Verfahren und Anlage zur Gewinnung von sortenreinen Kunststoffen und Herstellung von Masterbatches aus Verbundmaterial. Memmingen, Oktober PDF

Please download to get full document.

View again

of 26
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Categories
Published
Verfahren und Anlage zur Gewinnung von sortenreinen Kunststoffen und Herstellung von Masterbatches aus Verbundmaterial Memmingen, Oktober 2015 Agenda Einleitung Die Geschäftsfelder der Firma Neidhardt
Verfahren und Anlage zur Gewinnung von sortenreinen Kunststoffen und Herstellung von Masterbatches aus Verbundmaterial Memmingen, Oktober 2015 Agenda Einleitung Die Geschäftsfelder der Firma Neidhardt GmbH Herkömmliche Geschäftsfelder Beispiel: Mechanische Blistertrennung Laborversuche zur Reinigung von Alu aus Verbund Innovative Geschäftsfelder Das proprietäre Trennverfahren für Verbundkunststoffe Industrieanlage für Trennung von PA/PE Verbundfolie Ergebnis Zusammenfassung Ausblick 2 Fakten der Firma Neidhardt GmbH Die Firma 1991 Firmengründung als Abfallentsorger 2001 Umstrukturierung zum Kunststoffverwerter Mitarbeiter 62 Umsatz: ca. 10 Mio. / Jahr Produktion Regranulat Tonnen/Jahr Produktion PVC Mahlgut: 670 Tonnen/Jahr Kapazität: Tonnen/Jahr Produktion Alu Feinmahlgut: 330 Tonnen/Jahr Kapazität: Tonnen/Jahr Geschäftsführer: Wolfgang Zacherle 3 Agenda 1 Einleitung Firma Neidhardt GmbH Herkömmliche Geschäftsfelder Beispiel: Mechanische Blistertrennung Laborversuche zur Reinigung von Alu aus Verbund 3 4 Innovative Geschäftsfelder Das proprietäre Trennverfahren für Verbundkunststoffe Industrieanlage für Trennung von PA/PE Verbundfolie Ergebnis Zusammenfassung Ausblick 4 Verfahren zur mechanischen Trennung von Blister 5 Eingangsmaterial und Vorbereitung PVC-Alu Blister PVC-Alu Mix zerkleinert 6 PVC Feinmahlgut getrennt 7 Alu E Feinmahlgut nach Trennung 92% Reinheitsgrad 8 Agenda 1 2 Einleitung Die Geschäftsfelder der Firma Neidhardt GmbH Herkömmliche Geschäftsfelder Beispiel: Mechanische Blistertrennung Laborversuche zur Reinigung von Alu aus Verbund Innovative Geschäftsfelder Das proprietäre Trennverfahren für Verbundkunststoffe Industrieanlage für Trennung von PA/PE Verbundfolie 4 Ergebnis Zusammenfassung Ausblick 9 Raffinierung von Alu E aus Blister nach 1-facher Raffinierung 97% Reinheitsgrad nach 2-facher Raffinierung 99% Reinheitsgrad 10 Laborergebnisse 11 Physikalisch-Chemisches Aufbereiten von Verbundkunststoffen Das proprietäre Verfahren ermöglicht das selektive Herauslösen eines Zielpolymers aus einem kunststoffhaltigen Verbundmaterial wie PVC/Alu, PA/PE, Das Zielpolymer kann in der gelösten Phase einfach additiviert werden z.b. mit Carbon Black Die wiedergewonnen Primärkunststoffe wie PA oder PE haben Eigenschaften und Reinheit nahe der Neuware. XX Verbundstoff XX + Zielpolymer Trennanlage Zielpolymer / Lösungsmittel additiviertes Zielpolymer + Additiv 12 Industrieanlage zur Aufbereitung von PA/PE Verbundfolie PA (Polyamid) Tonnen PA/PE Verbundfolie Tonnen Polyamid Trennanlage PE / Lösungsmittel + Carbon Black Tonnen Masterbatch Tonnen Masteratch Aus Tonnen VerbundfolienAbfällen wurden Tonnen hochwertige Rohstoffe gewonnen Ergebnis: Das Verfahren ermöglicht eine Trennung in Primärkunststoffe PA und PE mit Eigenschaften und Reinheit von Neuware durch selektives Lösen von PE. Die PE-Lösung wird anschließend mittels Compoundierung (Carbon Black) zu Masterbatch weiterverarbeitet. 13 Vereinfachte Darstellung Physikalisch-Chemische Separation 14 Industrieanlage: Physikalisch-Chemische Separation und Weiterveredlung von PA/PE Folie 15 Industrieanlage: Physikalisch-Chemische Separation und Weiterveredlung von PA/PE Folie 16 Industrieanlage: Physikalisch-Chemische Separation und Weiterveredlung von PA/PE Folie 17 Physikalisch-Chemische Separation und Weiterveredlung von PA/PE Verbundfolie Input PA/PE Verbundfolienschnipsel 18 Physikalisch-Chemische Separation und Weiterveredlung von PA/PE Verbundfolie PA 6 nach Trennung 19 Physikalisch-Chemische Separation und Weiterveredlung von PA/PE Verbundfolie PA 6 nach Granulierung 20 Physikalisch-Chemische Separation und Weiterveredlung von PA/PE Verbundfolie PE mit Restlösemittel 21 Physikalisch-Chemische Separation und Weiterveredlung von PA/PE Verbundfolie Veredelung Polyethylen zu Masterbatch durch Beimischung 35% Carbon Black aus Pyrolyse 22 Agenda Einleitung Die Geschäftsfelder der Firma Neidhardt GmbH Herkömmliche Geschäftsfelder Beispiel: Mechanische Blistertrennung Laborversuche zur Reinigung von Alu aus Verbund Innovative Geschäftsfelder Das proprietäre Trennverfahren für Verbundkunststoffe Laborversuche zur Trennung von Blister Industrieanlage für Trennung von PA/PE Verbundfolie Ergebnis Zusammenfassung Ausblick 23 Ergebnis Ökologisch Mit der proprietären Industrieanlage ist es erstmals möglich, herkömmliche Verbundfolien aus Polyamid (PA) und Polyethylen (PE) in sortenreine Primärkunststoffe zu trennen und PECompound-Kunststoffe (Masterbatches) herzustellen. Skalierbar Durch den modularen Aufbau der Trenntechnikanlage kann die Technologie schnell und kostengünstig in weiteren Anlagen eingesetzt werden. Zudem ist das Verfahren auf viele weitere Verbundkunststoffkombinationen anwendbar. Innovativ Durch die intelligente Kombination bewährter Technologien wurde ein innovatives Verfahren zur selektiven Extraktion von Polymeren (Kunststoffen) entwickelt, das zum Patent angemeldet wurde. Ziel ist die Umwandlung minderwertiger Verbundkunststoff-Abfälle in hochwertige Primärkunststoffe und CompoundKunststoffprodukte. Ökonomisch Das proprietäre Trennverfahren ermöglicht erstmals die ökonomisch sinnvolle Rückgewinnung von Primärrohstoffen aus Verbundkunststoffen 24 Die Vorteile der proprietären Trennanlage 25 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 26
Similar documents
View more...
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks