Sicherheitsdatenblatt gemäß EU-Verordnung 2015/830 Seite 1 von 7

Please download to get full document.

View again

of 7
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
Sicherheitsdatenblatt gemäß EU-Verordnung 2015/830 Seite 1 von 7 Ausstellungsdatum: Ersatz für das Datenblatt von: --- * Änderungen gegenüber Vorläufer, n.a. = nicht anwendbar, = nicht verfügbar
Sicherheitsdatenblatt gemäß EU-Verordnung 2015/830 Seite 1 von 7 Ausstellungsdatum: Ersatz für das Datenblatt von: --- * Änderungen gegenüber Vorläufer, n.a. = nicht anwendbar, = nicht verfügbar ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator Handelsname: Biotec Insektenweg Artikel - Nr.: Rezeptur - Nr.: Registriernummer: n.a. 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten wird Identifizierte Verwendungen: Biozid 1.3 Einzelheiten zum Lieferanten, der das Sicherheitsdatenblatt bereitstellt Anschrift des Herstellers / Lieferanten: Biotec GmbH, Wullener Feld 63, D Witten Telefon: , Telefax: , Verantwortlich für das Datenblatt: CoSiChem AG, Ernst-Lemmer-Straße 23, D Marburg, 1.4 Notrufnummer Beratungsstelle für Vergiftungserscheinungen Notfall - Telefon des Herstellers / Lieferanten Telefon: (Deutschland) Telefon: ( :30) Telefon: (Österreich) ABSCHNITT 2: Mögliche Gefahren 2.1 Einstufung des Stoffs oder Gemischs Aquatic Chronic 3; H Kennzeichnungselemente Kennzeichnungspflichtig nach Verordnung (EG) 1272/2008: Ja. Sind Ausnahmen anwendbar: Nein. Signalwort: Bestandteil(e): Gefahrenpiktogramme: H - Sätze: H412: Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. P - Sätze: P102: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. P301+P312: BEI VERSCHLUCKEN: Bei Unwohlsein GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen. Besondere Kennzeichnungen: EUH208: Enthält Cymbopogon winterianus, ext.. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Obige Kennzeichnung gilt bei Abgabe an private Endverbraucher. 2.3 Sonstige Gefahren Diese Mischung enthält keine Stoffe, die als PBT oder vpvb bewertet sind. ABSCHNITT 3: Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen Sicherheitsdatenblatt gemäß EU-Verordnung 2015/830 Seite 2 von Stoffe n.a. 3.2 Gemische Chemische Charakterisierung: Mischung biozider Wirkstoffe Inhaltstoffe: Bezeichnung H - Sätze m% - CAS - Nr. EG - Nr. REACH - Nr. Bereich 2-(2-Butoxyethoxy)ethyl-6-propylpiperonylether Acute Tox. 4; H312 / Aquatic Acute 1; H400 / Aquatic Chronic 1; H410 xxxx Pyrethrine und Pyrethroide (Pyrethrum) Acute Tox. 4; H332 / Acute Tox. 4; H312 / Acute Tox. 4; H302 / Aquatic Acute 1; H400 / Aquatic Chronic 1; H410 Cymbopogon winterianus, ext Wortlaut der H - Sätze: siehe unter Abschnitt 16. Asp. Tox. 1; H304 / Skin Irrit. 2; H315 / Skin Sens. 1; H317 / Eye Dam. 1; H318 / Aquatic Chronic 2; H411 1,5% 0,15% 0,1-1% ABSCHNITT 4: Erste-Hilfe-Maßnahmen 4.1 Beschreibung der Erste-Hilfe-Maßnahmen Nach Einatmen: Nach Produkt-/Brandgasinhalation aus dem Gefahrenbereich entfernen und für viel Frischluft sorgen. Arzt hinzuziehen Nach Hautkontakt: Bei Berührung mit der Haut sofort abwaschen mit viel Wasser Nach Augenkontakt: Bei Berührung mit den Augen gründlich mit Wasser abspülen. Bei anhaltenden Beschwerden Arzt befragen/hinzuziehen Nach Verschlucken: Mund ausspülen und reichlich Wasser nachtrinken. Arzt hinzuziehen. 4.2 Wichtigste akute und verzögert auftretende Symptome und Wirkungen 4.3 Hinweise auf ärztliche Soforthilfe oder Spezialbehandlung Aspirationsgefahr bei Magenspülung und Erbrechen. Ggf. Antischaummittel geben. ABSCHNITT 5: Maßnahmen zur Brandbekämpfung 5.1 Löschmittel Geeignete Löschmittel: Wasser Schaum, Pulver, CO Aus Sicherheitsgründen ungeeignete Löschmittel: 5.2 Besondere vom Stoff oder Gemisch ausgehende Gefahren Im Brandfalle können sich bilden: Stickoxide (NOx), Organische Crackprodukte und Kohlenoxide. 5.3 Hinweise für die Brandbekämpfung Besondere Schutzausrüstung: Umluftunabhängiges Atemschutzgerät anlegen. Dicht schließender Chemieschutzanzug Zusätzliche Hinweise: Produkt selbst brennt nicht; Löschmaßnahmen auf Umgebungsbrand abstimmen. ABSCHNITT 6: Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung Sicherheitsdatenblatt gemäß EU-Verordnung 2015/830 Seite 3 von Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen, Schutzausrüstungen und in Notfällen anzuwendende Verfahren Siehe Kapitel Besondere Rutschgefahr durch ausgelaufenes/verschüttetes Produkt. 6.2 Umweltschutzmaßnahmen Größere Mengen nicht in die Kanalisation gelangen lassen. Mit flüssigkeitsbindendem Material aufnehmen. Zuständige Behörden bei unfallbedingtem Einleiten größerer Mengen informieren. 6.3 Methoden und Material für Rückhaltung und Reinigung Mit geeigneten flüssigkeitsbindenden Materialien aufnehmen. Durch mineralische Streumittel Rutschgefahr unterbinden. 6.4 Verweis auf andere Abschnitte ABSCHNITT 7: Handhabung und Lagerung 7.1 Schutzmaßnahmen zur sicheren Handhabung Hinweise zum sicheren Umgang: Bei der Arbeit nicht essen, trinken, rauchen. Berührung mit den Augen und der Haut vermeiden. Vorbeugender Hautschutz durch Hautschutzsalbe. Beschmutzte, getränkte Kleidung sofort ausziehen Hinweise zum Brand- und Explosionsschutz: 7.2 Bedingungen zur sicheren Lagerung unter Berücksichtigung von Unverträglichkeiten Anforderung an Lagerräume und Behälter: Beständiger Fußboden gegen Lösungsmittel Zusammenlagerungshinweise: Nicht zusammen mit Oxidationsmitteln lagern Weitere Angaben zu den Lagerbedingungen: 7.3 Spezifische Endanwendungen ABSCHNITT 8: Begrenzung und Überwachung der Exposition/Persönliche Schutzausrüstungen 8.1 Zu überwachende Parameter Bezeichnung des Stoffes Überwachungswert Pyrethrine und Pyrethroide (Pyrethrum) AGW: 1 E mg/m³, TWA: - ppm 1 mg/m³ AGW sind der TRGS 900 entnommen 8.2 Begrenzung und Überwachung der Exposition Geeignete technische Steuereinrichtungen Bei sachgemäßer Verwendung keine besonderen Maßnahmen erforderlich Individuelle Sicherheitsmaßnamen 8.2.2a Atemschutz: Nein b Handschutz: Bei anhaltendem Hautkontakt werden Schutzhandschuhe empfohlen. Bitte Angaben des Handschuhlieferanten in Bezug auf Durchlässigkeit und Durchbruchzeit beachten. Auch die spezifischen, ortsbezüglichen Bedingungen, unter welchen das Produkt eingesetzt wird, in Betracht ziehen, wie Schnittgefahr, Abrieb und Kontaktdauer c Augenschutz: Nein d Körperschutz: Nein e Sonstiges: Tragezeitbegrenzung beachten Begrenzung und Überwachung der Umweltexposition: ABSCHNITT 9: Physikalische und chemische Eigenschaften Sicherheitsdatenblatt gemäß EU-Verordnung 2015/830 Seite 4 von Angaben zu den grundlegenden physikalischen und chemischen Eigenschaften Form: flüssig Farbe: trübe Geruch: fruchtig Geruchsschwelle: ph - Wert, unverdünnt: ph - Wert, 1%ig in Wasser: Siedepunkt / Siedebereich ( C): Schmelzpunkt / Schmelzbereich ( C): Flammpunkt ( C): n.a., im geschlossenen Tiegel Entzündlichkeit (EG A10 / A13): Zündtemperatur ( C): Selbstentzündlichkeit (EG A16): n.a Brandfördernde Eigenschaften: n.a Explosionsgefahr: n.a Explosionsgrenzen (Vol.%) untere: n.a., obere: n.a Dampfdruck: Dampfdichte (Luft = 1): Dichte (g/ml): Löslichkeit (in Wasser): mischbar Löslich in: Verteilungskoeffizient, n - Oktanol / Wasser: Viskosität: Lösemittelgehalt (Gew.%): Thermische Zersetzung ( C): Verdunstungszahl: 9.2 Sonstige Angaben ABSCHNITT 10: Stabilität und Reaktivität 10.1 Reaktivität 10.2 Chemische Stabilität Stabil bei Umgebungstemperatur Möglichkeit gefährlicher Reaktionen Keine gefährlichen Reaktionen bekannt Zu vermeidende Bedingungen Bei sachgemäßer Verwendung keine besonderen Maßnahmen erforderlich Unverträgliche Materialien 10.6 Gefährliche Zersetzungsprodukte Bei sachgemäßer Handhabung keine gefährlichen Zersetzungsprodukte. ABSCHNITT 11: Toxikologische Angaben 11.1 Angaben zu toxikologischen Wirkungen Sicherheitsdatenblatt gemäß EU-Verordnung 2015/830 Seite 5 von 7 Akute Toxizität: Einatmen: Verschlucken: Hautkontakt: Ätz - / Reizwirkung auf die Haut: schwere Augenschädigung / - reizung: Sensibilisierung der Atemwege / Haut: Allergische Reaktionen und Sensibilisierung sind möglich. Keimzell-Mutagenität: Karzinogenität: Reproduktionstoxizität: spezifische Zielorgan-Toxizität bei einmaliger Exposition: spezifische Zielorgan-Toxizität bei wiederholter Exposition: Aspirationsgefahr: Erfahrungen aus der Praxis Erfahrungen aus der Praxis Einstufungsrelevante Beobachtungen: Sonstige Beobachtungen: Die Einstufung der Zubereitung erfolgte nach dem Berechnungsverfahren. ABSCHNITT 12: Umweltbezogene Angaben 12.1 Toxizität Schädlich für Wasserorganismen Persistenz und Abbaubarkeit Das Produkt ist biologisch abbaubar Bioakkumulationspotenzial Kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben Mobilität im Boden 12.5 Ergebnisse der PBT- und vpvb-beurteilung 12.6 Andere schädliche Wirkungen CSB - Wert, mg/g: BSB5 - Wert, mg/g: AOX - Hinweis: Nicht zutreffend Ökologisch bedeutsame Bestandteile: Pyrethrum, PBO Andere schädliche Wirkungen: ABSCHNITT 13: Hinweise zur Entsorgung 13.1 Verfahren der Abfallbehandlung Empfehlung: D 10 / R 2 Abfallschlüssel - Nr.: Die Abfallschlüsselnummer soll in Absprache mit dem Verbraucher, dem Hersteller und dem Entsorger festgelegt werden. Zusätzlich örtliche behördliche Vorschriften beachten Für ungereinigte Verpackungen Empfehlung: Mit geeignetem Reinigungsmittel spülen. Sonst wie Produktreste. Nicht reinigungsfähige Verpackungen sind wie der Stoff zu entsorgen Sicherer Umgang: Wie für Produktreste. Die beim Umgang mit Chemikalien üblichen Vorsichtsmaßnahmen sind zu beachten. ABSCHNITT 14: Angaben zum Transport Sicherheitsdatenblatt gemäß EU-Verordnung 2015/830 Seite 6 von 7 ADR IMDG IATA Kein Gefahrgut nach GGVS/ADR Kein Gefahrgut nach GGVSee/IMDG Kein Gefahrgut nach IATA- DGR 14.1 UN-Nummer 14.2 Ordnungsgemäße UN-Versandbezeichnung 14.3 Transportgefahrenklassen 14.4 Verpackungsgruppe 14.5 Umweltgefahren 14.6 Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Verwender Beförderungskategorie: Klassifizierungscode: Gefahrnummer: LQ: Verpackungsanweisung (Passagierflugzeug) Verpackungsanweisung (Frachtflugzeug) 14.7 Massengutbeförderung gemäß Anhang II des MARPOL-Übereinkommens und gemäß IBC-Code ABSCHNITT 15: Rechtsvorschriften 15.1 Vorschriften zu Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz/spezifische Rechtsvorschriften für den Stoff oder das Gemisch Beschäftigungsbeschränkung nach MuSchG / JArbSchG beachten: Ja Aufbewahrungspflicht nach 8 (6) GefStoffV beachten: Ja Störfallverordnung beachten: Nein Technische Anleitung Luft: Klasse Ziffer Anteil m% Wassergefährdungsklasse: 2; Einstufung nach VwVwS Lagerklasse: Regelungsbereich der TRGS 510 beachten: Nein Regelungsbereich des WRMG beachten: Nein Sonstige zu beachtende Vorschriften: BiozidV 15.2 Stoffsicherheitsbeurteilung : n.a. ABSCHNITT 16: Sonstige Angaben H - Sätze aus Kapitel 3 Sicherheitsdatenblatt gemäß EU-Verordnung 2015/830 Seite 7 von 7 H302: Gesundheitsschädlich bei Verschlucken. H304: Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein. H312: Gesundheitsschädlich bei Hautkontakt. H315: Verursacht Hautreizungen. H317: Kann allergische Hautreaktionen verursachen. H318: Verursacht schwere Augenschäden. H332: Gesundheitsschädlich bei Einatmen. H400: Sehr giftig für Wasserorganismen. H410: Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung. H411: Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Dieses Datenblatt wurde gemäß EU-Verordnung 2015/830 erstellt. Die Angaben basieren auf dem Stand der Kenntnisse und Erfahrungen am Ausstellungsdatum, sie haben nicht die Bedeutung von Eigenschaftszusicherungen. Sie dürfen weder geändert, noch auf andere Produkte übertragen werden. Vervielfältigung im unveränderten Zustand ist erlaubt. Ausgestellt durch: CoSiChem AG, Ernst-Lemmer-Straße 23, D Marburg, Daten - Eingang: , btc_0008
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks