Thomas Berghaus. »Die Weltformel«

Please download to get full document.

View again

of 13
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Published
Thomas Berghaus»Die Weltformel« THOMAS BERGHAUS, Jahrgang Geborgen in Bergisch Gladbach. Ausbildung als Toningenieur an der School of Audio Engineering in Frankfurt am Main. Praktische Erfahrungen
Thomas Berghaus»Die Weltformel« THOMAS BERGHAUS, Jahrgang Geborgen in Bergisch Gladbach. Ausbildung als Toningenieur an der School of Audio Engineering in Frankfurt am Main. Praktische Erfahrungen als Mediengestalter, Typograf und Designer bei Kölner Werbeagenturen in den 90er Jahren Gründung des Gestaltungsbüros»Büro.9«in Köln. In den Jahren Herausgeber und Verleger des Musik-Magazins»uptown strut«. Parallel Moderator der Radio Sendung»uptown strut revue«auf zahlreichen freien, Deutschen Sendern. Musiker, und Musikproduzent seit der frühen Jugend. An die zehn Album Veröffentlichungen mit unterschiedlichen Projekten von 1993 bis Heute. In einigen Einzel- und Gruppenausstellungen präsentierte er seine Fotografien und Druckgrafiken Gründung der Galerie»Art of Buna«im Belgischen Viertel in Köln. Seitdem Initiator zahlreicher Ausstellungen, Lesungen und Konzerte. Thomas Berghaus Die Weltformel Gedichte und Illustrationen 1. Auflage: November 2017 Veröffentlicht in der Edition Art of Buna Büro.9 Verlag, Köln im November Layout, Satz: Thomas Berghaus. Printed in Germany. Thomas Berghaus Edition Art of Buna Die Weltformel Der Kopf rattert, er arbeitet im Akkord er findet es nimmer, das angemessene Wort Die Weltformel, die Antwort auf alles, den einzig wahren Ort Dort wo er in mein Leben hineinragt, der göttliche Fjord Die Theodizee in der Philosophie, all der Zweifel, der Groll Das ausgeliefert sein im Sein, nicht einverstanden, das Hadern in Moll All die Züge so leid, im göttlichen Schach um nochmal aufzubegehren jedoch seit langem zu schwach Mann sagt, Du willst geliebt werden, jedoch nur durch meinen freien Willen Was soll das für ein Gott sein, dessen Eitelkeit, des Menschen Wille, könne stillen 6 7 Im Verein Im Schützenverein im Karnevalsverein im Heimatverein lass niemanden rein dazu gehören gegenüber anderen, die nur stören im Gesangsverein im Gartenverein im Zuchtverein um unter sich zu sein niemals allein im Abgrenzverein der Himmel so blau im Deutsch sein e.v. 8 9 Ich sprach mit Godot Ich sprach mit Godot, über Gott und die Welt würdest Du die Welt neu erschaffen, wie wäre sie bestellt? die Krönung der Schöpfung, sie wäre nie erfunden es gäbe keine Menschen und die Welt würde gesunden Die Seelen lebten in Tieren Bäumen Seen und Wäldern die Gedanken endlich verstummen im Wind über den Feldern das Wissen scheint so groß, der Geist jedoch so leer auf die Frage wozu das alles, antwortet Godot mir nimmer mehr Wäre lieber ein Vogel, um einfach nur zu fliegen statt Fragen zu stellen, ohne Antworten zu kriegen die Krönung der Schöpfung, sie wäre nie erfunden es gäbe keine Menschen und die Welt würde gesunden 10 Die schönste Melodie Jegliches Glück, alle Freude, jeden schönen Moment sieht nur der, der auch Leid und Kummer kennt die schönste Melodie pendelt ewig zwischen Moll und Dur verankert im Kern von allem unserer innersten Natur Es gibt keine Befriedigung kein anhaltendes Glück denn Du würdest es nicht erkennen, käme es am Stück keine Vorstellung davon, wie sich ein Sommerabend anfühlt wenn nicht im Herbst ein rauer Regenwind dich verkühlt Verharrend im Glück könnte ich nicht leben vielleicht irgendwann irgendwo im Garten Eden die schönste Melodie pendelt ewig zwischen Moll und Dur verankert im Kern von allem unserer innersten Natur 13 Quelle Quelle all meiner Gedanken welch Fest als wir erkannten ich bin mehr als ich und Du ein Teil von mir öffnest Tore, enthebelst Schranken eine Ahnung fern vom hier Als Teil des Ganzen wo Seelen freudig tanzen entstehen all die Werke und jegliches Glück stets neu zu interpretieren in einem uralten Stück 14 Liebe An dem Wunsch, das Leben zu verstehen kannst Du erbärmlich zu Grunde gehen ewig auf der Suche nach Sinn Du hast gelernt es mit der Liebe anders zu sehen den würdest Du sie nur im Ansatz verstehen wäre ihr Zauber im Nu dahin 17 Kosmische Gewässer In den kosmischen Gewässern planschen fröhlich unsere Seelen singen die schönsten Melodien aus göttlichen Kehlen Ob Jude, Asylant, ob Muslim oder Christ ob Milliardär, Bettler oder gar als Faschist In den kosmischen Gewässern werden unsere Seelen eins verbinden sich zu einem Ganzen, was dir war wird meins Ob Frau oder Mann ob sie sich wohl fragen warum wir bloß soviel Leid in unsere Welt hinein tragen 18 Tote Seelen Warum Menschen anderen Leid zufügen sich zumeist nicht selbst genügen Warum sie quälen, hassen oder morden sich vereinen, zu brutalen Horden Hat vielleicht auch damit zu tun dass in ihnen tote Seelen ruhen Das Licht erloschen, oder nie erwacht was sie zu leeren Hülsen macht 21 22
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks