Turnen. Gerätturnen/Rhönradturnen. Rhönradturnen. Rhönradturnen. A. Allgemeines. Gebrüder Grimm Turnhalle Josef Kaiser Straße Lingen

Please download to get full document.

View again

of 5
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
Turnen Gerätturnen/Rhönradturnen A. Allgemeines A. Allgemeines Gesamtleitung Bundesfachwart Helmut Diener Waldstraße Oerlenbach- Ebenhausen Tel Fax:
Turnen Gerätturnen/Rhönradturnen A. Allgemeines A. Allgemeines Gesamtleitung Bundesfachwart Helmut Diener Waldstraße Oerlenbach- Ebenhausen Tel Fax: Rhönradturnen Rhönradturnen Gebrüder Grimm Turnhalle Josef Kaiser Straße Lingen (neuer Ort! geändert am ) Gerätturnen: Sporthalle Kardinal von Galen-Schule Wichernstraße Meppen Erlebnisturnen entfällt leider aufgrund von Bedarf vor Ort und Kapazitäten. Meisterschaftswettkämpfe: WK 1m B19+ Jahrgang 1999 und älter Dreikampf WK 1w B19+ Jahrgang 1999 und älter Dreikampf WK 2m B17/18 Jahrgang 2001/2000 Dreikampf WK 2w B17/18 Jahrgang 2001/2000 Dreikampf WK 3m B15/16 Jahrgang 2003/2002 Dreikampf WK 3w B15/16 Jahrgang 2003/2002 Dreikampf WK 4m B13/14 Jahrgang 2005/2004 Dreikampf WK 4w B13/14 Jahrgang 2005/2004 Dreikampf WK 5m B12 Jahrgang 2006 Dreikampf WK 5w B12 Jahrgang 2006 Dreikampf 45 Turnfestwettkämpfe WK 6m AK 10/11/12 Jahrgang 2006/2007/2006 Kür Gerade WK 6w AK 10/11/12 Jahrgang 2006/2007/2006 Kür Gerade WK7m AK 13/14 Jahrgang 2005/2004 Kür Gerade WK7w AK 13/14 Jahrgang 2005/2004 Kür Gerade WK8m AK 15/16 Jahrgang 2001/2002 Kür Gerade WK8w AK 15/16 Jahrgang 2001/2002 Kür Gerade WK 9m AK 17/18 Jahrgang 2001/2000 Kür Gerade WK 9w AK 17/18 Jahrgang 2001/2000 Kür Gerade WK10m AK 19 Jahrgang 1999 und älter Kür Gerade Gerätturnen männlich Meisterschaftswettkämpfe KM Programm ( Code de pointage ) WK 101 Turner Kür 6-Kampf Jg u. älter C.d.P. WK 102 Jugend A Kür 6-Kampf C.d.P. LK 1 Jg WK 103 Jugend B Kür 6-Kampf C.d.P. LK 1 Jg WK 104 Jugend C Kür 6-Kampf C.d.P. LK 2/1 Jg WK 105 Jugend D Kür 6-Kampf C.d.P. LK 2/2 Jg Jüngere Turner dürfen in einer höheren Klasse starten. 46 Meisterschaftswettkämpfe K 106 Turner Wahl-Pflicht 6 Kampf P 5 P 9 Jg u. älter WK 107 Jugend Wahl-Pflicht 6 Kampf P 5 P 9 Jg WK 108 Schüler A Wahl-Pflicht 6 Kampf P 4 P 9 Jg WK 109 Schüler B Wahl-Pflicht 6 Kampf P 4 P 9 Jg WK 110 Schüler C Wahl-Pflicht 6 Kampf P 3 P 9 Jg WK 111 Schüler D Wahl-Pflicht 6 Kampf P 3 P 9 Jg u. jünger Mannschaftswettkämpfe P Programm WK 120 Turner Wahl-Pflicht 6 Kampf P 5 P 9 aus WK 106 Jg u. älter WK 121 Jugend Wahl-Pflicht 6 Kampf P 5 P 9 aus WK 107 Jg WK 122 Schüler A Wahl-Pflicht 6 Kampf P 4 P 9 aus WK 108 Jg WK 123 Schüler B Wahl-Pflicht 6 Kampf P 4 P 9 aus WK 109 Jg WK 125 Schüler D Wahl-Pflicht 6 Kampf P 3 P 9 aus WK 111 Jg u. jünger Die Sprunghöhen sind wie folgt festgelegt: Kür, LK 1 LK 2/1 Sprungtisch 1,25 m LK 2/2 Sprungtisch 1,25 m od. 1,10 m P 4 Sprunggrätsche, Turnbock 1,10 m - 1,20 m WK 106 / 107 Sprungtisch 1,10 m - 1,20 m P 5 Sprunghocke P 6 Sprunghocke Sprungtisch 1,25 m - 1,35 m P 7 Handstütz-Überschlag Sprungtisch 1,25 m - 1,35 m P 8 Handstütz-Überschlag mit ½ LAD i.d. 2.Flugphase, In allen Pflichtübungen haben die Turner zwei Sprünge, in den Kür und LK-Übungen nur einen. ANFORDERUNGEN in den einzelnen WETTKÄMPFEN Die Wettkämpfe werden nach dem gültigen FIG- Reglement und den Nationalen Wettkampf und Wertungsbestimmungen durchgeführt. Anforderungen gemäß Code de pointage neueste Ausgabe sowie die vom Deutschen Turnerbund Gerätturnen männlich, Pflicht: P1-P10 und Kür modifiziert LK gültig für das Jahr Änderungen. Siehe auch Achtung Sollten in einer Wettkampfklasse weniger als drei Turner am Start sein, so werden diese Turner nach Absprache mit den Trainern entweder in eine andere WK Klasse umgemeldet oder es werden je nach Möglichkeit einzelne WK Klassen und Jahrgänge zusammengefasst. MANNSCHAFTSWETTKÄMPFE Die Mannschaft ist vor Beginn des jeweiligen Wettkampfes bei der Wettkampfleitung zu melden. Bei Nichtmeldung der Mannschaft wird keine Mannschaftswertung durchgeführt. Auswertung: Eine Mannschaftsauswertung wird nur durchgeführt, wenn wenigstens zwei Mannschaften in einem Wettkampf antreten. Wettkampfüberschreitende Wertungen und Meisterschaften sind nicht möglich. Mannschaftsstärke: Eine Mannschaft besteht aus 6 Turnern von denen die 3 höchsten Wertungen pro Gerät das Mannschaftsergebnis bilden. QUALIFIKATION: Die Wettkämpfe 101, 102 und 103 sind auch Qualifikationswettkämpfe für die Internationalen Verbändekämpfe. Gerätturnen weiblich Meisterschaftswettkämpfe weibl. Kür WK 201 Turnerinnen Kür 4-Kampf C.d.P. Jg u. älter WK 202 Juniorinnen A Kür 4-Kampf Cd.P. Jg WK 202: erleichterter Abgang B = 030; C = 0,50 P. Meisterschaftswettkämpfe weibl. Kür modifiziert WK 203 Juniorinnen B Kür modifiziert LK 1 Jg WK 204 Turnerinnen Kür modifiziert LK 2 Jg WK 205 Turnerinnen Kür modifiziert LK 2 Jg WK 206 Schülerinnen Kür modifiziert LK 2 Jg Meisterschaftswettkämpfe weibl. P - Programm WK 207 Turnerinnen Wahl-Pflicht 4-Kampf P5 P9 1) Jg u. älter WK 208 Turnerinnen Wahl-Pflicht 4-Kampf P5 P9 1) Jg WK 209 Jugend Wahl-Pflicht 4-Kampf P5 P9 1) Jg WK 210 Schülerinnen Wahl-Pflicht 4-Kampf P5 P9 1) Jg WK 211 Schülerinnen Wahl-Pflicht 4-Kampf P4 - P8 1) Jg WK 212 Schülerinnen Wahl-Pflicht 4-Kampf P4 - P8 1) Jg WK 213 Schülerinnen Wahl-Pflicht 4-Kampf P4 - P8 1) Jg u. jünger 1) Achtung! Da wir nur einen Stufenbarren aufbauen können, wird bis einschließlich P5 am Reck geturnt. Je nach Anzahl der Meldungen können gegebenenfalls auch nur ein Wahl-Pflicht 3 Kampf ohne Reck/Stufenbarren geturnt werden. Eine Entscheidung erfolgt nach Meldeschluss. Weitere Änderungen vorbehalten. 47 Anforderungen in den einzelnen Wettkämpfen: WK 201 und 202: Anforderung gemäß Code de Pointage; WK 202 erleichterter Abgang WK 203 bis 213 : Die Wettkämpfe werden nach gültigen FIG-Reglement und den nationalen DTB Wettkampf- und Wertungsbestimmungen von 2017 (inkl. evtl. veröffentlichten Änderungen) durchgeführt. Es giblt die der DTB Broschüre weiblich, Auflage 2015 inklusive aller Änderungen und Ergänzungen. Sollten in einer Wettkampfklasse weniger als 3 Turnerinnen am Start sein, so werden diese Turnerinnen - nach Absprache mit den Trainern - entweder in eine andere WK Klasse umgemeldet oder es werden nach Möglichkeit einzelne WK Klassen und Jahrgänge zusammengefasst. Pferdsprung: Für alle Wettkämpfe gilt für den Sprung folgendes: - wahlweise Pferd oder Tisch - ab 12 Jahre muss Tisch oder Pferd gesprungen werden. - P 5 ab 12 Jahre (bzw. WK ) Geräthöhe 1.10 m Tisch od. Pferd; Sprunghocke - P 6 Gerätehöhe 1.10 m Tisch od. Pferd - P 7 Gerätehöhe 1.20 m Tisch od. Pferd - P 8 Gerätehöhe 1.20 m Tisch od. Pferd - P 9 Gerätehöhe 1.20 m Tisch od. Pferd KM 2 Gerätehöhe 1.25 m KM 3 Gerätehöhe 1.10 m/1.25 m wahlweise KM 4 Gerätehöhe 1.10 m/1.25 m wahlweise Erläuterungen: Pflichtwahlsprung L8 / L8A männlich / weiblich Auswahl der Sprünge (S = Schwierigkeitswert): Durchhocken (S=0,5); Streckspung vorwärts (S=0,5) oder Strecksprung rückwärts (S=0,5); Grätschsitzüberschlag (S=1,0); Salto gehockt vorwärts (S=2,0) oder Salto gehockt rückwärts Schwebebalken - Gerätehöhe: P4 P6 1,00m ab Boden gemessen (ist bei 20cm Matten 0,80m ab Mattenoberkannte) Ab P7 1,25m ab Boden gemessen (ist bei 20cm Matten 1,05m ab Mattenoberkante) Kür und KM 1,25m KM4 - Langbank breit Musik: Jede Turnerin hat eine eigene, beschriftete CD (Name und Verein) mit ihrer Kürmusik, die auf Track 1 abzuspielen ist, mitzubringen. QUALIFIKATION: Die Wettkämpfe 201 und 202 sind auch Qualifikationswettkämpfe für die Internationalen Verbändekämpfe. Kriterien zur Qualifikation: Teilnahme an den Bundesmeisterschaften/Bundessportfest Ereichen einer Mindestpunktzahl von 40 Punkten. Sollte aus folgenden Gründen eine Teilnahme nicht möglich sein: Krankheit (Ärztliches Attest) Keine Freigabe von der Schule bzw. Arbeitsstelle oder vom Trainer für den Wettkampf, kann der Nachweis zur Qualifikation auch durch entsprechende Siegerliste/n ab Regionalliga aufwärts erbracht werden (letztendliche Entscheidung an einer Teilnahme an den Verbändekämpfen trifft der Trainerrat. 48 Mannschafts Meisterschaftswettkämpfe Gerätturnen weibl. WK 214 Turnerinnen Kür 4-Kampf Jg u. älter aus WK 201 WK 215 Juniorinnen A/B Kür 4-Kampf Jg aus WK 202/203 WK 216 Turnerinnen Kür modifiziert LK 2 Jg aus WK 204 WK 217 Turnerinnen Kür modifiziert LK 2 Jg aus WK 205 WK 218 Schülerinnen Kür modifiziert LK 2 Jg aus WK 206 WK 219 Turnerinnen Wahl-Pflicht 4-Kampf P5-9 Jg u. älter aus WK 207 WK 220 Turnerinnen Wahl-Pflicht 4-Kampf P5-9 Jg aus WK 208 WK 221 Jugend Wahl-Pflicht 4-Kampf P5-9 Jg aus WK 209 WK 222 Schülerinnen Wahl-Pflicht 4-Kampf P5-9 Jg aus WK 210 WK 223 Schülerinnen Wahl-Pflicht 4-Kampf P5-9 Jg aus WK 211 WK 224 Schülerinnen Wahl-Pflicht 4-Kampf P4-8 Jg aus WK 212 WK 225 Schülerinnen Wahl-Pflicht 4-Kampf P4-8 Jg aus WK 212 Mannschaftswettkämpfe Eine Mannschaftswertung wird nur durchgeführt, wenn wenigstens zwei Mannschaften in einem Wettkampf antreten. Wettkampfüberschreitende Wertungen und Meisterschaften sind nicht möglich. Eine Mannschaft besteht aus maximal 6 Turnerinnen. Die 3 höchsten Wertungen pro Gerät bilden das Mannschaftsergebnis. Die Mannschaft ist vor Beginn des jeweiligen Wettkampfes beim Einturnen auf einem besonderen Formblatt zu benennen, das bei der Wettkampfleitung erhältlich ist. ALLGEMEINE HINWEISE STARTBERECHTIGUNG: Teilnahmeberechtigt sind nur Mitglieder von DJK Vereinen. GastturnerInnen sind nur nach Genehmigung durch den Verbandsfachwart außer Konkurrenz zugelassen. Es besteht keine Doppelstartmöglichkeit d.h. es kann nur an einem Einzel-Meisterschaftswettkampf (Mehrkampf Kür oder Kür modifieziert oder im P-Programm) teilgenommen werden. ZIELSETZUNG: Die Ergebnisse des Bundessportfestes bzw. DJK Bundesmeisterschaften im Turnen sind Voraussetzung für die Berufung in die DJK Bundeskader A (Aktive), B (Jugend) und C (Schüler) weiblich und männlich. Die beiden Bundesverbandsmannschaften (weibl./ männl.) werden von den A- Kadermitgliedern gebildet. AUSZEICHNUNGEN: Der DJK Sportverband ehrt die Platzierten mit einer Medaille und jede TeilnehmerIn mit einer Erinnerungsurkunde. KAMPFRICHTER/ -IN: J E D E R Verein ist ab 2 TeilnehmerInnen verpflichtet, einen möglichst geprüfte(n) KAMPFRICHTER (-IN) zu stellen, der für die Dauer der GESAMTEN Veranstaltung zur Verfügung stehen muß. Ab 5 TeilnehmerInnen sind 2 KampfrichterInnen zu stellen! Wenn ein Verein nicht die geforderte Anzahl an Kampfrichtern oder Kampfrichterinnen stellt, muß er ein Aufwandsentgelt pro fehlender KampfrichterIn zur Finanzierung einer ErsatzkampfrichterIn des DTB in Höhe von 150,- EUR entrichten. Eine Zulassung zur Teilnahme an den Wettkämpfen erfolgt erst nach Meldung der geforderten KampfrichterInnen. Die Vereinskampfrichter sind auf einem gesonderten MELDEFORMULAR an die Verantwortlichen für das Kampfrichterwesen im DJK Sportverband zuschicken. KAMPFRICHTER/ -IN: J E D E R Verein ist ab 2 TeilnehmerInnen verpflichtet, einen möglichst geprüfte(n) KAMPFRICHTER (-IN) zu stellen, der für die Dauer der GESAMTEN Veranstaltung zur Verfügung stehen muß. Ab 6 TeilnehmerInnen sind 2 KampfrichterInnen zu stellen! Wenn ein Verein nicht die geforderte Anzahl an Kampfrichtern oder Kampfrichterinnen stellt, muß er ein Aufwandsentgelt pro fehlender KampfrichterIn zur Finanzierung einer ErsatzkampfrichterIn des DTB in Höhe von 150,- EUR entrichten. Eine Zulassung zur Teilnahme an den Wettkämpfen erfolgt erst nach Meldung der geforderten KampfrichterInnen. Die Vereinskampfrichter sind auf einem gesonderten MELDEFORMULAR an die Verantwortlichen für das Kampfrichterwesen im DJK Sportverband zuschicken. HINWEIS ZUM ZEITPLAN UND MIT RIEGENEINTEILUNG Der genauere Zeitplan mit Riegeneinteilung kann erst nach Vorliegen der Meldungen erstellt und zugeschickt werden. Aktuelle Informationen unter KAMPFRICHTERINNEN sind zu melden an: Susanne Kestler Leo-Weismantel-Straße Würzburg Tel KAMPFRICHTER sind zu melden an: Thomas Gölz Hauptstraße Bensheim Beide bilden die Kampfrichterkommission und sind für den Einsatz der KampfrichterInnen beim Bundessportfest bzw. den Bundesmeisterschaften verantwortlich. SCHIEDSGERICHT: Besteht aus den Mitgliedern des TRAINERRATES (Bernd Stoffel, Wolfgang Stöhr, Kathrin Förster, Ludwig Bayer) und der KAMPF- RICHTERKOMMISSION (Susanne Kestler, Würzburg; Thomas Gölz, Bensheim) sowie Bundesfachwart Helmut Diener, Würzburg KLEIDUNG: Es gelten die üblichen Wettkampfvorschriften des Code de pointage. Betreuer und Trainer dürfen nur in Sportkleidung den Wettkampfbereich betreten. WETTKAMPF-MELDUNGEN: Auf beigefügtem MELDEBOGEN unter Angabe der Wettkampfnummer, Name, Jahrgang etc. an Bundesfachwart Helmut Diener Waldstraße Oerlenbach-Ebenhausen Tel Fax: GERÄTTURNEN Samstag, Uhr Einturnen und Kampfrichterbesprechung RHÖNRADTURNEN Uhr Einturnen Uhr Einturnen und Kampfrichterbesprechung Meisterschaftswettkämpfe Geräturnen weiblich Uhr Siegerehrung Sonntag, Uhr Einturnen und Kampfrichterbesprechung Uhr Einturnen und Kampfrichterbesprechung Uhr Umbau der Halle für Gerätturnen männlich danach ggf. Beginn der Meisterschaftswettkämpfe männlich Uhr Turnkonferenz Montag, Uhr ggf. Einturnen Meisterschaftswettkämpfe Gerätturnen männlich (je nach Meldungen ist der Montag kein Wettkampftag mehr) Uhr Wettkampfbeginn Meisterschaftswettkämpfe WK 1-6 weibl.+männl Uhr Siegerehrung Sporthalle Änderungen vorbehalten!
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks