SICHERHEITSDATENBLATT

Please download to get full document.

View again

of 9
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
SICHERHEITSDATENBLATT Dieses Sicherheitsdatenblatt entspricht den Anforderungen der: Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 und Verordnung (EC) Nr. 1272/2008 Ausgabedatum 01-Mrz-2017 Revision A Abschnitt 1: BEZEICHNUNG
SICHERHEITSDATENBLATT Dieses Sicherheitsdatenblatt entspricht den Anforderungen der: Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 und Verordnung (EC) Nr. 1272/2008 Ausgabedatum 01-Mrz-2017 Revision A Abschnitt 1: BEZEICHNUNG DES STOFFS BZW. DES GEMISCHS UND DES UNTERNEHMENS 1.1. Produktidentifikator Produktcode Dänemark Produkt-Nr Produktbezeichnung SDS DE E TRD N/A PLA Trans Red AN (Artikelnummer) Reiner Stoff/reines Gemisch Gemisch 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten wird Empfohlene Verwendung Verwendungen, von denen abgeraten wird 3D-Drucken 1.3. Einzelheiten zum Lieferanten, der das Sicherheitsdatenblatt bereitstellt Importeur Stratasys EMEA Regional Office Airport Boulevard B Rheinmünster, Germany Phone: Weitere Informationen siehe -Adresse 1.4. Notrufnummer Notrufnummer Europa -MehrsprachigeAntwort Global AntwortinEnglisch USA MehrsprachigeAntwort Asiatisch-pazifischerRaum -MehrsprachigeAntwort Australien-MehrsprachigeAntwort China -AntwortinChinesisch Abschnitt 2: MÖGLICHE GEFAHREN 2.1. Einstufung des Stoffs oder Gemischs Richtlinie/Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 Das Gemisch ist als nicht gefährlich eingestuft im Sinne der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [GHS] DE / EGHS Seite 1 / 9 2.2. Kennzeichnungselemente Das Gemisch ist als nicht gefährlich eingestuft im Sinne der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [GHS] 2.3. Sonstige Gefahren Wenn während der Weiterverarbeitung, beim Umgang oder durch andere Einflüsse kleine Partikel gebildet werden, können sich brennbare Staubkonzentrationen in der Luft bilden. Weitere Informationen finden Sie in Abschnitt 7. Weitere Informationen finden Sie in Abschnitt Stoffe Abschnitt 3: ZUSAMMENSETZUNG/ANGABEN ZU BESTANDTEILEN Wortlaut der H- und EUH-Sätze siehe unter Abschnitt Beschreibung der Erste-Hilfe-Maßnahmen Abschnitt 4: ERSTE-HILFE-MASSNAHMEN Einatmen Augenkontakt Hautkontakt Verschlucken An die frische Luft bringen. Mit reichlich Wasser mindestens 15 Minuten lang gründlich spülen, dabei das obere und untere Augenlid anheben. Ärztliche Hilfe hinzuziehen. Bei Kontakt mit geschmolzenen Rückständen Haut mit Seife und Wasser waschen. Viel Wasser trinken. Ohne ärztliche Anweisung kein Erbrechen herbeiführen. Sofort einen Arzt hinzuziehen Wichtigste akute und verzögert auftretende Symptome und Wirkungen Symptome Keine bekannt Hinweise auf ärztliche Soforthilfe oder Spezialbehandlung Hinweis an den Arzt Symptomatische Behandlung Löschmittel Geeignete Löschmittel Abschnitt 5: MASSNAHMEN ZUR BRANDBEKÄMPFUNG Schaum Wasser Kohlendioxid (CO2) Trockenlöschmittel Alkoholbeständiger Schaum Ungeeignete Löschmittel Keine bekannt Besondere vom Stoff oder Gemisch ausgehende Gefahren Besondere Gefahren, die von dem Stoff ausgehen Keine bekannt Hinweise für die Brandbekämpfung Besondere Schutzausrüstung bei Löschtrupps müssen umgebungsluftunabhängige Atemschutzgeräte und vollständige DE / EGHS Seite 2 / 9 der Brandbekämpfung Einsatzkleidung tragen. Persönliche Schutzausrüstung verwenden. Abschnitt 6: MASSNAHMEN BEI UNBEABSICHTIGTER FREISETZUNG 6.1. Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen, Schutzausrüstungen und in Notfällen anzuwendende Verfahren Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen Einsatzkräfte Vorgeschriebene persönliche Schutzausrüstung verwenden. Berührung mit den Augen und der Haut vermeiden. Alle Zündquellen entfernen. Zur Vorbeugung gegen Ausrutschen aufwischen. In Abschnitt 8 empfohlene persönliche Schutzausrüstung verwenden Umweltschutzmaßnahmen Umweltschutzmaßnahmen Nicht in die Kanalisation oder Gewässer einleiten. Darf nicht in den Wasserkreislauf gelangen Methoden und Material für Rückhaltung und Reinigung Methoden für Rückhaltung Verfahren zur Reinigung Vermeidung sekundärer Gefahren Weitere Leckagen oder Verschütten vermeiden, wenn gefahrlos möglich. Mechanisch aufnehmen und in geeigneten Behältern zur Entsorgung bringen. Staubwolke verhindern. Staubansammlungen in geschlossenen Räumen vermeiden. Kann in Luft brennbare Staubkonzentrationen bilden, wenn während der Weiterverarbeitung, Handhabung oder durch andere Mittel kleine Partikel gebildet werden. Alle Zündquellen entfernen Verweis auf andere Abschnitte Verweis auf andere Abschnitte Weitere Informationen finden Sie in Abschnitt 8. Weitere Informationen finden Sie in Abschnitt Schutzmaßnahmen zur sicheren Handhabung Abschnitt 7: HANDHABUNG UND LAGERUNG Hinweise zum sicheren Umgang Allgemeine Hygienevorschriften Persönliche Schutzausrüstung verwenden. Beim Umgang mit geschmolzenem Filament Kontakt mit der Haut und den Augen vermeiden. Wenn während der Weiterverarbeitung, beim Umgang oder durch andere Einflüsse kleine Partikel gebildet werden, können sich brennbare Staubkonzentrationen in der Luft bilden. Atemschutzgerät verwenden. Mit einer guten Arbeitshygiene und Sicherheitstechnik handhaben Bedingungen zur sicheren Lagerung unter Berücksichtigung von Unverträglichkeiten Lagerbedingungen Behälter gut verschlossen halten und an einem trockenen und gut belüfteten Ort lagern Spezifische Endanwendungen Risikomanagementmaßnahmen (RMM) Die erforderlichen Informationen werden in diesem Sicherheitsdatenblatt bereitgestellt. Abschnitt 8: BEGRENZUNG UND ÜBERWACHUNG DER EXPOSITION/PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNGEN 8.1. Zu überwachende Parameter DE / EGHS Seite 3 / 9 Expositionsgrenzen Dieses Produkt enthält, wie geliefert, keine gesundheitsschädlichen Stoffe mit Arbeitsplatzgrenzwerten, die durch die für die Region verantwortliche Behörde festgelegt wurden. Abgeleitete Expositionshöhe ohne Beeinträchtigung (Derived No Effect Level) Abgeschätzte Nicht-Effekt-Konzentration (PNEC, predicted no effect concentration) 8.2. Begrenzung und Überwachung der Exposition Technische Steuerungseinrichtungen Falls während der Weiterverarbeitung Staub gebildet wird, ist eine Zwangsentlüftung bereitzustellen. Persönliche Schutzausrüstung Augen-/Gesichtsschutz Korbbrille. Schutzbrille mit Seitenschutz. Haut- und Körperschutz Atemschutz Undurchlässige Kleidung. Auf möglichst geringe Staubentwicklung und -ansammlung achten. Atemschutz tragen. Allgemeine Hygienevorschriften Begrenzung und Überwachung der Umweltexposition Mit einer guten Arbeitshygiene und Sicherheitstechnik handhaben. Abschnitt 9: PHYSIKALISCHE UND CHEMISCHE EIGENSCHAFTEN 9.1. Angaben zu den grundlegenden physikalischen und chemischen Eigenschaften Physikalischer Zustand Fest Aussehen Monofilament Geruch Keine Daten verfügbar. Farbe Charakteristisch Geruchsschwelle Eigenschaft Werte Bemerkungen Methode ph-wert Keine Daten verfügbar Keine bekannt Schmelzpunkt / Gefrierpunkt C Siedepunkt / Siedebereich Keine Daten verfügbar Keine bekannt Flammpunkt Keine Daten verfügbar Keine bekannt Verdampfungsgeschwindigkeit Keine Daten verfügbar Keine bekannt Entzündbarkeit (fest, gasförmig) Keine Daten verfügbar Keine bekannt Entzündlichkeitsgrenzwert in der Keine bekannt Luft Obere Entzündbarkeitsgrenze: Keine Daten verfügbar Untere Entzündbarkeitsgrenze Keine Daten verfügbar Dampfdruck Keine Daten verfügbar Keine bekannt Dampfdichte Keine Daten verfügbar Keine bekannt Relative Dichte Keine Daten verfügbar Keine bekannt Wasserlöslichkeit Unlöslich in Wasser Löslichkeit(en) Keine Daten verfügbar Keine bekannt DE / EGHS Seite 4 / 9 Verteilungskoeffizient Keine Daten verfügbar Keine bekannt Selbstentzündungstemperatur 288 C Zersetzungstemperatur 482 Viskosität, kinematisch Keine Daten verfügbar Keine bekannt Dynamische Viskosität Keine Daten verfügbar Keine bekannt Explosive Eigenschaften Brandfördernde Eigenschaften 9.2. Sonstige Angaben Erweichungspunkt Molekulargewicht Gehalt (%) der flüchtigen organischen Verbindung Flüssigkeitsdichte Schüttdichte Partikelgröße Partikelgrößenverteilung Abschnitt 10: STABILITÄT UND REAKTIVITÄT Reaktivität Reaktivität Unter normalen Verwendungsbedingungen keine bekannt Chemische Stabilität Stabilität Explosionsdaten Empfindlichkeit gegenüber mechanischer Einwirkung Empfindlichkeit gegenüber statischer Entladung Unter normalen Bedingungen stabil. Keine. Keine Möglichkeit gefährlicher Reaktionen Möglichkeit gefährlicher Reaktionen Keine bei normaler Verarbeitung Zu vermeidende Bedingungen Zu vermeidende Bedingungen Übermäßige Wärme. Nicht übermäßig erwärmen, um thermische Zersetzung zu vermeiden Unverträgliche Materialien Unverträgliche Materialien Oxidationsmittel. Starke Laugen Gefährliche Zersetzungsprodukte Gefährliche Zersetzungsprodukte Beim Verbrennen entstehen übel riechende und toxische Dämpfe. Kohlenmonoxid. Kohlendioxid (CO2). Aldehyde Angaben zu toxikologischen Wirkungen Angaben zu wahrscheinlichen Expositionswegen Produktinformationen. Einatmen Abschnitt 11: TOXIKOLOGISCHE ANGABEN Spezifische Versuchsdaten für den Stoff oder das Gemisch liegen nicht vor. DE / EGHS Seite 5 / 9 Augenkontakt Hautkontakt Verschlucken Spezifische Versuchsdaten für den Stoff oder das Gemisch liegen nicht vor. Spezifische Versuchsdaten für den Stoff oder das Gemisch liegen nicht vor. Spezifische Versuchsdaten für den Stoff oder das Gemisch liegen nicht vor. Angaben zu toxikologischen Wirkungen Symptome Keine bekannt. Toxizitätskennzahl Akute Toxizität Die folgenden Werte werden auf der Basis von Kapitel 3.1 des GHS-Dokuments berechnet ATEmix (oral) 5, mg/kg ATEmix (dermal) 2, mg/kg Verzögert und sofort auftretende Wirkungen sowie chronische Wirkungen nach kurzer oder lang anhaltender Exposition Ätz-/Reizwirkung auf die Haut Schwere Augenschädigung /-reizung Sensibilisierung der Atemwege oder der Haut Keimzellmutagenität Karzinogenität Reproduktionstoxizität STOT - einmaliger Exposition STOT - wiederholter Exposition Aspirationsgefahr Abschnitt 12: UMWELTBEZOGENE ANGABEN Toxizität Ökotoxizität. Unbekannte aquatische Toxizität Enthält 0.1 % Bestandteile mit unbekannter Gewässergefährdung Persistenz und Abbaubarkeit Persistenz und Abbaubarkeit Bioakkumulationspotenzial Bioakkumulation Bioakkumulation unwahrscheinlich. DE / EGHS Seite 6 / 9 12.4. Mobilität im Boden Mobilität im Boden Ergebnisse der PBT- und vpvb-beurteilung Ergebnisse der PBT- und vpvb-bewertung Andere schädliche Wirkungen Andere schädliche Wirkungen Verfahren der Abfallbehandlung Abschnitt 13: HINWEISE ZUR ENTSORGUNG Abfall aus Rückständen/nicht verwendeten Produkten Kontaminierte Verpackung Gemäß den lokalen Verordnungen entsorgen. Abfall gemäß den Umweltvorschriften entsorgen. Geleerte Behälter nicht wiederverwenden. Abschnitt 14: ANGABEN ZUM TRANSPORT IMDG 14.1 UN/ID-Nr Nicht reguliert 14.2 Ordnungsgemäße Nicht reguliert Versandbezeichnung 14.3 Gefahrenklasse Nicht reguliert 14.4 Verpackungsgruppe Nicht reguliert 14.5 Meeresschadstoff Nicht zutreffend 14.6 Sondervorschriften Keine 14.7 Massengutbeförderung gemäß Anhang II des MARPOL-Übereinkommens 73/78 und gemäß IBC-Code RID 14.1 UN/ID-Nr Nicht reguliert 14.2 Ordnungsgemäße Nicht reguliert Versandbezeichnung 14.3 Gefahrenklasse Nicht reguliert 14.4 Verpackungsgruppe Nicht reguliert 14.5 Umweltgefahr Nicht zutreffend 14.6 Sondervorschriften Keine ADR 14.1 UN/ID-Nr Nicht reguliert 14.2 Ordnungsgemäße Nicht reguliert Versandbezeichnung 14.3 Gefahrenklasse Nicht reguliert 14.4 Verpackungsgruppe Nicht reguliert 14.5 Umweltgefahr Nicht zutreffend 14.6 Sondervorschriften Keine DE / EGHS Seite 7 / 9 IATA 14.1 UN/ID-Nr Nicht reguliert 14.2 Ordnungsgemäße Nicht reguliert Versandbezeichnung 14.3 Gefahrenklasse Nicht reguliert 14.4 Verpackungsgruppe Nicht reguliert 14.5 Umweltgefahr Nicht zutreffend 14.6 Sondervorschriften Keine Abschnitt 15: RECHTSVORSCHRIFTEN Vorschriften zu Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz/spezifische Rechtsvorschriften für den Stoff oder das Gemisch Europäische Union Richtlinie 98/24/EG für den Schutz von Gesundheit und Sicherheit der Arbeitnehmer gegen Gefährdung durch chemische Arbeitsstoffe bei der Arbeit beachten Genehmigungen und/oder Verwendungsbeschränkungen: Dieses Produkt enthält keine Stoffe, die der Zulassungspflicht unterliegen (Verordnung (EG)( Nr. 1907/2006, (REACH), Anhang XIV) Dieses Produkt enthält keine Stoffe, die der Zulassungspflicht unterliegen (Verordnung (EG)( Nr. 1907/2006, (REACH), Anhang XVII) Persistente organische Schadstoffe Nicht zutreffend Verordnung zu ozonzonabbauenden Stoffen (EG) Nr. 1005/2009 Nicht zutreffend Stoffsicherheitsbeurteilung Stoffsicherheitsbericht Abschnitt 16: SONSTIGE ANGABEN Schlüssel oder Legende für im Sicherheitsdatenblatt verwendete Abkürzungen und Akronyme Legende SVHC: Besonders besorgniserregender Stoff für die Genehmigung: Legende Abschnitt 8: BEGRENZUNG UND ÜBERWACHUNG DER EXPOSITION/PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNGEN TWA TWA (zeitlich gewichteter Mittelwert) STEL STEL (Short Term Exposure Limit, Wert für Kurzzeitexposition) Grenzwert Maximaler Grenzwert * Hautbestimmung Einstufungsverfahren Einstufung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [CLP] Akute orale Toxizität Akute dermale Toxizität Akute inhalative Toxizität - Gas Acute inhalation toxicity - Vapor Akute inhalative Toxizität - Staub/Nebel Ätz-/Reizwirkung auf die Haut Schwere Augenschädigung /-reizung Verwendete Methode DE / EGHS Seite 8 / 9 Sensibilisierung der Atemwege Hautsensibilisierung Mutagenität Karzinogenität Reproduktionstoxizität STOT - einmaliger Exposition STOT - wiederholter Exposition Akute aquatische Toxizität Chronische aquatische Toxizität Aspirationstoxizität Überarbeitet am 26-Jan-2017 Dieses Materialsicherheitsdatenblatt entspricht den Anforderungen der Vorschrift (EU) Nr. 1907/2006 Haftungssauschluss Die in diesem Sicherheitsdatenblatt vorgesehenen Informationen stammen aus Drittquellen. Wir gehen davon aus, dass die Informationen zum Veröffentlichungszeitpunkt korrekt sind, geben jedoch keine Zusicherungen oder Gewährleistungen bezüglich der Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen oder der Qualität oder Spezifikationen beliebigerhierinerwähntermaterialien,stofeodergemische(zusammenals Materialien bezeichnet).dieinformationen dienen nur als Richtlinie für sichere(n) Handhabung, Verwendung, Verbrauch, Verarbeitung, Lagerung, Transport, Entsorgung und Freisetzung der Materialien. Die Informationen sind für solche Zwecke eventuell unzureichend und der Benutzer darf sich nicht auf die gegebenen Informationen verlassen. Die Informationen gelten eventuell nicht für Materialien, die mit Materialien oder in Verfahren kombiniert werden, die hierin nicht ausdrücklich erwähnt sind. Wir übernehmen keinerlei Haftung, einschließlich, jedoch ohne Einschränkung, für Schäden, Verluste oder Ausgaben, die durch den Verlass auf die in diesem Sicherheitsblatt enthaltenen Informationen entstehen. Das Sicherheitsdatenblatt bleibt ausschließlich unser Eigentum und darf ohne schriftliche Genehmigung unsererseits nicht vervielfältigt, geändert oder verteilt werden. Ende des Sicherheitsdatenblatts DE / EGHS Seite 9 / 9
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks