Renovierungskosten (Aufstellung separat) Nebenkosten Grunderwerbsteuer Notargebühren Maklercourtage Mobiliar Sonstiges Zusätzlich bei Umschuldung (Prolongation) Gesamt-Darlehenssumme abzulösende Darlehen Gesamtkosten der Finanzierung 1 Finanzierungsplan Bank- und Sparguthaben Rückkaufswert(e) Lebensversicherung(en) Wertpapiere Bestehender Riestervertrag Bausparguthaben Sonstiges Summe Eigenkapital (für akt. Finanzierung eingesetzt) Eigenleistungen (Aufstellung separat) Summe Eigenmittel (Eigenkapital + Eigenleistungen) 2 Darlehensart Sollzinsbindung Rate p.m. anf. Tilgung 1. Monate % 2. Monate % 3. Monate % 4. Monate % 5. Monate % Tilgungsersatz (? / p.m.) Summe weitere Darlehen (Bauspardarlehen, Sonstige Immobiliendarlehen außerhalb dieser Finanzierung) Sondertilgung (/%)(?) Darlehensbetrag Summe Fremdkapital (Finanzierungsbedarf: 1 2 = 3) 3 Anmerkung: Externe Beratungsgebühr des Vermittlers/Finanzberaters (% der Darlehenssumme - ohne KfW-Darlehen) Beratungsgebühr Bankverbindung Kontoinhaber Kreditinstitut IBAN Kontonummer BLZ BIC Seite 3 Wichtige Erklärungen, Datenschutz-Klausel und Einwilligung zu Datenbank-Auskünften Wichtige Erklärungen Hiermit beauftrage/n ich/wir mit der Vermittlung eines Darlehens zur Immobilienfinanzierung sowie damit in Zusammenhang stehender Finanzdienstleistungen. Ich/Wir bevollmächtige/n hierfür erforderliche Unterlagen (Darlehensantrag, Objekt- und Bonitätsunterlagen etc.) an eine zur Finanzierung vorgesehene Bank weiterzuleiten, Konditionsangebote bei der Bank einzuholen und sämtlichen mit der Finanzierung zusammenhängenden Schriftverkehr für mich entgegenzunehmen. Hiermit bevollmächtige/n ich/wir ein Darlehensvertragsangebot der finanzierenden Bank zur Weiterleitung an mich entgegenzunehmen. Mir/Uns ist bekannt, dass eine verbindliche Kreditzusage nur von einem Produktanbieter selbst gegeben werden kann, und dass Kreditzusagen von Produktanbietern jederzeit widerrufen werden können, insbesondere wenn sich Abweichungen zu den von mir gemachten Angaben herausstellen. Gegen mich/uns wurden bisher keine Zwangsmaßnahmen (z.b. Gehaltspfändung, Zwangsversteigerung, Insolvenzverfahren) eingeleitet. Ich/Wir bin/sind meinen/unseren Zahlungsverpflichtungen in der Vergangenheit immer ordnungsgemäß nachgekommen. Einwilligung zu Grundbuch-Auskünften Ich/Wir stimme(n) einer eventuellen Abfrage des automatisierten Grundbuch-Abrufverfahrens gemäß 133 Abs. 4 Grundbuchordnung zu. Diese Zustimmung umfasst auch eventuell zu diesem Zweck eingeschaltete Dienstleistungsunternehmen (u.a. on-geo GmbH München & on-geo GmbH Erfurt). Die Einwilligung kann und wird von der Bank nur dann genutzt werden, wenn ich/wir bereits Eigentümer bzw. Erbbauberechtigte der betroffenen Immobilie bin/sind. Einwilligung zu Datenbank-Auskünften (SCHUFA, Creditreform) Der Darlehensgeber wird vor Herauslage des Kredites bei der SCHUFA Holding AG eine Auskunft einholen. Soweit nach Herauslage des Kredites solche Daten aus anderen Vertragsverhältnissen bei der SCHUFA anfallen, kann der Darlehensgeber hierüber ebenfalls Auskünfte erhalten. Ich/Wir willige/n ein, dass die Bank, der SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, Wiesbaden, Daten über die Beantragung, die Aufnahme (Kreditnehmer, ggf. auch Kreditbetrag, Laufzeit, Ratenbeginn) dieses grundpfandrechtlich gesicherten Kredits sowie dessen Rückzahlung übermittelt. Unabhängig davon wird die Bank der SCHUFA auch Daten über seine gegen mich/uns bestehenden fälligen Forderungen übermitteln. Dies ist nach dem Bundesdatenschutzgesetz ( 28a Absatz 1 Satz 1) zulässig, wenn ich/wir die geschuldete Leistung trotz Fälligkeit nicht erbracht habe/n, die Übermittlung zur Wahrung berechtigter Interessen des Kreditinstituts oder Dritter erforderlich ist und - die Forderung vollstreckbar ist oder ich/wir die Forderung ausdrücklich anerkannt habe/n oder - ich/wir nach Eintritt der Fälligkeit der Forderung mindestens zweimal schriftlich gemahnt worden bin/sind, die Bank mich/uns rechtzeitig, jedoch frühestens bei der ersten Mahnung, über die bevorstehende Übermittlung nach mindestens vier Wochen unterrichtet hat und ich/wir die Forderung nicht bestritten habe/n oder - das der Forderung zugrunde liegende Vertragsverhältnis aufgrund von Zahlungsrückständen von der Bank fristlos gekündigt werden kann und die Bank mich/uns über die bevorstehende Übermittlung unterrichtet hat. Darüber hinaus wird die Bank der SCHUFA auch Daten über sonstiges nicht vertragsgemäßes Verhalten (z.b. betrügerisches Verhalten) übermitteln. Diese Meldungen dürfen nach dem Bundesdatenschutzgesetz ( 28 Absatz 2) nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen der Bank oder Dritter erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass das schutzwürdige Interesse des Betroffenen an dem Ausschluss der Übermittlung überwiegt. Insoweit befreie/n ich/wir die Bank zugleich vom Bankgeheimnis. Die SCHUFA speichert und nutzt die erhaltenen Daten. Die Nutzung umfasst auch die Errechnung eines Wahrscheinlichkeitswertes auf Grundlage des SCHUFA-Datenbestands zur Beurteilung des Kreditrisikos (Score). Die erhaltenen Daten übermittelt sie an ihre Vertragspartner im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz, um diesen Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Vertragspartner der SCHUFA sind Unternehmen, die aufgrund von Leistungen oder Lieferung finanzielle Ausfallrisiken tragen (insbesondere Kreditinstitute sowie Kreditkarten- und Leasinggesellschaften, aber auch etwa Vermietungs-, Handels-, Telekommunikations-, Energieversorgungs-, Versicherungs- und Inkassounternehmen). Die SCHUFA stellt personenbezogene Daten nur zur Verfügung, wenn ein berechtigtes Interesse hieran im Einzelfall glaubhaft dargelegt wurde und die Übermittlung nach Abwägung aller Interessen zulässig ist. Daher kann der Umfang der jeweils zur Verfügung gestellten Daten nach Art der Vertragspartner unterschiedlich sein. Darüber hinaus nutzt die SCHUFA die Daten zur Prüfung der Identität und des Alters von Personen auf Anfrage ihrer Vertragspartner, die beispielsweise Dienstleistungen im Internet anbieten. Ich kann/wir können Auskunft bei der SCHUFA über die mich/uns betreffenden gespeicherten Daten erhalten. Weitere Informationen über das SCHUFA-Auskunfts- und Score-Verfahren sind unter abrufbar. Die postalische Adresse der SCHUFA lautet: SCHUFA Holding AG, Privatkunden ServiceCenter, Postfach , Köln. Als Freiberufler, Selbstständiger oder geschäftsführender Gesellschafter willige/n ich/wir ein, dass die Bank der Creditreform Frankfurt Emil Vogt KG, Börsenplatz 7-11, Frankfurt am Main (im Folgenden Creditreform ), meine/unsere Daten (Name/n und Wohnanschrift) übermittelt, um Bonitätsinformationen zur Prüfung meines/unseres Baufinanzierungsantrags zu erhalten, die von der Bank gespeichert werden. Für die Übermittlung meiner/unserer Daten zwecks Bonitätsprüfung an die Creditreform befreie ich/befreien wir die Bank vom Bankgeheimnis. Ich kann/wir können Auskunft bei der Creditreform über die mich/uns betreffenden gespeicherten Daten erhalten. Weitere Informationen über das Creditreform- Auskunftsverfahren enthält die Homepage der Creditreform unter Seite 4 Datenschutz-Klausel Ausschließlich zum Zwecke der Ermittlung von Kreditangeboten und der Marktforschung willige/n ich/wir ein, dass meine/unsere personenbezogenen Daten durch den Anbieter oder einen vom Anbieter eingeschalteten Dienstleister erhoben werden, damit sie dann unter Nutzung der elektronischen Handelsplattform an potentielle Darlehensgeber übermittelt, verarbeitet und genutzt werden können. Dabei sollen die personenbezogenen Daten zum Zwecke der Marktforschung in anonymisierter Form genutzt und übermittelt werden. Diese Einwilligung ist freiwillig und wird sofort wirksam. Sie kann von mir/uns jederzeit schriftlich widerrufen werden. Einwilligungserklärung zur Datenübermittlung Ich bin/wir sind damit einverstanden, dass die Bank, der zuständige Vertriebspartner bzw. die Vermittlungsagentur folgende Daten erheben und sich gegenseitig übermitteln, sofern diese nicht bereits bekannt sind: - sämtliche Antragsdaten - Baufinanzierung: Produktart, Abschluss des Vertrages, erfüllte/noch zu erfüllende Auszahlungsvoraussetzungen, Valutierung, Finanzierungsobjekt, Saldo, Verzinsung, Laufzeit, Bearbeitungsstatus, Prolongations-Konditionen, inkl. Restschuld In diesem Rahmen entbinde/n ich/wir die Bank zugleich vom Bankgeheimnis. Mir/Uns ist bekannt, dass die Übermittlung der Informationen von der Bank an den Vertriebspartner bzw. die Vermittlungsagentur über eine sichere Verbindung im Internet, per Brief, Fax oder Telefon er und der Begleitung des Vertragsverhältnisses durch den Vertriebspartner auch im Falle einer späteren Prolongation sowie Prüfzwecken dient. Diese Einwilligungserklärung ist freiwillig und wird sofort wirksam. Sie kann von mir/uns jederzeit für die Zukunft gegenüber der Bank widerrufen werden. Einwilligung in die Aufzeichnung von Telefongesprächen Die Bank ist berechtigt, alle mit mir/uns geführten Telefongespräche zum Nachweis der Gesprächsinhalte in Beschwerdefällen sowie zur internen Qualitätssicherung automatisiert aufzuzeichnen und zu speichern. Ermächtigung zur Einholung einer Bankauskunft Ich/Wir willige(n) ein, dass meine/unsere Bank(en) der finanzierenden Bank auf deren Verlangen umfassend Auskunft über meine/unsere wirtschaftlichen Verhältnisse erteilt/erteilen. Insoweit befreie ich/wir meine/unsere Bank(en) zugleich vom Bankgeheimnis. Meine/Unsere Bankverbindung(en): Ich handle/wir handeln im eigenen wirtschaftlichen Interesse und nicht auf fremde Veranlassung (insbesondere nicht als Treuhänder). Ich/Wir versichere/versichern, alle vorstehenden Angaben nach bestem Wissen, vollständig und wahrheitsgemäß gemacht zu haben. Falsche Angaben können gegebenenfalls zu einer Vertragsaufhebung führen. Ort, Datum Unterschrift Antragsteller / in Unterschrift Mitantragsteller / in Seite 5 Erforderliche Unterlagen Bitte beachten Sie, dass wir bei unvollständigen Unterlagen diese noch einmal anfordern müssen. Dies verlängert unsere Bearbeitungszeiten erheblich. Je nach Anbieter und Verwendungszweck können andere/zusätzliche Unterlagen notwendig werden. Persönliche Unterlagen und Bonitätsunterlagen Personalausweiskopien Lohn-/Gehaltsabrechnungen der letzten drei Monate EKSt-Bescheide der letzten 2 Jahre (ersatzweise Kopie LSt-Karte, Dezemberabrechnung) Letzte EKSt-Erklärung Eigenkapitalnachweise (Konto- u. Depotauszüge, Rückkaufswerte LV, Schenkungsnachweise etc.) Hausbank Nachweise zu weiteren Fremdmitteln (Bausparverträge, öffentliche Mittel u. a.) Kreditgeber ausgefüllter und unterschriebener KfW-Antrag (falls Finanzierungsbestandteil) Sonstiges Verträge bestehender Kleinkreditverträge Scheidungs- / Unterhaltsurteile / Gütertrennungsvertrag / Ehescheidungsfolgevereinbarung Mietverträge (bei vermieteten Objekten) Darlehensverträge (bei Umschuldung / Forward und weiteren bestehenden Immobiliendarlehen) Kontoauszug (bei Umschuldung / Forward und weiteren bestehenden Immobiliendarlehen) Valutenbescheinigung (bei Umschuldung) akt. Darlehensgeber Selbstständige und geschäftsführende Gesellschafter Testierte Bilanzen und GuV / Einnahmen- / Überschussrechnungen der letzten 3 Jahre Aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) Letzte EKSt-Erklärung inklusive aller Anlagen Gesellschaftsvertrag (bei Kapitalgesellschaften) Objektunterlagen Kaufvertrag / -Entwurf zum Objekt / Grundstück (ggf. auch Vertrag bei Erbauszahlung) Notar / Verkäufer Teilungserklärung (bei Eigentumswohnungen) Notar / Verkäufer Grundbuchauszug (nicht älter als 3 Monate, unbeglaubigt genügt) Amtsgericht / Notar Bei Erbbaurecht: Erbbaurechtsvertrag Erbbaugeber / Notar Werkvertrag für das Bauvorhaben Kostenaufstellung der Baumaßnahmen (für Neubau, Umbau, Renovierung) Aufstellung der geplanten Eigenleistung Architekt / Selbst Grundriss mit Maßangaben Architekt / Bauamt Schnittzeichnung mit Maßangaben Architekt / Bauamt Lageplan / Flurkarte Katasteramt Wohnflächenberechnung Berechnung des umbauten Raumes (Kubatur) Bautechnische Beschreibung / Objektbeschreibung Farbfotos des Objektes (Vorder- und Rückseite, ggf. auch Innenfotos) Verkäufer / Selbst Wohngebäudeversicherung Verkäufer / Selbst
Similar documents
View more...
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks