TSV. w w w. T S V - B e n t r u p - L o s s b r u c h. d e. Vereinszeitung TSV Bentrup-Loßbruch 38. Ausgabe

Please download to get full document.

View again

of 24
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
TSV Vereinszeitung TSV Bentrup-Loßbruch 38. Ausgabe In diesem Heft: Die Jedermannwanderer im Elbsandsteingebirge Die Turnerfrauen in Holland Die Kinder beim Turnfest in Gütersloh Die Radfahrer im Münsterland
TSV Vereinszeitung TSV Bentrup-Loßbruch 38. Ausgabe In diesem Heft: Die Jedermannwanderer im Elbsandsteingebirge Die Turnerfrauen in Holland Die Kinder beim Turnfest in Gütersloh Die Radfahrer im Münsterland Die Lippe-Sommer-Serie außerdem aus der Wander- und TT-Abteilung, SPORTSCHAU, Baumleuchten u.v.m. w w w. T S V - B e n t r u p - L o s s b r u c h. d e 1 Liebe TSV-Mitglieder, liebe Sportfreunde, liebe Freunde und Gönner des TSV Bentrup-Loßbruch, liebe RABATZ-Leser... es ist wieder soweit eine neue Ausgabe der Rabatz ist da! Ein willkommener Anlass das ablaufende Jahr 2010 und die damit verbundenen sportlichen Aktivitäten und Veranstaltungen unseres TSV im Geiste noch einmal vorbeiziehen zu lassen. Aber gleichzeitig können wir uns auch auf ein sicherlich ereignisreiches Jahr 2011 freuen. Im neuen Jahr feiert der TSV Bentrup-Loßbruch sein 90-jähriges Bestehen. Das ist doch großartig. Es gibt auch in dieser Ausgabe wieder viel Neues und Interessantes zu lesen den fleißigen Redakteuren schon mal ein herzliches Dankeschön dafür. Ich wünsche allen noch viel Spaß beim Lesen dieser Rabatz, möchte mich aber nicht verabschieden, ohne allen Übungsleitern, Freunden und Gönnern des TSV herzlich für Ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit zu danken. Ein Sportverein kann nur so gut sein wie seine engagierten Mitglieder! In diesem Sinne wünsche ich allen ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest und natürlich einen guten Rutsch in ein neues erfolgreiches Jahr Frank Wöstenfeld Hallo Skat-Spieler! Am 27. Dezember um 18 Uhr heißt es wieder: Gut Blatt. Ihr werdet es schwer haben, denn der Titel des Dorfmeisters wird von mir verteidigt. Übt schon mal, auch ich werde mich anstrengen. Wie jedes Jahr wird es aber wohl einen neuen Titelträger geben, hat es ja noch nie einer geschafft, seinen Titel zu verteidigen, ich wohl auch nicht. Für Getränke und Essen ist gesorgt. IHR müsst mitbringen: Gute Laune (auch wenn ihr verlieren solltet), Spielwitz und 10 Euro, damit wir wieder gute Preise verteilen können. Anmeldungen bitte unter Telefon / bei mir. Also nicht vergessen: Am Montag, um 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Bentrup. Hans-Günter Marks Eine besinnliche Adventszeit wünscht Ihr TSV 2 F e b r u a r Ü K a r n e v a l ab 19 Uhr für alle junggeblieben Jecken Walzer, Schunkeln und Programm Eintritt frei S a m s t a g K o s t ü m f e s t ab 19 Uhr diesmal mit Cocktailbar! K i n d e r- k a r n e v a l ab 15 Uhr Spielstände Animation Kaffee-und Kuchentheke Eintritt für Kinder fre i Vorverkauf für Samstag bis einschl bei Christel Düe, Zum Schulberg 27 Eintritt 7.50 VVK -Preis 6 Gilla Sonnenberg-Ulbrik, Stätcherweg 1 sowie bei Anna Lena Kopp, Ben Lo Hair-Friseursalon, Zum Rotenberg 8 in der Turnhalle Bentrup 3 SPORTSCHAU des TSV Ben-Lo Wie vielfältig das Sportprogramm des TSV Bentrup-Loßbruch ist, wurde am 1. Adventssamstag im Rahmen der SPORTSCHAU gezeigt. Ideenreich präsentierten sich die Gruppenleiter mit ihren Gruppen. Die Veranstaltung bot auch den richtigen Rahmen, Christel Schelpmeier für 60-jährige Mitgliedschaft mit einer Erinnerungsurkunde und einem Blumenstrauß zu ehren. 4 Baumleuchten der IGBen-Lo Bei knackigen Minusgraden führte der Weihnachtsmann die Gäste der Sportschau auf den kleinen schneebedeckten WEIH- NACHTSMARKT der IGBL an der Alten Schule. Bei heißen Getränken, Backkartoffeln, leckeren Waffeln und Speisen vom Grill, ließ man den Tag ausklingen. Außerdem wurde an den Ständen Adventsschmuck verkauft. Für die musikalische Untermalung bedanken wir uns beim Frauenchor Bentrup-Loßbruch und bei Friedel Schelpmeier, der die Drehorgel spielte. Beratung Verkauf Reparaturen Elektro-Installationen MIELE-Haushaltsgeräte Antennen-Anlagen BERND GOSKER Elektro-Installateurmeister Bentruper Weg DETMOLD Tel.: / Fax: / Mobil: 0171 / Internet: 5 Eine Reise durch den Orient... Vom 14. bis 15. August 2010 fand die diesjährige Kinderferienaktion des TSV Bentrup-Loßbruch statt. Diese bot den Kindern spannende Aktivitäten rund um das Thema 1000 & 1 Nacht. Zuerst konnten sie sich in einem Wüstenparcours in der Turnhalle austoben, in dem es unter anderem einige fliegende Teppiche und eine Treibsandkuhle zu bestaunen gab. Danach folgten noch einige kleine Spiele und Aktionen, die aus den Kindern wüstenerprobte Karawanenmitglieder machten. Nach einem gemeinsamen Abendessen und einer Nachtwanderung wurde in der Turnhalle übernachtet, um am nächsten Morgen gut ausgeruht in den Karawanenumzug rund durch Bentrup-Loßbruch zu starten. Auf diesem galt es für die Kinder Aufgaben zu erfüllen und Gegenstände zu sammeln, die sie anschließend auf einem orientalischen Basar gegen kleine Schätze eintauschen konnten, für deren Aufbewahrung auch gleich die am Abend zuvor von jedem Kind gebatikte Tasche verwendet werden konnte. Gegen Mittag dann konnten die insgesamt 15 Teilnehmer von ihren Eltern wieder abgeholt werden. Die Frage, ob sie im nächsten Jahr wieder kommen möchten, wurde mit einem einstimmig gerufenen Ja! beantwortet. Denise Vetter 6 ... unseren Senioren im Verein, die in diesem Jahr einen runden Geburtstag feiern: Siegrid Cruel Karl-Heinz Golücke Inge Meier Helga Janßen Heinz Plöger Inge Tewes Irmgard Vetter Helmut Oetting Wolfgang Biermann Willi Kückelhaus In der Sommerausgabe sind durch einen Fehler nur die»60er«und»80er«erwähnt worden. Deshalb hier nochmal alle. Am 24. Juli 2010 fand an der Grillhütte die alljährliche Seniorenfeier statt. In diesem Jahr waren unserer Einladung 80 aktive und passive Sportlerinnen und Sportler gefolgt. Es war, wie immer, ein gemütlicher Nachmittag den alle bei Kaffee, Kuchen, Bratwurst und Steak sowie kühlen Getränken verbrachten. Harald Düe sowie Björn Schulze bedanken, die für eine sehr gute Bewirtung gesorgt haben. Ein herzlicher Dank auch an Wolfgang Fischer, der im Namen des TSV-Vorstandes die besten Grüße ausrichtete und für das Helferteam eine kleine Anerkennung mitbrachte. Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich bei Gabi und Detlev Schinkel, bei Christel und Friedhelm Stölting Vorsitzender des Ältestenrates 7 8 Das Landeskinderturnfest Von Freitag den bis Sonntag den waren wir, die Mädchen der Montagsturngruppe (Marie, Julie, Aylin, Lena, Lea, Lena, Hannah, Carolina und Myriam) beim Landeskinderturnfest in Gütersloh. Dafür musste sich jede Teilnehmerin 3-4 Kategorien aussuchen z.b Seilspringen, 50-Meter Lauf, Schwimmen, etc. Die Wettbewerbe haben wir dann am Samstag absolviert, wobei wir alle sehr viel Spaß hatten. Am Sonntag gab es dann noch den Kinderturncup für»kleinere«, aus unserer Gruppe hat nur Marie mitgemacht. Außerdem gab es am ersten Tag eine Eöffnungsfeier, am zweiten Abend eine Turnschuh-Disco und am letzten Tag eine Abschlussfeier, bei der die ersten Plätze des Wochenendes bekannt gegeben wurden. Als Betreuer haben uns begleitet: Monika, Karin, Gabi, Marlis und Myriam. Übernachtet haben wir im Ev.Stift-Gymnasium wo wir auch unser Frühstück, Mittagund Abendessen bekommen haben, was sehr lecker war. Insgesamt ein sehr schönes Wochenende. Carolina Sonnenberg 9 Büro: An der Reihe Lemgo Tel. ( ) Mobil (0170) Werkstatt: Großer Kamp Lage Tel. ( ) Maler- und Tapezierarbeiten Dekorative Maltechniken Bodenverlegearbeiten Fassadenanstriche Vollwärmeschutz 10 Regen der natürliche Feind des Radlers Die Tagestour im Juni führte diesmal in den Wasserpark nach Währentrup und in die Heerser Mühle nach Bad Salzufl en. Gegen gelegentliche Schauer waren wir gewappnet und nutzten diese für Erholungspausen. Ganz anders aber war die Sache Ende August zur 2-Tages-Tour: Sintfl utartig niedergehende Regenfälle in der Woche davor und Unwetterwarnungen hätten die Unternehmung fast vereitelt. Trotzdem trafen sich 20 unerschrockene Radler zur jährlichen 2-Tages-Tour. Zielpunkt der Anreise, Basislager und Übernachtungsplatz war diesmal ein Campingplatz in Sassenberg. Von dort ging es erstmal Richtung Warendorf, wo bei Sonnenschein das Frühstücksbüffet aufgebaut werden konnte. An der Ems entlang und auf der 100-Schlösser-Route fuhren wir bis Ostbevern, dann holte uns der Regen ein. Aber gegen Abend schien wieder die Sonne und lockte sogar einige in den Badesee. Der Tag endete mit einem vorzüglichen Abendessen im Restaurant Eichenhof. Am Sonntag ging die Fahrt durch das Spargeldorf Füchtdorf, an der Doppelschlossanlage Harkotten vorbei zum Drei-Länder-Eck. (Bistümer Sassenberg, Osnabrück und Münster). Da ab dann die Regenschauer immer häufi ger kamen, die Pausen immer länger wurden, wurde die 2-Tages Tour ab der Mittagspause als beendet erklärt. Im Wasserpark Währentrup Unterwegs im Münsterland Organisator Wolfgang Fischer bekam diesmal die Arschkarte für ungenügendes Verschleiern des Reiseziels. Die nächste 2-Tages Tour für 2011 arbeiten Michael Schlag und Moni Meinert aus hoffentlich dann mit besserem Wetter. Wolfgang Fischer 11 Ausspielung des Skatwanderpokals Der Ältestenrat des TSV Bentrup/Loßbruch richtete am 11.Oktober den jährlich zu vergebenen Pokal der Skatspieler aus. 11 Vereinsmitglieder hatten sich um 14 Uhr pünktlich zur Verlosung der Spieltische eingefunden. Der Pokal wurde in zwei Spielrunden a 24 Spiele ausgespielt. 1. Sieger wurde mit 1425 Punkten Wilfried Lenniger. Den zweiten Platz belegte mit1326 Punkten Heinz Tewes. Der dritte Platz wurde mit 1041 Punkten von Dieter Cord errungen. Der Ältestenrat gratuliert den Siegern ganz herzlich und bedankt sich bei allen Mitspielern. Auch im September war der Kinderflohmarkt wieder gut besucht. An den Tischen wurde ver- und gekauft und die Kuchentheke war wie immer schnell leergeräumt. Danke auch an unsere Feuerwehr, die wieder den Verkehr geregelt hat. Der nächste Flohmarkt ist am Basketball Seit einiger Zeit gibt es beim TSV eine Hobby-Basketball- Gruppe für Männer und Frauen ab 16 Jahren. Trainingszeit ist jeden Donnerstag von 21 Uhr bis Uhr. Hast du Interesse? Dann komm doch einfach vorbei oder nehme Kontakt auf mit: Manuela Schmidt, Tel.: 05231/ Für die Familienfreizeit 2011 auf Juist Sind noch Plätze frei von Sonntag bis Donnerstag, 2.6. Interessenten wenden sich bitte an Karl-Heinz Danger, Tel Für alle Teilnehmer gibt es am Freitag, in der Alten Schule einen Informationsabend. Beginn 19.30Uhr Der Westfälische Turnerbund und der Rheinische Turnbund veranstalten im nächsten Jahr ihr Wer gern dabei sein möchte, kann sich voranmelden bei Marlis Eickmeier, Tel (Vorläufiger Meldeschluss ist der 15. März 2011) Der TSV wird 90!... und feiert das im nächsten Jahr mit einem großen Sportfestwochenende am Juli geplant sind u.a. Ausstellungen Turniere - Wettbewerbe Sport - Spiel - Spannung Essen und Trinken Tanzen - Feiern und Musik Näheres in der nächsten Rabatz 13 Ungeahnte Aufstiegsmöglichkeiten Vom September waren 19 Jedermannsportler und Freunde in der Sächsischen Schweiz. Herbert Kruel hatte diese wieder einmal sehr gelungene Wanderfahrt vorbereitet. Nach mitternächtlichem Start waren wir pünktlich zum Frühstück in unserem kleinen, einfachen, aber sehr aufmerksam und familiär geleiteten Hotel Deutsches Haus in Cunnersdorf, etwa 40km südöstlich von Dresden. Nach der Stärkung brachte uns unser Fahrer Hubert zur Festung Königstein. Bei strahlendem Wetter hatte man von dieser schon 1241 erwähnten riesigen Anlage entlang der 1800 m langen Umfassungsmauer herrliche Ausblicke auf das 240m tiefer gelegene Elbtal und die scheinbar wahllos in der hügeligen Landschaft verteilten Felsformationen, die hier etwas verniedlichend Steine genannt werden. Schon der Abstieg zur Stadt Königstein brachte einen kleinen Eindruck von den steilen Auf- und Abstiegen, die uns noch erwarteten. Die Aktivwanderer hatten beim Weg über den Quirl und den Pfaffenstein mehrere der gut angelegten Treppen und Leitern zu bewältigen, um über die schroff ansteigenden Felsen zurück nach Cunnersdorf zu kommen. Am zweiten Tag setzten wir in Rathen mit 14 der Fähre über die Elbe und wanderten am Amselsee vorbei. Gute Fernsicht über die schöne Landschaft belohnte für die über 700 Stufen durch die Schwedenlöcher hinauf zur Bastei mit ihrer alten 70m langen Sandsteinbrücke. Hier wurden die Gemäßigten nach Königstein zurück gebracht, wo sie bei Kuchen und Eis auf die über den Lilienstein gekletterte Gruppe warteten. Gemütlich ging es am dritten Tag fast 8km mit einer nostalgischen Straßenbahn von Bad Schandau aus in das schöne Tal entlang des Flüsschens Kirnitzsch. Deutlich waren noch die Spuren der Verwüstung zu sehen, die dieser etwas größere Bach noch Anfang August hinterlassen hat. Weil die Endstation am Lichtenhainer Wasserfall noch nicht erreichbar war, musste diese Strecke zu Fuß zurückgelegt werden. Weiter ging es hoch zum Kuhstall, einem ebenfalls lohnenden Aussichtspunkt. Nach erholsamer Wanderung durch den Wald war dann wieder auf Treppentour, hinauf zum Kleinen Winterberg, angesagt. Während eine Gruppe die als leicht beschriebene Tour nach 550-stufigem Abstieg auf dem Königsweg an der Straßenbahn am Beuthefall beendete, berichtete die andere Gruppe von anstrengenden aber herrlichen Passagen in Richtung Schramm-steine. Unser Bus sammelte von Bad Schandau aus alle wieder ein zum verdienten Abendessen im Hotel. Am Samstag wurde wegen durchwachsenem Wetter eine Planänderung notwendig. Aber das Schloss Pillnitz und die gebündelten Sehenswürdigkeiten der Stadt Dresden waren gelungene Abwechslungen. Nach Zwischenstopps am Völkerschlachtdenkmal und dem rekonstruierten Bahnhof in Leipzig brachte uns Hubert am Sonntag heil wieder nach Hause. Der Himmel in Sachsen hat uns solche Tränen nachgeweint, dass ortsnah Katastrophenalarm ausgelöst werden musste. Glück gehabt.. Klaus Könneker Ein langes Wochenende mit dem TSV Der TSV plant zu einer 3-tägigen Ausfl ugsfahrt mit dem Bus in die Region Mosel / Saar / Luxemburg einzuladen. Als Zeitraum bietet sich dafür das verlängerte Wochenende vom Oktober 2011 an. Ein buntes Programm mit Besichtigungen, alternativ kleinere Wanderungen, Weinprobe und ein abendliches Unterhaltungsprogramm sind angedacht. Ob Interesse an diesem Angebot besteht und um weiter planen zu können (Bus, Hotel, usw.) bitten wir zunächst alle Interessierten sich bis Ende Januar 2011 bei Herbert oder Iris Kruel zu melden. oder unter der Tel.-Nr / Unsere Turnerfrauen in Holland Der diesjährige Ausfl ug der Turnerfrauen fand am statt. Schon um 7.00 Uhr standen wir gestiefelt und gespornt in Loßbruch bzw. in Klüt, wo uns ein Bus der Firma Motzek abholte und in die niederländische Stadt Enschede brachte. Dort besuchten wir einen bunten Markt, auf dem man neben einer großen Auswahl an Käse und Fisch so ziemlich alles kaufen kann. Zwischendurch mussten immer mal wieder die umliegenden Kaufhäuser aufgesucht werden, damit wir uns bei einem Kaffee oder auch beim shoppen aufwärmen konnten. Am Nachmittag fuhr uns der Bus zum Gartencenter Oosterik in Denekamp. Dieser ist bekannt für seine große Auswahl an Pfl anzen für drinnen und draußen sowie für seine riesige Abteilung: Alles, was man nicht braucht, sprich Dekoartikel. Leider war die Zeit etwas zu kurz, um alles ansehen zu können. Nach einer lustigen Rückfahrt mit unserem unterhaltsamen Lieblingslied: So ein Tag, 16 so schön wie heute (für Interessierte legen wir eine Übungsstunde ein), ging es wieder zurück `gen Heimat. Bei dem Abschluss in der Gaststätte Zum Klüt waren wir der Meinung, dass es ein toller Tag war. Karin und Ulla D. ein herzliches Dankeschön für die Planung. Margret Kramer IMPRESSUM: Das Redaktionsteam der Rabatz bestand diesmal aus: Marlis Eickmeier, Ulrich Kramer und Wolfgang Fischer. Satz: Wolfgang Benning und Wolfgang Fischer. Druck: Copy Center Brixél GmbH, Breite Straße 6, Lemgo, Telefon , Mail: Die nächste Rabatz erscheint als Sonderausgabe Zum TSV-Jubiläum im Juni Berichte, Artikel, Anregungen, Lob und Kritik bitte telefonisch oder per an die Rabatz-Redaktion: Wolfgang Fischer, Tel / , Anzeigenkunden wenden sich bitte an Ralf Bünte, Tel / Redaktionsschluss Ausgabe 39: Mitte Mai 2011. Die Übungsleiter-Akademie Die ÜBUNGSLEITER-AKADEMIE fand am im Schulzentrum Werl-Aspe in Bad Salzufl en statt. Es war ein anstrengender, aber schöner Tag. Jeder konnte sich seine Die Teilnehmerinnen: Monika Segsa, Karin Eickmeier, Myriam Schiewe, Julia Preukschat, Sandra Kliewer und Brigitte Lublow. (v.l.) Der Vorstand des TSV 1. Vorsitzender Ralf Bünte, An der Reihe 1, Lemgo, Tel. ( ) Vorsitzender Frank Wöstenfeld, An der Mosebecke 33, Detmold, Tel. ( ) Vorsitzender / Öffentlichkeitsarbeit Wolfgang Fischer, Im Siekkamp 32, Detmold, Tel. ( ) Geschäftsführerin Claudia Dingelmann, Unterloßbruch 27, Detmold, Tel. ( ) Finanzen Carsten Schmidt, Am Plass 13, Detmold, Tel. ( ) Turnabteilung Manuela Schmidt, Am Plass 13, Detmold, Tel. ( ) Workshops nach seinen Wünschen selbst zusammenstellen und dieses wurde vom Organisationsteam nach Möglichkeit auch berücksichtigt. Wir sind jetzt fit in Step Aerobic, X-Co Training, Hip-Hop und Capoeira (ein brasilianischer Kampftanz). Auch Wellness-Workout, Fit im Kopf (Gedächtnistraining) und Line Dance kamen nicht zu kurz. Die Verpfl egung hatte der TVE Bad Salzufl en übernommen, so dass wir uns zwischendurch ein wenig stärken konnten. Gegen sechs Uhr abends sind wir dann zwar körperlich ziemlich ausgepowert aber zufrieden nach Hause gefahren. Der Muskelkater am nächsten Tag wird uns nicht davon abhalten, wieder eine Fortbildung zu besuchen und auch Neues auszuprobieren. Monika Segsa Tischtennis Jörg Eickmeier, Bentruper Weg 5, Detmold, Tel Hobbyfussball Wilfried Eickmeier, Braker Straße 130, Detmold, Tel. ( ) Ältestenrat Friedhelm Stölting, Am Horst 9, Detmold, Tel. ( ) Jugendwartin Denise Vetter, Im Siekkamp 15, Detmold, Tel. ( ) Schriftführerin und Sozialwart Marlis Eickmeier, Am Plass 8, Detmold, Tel. ( ) weitere wichtige Tel.-Nr: Turnhalle/Ü-Raum: Tel Hausmeisterin Gisela Sonnenberg-Ulbrik, Zum Schulberg, Detmold, Tel. ( ) Hausmeistervertr./Reinigungsdienst: Herr u. Frau Voth: Tel 18 Die Lippe-Sommer-Serie Einen heißen Walking-Sommer erlebten die Walker des TSV. Drei Wettbewerbe konnten bei der Lippe-Sommer-Serie in Blomberg- Donop, in Wöbbel und beim Lauf rund um den Schieder-See bestritten werden. Dabei belegten von den 9 gemeldeten Läufern des TSV Silke Bünte im Gesamtergebnis ( 3 x 8000 mtr) den 3. Platz bei den Walkern mit 2:50:27,87. Sigrid Dreier-Richwin errang mit einer Gesamtzeit von 2:53:26,30 den 5. Platz (3. bei den Frauen) und Wolfgang Fischer kam mit 3:00:25,98 auf den 7. Gesamtplatz, Platz 3 bei den Männern. Wolfgang Fischer Der Rotenberglauf 2 x GOLD und 1 x SILBER für den TSV Die Sportlerinnen und Sportler des TSV waren in diesem Jahr beim Rotenberglauf des TURA Heiden sehr erfolgreich! Bei den Frauen belegte Silke Bünte den 1. Platz (0:50:57) und Sigrid Dreier-Richwin den 2. Platz auf der m langen Strecke. Martin Schüddekopf holte Gold bei den Männern in 0:49:25. Darüber hinaus erfolgreich dabei waren auf der sehr anspruchsvollen Strecke über den Rotenberg: Wolfgang Fischer (4), Detlef Schinkel (5),Gabi Preukschat (7), Nicole Dahmer (8), Claudia Kanne (12), Heike Machon (13), Maike Stölting (14), Karin Eickmeier (15), Inge Schilling (16),Gabriele Schinkel (17), Marlis Eickmeier (18), Iris Kruel (19). Allen Siegern herzlichen Glückwunsch! Der Cheruskerwalk ist ein niveauvoller Wettbewerb für JEDERMANN und JEDEFRAU. Auch in diesem Jahr begaben sich zahlreiche Sportler aus unseren Verein auf die verschiedenen Strecken. Man konnte wählen zwischen und 21 KM. Start und Ziel war Holzhausen-Externsteine. Das Treppchen durfte aus unseren Reihen Martin Schüddekopf besteigen; er belegte den 3. Platz. Ein Lob auch an die ausrichtenden Vereine TUS Deutsche Eiche Holzhausen und TUS Falke Berlebeck, die für gute Organisation und einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgten. Die Teilnehmer aus unseren Verein freuten sich über den weltbesten Fanclub, der im Ziel auf sie wartete! Marlis Eickmeier 19 SCHELPMEIER GmbH & Co. KG SCHLOSSEREI SCHMIEDE FAHRZEUGBAU HEIZUNG - SANITÄR PHOTOVOLTAIK SOLARANLAGEN Am Plaß Detmold-Bentrup Tel / Fax / Tischtennisabteilung des TSV Bentrup-Lossbruch: Die neue Meisterscha
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks